Kommentar: Warum Super Mario Party ein kleiner Geniestreich ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommentar: Warum Super Mario Party ein kleiner Geniestreich ist

      In unserem Test sind wir bereits ausführlich auf das Spiel Super Mario Party eingegangen. Dabei ist unser guter Ilja auch auf die Steuerung eingegangen, konnte aber natürlich nicht ausführlich darüber schreiben, wie genial eigentlich die Einbindung der Steuerung ist. Das macht aber nichts, immerhin gibt es noch andere Redakteure, die ausführlich darüber schreiben können. Den Part übernehme heute ich, da ich finde, dass ein ganz wichtiger Aspekt etwas untergeht. Denn Super Mario Party ist näher an einem Gesellschaftsspiel dran, als es jemals möglich schien.

      Hier geht es zum Spezial

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Schönes Spezial, wie immer halt.
      Hab mit meiner Mutter auch schon ne Runde gezockt, obwohl sie davor Zweifel hatte (sie hat es ebenfalls nicht ao mit Technik - je weniger umso besser) und siehe da, bei den Minispielen ging sie ab als hätte sie noch nie was anderes gemacht. :D
      Ich bereue den Kauf überhaupt nicht und freu mich auf weitere Spieleabend. :D
    • Die Tatsache, dass man nach so langer Zeit wieder gewillt ist sich auf die Wurzeln von Mario Party zu konzentrieren sagt eigentlich schon viel über Super Mario Party aus. Auch wenn die Bretter etwas zu klein sind so versprüht das gesamte Spiel mMn den Charme der "klassischen" MP's.

      Hoffe diese Richtung wird in Zukunft wieder beibehalten.
    • Finde das Spiel selber auch sehr gut aber kann bei einigen Sachen nicht zu stimmen. Joycon nur mit einer Hand fest halten? Haben ich und meine Freunde für ein Foto gemacht.


      Aber in einer laufenden 20 runden Schlacht?
      Niemand.
      Niemals auch den Joycon baumeln lassen.
      Jeder hält ihn fest wie man einen Controller fest hält.

      Persönlich hätte ich es auch besser gefunden wenn man auch mit Pro Controller usw hätte spielen könne.
      Ob dritthersteller Produkte nicht funktionieren würden ist mir egal weil ich solche Sachen niemals kaufen würde sondern nur original Produkte.
      Wer da enttäuscht wird ist aus meiner Sicht selber schuld wenn man minderwertige Produkte kauft nur um paar Kröten zu sparen.

      Achja das a klatschen finde ich persönlich absolut unnötig. Bräuchte es nicht.
      Aber wie gesagt es ist ein gutes Mario Party geworden.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DLC-King ()

    • @DLC-King

      Ich habe erwähnt dass es mir darum ging, dass man sie nicht dauerhaft festhalten muss und mit einer Hand kann ich zb Dinge tun wie eine Taste drücken. Während des Würfelns ist es jedenfalls selten notwendig beide Hände zu benutzen und schon gar nicht dauerhaft, wenn die anderen dran sind. Etwas was mit dem pro nicht geht (lässig baumeln lassen schon gar nicht).


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Ich kann dir insgesamt zustimmen das viel richtig gemacht wurde, aber bei einigen Sachen stimme ich dir gar nicht zu, bzw. hast du negative Punkte erst gar nicht angesprochen.

      Das sie einen Joy-Con nutzen finde ich auch super. Wir hatten erst bedenken das es unbequem wird - aber das wurde es nicht. Den Teil stimme ich dir komplett zu. Vorallem das mit zwei Joy-Con-Paaren vier Spieler bedient sind - finde ich klasse.

      Zitat von Dirk Apitz:

      Die Minispiele sind alle so unkompliziert oder aus dem Leben gegriffen (zum Beispiel wenn ihr eine Bratpfanne halten müsst, dann müsst ihr den Joy-Con genau so halten), das wirklich jeder diese Spiele begreift und sofort drin ist. Sämtliche Funktionen der Joy-Con werden dabei genutzt.
      Ja, die Steuerung wird erklärt, aber bei einigen Spielen war trotzdem ein ??? im Kopf. Man gut das man vorher herausfinden kann wie es funktioniert. Wir haben es zu dritt gespielt, alle schon locker 10-15 Jahre Zocker und bei manchen Spielen musste man schon teilweise 2-3-4 mal die Erklärung spielen, bevor man es begriffen hat. Wenn man es dann weiß, dann ist es leicht ja.

      Was mich noch stört ist, das man vieles nicht überspringen kann. Wieso muss ich jedes Mal tausend Texte wegklicken und sehen wie Toadette irgendwo rumfliegt? Ebenso gut könnte ich einfach überspringen drücken und nur kurz sehen wo sie jetzt ist.
      Genauso wie ich gern NPC-Runden skippen würde, das man halt nur die "wichtigen" Sachen sieht. Gerade bei drei Spielern + ein NPC waren die Wartezeiten schon ewig lang. Oder wenn man gerade mal über ein Feld wie dem Itemshop läuft und nix kaufen will, muss man sich das trotzdem anhören - wieso nicht einfach eine Taste halten damit man automatisch weiterläuft? Usw.

      TLDR: Es gibt zu viele Animationen die man nicht überspringen kann.

      Zitat von DLC-King:

      Achja das a klatschen finde ich persönlich absolut unnötig. Bräuchte es nicht.
      Sehe ich genauso, wirkt eher kindlich und ist sicher dafür gedacht.


