Auch die digitale Version von Starlink: Battle for Atlas kostet mehr als übliche Vollpreistitel – Digitale Deluxe Edition erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auch die digitale Version von Starlink: Battle for Atlas kostet mehr als übliche Vollpreistitel – Digitale Deluxe Edition erhältlich

      Neu

      Ihr könnt ab sofort Starlink: Battle for Atlas im Nintendo eShop vorbestellen, die Standardversion ist dabei für einen Preis von 79,99 € erhältlich. Dies deckt sich beispielsweise mit dem Preis des Starter-Pakets auf Amazon, welches für Nintendo Switch zusätzlich zwei Figuren, darunter Fox McCloud, sein Raumschiff Arwing und zwei Waffen umfasst. Fraglich ist, ob auch digital zusätzliche Piloten und Waffen erhältlich sein werden.

      Die digitale Variante unterscheidet sich schon stark von der Handelsversion. So erwarten einen jede Menge Raumschiffe, Piloten und Waffen. Interessanterweise wird Fox McCloud in der Auflistung nicht erwähnt. Wird er zusätzlich erwerbbar oder freischaltbar sein? Wir können es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, zumindest wird dieser weder als DLC noch als kostenloser Zusatz gelistet.

      Folgende Inhalte erwarten euch in der Standard Edition:
      • Spiel: Starlink: Battle for Atlas
      • 4 Raumschiffe: Zenith, Neptune, Pulse, Lance
      • 6 Piloten: Mason, Judge, Chase, Hunter, Levi, Razor
      • 12 Waffen: Flammenwerfer, Frostsperrfeuer, Schredder Mk.2, Levitator, Vulkan, Implodierer, Eisenfaust, Frierstrahl Mk.2, Brecher, Super Gatling, Schockwelle, Gausskanone Mk.2
      • Für Vorbesteller: Pilot Startail
      Alternativ können Digitalkäufer die 99,99 € teure Deluxe Edition kaufen, diese umfasst folgende Zusätze:
      • Spiel: Starlink: Battle for Atlas
      • 5 Raumschiffe: wie Standard Edition, zusätzlich: Nadir
      • 9 Piloten: wie Standard Edition, zusätzlich Shaid, Eli, Kharl
      • 15 Waffen: wie Standard Edition, zusätzlich Annulierer, Hagelsturm, Meteor Mk.2
      • Für Vorbesteller: Pilot Startail
      Die Dateigröße beläuft sich auf etwa 12,7 GB, habt ihr die Handelsversion erworben, wird ein Zusatzdownload von etwa 6 GB erforderlich sein. Ihr könnt die beiden Versionen jederzeit vorbestellen und einen Blick auf das folgende Icon werfen:



      Korrektur – vom 11.10.2018 um 13:10 Uhr

      Ubisoft hat eine FAQ-Seite zu Starlink: Battle for Atlas bereitgestellt. Auf dieser wird bestätigt, dass das Starter Pack im Handel neben Fox McCloud nur Mason Rana als Charakter beinhaltet. Zusätzlich dazu gibt es aber eine Joy-Con-Haltestation und zwei Waffen sowie das Arwing Raumschiff. Zusätzlich wird ein digitales Zenith-Raumschiff beigefügt, ebenso wie der Shredder als digitale Waffe. Somit hat die digitale Variante mehr Inhalte, kostet aber genauso viel und hat keine physischen Extras im Paket enthalten. Anders als oben angegeben, wird die digitale Variante auch Fox McCloud, den Arwing und exklusive Star Fox-Missionen beinhalten. In den USA soll die digitale Version für 59,99 $ erhältlich sein, während die Handelsversion 74,99 $ kostet.

      Möchtet ihr Starlink: Battle for Atlas erwerben oder wartet ihr erstmal die Testberichte ab? Würdet ihr die digitale oder die Handelsversion bevorzugen?

      Quelle: Nintendo eShop, reddit, Ubisoft
    • Neu

      Viel zu teuer, eine total undurchsichtige Sache mit diesem Titel. War ich anfangs noch recht angetan und wollte mir das irgendwie wohl kaufen, schreckt mich dieses Ganze Starter Set, Deluxe, Ultra oder was auch immer Marketing total ab.

      Dazu kommt dieses Video wo jemand den Arwing auf dem Switch Controller aufbaut und dieser parallel im Spiel erscheint. Wow, sowas von unendlich sinnlos. Bin leider aus dem Alter raus. Schön wenn es jemandem noch Spass macht aber meiner Meinung nach sieht das affig aus und ist sinnlos.

      Das Spiel komplett, zu einem Preis wie andere Vollpreistitel auch, ohne diesen Spielzeugmist... dann gerne.
    • Neu

      Zitat von Ilja Rodstein:

      Fraglich ist es, ob auch digital zusätzliche Piloten und Waffen erhältlich sein werden.
      Wieso ist das fraglich, wenn in dem "kleinen" Paket bereits einige der zusätzlichen Waffen und Piloten und in der Deluxe Version dann alle zum Release erhältlichen Piloten, Schiffe und Waffen enthalten sind? Es ist alles da!

