Auch die digitale Version von Starlink: Battle for Atlas kostet mehr als übliche Vollpreistitel – Digitale Deluxe Edition erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spielepreise bis 200 DM gab es schon zu Nes Zeiten, da ist nichts wirklich besonderes daran.

      Wenn es nach einigen hier gehen würde hätten wir neue Spiele mit aktueller Grafik am liebsten für 25 € und im online service GameCube Spiele for 20 Euro im Jahr. Was träumt ihr eigentlich Nachts?
    • @Shulk meets 9S
      Wenn man es genau nimmt, dann ist das eigentlich gar kein Problem mehr heute. Entweder man kauft zum Release und zahlt eben "Vollpreis" oder man wartet eben bis der Preis auf das Niveau sinkt, das man gerne dafür zahlen würde.

      Insofern ist doch letztlich für jeden eine Preisspanne dabei, wo er dann zuschlagen kann. Kann man eben halt nicht gleich zum Release spielen. Wer aus seiner Sicht "freche" Preise nicht unterstützen will, soll das gerne machen.

      Es gibt da nun mal zwei Seiten. Die, die nicht alles fressen, was Publisher einem vorsetzen (Zusatzdownload, höherer Preis, Superdeluxe Editionen...) und eben jene Spieler, die dem Publisher das Geld gönnen, weil sie den Preis für gerechtfertigt halten und ihnen die Aspekte, die manche negativ finden, nichts ausmachen.

      Leben und leben lassen. :thumbup:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Wenn man nach der Suche im eshop geht, rangiert das Spiel immer noch ziemlich weit unten. Hab den Filter aber bei über 30€ gesetzt. Bei alle Preise müsste man eher die Auflistung umdrehen, um es eher sehen zu können ;)

      Hab nochn Video gefunden, wo es am Start heisst, rechter Stick zum Steuern. Ich hoffe ECHT, dass die damit den Flieger selber meinen und nicht das Fadenkreuz!!!

      Eins noch: Früher haben die Leute nicht jeden Scheibenkleister konsumiert. Ausserdem war der Markt komplett anders. Das ist, zu heute, der große Unterschied. Es gibt nicht nur ein Spiel, es gibt pro Tag sicher 20-30....
    • @YoungSuccubus hat nix mit Geiz zu tun, ich bin seit Jahren wegen Krankheit auf Hartz anweisen, und das reicht kaum zum Leben.
      Alles darf mit Kusshand teurer werden, aber niemand stört sich darum dass die Leute nicht mehr Geld bekommen.
      Dadurch dass die Konsumenten das einfach hinnehmen, ermöglichen die das erst. Wie soll's weitergehen, 200 Euro für ein Playstation8-Spiel, zzgl DLC Kosten, und das ist noch nicht der Preis für Starlink 4... :x
      Aber so am Rande, ich denke, früher war das Programmieren von Spielen viel schwerer und aufwändiger als heute.
    • Spiele sind heute wesentlich teurer in der Produktion als noch von 20 Jahren. Die Teams sind größer, die Technik hinter den Spielen anspruchsvoller und die Werbung ist auch immer sehr teuer. Nicht ohne Grund brauchen die Firmen für hochkaräter manchmal 5 Jahre oder mehr. Dann müssen manche utopisch viele Exemplare verkaufen, damit schwarze Zahlen geschrieben werden. Floppt ein Titel, kann es das Ende für das jeweilige Studio bedeuten.

      Das schlimme und daran sind sicher Investoren und die Chefetagen Schuld, sind die Termine die gesetzt werden. Was soll der Entwickler vorm PC machen wenn er sieht da ist ein Bug, es von oben aber heißt das Spiel muss raus? Dann kommen halt später die Patches. Die ganz oben wollen Zahlen sehen, der Rest ist zweitrangig. Das ist ja nicht nur bei Spielen so. Das ist bei vielen Firmen so die irgendetwas Produzieren.

      Ich würde nicht als Entwickler arbeiten wollen, das wird kein schöner Job sein auf Dauer. In der heißen Phase machen manche Firmen richtig Überstunden, da würde man in Deutschland das Handtuch freiwillig hinwerfen.

      Eigentlich bezahlen wir zu wenig für die wirklich großen Spiele und das werden Publisher schon lange wissen. Das Resultat davon werden Season Pässe, Microtransaktionen und DLCs im allgemeinen sein.

      Gefällt mir ein Spiel, kauf ich es direkt, ganz einfach und Ubilein ist lang nicht so schlimm wie oft getan wird. Die letzten Jahre wandern immer mehr Ubisoft Spiele in meine Sammlung und war bisher mit jedem Spiel zufrieden - begeistert. Die können gern mein Geld haben.

      @Schwinghenlohe

      Du steuerst das komplette Schiff mit dem rechten Stick, während das Fadenkreuz in der Mitte klebt. Das wirkt in Videos befremdlich, da hatte ich bedenken. 10 Min. angespielt und alles war danach wieder okay. Beim selbst spielen wirkt es besser als beim anschauen.