      Insgesamt sehe ich es trotzdem ähnlich: Für Partyabende oder gemütliche Spieleabend ist es super geeignet. Dafür ist es brauchbar und dafür macht es auch Spaß (bis auf die nervigen Animationen/nicht überspringbaren Sachen). Aber das hält meistens auch nur eine Partie lang - danach brauch man erstmal eine Pause.
    • @Dirk Apitz

      Ich hab mir mein geschriebene nochmal durchgelesen und muss jetzt nochmal sagen nicht dass es falsch rüber kam dass das von dir erwähnte genau so sein kann bei leuten.
      Aber nicht bei "uns" alles "Veteranen" die Mario Party "ernst" betrachten :awesome: . Da wird jeder bis zum Ende beobachtet, in den Dreck gezogen, beleidigt und bekämpft.
      Da würde niemals jemand locker Flo king den controller so halten.


      Dass das sicherlich bei anderen Leute die es nicht so "verbissen" sehen anders ist kann ich mir gut vorstellen und da hast du sicherlich recht guter Dirk.
      Das kann man sicherlich loben genau so wie du es gesagt hast.

      Denke damit hab ich es es nochmal besser klar gestellt wie ich das meinte. :D
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • Ich stimme dir vollkommen zu @Dirk Apitz !

      Du hast genau das niedergeschrieben, was mir und meinen Freunden am Wochenende schon sehr stark aufgefallen ist: Das Spiel ähnelt viel mehr einem echten Brettspiel und gerade die Vielfalt an Steuerungsmöglichkeiten finde ich richtig gut integriert.

      Es macht einfach verdammt viel Spaß. Das habe ich in der Form noch bei keinen anderen Mario Party Spiel erlebt. :kirby_happy:

      Probleme mit den kleinen Joycon hatte ich bisher noch nie. Weder hier, noch in irgendeinen anderen Spiel. Das dürfte aber daran liegen, dass ich gerade einmal 158 cm groß bin und dementsprechend ziemlich kleine Hände habe. :rover:
    • @Zegoh

      Mir ist noch kein minispiel vorgekommen wo ich es so kompliziert fand.

      Deine restlichen Kritikpunkte haben in dem Text nichts verloren und gehören auch nicht zur Diskussion, da ich keinen Test schrieb und ich klar machte, dass ich nur auf ein Element eingehen will.

      @DLC-King

      Also da stimme ich dir zu. Aber ich sehe ein Spiel wie es sein will. Und so spiele ich es dann auch. Also eher nicht so ernst....

      (Sagt der Dirk bestimmt auch im Spiel...ganz bestimmt.... :ugly: )


      :mushroom:
      SW-0260-9796-0419
      Xbox Gamertag: cule0809
      Twitter: @Dirk0809

    • Ich hab es mit meiner Mutter (60+), Geschwistern (<35) und Neffen (<10) gespielt. Der kleiner natürlich begeisternd mit dabei, Geschwister "normal" und die Mutter erstmal sehr skeptisch, da sie keine Erfahrungen mit Controllern hat.

      Am Ende war es sehr gut für alle. Die Karten waren perfekt groß, so daß auch jeder Neuling mal einen Stern ergattern konnte und leicht überblicken konnte. Vorallem die Mutter konnte mit der Vibration und Bewegungssteuerung was anfangen, aber sobald man einen Charakter in einem Spiel bewegen mußte, war es vorbei xD

      Meine Geschwister wollten anfangs MP nicht spielen, da sie die Joy Cons bei MK8 zu hassen gelernt haben. Ja, wie oft hat man geflucht, da man ein Item nicht halten oder aktivieren konnte, das Schlittern abbrach oder aber die Hände total verkrampften - ja, auch bei meiner Schwester von 1,60m... Bei Mario Party war es zum Glück ganz anders, da man sie wirklich kaum benutzt. Man glotzt eher die ganze Zeit auf dem Fernseher nach dem Motto "wann passiert endlich was".

      Unser persönliches Fazit:
      Mutter begeistert vom Paddelspiel, aber "wieso wiederholt sich das?" aka zuwenig Minispiele
      Geschwister mochten das Partnerspiel
      Jüngster das Classic

      MK8 verstaubt trotzdem. Keiner wollte sich die Qual antun nach Mario Party (außer der Jüngste) xD
    • Die Joy-Con Steuerung ist wirklich ein "Geniestreich" bzw. in Teilen sehr bequem.
      Das nervige Abklatschen, das schon beim dritten Mal nicht mehr lustig ist, schüttelt man einfach aus dem Handgelenk, ohne den Arm zu heben und in einigen Minispielen wie Dreirad lässt man den Joy-Con einfach an der Schlaufe baumeln und kreisen, während man in der anderen Hand sein Bier halten kann.

      Mit einem Pro Controller wäre das schlicht nicht möglich.
    • Zitat von Sconnizo:

      So schlimm finde ich es nicht. Ich finde es sogar angenehm jedes Minispiel vorher üben zu können. Oder versteh ich das falsch?

      Nein, das Üben ist bei diesem MarioParty viel besser gelöst als bei allen anderen zuvor.

      Was ich meine ist danach. Bei einigen Minispielen ist ein mit SL/SR skipbarer Vorspann, das ist gut. Bei einigen Spielen gibt es diesen Vorspann nicht.

      Dort ist eine Vollbild Sequenz aus dem Minispiel zu sehen, das man gerade geübt hat. Jeder denkt sofort es geht los und keine Sekunde später kommt erst der richtige Start.

      Bei den alten MarioParty z.B. bei 10 war das bei jedem Spiel der Fall. Üben, Fake Video vom Spiel und dann echt.

      Hier ist es noch ein wenig nerviger, weil es mal skippable ist und mal nicht.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


      http://www.geit.de