Umfrage der Woche: Wünscht ihr euch ein neues Nintendo Switch-Modell?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin mit den aktuellen Modell zufrieden. Mir reicht alle Jahre ein richtiger Generationensprung.
      Neue Freunde sind immer gern gesehen :)

      SW-6071-7844-9901
    • Dagegen zu sein ergibt für mich keinen Sinn!

      Es sei denn die Games würden auf der jetzigen Switch nicht mehr laufen!
      Was aber nicht passieren wird bis zur richtigen next gen.

      Wäre für mich unter Missgunst zu verbuchen,denn die "Alte" Switch wird dadurch nicht schlechter!
      Vill. sogar besser weil Leute denen die Leistung zu gering war überzeugt werden können!

      Mehr Spieler mehr Mitspieler in den Online Lobbys mehr Kunden mehr Veröffentlichungen!

      Je mehr mit einen Product angesprochen werden je besser.

      Wenn der Sprung Größer ist als beim 3DS zum New 3DS wäre ich wohl dabei^^
    • Ich sag mal: Da die Switch bei mir einiges mitmacht, wird sie bestimmt früher oder später ersetzt werden müssen. Und wenn es so weit ist, würde ich sie möglicherweise neu kaufen und eine verbesserte Version wäre dann schon nützlich. Außerdem schätze ich, dass die Lebensspanne der Konsole insgesamt davon profitiert. Nächstes Jahr wirkt auf mich allerdings sehr verfrüht, zumal es ja kaum Probleme mit der aktuellen Hardware gibt. Mal sehen, wie schnell der Akku sich abnutzt, aber bisher kann ich keine Kapazitätsverluste feststellen.
    • Ja, allerdings müsste ich abwägen, ob sich ein erneuter Konsolenkauf lohnen würde

      Also direkt "brauchen" tue ich ein neues Switch Modell sicher nicht, ich bin zufrieden wie sie ist.
      Wenn Nintendo ein neues Modell rausbringen sollte käme es halt drauf an was es bietet, wenn die Änderungen mich überzeugen können würde ich auch ein neues Modell holen.
      Ssssssswitch
    • Ich habe eine andere Meinung, die ich in Form eines Kommentars näher erläutere.

      Für mich kommt es ganz auf den Zeitpunkt und die Neuerungen der Switch an. Aktuell brauche ich kein neues Modell, wenngleich es Sinn macht für Nintendo eine Revision herauszubringen, um selbst beispielsweise Produktionskosten zu sparen. Ich denke mehr als eine Xbox One S oder ein "3DS XL" wird uns hier auch nicht erwarten... Also ein Gerät mit kleinen angenehmen Verbesserungen, ohne die Leistung merklich oder überhaupt anzutasten.

      Für die Zukunft, sagen wir mal 2020, würde ich mir jedoch eine neue Switch mit Leistungssteigerung im Stile von New 3DS, PS4 Pro oder Xbox One X wünschen, denn dann wäre sowohl der Zeitpunkt für mich richtig und man könnte einige Neuerungen in die Switch einfließen lassen. Neben besserer Hardware, würde ich mich über die Unterstützung einer SIM Karte freuen. Mehr Speicher brauche ich jetzt nicht zwingend, da die Switch zum Glück handelsübliche SD Karten unterstützt und die Preise dafür echt in Ordnung sind.
    • So schnell gebe ich nicht nochmal 330 Tacken aus, meine Switch bleibt erstmal, finde das nicht gut, dass so schnell schon etwas nachgeschoben werden könnte und hoffe man schaut als Erstkäufer da nicht so sehr in die Röhre und die Verbesserungen beschränken sich auf Kleinigkeiten wie eine bessere Akkulaufzeit oder ein helleres Display -Dinge die eben für Leute die bisher noch gar keine Switch hatten nett sind und für Erstkäufer nicht ein Schlag ins Gesicht darstellen und nicht unbedingt nochmal Kaufanreiz sind.
      Eine leistungsstärkere Switch, die evtl auch Exklusivtitel bekäme, finde ich zum jetzigen Zeitpunkt sehr verfrüht und unfair gegenüber Erstkäufern.
    • Für mich kein Thema. Für mein Hobby gebe ich gerne 200€ aus. Man kann schließlich die alte Switch locker für 200€ auch verkaufen (oder 150 mindestens).
      Für die neue Switch wünsche ich mir eine Leistungssteigerung für mehr FPS und besser Auflösung bei aktuellen Spielen, sowie für aktuelle Spiele der Third Party Hersteller. Ein besseres Display wäre auch besser.
    • Zitat von Der Monte:

      Der GameBoy und der DS haben ja auch jeweils 16 (Gameboy) und min. 14 Jahre (DS) überlebt.
      Ähm, was? Der original Gameboy hatte einen Zyklus von 1989-1997.
      Dann kam der Gameboy Color mit einem Zyklus von 1997-2002.
      Dann der GBA mit einem sehr kurzen Zyklus bis 2005.
      Der DS hatte einen Zyklus von 2005-2011
      Und der 3DS läuft seit 2011.

