Xbox Series X-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Xbox Series X-Thread



      Da schon ein PS5 Thread existiert und wir immer mehr zu den beiden kommenden Konsolen hören, dachte ich mir mal, ein Thread wäre angebracht. Bisher ist zwar nur der Codename der nächsten Xbox offiziell bekannt, dennoch gibt es paar Gerüchte und generelle Entwicklungen. Beispielsweise rüstet Microsoft immer mehr beim Thema First Party auf, indem sie eigene Studios vergrößern (z.b. PG bekam ein zweites Team), gründen (The Initiative) oder kaufen (z.b. Ninja Theory).

      Was sind eure Hoffnungen, Sorgen, Wünsche zur neuesten Microsoft Konsole?

      Links:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von era1Ne ()

    • Es gibt neue Gerüchte zur Scarlett. resetera.com/threads/brad-sams…2-streaming-and-ip.85401/

      Anscheinend denkt MS darüber nach EA zu kaufen. Ich weiß nicht, ob ich das trotz seiner Erfolgsquote für realistisch halte. Für den Europäischen Markt wäre das sicher ein guter Gewinn für MS, weil Xbox hier immer Probleme hatte. FIFA wäre auf dem Kontinent DER Systemseller.
    • Ich glaube aber nicht, dass FIFA in der Form für andere Plattformen abgeschafft wird von MS, weil damit mega viel Geld auch für PS verdient werden kann. Sie würde eher die Käufer durch Zusatzinhalte zur Xbox locken nach dem Motto "Du willst den neuen Modus oder weiterhin dein eigenes Team erstellen, dann bitte, aber nicht auf der PS sonder nur auf der Xbox" oder "du willst FIFA zocken? Bei uns immer im Gamepass für gerade mal 120€ und hast aber noch alle anderen Spiele als Bonus".

      Die viel wichtigere Frage ist aber, ob es überhaupt rechtlich überhaupt geht, FIFA nur noch exklusiv auf einer Plattform zu vermarkten, weil die FIFA einen Vertrag mit EA gemacht hat, der auch bei einer Übernahme noch gilt. Und die FIFA würde den Vertrag dann ggf. einfach nicht mehr verlängern oder erneuern, weil eine Monopolstellung durch FIFA Spiele nicht im Sinne der FIFA ist.

      Und als letztes Argument hab ich noch: Mit so nem Move würde MS ähnlich viel Hass auf sich ziehen wie EA mit den übertriebenen Mikrotransaktionen bei Star Wars Battlefront 2.

      Also EA übernehmen, kann gut sein, aber die werden mit FIFA nicht so viel machen, vermute ich. Allein weil ein Lizenzgeschäft auch eher mittelfristig gedacht ist. Bei solch einer Investition denkt man aber langfristig, also an die ganzen Rechte, Lizenzen, ggf. Patente und eben Studios.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HonLon1 ()

    • Das wäre der Hammer, aber das wird keinen direkten Push für Xbox bringen.

      EA hat sehr gute Marken, aber die sind nur so erfolgreich, weil die Spiele auf allen Plattformen erscheinen. Und bei einer Exklusivität für eine Plattform würde EA sicherlich nicht mehr die Lizenzen für FIFA, Star Wars, etc. bekommen.

      Ich glaube, dass EA im Falle eines Kaufes weiterhin für alle Plattformen entwickeln würde. Der Nutzen für Xbox wäre erstmal nicht sonderlich groß.

      Es wird interessant, wenn die Grenzen der Plattformen fallen, und EA/MS einen eigenen Store auf den anderen Plattformen installieren kann.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Zitat von blither:

      Das wäre der Hammer
      Nein blither, das wäre absolut nicht der Hammer. Microsofts aktuelle Einkaufstour ist zwar teilweise verständlich, wirkt aber wie pay to win im ganz großen Stil. Sie erkaufen sich die Marktmacht. Das ist niemals gut. Wir reden ja hier nicht von zeitexklusiven Deals mit Third-Party-Studios, sondern von der Einverleibung eben dieser Studios, damit sie für andere Plattformen nicht mehr entwickeln können. Für Sony und auch Nintendo ist das eine Katastrophe.
      Microsoft investiert im Moment alles, um seinen Game Pass so attraktiv wie möglich zu machen und da war es nur eine Frage der Zeit, bis sie an die ganz Großen der Industrie herantreten.
      Je mehr Studios MS aufkauft, desto kleiner und unbedeutender wird ihre Konkurrenz. Das zerstört die Balance und läuft zum Nachteil der Konsumenten.
      Wie wurde hier über viele Beiträge hinweg gejammert und gemeckert, weil Sony im Moment Marktführer ist und das ja alles schlecht ist wegen fehlender Konkurrenz usw. Das was MS grad abzieht, ist wesentlich bedenklicher für die gesamte Industrie. Und der größte Witz dabei ist, dass noch nicht ein einziges Spiel dabei herumgekommen ist.
    • Zitat von Reagan:

