Xbox Series X|S-Thread

  • Allein die Absicherung ist es als Spieler wert. Ori, mein Favorit der Generation, wird nicht fortgeführt, weil MS das Studio nicht gekauft hat. Sunset wird nicht fortgeführt, weil das Studio ein anderer gekauft hat.


    TESVI werde ich ganz sicher auf meiner bevorzugten Plattform spielen. Also klarer Benefit, wenn ich die Verluste in Erinnerung habe. Zweiter Benefit: Vermutlich werde ich das Spiel nicht mal kaufen müssen zum legalen Spielen ab Tag 1.

  • Microsoft will diese Generation konkurrenzfähiger sein und nicht erst, wenn Autos schweben können.

    Die Frage ist halt, ob ihnen das erst jetzt eingefallen ist?
    Warum hat man nicht schon die ganze letzte Gen in Studios und Spiele investiert?
    Dass das nicht von heute auf morgen geht ist ja klar.
    Nur sind ja auch die meisten Bethesda-Games noch in weiter Ferne und es ist fraglich, ob die überhaupt eine größere Rolle in der ersten Hälfte der neuen Gen spielen werden.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man auch diese Gen wieder etwas verschläft und was wäre denn der Plan gewesen, wenn der Deal nicht geklappt hätte?


    Aus Spielersicht finde ich das noch immer etwas fragwürdig.
    Aber man wird sehen, was MS daraus macht.
    Bisher für mich halt viele vage Versprechungen, ohne etwas wirklich Handfestem.

    Ich hoffe jedenfalls, dass MS jetzt bald mal die Pläne zur näheren Zukunft (dieses Jahr und Q1/2022) kommuniziert.

  • Loco4 und Orihalo

    Forza Motorsport ist ein spannendes Thema, was ich weiterhin verfolge. Wobei man sagen muss, dass es aktuell nichts wirkliches zu berichten gibt, denn in den Forza Monthly Streams war Turn 10 schon länger nicht mehr. Allein die Job Angebote lassen darauf schließen, dass sie u.a. mit Motion Capture arbeiten wollen. Für die Pit Crew?


    Jedenfalls zu euren Fragen bzw. Beiträgen... Forza Motorsport stellt ein Reboot (heißt FM ist nicht FM8, sondern nur FM) der Franchise mit einem höheren Fokus auf Motorsport da. Daher auch die kleine Logo Änderungen, denn Motorsport ist jetzt größer als "Forza". Unter anderem für den Reboot hat Turn 10 so viel Zeit bekommen und diese nutzen sie nicht nur, um das Spiel zu überarbeiten, sondern auch um neue Mitarbeiter anzuheuern und an den Entwicklertools sowie der Engine zu arbeiten. Beispielsweise würde erwähnt, dass sie nun Autos noch effizienter herstellen können und an der Laser Scanning Technologie gefeilt wurde. Außerdem haben sie RDR2 Entwickler für die Strecken angeheuert und schauen sich auch zumindest mal das überragende 3D Wolkensystem von RDR2 an.


    Was das Spiel betrifft, haben sie sich angeschaut, was nun wichtig bzw. die so genannten "Forza Fundamentals" sind und sind zum Schluss gekommen, dass der nächste Teil das "Build Not bought" Konzept verfolgen soll. Soll wenn's auch vage war, heißen, dass wieder die Community in den Vordergrund rückt. Mich persönlich würde es auch nicht wundern, wenn sie bisschen weg vom Pokemon Konzept von FM/GT gehen. Natürlich wird auch die Physik, KI, etc. komplett überarbeitet. Und ich habe bestimmt Sachen vergessen :D


    Mich persönlich freut am meisten aber der Motorsport Fokus, denn darin war wie Turn 10 erkannt, so manches Spiel ohne Motorsport im Titel besser. Ich bin auch gespannt, ob sie andere Dinge, die sie mal in einem Entwickler Talk sagten, schon in FM umgesetzt werden. Beispielsweise überlegten sie eine dynamische Auflösung zu implementieren, weil es dadurch effizienter wird die Strecken zu optimieren. Schließlich können sie mehr am Limit arbeiten und dann Framerate Einbrüche über eine geringere Auflösung kompensieren.


    Alles in allem bin ich heiß wie Fritzenfett auf den neuen Titel, denn Turn 10 hatte nie mehr als zwei Jahre und trotzdem immer ordentlich abgeliefert. Jetzt mit bald 4 Jahren, hat sich die Engine garantiert heftig weiterentwickelt und das Studio hatte mal Zeit grundlegende Dinge zu verändern bzw. zu verbessern. Ich denke das ist wichtig, denn ein Gebiet in dem sie damals deutlich besser als die Konkurrenz waren, sind sie mittlerweile zurückgefallen. Ich spreche von Livery Editor. Ich kann's nicht abwarten, diesen Titel zu sehen.