      Die längsten Zyklen haben somit der originale Gameboy mit 8 Jahren und der 3DS mit 8 Jahren. Einen 14 oder 16-Jahre Handheld gabs noch nie.
    • Für eine neue Generation in sehr absehbarer Zeit ist es zu früh. Die Basis hat sich das aktuelle Modell oft gerade erst zugelegt. Jetzt/im nächsten Jahr ein leistungsfähigeres Modell zu veröfentlichen würde dem Hardware-Abverkauf nicht helfen. Wenn der Markt noch nicht so satt ist, wird er, spätestens bei Bekanntmachung oft mit dem Kauf warten und somit würden nur wenige Konsolen mehr verkauft werden. Und alle, die quasi gerade erst gekauft haben, würden auch nicht zugreifen.

      Lieber sollen sie sich die Zeit nehmen, die Leistung stark hochschrauben und Fehler aus der aktuellen Generation ausmerzen. Vielleicht auch mal ein wertigeres Touch-Display?
      Wie wäre es mal mit Pro-JoyCons mit anständigen Tasten?

      Darüber hinaus muss Nintendo überlegen, wie man mit einem leistungsfähigeren Modell umgeht. Was passiert mit der alten Generation und den neuen Spielen?
    • @NintendoSwitch
      Sorry, aber das kann ich so nicht stehen lassen.


      Zitat von NintendoSwitch:

      Das einzig Sinnvolle, was Nintendo mit einer Switch 2.0 machen könnte, ist, sie komplett als Heimkonsole zu konzipieren, dafür wesentlich stärker.
      Ist nur eingeschränkt möglich. Die Switch ist eine ARM-Plattform, da kannst du nicht einfach einen Ryzen von der Stange reinklatschen...


      Zitat von NintendoSwitch:

      Ich will nur ungern, so 'n klobiges Teil in der Hand liegend haben, dass schwächer als mein Smartphone is', für welchen ich gleich viel gezahlt hab'. Ekelhaft!
      Welches Smartphone soll das bitte sein? Das einzige Smartphone mit nennenswert besserer Grafikleistung im 300€-Bereich wäre das Pocophone F1 von Xiaomi, aber selbst dessen Kryo-Kerne werden nach einer Weile wegen fehlender Kühlung runtertakten. Die neuen iPhones sind THEORETISCH signifikant stärker, aber du zahlst das Vierfache und auch die können die Leistung schlicht nicht halten, ohne zu schmelzen. :ugly: Nicht einmal Apple steht nunmal über den physikalischen Gesetzen. Deshalb ist die Switch ja auch so ein Block, ziemlich massive Heatpipe plus aktive Kühlung.


      Zitat von NintendoSwitch:

      Finde es köstlich, wie Leute hier 'ne reine Handheldkonsole haben wollen, obwohl dies ja der Fall is'. Da braucht man keine neue Switch entwerfen, sondern einfach die Docking-Station ignorieren und voilà.
      Prinzipiell schon, es gibt nahezu keine Verbesserung, welche die Switch aus Prinzip inkompatibel mit dem Dock machen würde. ABER das Handheld-Erlebnis kann man durchaus noch verbessern. Stärkerer Akku, besserer/energiesparenderer Bildschirm, noch bessere Kühlung, kleinere Lithographie des Prozessors, eventuell eine Modifikation bei der Zusammensetzung der Kerne.

      Zitat von NintendoSwitch:

      Eine neue Switch 2.0 als reine Heimkonsole hätte den grossen Vorteil, dass man mehr Technik in einer grösseren Konsole verbauen kann und es verhältnismäßig sogar billiger wird, da es nun mal mehr kostet, wenn man viel Technik in nur kleinem Raum verbauen musst. Da wäre die neue Switch bei Weitem teurer!
      Siehe Zitat 1. ARM-Prozessoren sind eben NICHT beliebig skalierbar, die wurden speziell für Mobilgeräte entwickelt und werden auch nur für diese hergestellt. Also theoretisch natürlich schon, nur entwickelt kein Mensch einen ARM-Prozessor, der zu viel Energie für jedes Mobilgerät frisst, denn stationär setzt man gleich auf x86. Viel größer werden die ARM-SoCs also nicht, deshalb bringt mehr Platz kaum etwas, man könnte ihn höchstens übertakten weil das Problem mit der Kühlung wegfällt.

      Zusammengefasst, eine "stationäre Switch" wäre kein zusammengeschrumpfter PC wie PS4 und XO sondern eher so etwas wie eine Ouya, ein kleiner (und wegen dem Wegfall von Bildschirm und Akku vermutlich günstigerer) Würfel, der dauerhaft mit Docked-Performance läuft (eventuell ein wenig mehr, falls sie tatsächlich übertakten würden). Das war es dann aber schon. Der Tegra X2, an dem Nvidia schraubt, ist eigentlich für Autos gedacht. Vielleicht arbeiten Nvidia und Nintendo schon an einem einzigartigen SoC für die nächste Switch (X2 basiert oder nicht), aber der wäre dann halt ein Äquivalent zum Snapdragon 8xx und nicht zum AMD Ryzen 5 xxxx.
      Sonic war nie gut. Und **** EA! :ugly:
      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • Ich bin erstmal zufrieden mit der Switch. Wenn ein besseres Modell kommen sollte, dann müsste es sich schon deutlich von der alten abheben um mich zu einem Kauf zu bewegen, zumal meine gerade mal etwas mehr als 1 Jahr alt ist. Werde dann wohl doch lieber auf die nächste Generation warten, außer die zieht sich noch etwas hin. So in 3-4 Jahren wäre eine deutlich bessere Switch denkbar.
      SW-0839-3125-7989
      Rocket League
      Splatoon 2
      Pokemon Tekken DX