Nintendo begründet, wieso man für Voice-Chat auf eine eigene Smart Device-App setzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo begründet, wieso man für Voice-Chat auf eine eigene Smart Device-App setzt

      Zuletzt war Reggie Fils-Aimé, welcher eines der höchsten Ämter bei Nintendo of America innehat, zu Gast bei der 2018 GeekWire Summit in Seattle, wo das Nintendo-Oberhaupt über die Zukunft des Unternehmens sprach. In einem unserer vorherigen Artikel zum Thema, behandelten wir bereits Reggies Aussagen zum Wii U-Misserfolg, jedoch ergaben sich durch Reggies Auftritt bei der Veranstaltung noch jede Menge weitere interessante Schilderungen.

      Ein zentrales Thema während der Fragerunden mit Reggie war Nintendos Smart Device-Geschäft. Dabei gab der Nintendo of America-Präsident zu, dass man nur langsam und beschwerlich in den Mobile-Markt eingestiegen ist, dies allerdings bewusst. Man fokussierte sich darauf, einzigartige Erfahrungen für Smart-Geräte zu entwickeln und verzichtete darauf, seine Videospielklassiker einfach nur auf Mobile-Geräte zu portieren. Spiele, die für Nintendos (Heim-)Konsolen zugeschnitten wurden, ließen sich nur schlecht für Smart-Geräte umwandeln, meint Reggie. Außerdem musste man analysieren, inwiefern man auf der für Nintendo fremden Plattform effizient Einnahmen generieren kann. Das nahm Zeit in Anspruch und resultierte in eine sehr zögernden Haltung hinsichtlich des Mobile-Marktes.

      Schließlich äußerte sich Reggie auch zur Nintendo Switch Online-Applikation, die Nutzern erlaubt, über ihr Smart-Gerät Voice-Chat zu nutzen, während sie etwa Splatoon 2 oder Mario Kart 8 Deluxe spielen. GeekWire verwies zwar auf die Probleme, welche Konsumenten mit dem von Nintendo genutzten Peer-to-Peer-Modell haben – und auf fehlende Spieleserver seitens Nintendo –, Reggie ignorierte diesen Aspekt bei der Beantwortung der Frage jedoch komplett und sprach stattdessen über die Grundlage des Voice-Chats im Zuge des Nintendo Switch Online-Programms. Laut Reggie entschied man sich bewusst dafür, Voice-Chat in dieser Form anzubieten, da die Nintendo Switch vor allem auch ein mobiles Gerät sei, welches man etwa im Park oder während der Busfahrt mit sich führt. Ebenso immer in der Hosentasche ist das eigene Smartphone. Aus diesem Grund schien es für Nintendo wie der ideale Einfall, die beiden Systeme miteinander zu verbinden.

      In dieser Hinsicht spricht Reggie von einem "Yin und Yang" für Konsumenten. Einerseits freuen sich Spieler über Cloud-Speicherung und klassische Spiele, andererseits wünschen sie sich andere Möglichkeiten, Voice-Chat nutzen zu können. Man bleibe seiner Linie aber nichtsdestotrotz treu, weil man Dinge auf eigene Art angehe, erklärt Reggie. Das, was man an (Spiel-)Erfahrungen anbietet, unterscheide sich sehr von dem, was Konkurrenten bieten. Deshalb setzt man auf eigene Wege und Mittel.

      Reggie betont hier, was oftmals als "The Nintendo Difference" ("Der Nintendo-Unterschied") belächelt wird. Denkt ihr, Nintendo tut gut, einen eigenen Weg abseits der Konkurrenz einzuschlagen?

      Quelle: Ars Technica
    • Finde die App ja nicht schlecht. Auch das mit dem Voice Chat. Nur verstehe ich auch nicht warum Splatoon es so umständlich macht. Es ist taktisch ja wichtig mit den Leuten zu reden aber genau da geht's nur mit dem einen Modus.

      War reggie nicht der, der vor Monaten mal sagte "wir arbeiten auch an anderen Chat Lösungen"... ?

      Finde die App muss ausgebaut werden aber sie ist auch nicht schlecht wie viele immer sagen.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Wie ich Regi gelesen habe das er sich wiedermal äußert hab's schon gewusst das nur scheiße aus seinen Mund kommt! Tut mir leid aber ich kann diese Person einfach nicht leiden geschweige den ernst nehmen was er labert, Meistens ignoriere ich seine Kommentare aber dieses Mal nicht...leider

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nintendofan77 ()

    • wenn die App Party Chat game unabhängig bieten würde...
      Oder zumindest jedes Spiel unterstützen würde...

      Das wirkt alles so unfertig!
      Und das nach 1,5 Jahren auf dem Markt...
      Und sie wollen sogar noch Geld dafür ?!

      Die einzig gute und funktionierende Voice Chat Erfahrung ist die in fortnight...
      Ganz ohne Handy...
      Mit fremden...
      & das lustigste daran, das geht auch ohne 20€ abo
    • Das ergibt einfach überhaupt keinen Sinn. Wenn ich unterwegs bin mit meiner Switch bin ich doch meistens nichtmal Online und selbst wenn, egal ob Zuhause oder unterwegs, kann man die App doch dann einfach auf die Switch packen. Unterwegs wär das herumgemache mit zwei Geräten sogar noch umständlicher.
      Aber Reggie kann man da keinen Vorwurf machen, schließlich muss der Arme sich immer was aus der Nase ziehen um diese unsinnigen Entscheidungen aus Kyoto erklären zu können.
      Es ist ja eine Sache experimentierfreudig zu sein und sein eigenes Ding mit der Konsole durchzuziehen, hat ja mit der Switch auch super geklappt, aber das ist einfach pure Sturheit und Ignoranz, total am Kunden vorbei.
      SW-0839-3125-7989
      Rocket League
      Splatoon 2
      Pokemon Tekken DX
    • @Champ Fortnite hat einfach eine so große Spielerzahl, die können anscheinend machen was sie wollen. Und Nintendo kann nichts dagegen machen. Genauso wie Fortnite auch der Grund war für Playstation Cross Play. Sony wurde einfach so zugeflamed :rover: .
      Stell dich niemals zwischen Fortnite und deren Spielerschaft. Egal wie ungern ich dieses Spiel auch mag, es bringt für den gesamten Spielemarkt einen riesigen Vorteil.
    • Moment mal! Die Spiele bauen eine P2P-Verbindung auf und Nintendo hat gar keine eigene Server-Infrastruktur fürs Online spielen? Und wofür soll man da dann die 20€ jährlich zahlen? Ach ja, um ne handvoll 30 Jahre alte Spiele zocken zu können, "exklusive" und überteuerte Controller kaufen zu dürfen und ne halbgare Backuplösung für Spielstände in Anspruch nehmen zu können :facepalm:
      Seymour the Hedgehog to the rescue!