    Edit: Ich habe mal paar Links rausgesucht...

    https://www.fullthrottlemedia.…e/forza-track-investments


    Nur sind ja auch die meisten Bethesda-Games noch in weiter Ferne und es ist fraglich, ob die überhaupt eine größere Rolle in der ersten Hälfte der neuen Gen spielen werden.

    Starfield soll laut dem Insider, der die Bilder geleakt hat schon 2021 kommen und es dürfte auch bald mal Zeit für ein Wolfenstein sein. Außerdem kommen ja Deathloop und dieses Spiel vom japanischen Studio. Die letzten beiden hat sich natürlich Sony für mindestens ein Jahr gesichert, aber trotzdem sind es Spiele, die erscheinen.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass man auch diese Gen wieder etwas verschläft und was wäre denn der Plan gewesen, wenn der Deal nicht geklappt hätte?

    Der Plan wäre der gleiche geblieben, denn man investiert ja seit 2017/2018 in neue Studios (TI, WE) und bildet in einigen anderen Studios weitere Teams. Außerdem holt man sich einige Talente aus Top Studios ran und hat dafür auch den Talent Scout von damals SIE geholt. Es ist also nicht wirklich überraschend, dass einige Leute von Santa Monica oder ND nun für Xbox arbeiten.


    Kritik die sich Xbox gefallen lassen muss ist, dass sie für meinen Geschmack selbst mit ca. 2018 zu lange gewartet haben. Aber verschlafen wurde diese Generation meiner Meinung nach nicht. Dies wäre der Fall gewesen, wenn sie erst 2020 angefangen hätten aufzurüsten. Ob nun durch Gründung von Studios/Teams oder eben Kauf solcher.

    3 Mal editiert, zuletzt von era1Ne () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von era1Ne mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Starfield soll laut dem Insider, der die Bilder geleakt hat schon 2021 kommen und es dürfte auch bald mal Zeit für ein Wolfenstein sein.

    Starfield schon dieses Jahr würde ich sehr überraschend finden. Immer hin hat man ausser dem Erstteaser noch nichts zu dem Spiel gesehen.
    Da bin ich echt neugierig.

    Der Plan wäre der gleiche geblieben, denn man investiert ja seit 2017/2018 in neue Studios (TI, WE) und bildet in einigen anderen Studios weitere Teams. Außerdem holt man sich einige Talente aus Top Studios ran und hat dafür auch den Talent Scout von damals SIE geholt. Es ist also nicht wirklich überraschend, dass einige Leute von Santa Monica oder ND nun für Xbox arbeiten.


    Kritik die sich Xbox gefallen lassen muss ist, dass sie für meinen Geschmack selbst mit ca. 2018 zu lange gewartet haben. Aber verschlafen wurde diese Generation meiner Meinung nach nicht. Dies wäre der Fall gewesen, wenn sie erst 2020 angefangen hätten aufzurüsten. Ob nun durch Gründung von Studios/Teams oder eben Kauf solcher.

    Letztlich wird man MS am tatsächlichen Spiele-Output und Benefit als Spieler messen.
    Bin jedenfalls schon neugierig, wann es endlich Neuigkeiten gibt.
    Auch zu Hellblade 2 hat man ja ewig nichts mehr gesehen.

  • Mir erschließt sich aktuell einfach der Benefit für mich als Xbox-Spieler nicht, da mir bisher kein Spiel bekannt ist, dass ich nicht auch ohne den Deal auf der Xbox spielen hätte können.


    Mir fällt eigentlich nur der Gamepass als echtes Argument ein.

    Ich hoffe, dass MS mal seine Strategie klar kommuniziert.

    Es dürfte klar um den Gamepass gehen. Die Marke XBox wird nur gering verbessert durch den Deal, denn die Spiele von Bethesda sind in meinen Augen klassische PC Games. Auf eine Person, die Spiele wie TES oder Fallout auf der PS gespielt hat kenne ich 10, die das am PC gespielt haben. Gerade auch durch die Modding Geschichten wurde das hier arg verbreitet. Auch ich spiele die Spiele PC First und kaufe sie nur gelegentlich zusätzlich auf einer Konsole.