      sondern von der Einverleibung eben dieser Studios, damit sie für andere Plattformen nicht mehr entwickeln können

      Zitat von Reagan:

      Und der größte Witz dabei ist, dass noch nicht ein einziges Spiel dabei herumgekommen ist.

      wo steht denn, dass die gekauften Studios nicht mehr für andere Plattformen entwickeln dürfen?
      und wo sollen nach so kurzer zeit die spiele herkommen?

      Meine SMM2-Baumeister-ID: JJ8-MTM-RWG
    • @Schnurres Damir hast du recht. Allerdings ist er die Person, die damals die Gerüchte um Cloud, mehrere Konsolen, etc. überhaupt erst in Umlauf gebracht hat.

      Interessant finde ich aber die Aussage von Spencer zur Hardware. Er meint es schon öfters, dass sie sicherstellen wollen, die stärkste Hardware zu haben.

      Ich interpretiere seine Aussage so, dass sie die Konsole mit Verlust verkaufen werden, weil sie die gleiche Hardware auch für andere Zwecke wie Azur nutzen werden. So teilen sich die Kosten auf und so können sie mMn jetzt schon davon reden, dass sie das Ziel haben, die stärkste Hardware zu liefern.

      @HonLon1
      Das könnte natürlich sein, denn Minecraft ist auch nicht exklusiv. Ich denke aber nicht, dass FIFA als Unternehmen ein großes Problem darstellen würde, denn wie Porsche damals mit den exklusiven Autolizenzen für EA, geht es hier überwiegend ums Geld. Da ist nur die Frage, wie viel MS bereit wäre zu zahlen.

      @Reagan
      Dir ist hoffentlich klar, dass Naughty Dog und viele andere Sony Studios auch nur gekauft wurden. Unternehmen machen das, weil es leichter ist als neue Studios zu gründen.

      Außerdem ist deine Sicht der Dinge sehr einseitig. Nichts für Ungut. Denn die Studios wollten übernommen werden und manche wie Obsidian hatten zuletzt mit schlechten Verkaufszahlen zu kämpfen.

      Selbstredend ist es schade, wenn Studios nicht mehr für viele Plattformen entwickeln können. Aber getreu dem Motto "Schlimmer geht immer" könnten diese Studios auch bankrott gehen und dann entwickeln die für niemanden mehr.

      Zumal so eine Übernahme auch Vorteile bringen kann, wie bessere Finanzierung oder eben eine "Entwickler Familie", die sich gegenseitig helfen und so ihre Produkte besser machen. Beispielsweise nutzt Horizon 3 die Wassertechnologie von Sea of Thieves.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von era1Ne ()

    • @era1Ne
      Natürlich ist mir der Unterschied von Käufen vorhandener Studios und der schweren Gründung neuer Studios bekannt. Ich kann mich an eine derartige Einkaufstour von Sony nicht erinnern, habe das aber auch in keinster Weise bestritten. Ich hab auch gar nichts dagegen, wenn Microsoft sich durch Studiokäufe erweitert. Nur wirkt das jetzt auf mich wie das Erkaufen der Marktmacht und eine Übernahme von EA würde da nur zu gut reinpassen. Sie wollen ihren Game Pass pushen und ja, ein Streamingdienst für Videospiele ist mir ein Dorn im Auge, egal von welcher Seite er kommt.
      Aber wir können ja gern nochmal drüber reden, wenn Sony als Reaktion auch eine Einkaufstour startet und sich dieselben Leute, die das jetzt hier feiern, drüben echauffieren.
      Vielleicht mischen auch bald Amazon, Apple und Google bissl mit.