      Ich war auch schon arbeitslos und hatte auch mal Hartz4, weil ich Krank war und selbst während der Umschulung lief ich unter Hartz4. Irgendwie hat es immer geklappt Spiele zu kaufen. Hat man halt mal 2 Wochen von Wasser und Brot und gestopften Kippen gelebt. Es war erstaunlich wie viel man so zwischendurch sparen konnte. Vielleicht hatte ich auch nur Glück. Ich plane seit damals auch jeden Kauf lange im vorraus. Sonst könnt ich mir auch nicht X Collector Edition immer leisten.
      Wenn es gar nicht klappt, ja, dann muss man halt auf gebrauchte Sachen warten, davon geht die Welt ja auch nicht unter.
      FFVII Remake FB Gruppe >Hier <
      Mein Blog: The Red Pad
      Release Liste 2018/19
    • Ich finde es ne Frechheit das ein Vollpreisspiel so dermaßen stark mit Bezahlinhalten vollgestopft wird und eine teurere Delux Version welche vermutlich noch nicht mal alle Inhalte beinhaltet dermaßen überteuert daherkommt.

      Bisher dachte ich immer das Geschäftsmodell von F2P Spielen sei schlimm, aber Übelsoft setzt hier noch eins drauf und verkauft uns das ganze zum Vollpreis und ohne die Möglichkeit die Inhalte auch freizuspielen.

      Nachdem zumindest die Verwendung der StarFox Charaktäre bei mir sowas wie ein dezentes Interesse wecken konnte, lassen solche Dinge wie die Preisgestaltung, starke segmentierung der Spielinhalte und Zusatzdownload trotz passender Größe für eine 16GB Gamecard dieses ganz schnell wieder schwinden.

      Falls es irgendwann mal eine komplette Version mit allen Inhalten geben sollte könnte ich mir das evtl. nochmal überlegen, dann zur Strafe aber nur in einem Sale.
      (P.S.: den Plastikschrott können die gerne behalten)

      Ein weiter Kandidat der sich hier gleich mit angesprochen fühlen kann ist Dragon Ball FighterZ.
    • @Mortuus
      Das mag Fakt sein, aber das ist kein Grund, diesen goldenen Zeiten hinterher zu trauern.
      Suche:
      • Y's VIII: Lacrimosa of Dana (Switch)

      Verkaufe:
      • Project Zero: Maiden of Black Water Limited Edition (Wii U, neu, Kartonhülle weist links an der Kante eine kleine Delle/Abschürfung auf, sonst einwandfrei)


      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Zitat von Hakurymon:

      Aber so am Rande, ich denke, früher war das Programmieren von Spielen viel schwerer und aufwändiger als heute.
      Deswegen bestanden die Entwicklerteams früher aus 2-3, später aus 5-10 und bei heutigen großen Titeln nicht selten aus 100+ Entwicklern?

      Was den Rest angeht: Zwischen "Es ist zu teuer" und " ich kann es mir nicht leisten" besteht ein Unterschied. Auch ich kann mir nicht alles leisten was ich gerne hätte, deswegen sage ich aber nicht das der Preis immer zu hoch und ungerechtfertigt ist. Es würden nicht regelmäßig Entwicklerstudios auch guter Spiele pleite gehen wenn Spiele immer alle zu teuer wären.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Also ich sags eher wie es bei mir ist.
      Ich finde heutige Spielepreise für das was sie bieten eigentlich eher zu günstig.

      Nach kurzer Zeit werden Spiele verrammscht und wenn man mal überlegt, wieviele Leute an solch einem Projekt arbeiten dann ist das absoluter Wahnsinn.

      Schließlich müssen die Entwickler ja auch irgendwie ihre Gehälter bekommen.
      Geld wächst nicht auf Bäumen. Und wenn man dann so ein Spiel kauft dann ist der Preis eigentlich wirklich noch absolut gerechtfertigt.
      Xbox One: Delpadio
      Switch: Delpadio (SW-8262-7591-2232)
    • Ich finde es unglaublich wie viele hier der Meinung sind, dass wir ja noch weit zu wenig zahlen. Ohne euch zu Nahe zu treten:

      Überweist doch einfach den Betrag, der euch gerecht erscheint, an die Studios. Im Verwendungszweck gebt ihr dann am Besten noch zum Besten, dass in Zukunft zwei Season Pässe mit noch mehr Inhalten zum zahlen kommen können. Grüße an die Geier bei Netherrealm gehen raus.

      Im Ernst. Wir zahlen genug! Die Spiele sind teilweise unfertig, müssen spielbar gepatched werden. Dann winken schon ab Release neue Inhalte gegen bares wo ich mich frage hmmm, warum nicht direkt mit rein? Klar. Weil der arme Entwickler so dermaßen gefoltert wird, Bugs nicht ausbessern darf und Spiele cutten muss um die Lemminge der Gamer härter abmelken zu können. Und wenn wir keine Seasonpässe mehr kaufen gehen alle pleite und unser Hobby stirbt? Natürlich.