    Für den Gamepass ist es aber ein Update, zumindest was die Attraktivität für PC Spieler angeht. Tendenziell ist der GP für reine PC Spieler bisher ja eher nicht so reizvoll, das könnte sich mit entsprechendem Output an Spielen wie denen von Bethesda ändern.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • Starfield schon dieses Jahr würde ich sehr überraschend finden. Immer hin hat man ausser dem Erstteaser noch nichts zu dem Spiel gesehen.
    Da bin ich echt neugierig

    Ich wäre ehrlich gesagt auch überrascht, aber der Leaker hat mit seinen Bildern ja bewiesen Informationen zu haben und Fallout 4 wurde auch erst richtig ausführlich gezeigt als es Monate vor dem Release war. Todd mag das.

    Letztlich wird man MS am tatsächlichen Spiele-Output und Benefit als Spieler messen

    Absolut und ich gespannt, was uns dieses Jahr noch erwartet. Denn mit Flight Simulator, Psychonaut und Halo Infinite ist das aktuell nicht viel. Gestern hat jedoch Jason Ranold ein unangekündigtes Spiel für 2021 angeteasert, jedoch ist nicht bekannt, ob er ein XGS Titel meinte oder einfach sowas wie Battlefield. Die Frage war nämlich nur, was den sein Spiel in 2021 sei, auf das er sich am meisten freuen würde.

  • Xbox wird in erster Linie auf die eigenen Kunden schauen, nicht auf die Spieler allgemein. Wäre Bethesda bei Sony gelandet, hätte sich die Frage bezüglich der Exklusivität überhaupt nicht gestellt.

  • Wäre Bethesda bei Sony gelandet, hätte sich die Frage bezüglich der Exklusivität überhaupt nicht gestellt.

    Bei Microsoft ist die Möglichkeit offen, ob die Marken im Ökosystem verbleiben oder weiterhin auf jede andere Plattform erscheinen. Das wäre so bei Sony mit Sicherheit nicht, wenn man den Spieß umdrehen würde. Sony hätte sich das vollumfänglich einverleibt.


    Sony hätte eh nicht Zenimax leisten können, bleibt mal realistisch.

    Ging auch nur um einen hypothetischen Vergleich.


    Was auch vollkommen richtig ist, die sind ja unter anderem gerade deshalb so erfolgreich.

    Und wieso krallen sie sich so viele zeitexklusive Deals momentan, anstatt das Geld vernünftig in Studiokäufe reinzustecken? Ist halt das gleiche Bild, was man Microsoft vorwirft, dass sie mit den 7.5 Mrd. keine eigenen Studios gründen und bereits ein existierendes Ökosystem schlucken.

    2 Mal editiert, zuletzt von Orihalo ()

  • Sony hätte eh nicht Zenimax leisten können, bleibt mal realistisch.

    Das finanzielle Risiko wäre größer als bei Microsoft gewesen. Das Geld hätte Sony jedoch gehabt, aber sie geben ihr Geld lieber für zeitexklusive Deals (PS) und in anderen Divisionen aus. Beispielsweise kauft Sony in letzter Zeit einiges im Anime Bereich wie Crunchyroll.

  • Das finanzielle Risiko wäre größer als bei Microsoft gewesen. Das Geld hätte Sony jedoch gehabt, aber sie geben ihr Geld lieber für zeitexklusive Deals (PS) und in anderen Divisionen aus. Beispielsweise kauft Sony in letzter Zeit einiges im Anime Bereich wie Crunchyroll.

    Ich würde sagen, Sony bzw. die Playstation-Sparte gibt ihr Geld grossteils für die eigenen Entwicklerstudios aus. Die ganzen großen AAA-Exclusives kommen ja nicht von ungefähr.

  • Ich würde sagen, Sony bzw. die Playstation-Sparte gibt ihr Geld grossteils für die eigenen Entwicklerstudios aus. Die ganzen großen AAA-Exclusives kommen ja nicht von ungefähr.

    Natürlich geben sie dafür auch viel Geld aus. Zumal es anscheinend 1-2 neue Studios gibt. Ich bezog mich mehr auf Geld für Deals (ob zeitexklusive oder Käufe) und wo sie dieses Geld investieren.

  • Nette Sache:

  • Dann kann man "Playstation console exclusive" Spiele mit PC Release auf der Xbox spielen, dann noch aktuelle Gerüchte mit demon's souls und Bloodborne für pc... Schon nice als Xbox Besitzer. Und dazu braucht es ja nicht mal ne neue Xbox, dafür reicht schon die originale one Konsole.

  • Krass. Das erste mal, dass über Bethesda Exklusivität gesprochen wird. Dann hat XBOX vielleicht wirklich vor, die Spiele ganz oder zum größten Teil von der Playstation zu nehmen. Für Starfield und TES6 sieht es schlecht aus auf der PS.

    🦦zzZZzzZZ

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!