      Was die Preisgestaltung angeht hätte man sicherlich für 60€ oder so eine digitale Minimalversion mit einem Piloten, einer Waffe und einem Schiff anbieten können. Allerdings finde ich die beiden Pakete so auch ok, zumal man bei dem 80€ Paket zwar die Toys nicht hat, dafür aber eben direkt einige Zusatz-Inhalte, die der Retailversion fehlen, bzw dort eben in Form von Toys nachgekauft werden müssten. Grob überschlagen würde die Retailversion mit Toys der angebotenen digitalen Standardedition bei etwa 200€, und die der Deluxe Edition bei 300€ liegen. Von daher finde ich die Digitalpreise hier absolut ok und fair.

      Und ich denke man kann evtl zukünftig erscheinende Schiffe, Waffen und Piloten auch digital nachkaufen. Sofern da noch was kommt, was einen Kauf wert ist. Und wenn dies zu dem Preis wäre, mit dem diese Inhalte im Store angegeben sind, wären sie digital auch etwa um die Hälfte günstiger als die Retail Varianten.

      Edit:

      Generell finde ich 100€ als Preis für ein Neues, umfangreiches Spiel, in dem dann auch alle verfügbaren Inhalte (inkl aktuelle DLCs, als die könnte man die Toys ja bezeichnen) enthalten sind, legitim. Spiele, die für 60-70 € über denTisch gehen, und für 20-30 € einen Season Pass anbieten, kaufe ich auch sofort.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Neu

      alle diese toys to live Spiele wurden sehr schnell nach der Veröffentlichung schon verramscht ....

      Ich freu mich das ich in der digitalversion kein Spielzeug brauch ... und warte ab ob ich es nächstes Jahr dann für 30€ bekomm .
      Grade Multi Platform Spiele fallen schnell im Preis.

      Dieses Jahr stehen ohnehin interessantere Spiele in den Startlöchern
    • Neu

      80 bzw. 100€ für eine digitale Version. Sicher Ubisoft. :rover:
      Ist ja nicht so als ob deren Spiele nicht innerhalb kurzester Zeit verramscht werden. Wenn ich jetzt böse wäre, würde ich sagen: zu Recht.
      Switch Freundescode: SW-2937-6131-1128
      Für ein paar Runden in MK8DX, Splatoon 2, Mario Tennis Aces oder DOOM bin ich wieder zu haben wenn Nintendo einen besseren Online Service auf die Beine gestellt hat. :/
    • Neu

      Die Retailversion spricht vermutlich eher die jüngere Zielgruppe an. Leider ist durch das Spielzeug der Preis recht hoch, und die Digitale Version kostet halt das selbe (mit etwas mehr digitalem Inhalt).

      Bei der Digitalen Version inkl. Star Fox für 50€ wäre ich dabei. Beim aktuellen Preis wird es vermutlich leider ein Flop, und dann ist das Genre (Space Shooter) schuld... :ugly:

      Rein optisch und spielerisch gefällt es mir gut. Aber in den nächsten drei, sogar vier Monaten erscheinen (zu) viele gute Spiele :)
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Neu

      Ich warte erstmal die Reviews ab. Laden kann ich das dann immer noch. Größte Frage betrifft die Steuerung bei mir. Handelt es sich um eine Arcadesteuerung (heisst das Fadenkreuz zieht den Flieger mit, hängt also hinten dran) oder steuert sich der Flieger direkt. Ich hoffe, dies kann ein Review aufklären. Ansonsten mal zum Geschäft und fragen ob man probespielen darf. Preislich ist das Spiel mmn sehr teuer - dafür dass nur Ubisoft und nicht Nintendo dransteht! Aber es soll ja auch gute Spiele von Ubisoft geben. Ich habe halt nur noch keines gefunden. Also reviews her und ich schau weiter.
    • Neu

      @Ilja Rodstein
      Der Newstext ist leider nicht korrekt. "Ihr könnt ab sofort Starlink: Battle for Atlas im Nintendo eShop vorbestellen, die Standardversion ist dabei für einen Preis von 79,99 € erhältlich. Dies deckt sich beispielsweise mit dem Preis des Starter-Pakets auf Amazon"

      Bei der Retailversion sind für den gleichen Preis nur zwei Raumschiffe dabei, nämlich der Arwing und digital die Zenith. Dazu zwei Piloten (Fox McCloud, Mason Rana) und drei Waffen (Flammenwerfer und Frostsperrfeuer physisch, dazu digital der Schredder).


      Insofern bekommt man natürlich bei der digital Standardversion schon sehr viel mehr Content.

      Ist trotzdem schwer abzuwiegen, was besser ist. Der Spaß bei Toys to Life Produkten kommt ja durchaus auch vom physischen Einsatz der Figuren etc. Zumindest war es bei Skylanders mit dem Portal noch so. Bei der Switch ohne Portal fand ich es dann nicht mehr so cool. Ist halt doch was anderes, ob man die Figur einfach an den Controller hält oder sie auf ein leuchtendes Portal stellt, was optisch mehr hermacht.
      Suche:
      Y's VIII: Lacrimosa of Dana (Switch)
      LEGO City Undercover (Switch)

      Verkaufe:
      Xenoblade Chronicles X (Wii U) Limited Steelbook Edition

      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Neu

      @YoungSuccubus

      Du findest EUR 100 für ein neues Spiel wo alles dabei ist legitim. Ich war selten über einen Gamer so schockiert. Leute wie du sind dann wohl der Grund warum diese Industrie eine Abzockerindustrie geworden ist. Das ist nicht beleidigend gemeint sondern eine traurige Realität.

      Wenn ich 100 Euro zahlen muss für ein Game und habe dann alles, sorry, dann ist dieses Hobby langsam vorbei.