      Prioritäten sollten die mal setzen. Es muss nicht alles größer und besser werden. Warum sonst machen Indies so viel Spass? Weil es die Idee ist und das Gameplay. Nicht die zweihundert Leute die AC Odyssey aus dem Boden stampfen, von denen 50 Mann am DLC rausschneiden sind. Nicht die Sony tYpische tripple A Spiele mit Highend 4k (hust Checkerboard) Grafik, was am Ende nichts als ein interaktiver Film ist. Würden nicht nur solche Games produziert wäre auch der Druck nicht so arg Ziele zu erreichen.

      Ich schweife ab. Kurzum bin ich der Meinung das, was wir bekommen ist oft den Preis nicht wert. Alles wird teurer, unverschämter usw. Das Gehalt bleibt meist aber sehr stabil.
    • 80€ für ein neues Starfox? Ist es mir ansich mehr als wert. Warte aber erstmal ein paar Tests ab, wie das Spiel letzlich ist. Kann mir auch noch nicht wirklich viel drunter vorstellen. Was ich bis jetzt gesehen habe wirkte wie ein No Mans Sky mit Story und in klein. Und No Mans Sky fand ich ziemlich klasse, damals schon zum Release - jaja, ich war einer der beiden. :D
    • Zitat von Mortuus:

      Ich finde es unglaublich wie viele hier der Meinung sind, dass wir ja noch weit zu wenig zahlen.
      Niemand sagt wir zahlen zu wenig. Einige haben nur ein anderes Verständnis was angemessen ist.

      Das viele Spiele unfertig sind bei Release liegt ja gerade am Kostendruck, weil viele Käufer nicht bereit sind angemessene Preise zu zahlen für qualitativ hochwertige Spiele. Auch das z.B. Switch Spiele eher auf zu kleinen Cartridges rauskommen und große Day1 Patches haben liegt mit daran, das ein Aufpreis bei Retailspielen für größere Karten weniger Käufer bedeutet...
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Ok, nachdem das geklärt ist....Ich denke, bei mir wird es denn die Digital Deluxe. Erstens mal bietet die am meisten Inhalt und zweitens ist sie ideal für die, die kein Toy haben möchten. Und falls der Arwing oder was weiss ich im Spiel einfach urgeil aussieht, dann kann man sich das Toy ja nachkaufen mit der spezifischen Bewaffnung. Füs Regal. Zum Hinstellen, anguggen. Muss man bislang eben nur hoffen, dass der Arwing mal einzeln zum Kaufen ist. Aber bin zuversichtlich. Gibt ja auch schon einige andere Modelle.

      Im Spiel stell ich mir das Wechseln der Bewaffnung, allen voran aber den Piloten recht umständlich vor, wenngleich das Spiel wohl pausiert. Dann eher diese waffe, oder ach ich nehm doch den Piloten, auch blöd, besser wieder das andere setup. ist nichts für mich. im going digital deluxe. und freu mich drauf. danke für die info mit der steuerung, cloudac!

      Nachtrag: größe digital deluxe (fr 12.10.18) 12,6GB mit Vorbesteller-Zusatzpilotin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schwinghenlohe ()

    • Die Modelle und alles werden ja 7 Tage registriert. Also muss man nicht dauernd die Sachen am Pad haben bzw. bereit liegen haben. 7 Tage werden mir schon reichen, hab AC:Odyssey jetzt mit 61 Stunden nach 8 Tagen beendet. Starlink geht ja nicht so lange.

      @Schwinghenlohe

      Ja bitte. Also das Bild bewegt sich in den Fälle mit und nicht das Fadenkreuz. Glaub der linke Stil war für irgendwelche Aktionen, hab das schon fast wieder vergessen.

      Ubile hat meine Großbestellung heute versendet, wird wohl pünktlich ankommen.

      Die Stands für die Flieger wird es übrigens auch geben, aktuell nur im US Store. Hab ich die Tage auf meinem Blog verlinkt. Bin am überlegen ob ich zu den Sachen auch nen Unboxing machen soll^^. Es ist nur immer so komisch mit sich selbst laut zu reden xD.
      FFVII Remake FB Gruppe >Hier <
      Mein Blog: The Red Pad
      Release Liste 2018/19
    • Puh, also 80 Euro für ein Spiel, welches dann noch nicht einmal komplett ist? Kommen ja immerhin nochmal für jeden Piloten und jedes Waffenpaket (2 Waffen) nochmal 8, bzw. 12 Euro oben drauf.

      Also entweder man kann das Spiel auch ohne die Zusatzkäufe vernünftig spielen, dann kaufe ich es mir vielleicht, wenn es im Preis gesunken ist. Oder es gibt später mal ein Komplettpaket zu einem vernünftigen Preis. Ansonsten verzichte ich lieber.