Xbox Series X|S-Thread

  • Die einzigen beiden, die wirklich Impact hätten, was die breite des Portfolios angeht, wären Bandai Namco und Square Enix. Die haben jeweils für sich genommen ein breiteres Portfolio an Spielen als UbiSoft und Activision Blizzard zusammen. Was wenn Sony jetzt gegensteuert und Bandai Namco aufkauft?

    Japanische firmen aufzukaufen ist glaub eh problematischer aufgrund deren gesetze dort.

    Ist vermutlich einfacher sony aufzukaufen, die nun ihren hauptsitz in amerika haben. 😅

  • Man muss aber auch sagen, dass wir von Kartellbildung in der Gameingbranche noch weit entfernt sind. Alleine wenn man sich anguckt, dass Tencent, Sony und Microsoft dann demnächst die drei größten sind. In Sachen Konsolen haben wir dann mit Nintendo und der Alternative PC immer noch viel Auswahl und was Publisher und Entwickler angeht, ist die Konkurrenz noch viel größer.

    Ich spiele z.B. recht viel und habe aktuell keinen einzigen Berührungspunkt mit Tencent oder Sony (die Anführer der Branche), sowas wäre im Film- und Serienbereich nicht denkbar.

    Bevor da ein Kartellamt eingreift, müsste also mMn noch viel passieren.

    🦦zzZZzzZZ

  • Das Kartellamt kann sein Veto einlegen, wenn durch eine Übernahme eine Marktbeherrschende Situation entstehen würde, und das ist beim Kauf von Activision nicht der Fall.


    Sollte Sony versuchen Nintendo zu übernehmen, sähe das vielleicht anders aus, aber selbst dann ist Tencent noch größer.

  • Und wenn man dann noch die Branche als ganzes sieht, inklusive Mobile Gaming, PC Gaming etc., dann wäre eine Übernahme von Nintendo durch Sony oder MS auch ohne Probleme möglich. Von kartellrechtlichen Probleme sind wir noch meilenweit entfernt.

    Einmal editiert, zuletzt von MrWeasel ()

  • Was Umsatz angeht ist ja Microsoft Xbox Abteilung selbst jetzt mit Activision Blizzard immer noch kleiner wie die SIE, weshalb das Gerede von wergen Kartellamt ja noch absurder ist. :D

    Konsolen: Switch; Xbox Series X; PS5 Digital Edition Handheld: New 3DS

    Desktop PC: Gigabyte RTX 2060 Gaming OC Pro; Ryzen 5 [email protected],2GHz; Asus X370-F; 32GB Crucial [email protected]

    Notebook: Lenovo Thinkpad E485; MacBook Pro 14" (2021)

    Fernseher: LG OLED 55C17LB Monitor: LG 27GN850-B

  • In allen Branchen zeichnet es sich ab, dass es nur wenige große Player gibt.


    In Deutschland wird der Lebensmittelhandel von fünf großen Konzernen „kontrolliert“.


    Im Prinzip gibt es in der Konsolenbranche seit vielen Jahren nur drei große Mitspieler, und auf PC nur einen. Und bei den Smartphones verwalten auch nur zwei Konzerne fast den gesamten Markt.



    Früher gab es nicht diese Abhängigkeit. Da waren Hard- und Software getrennt. Bei Heimcomputern musste keine Provision an den Hardwarehersteller bezahlt werden, um ein Spiel dafür entwickeln zu dürfen. Keine Ahnung m wie das beim Atari VCS war, aber Nintendo hat die Entwickler ziemlich stark ausgenommen. Und damit wurden Konsolen zu einem sehr lukrativen Geschäft für die Hersteller. Und Valve hat das Prinzip für den PC kopiert.

  • Was das für die XBOX als System bedeutet ist klar, Microsoft wird über kurz oder lang den GamePass von der Konsole lösen und ähnlich wie Netflix und Co. überall anbieten. Die XBOX geht dann flöten und stattdessen spielste Forza 6 auf dem iPhone 14, dem Pixel 7 oder dem 4k Smart TV über den GamePass. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die Marke XBOX ganz verschwindet und das in Microsoft GamePass umbenannt wird. Die XBOX wird halt nicht mehr nötig sein.

    Die Loslösung sehe ich genauso. Allerdings glaube ich nicht, dass Konsolen die nächsten 5-10J verschwinden, da Sie ein niederschwelliges Angebot sind, die entsprechende HW-Kapazität an den Start zu bekommen. Allerdings werden Sie in dem Maße an Bedeutung verlieren, wie Cloud-Gaming an Bedeutung gewinnt.


    Und genau da ist der Punkt, den viele hier bzgl. Kartellrecht etc. übersehen. Es gibt halt auch noch Apple und Google, die im Spielemarkt in den Top 10 mitmischen. Und je mehr Cloud-Gaming hoffähig wird, umso mehr werden diese Anbieter wichtiger. Weder Sony, noch Nintendo, ganz zu schweigen von EA oder Ubisoft sind in der Lage eine entsprechende Infrastruktur zu managen. Die Macht wird sich also von den Publishern zu den Tech-Firmen verschieben. Und Microsoft ist dann ganz vorne dabei, denn praktisch als einziges Unternehmen haben Sie jetzt die Cloud Infrastruktur UND Hard- & Software UND Content (hier schwächeln Apple & Google noch).


    Nintendo ist (noch) relativ safe, da sie im Videospielebereich die besten und bekanntesten IPs haben. Sony hat da schon ein ganz anderes Problem. Die IPs sind stark, aber nicht so stark und schon gar nicht "unique". Für jedes Horizon Forbidden West oder Unchartered gibt es doch eine ähnliche IP bei Thirds oder MS. Mario und Zelda, Yoshi und Pokemon sind allesamt Ikonen der Videospielindustrie, die praktisch jedes Kind kennt.


    Ubisoft jedenfalls hat den Trend der Zeit erkannt und fängt nicht umsonst an, mit Microsoft bei Abos zu kooperieren. Bin sicher, da kommt demnächst ein AddOn zum GamePass, der ähnlich wie EA Play erlaubt Ubisoft-Spiele zu spielen (Tipp: 4,95€/Monat). EA hat ja praktisch aufgegeben, es selbständig zu schaffen und ist auch bei MS untergeschlüpft, um von deren Infrastruktur- & Marketingkompetenz im Rahmen des Gamepass zu profitieren. Und die XBOX ist im Moment noch ein sehr wichtiger, in Zukunft eben nur noch ein möglicher, Zugang zu diesem Angebot.

  • Genau. Des weiteren hat sich das US-Kartellamt auch nicht bei Disneys Einkäufen eingeschaltet. Die Käufe von Lucasfilm und gerade 20th Century Fox waren halt noch dickere Dinger, als jetzt Activision-Blizzard.

    Naja so ganz stimmt das nicht. Durch das Kartellamt wurde der Kauf von 20th Century Fox erst möglich, weil Disney nicht Netflix aufkaufen durfte dadurch und dann einen eigenen Streamingdienst startete und für ein breiteres Angebot sich eben 20th Century Fox sicherten.

  • Die Xbox Series X ist aktuell bei MediaMarkt verfügbar.


    Vor wenigen Minuten auch bei Saturn. Scheint aber wohl wieder vergriffen zu sein.

    Vielen Dank für die Info.

    Auf Media Markt ist sie noch verfügbar.

    Man musste nur ein Capcha ausfüllen.

    Hab jetzt eine bei Media Markt bestellt und mein Bundle bei Otto, welches bis heute noch nicht zur Lieferung vorbereitet wurde, storniert.

    Bis Dienstag soll sie ankommen.

  • Externer Inhalt twitter.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sehr interessant. Das zu existierenden Verträgen ist wie bei Bethesda mal wieder nur Unternehmensgewäsch, aber der Teil zu CoD klingt für mich so, als würde die Reihe als einzige IP langfristig auf der PS bleiben.

    🦦zzZZzzZZ

  • Das mit COD kann man natürlich an eine Besichtigung knüpfen, auch wenn es der Wunsch ist, das Spiel auf der PS5 fortzuführen.


    Aber die Hürde dafür dürfte sehr niedrig sein, da Xbox sich das Geld dafür nicht entgehen lassen möchte.


    Ich fände es sinnvoll, wenn man COD in einen zwei-jährigen Zyklus überführen würde, um die Qualität zu heben. Von vielen Magazinen wird es inzwischen abgestraft, da es im Vergleich zum Vorgänger keine neuen Akzente setzt, obwohl es im Prinzip ein sehr gutes Spiel ist.


    Eine Trennung von Kampagne und MP wie bei Halo Infinite fände ich ebenfalls gut.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!