      @Loco4
      Ein Streamingdienst muss attraktiv sein, das weiß auch MS. Da hilft es nicht, der Konkurrenz seine Produkte zu überlassen. Ausser die zahlt kräftig dafür, was ihrem eigenen Geschäftsmodell wohl eher schaden als nutzen dürfte. Disney wird Netflix & Co. seine Produktionen auch nicht mehr so einfach überlassen, wenn sie ihren eigenen Streamingdienst aufgezogen haben.

      @Schnurres
      Spar dir den Sarkasmus. Ich wünsche keinem Studio die Pleite und habe das auch nirgends so kommuniziert. Ein Konzern wie MS ist kein Wohlfahrtsverein. Hier geht es doch nicht um die Rettung von in finanzielle Schieflage geratener Gamingstudios.
    • @Reagan
      Das war eher ein Ausruf des Erstaunens. Aber es würde mich schon freuen, wenn Xbox wieder den Anschluss bekommt. Aber ich will kein Monopol, egal von welchem Hersteller. Es kommt allen Spielern zu Gute, wenn das Kräfteverhältnis ausgeglichen ist.

      Sony war viele Jahre drittgrößter Aktionär bei SE, und sie nutzen immer noch ihre Kontakte um Spiele exklusiv für ihre Plattform zu bekommen. Und SE ist auch kein kleiner Entwickler.

      Wie ich bereits geschrieben habe, EA wird mMn bei einer Übernahme nicht exklusiv entwickeln. Kein Lizenzgeber würde da mitspielen. MS geht es bei einem solchen Deal nicht um irgendeine Plattform, sondern um eine in die Zukunft gerichtete Investition.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @Reagan

      Ja und Nintendo und Sony haben schon diverse Studios gekauft. Die Xbox-Sparte stand vor dem Aus, dann kam der neue CEO und pumpte wieder Geld rein.

      Der größte Kritikpunkt war, dass Microsoft zu wenig eigene Studios hat. Gerade im Vergleich zu Sony. Man gründete eigene Studios wie The Coalition und The Initative. Dann kaufte man meist kleinere Studios oder langjährige Partner wie Playgrounds Studios, die dann auch so vergrößert wurden, damit zwei Teams dort vorhanden sind.

      Warum macht man das alles? Weil man gerne konkurrenzfähiger wäre und weil man Gamepass pushen möchte, denn damit Gamepass funktioniert, müsste ständig neue Spiele her. Dafür braucht man viele Studios, die dann nicht immer an Triple-A arbeiten sondern auch an kleinere.

      Microsoft achtet dabei aktuelle Projekte und lässt diese auch Multiplatform veröffentlichen.
    • Die kaufen auch kein EA. Für das Geld was EA kosten würde, könnten die so ziemlich alle kleinen Studios kaufen und das würde mehr bringen ;)

      Wie gesagt, dieses Gerücht gab es im Frühjahr. Jetzt meinte einer nochmal zu betonen, dass MS mal überlegte EA zu kaufen. Nicht mehr und nicht weniger.

      EA ist BTW auf 2-Jahrestief was Aktien angeht, also zuschlagen ;)
      Davon abgesehen wäre Capcom, Sega etc. viel interessanter zu kaufen, aber ich gehe weiter davon aus, dass man mehrere kleinere Studios kaufen wird.

      Aktuell unterhält man sich ja mit Ready at Dawn (Vita-Uncharted, The Order 1886)
    • Der Kauf von EA würde extrem große Wellen schlagen, und vermutlich viele Spieler "verunsichern". Das wäre für die gesamte Branche nicht gut.

      Mit den bisher gekauften Studios, die allesamt recht klein sind, mit Ausnahme von Playground Games, hat man sich sehr viel Kreativität und Knowhow für Genres ins Boot geholt, die bislang nicht die Stärke von MS waren.

      Ich glaube, dass MS eher an einer Übernahme des Hitman-Entwicklers interessiert ist.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Hitman-Macher, Ready at Dawn, evtl auch was japanisches... das werden die Größenordnungen sein.

      Macht auch Sinn, man will ja VIELE Studios und die kleinen sind günstiger und unkomplizierter. Zudem will man deren Identität lassen, die sollen weiter ihr Ding machen... bzw das was sie gerne machen würden, wofür bisher aber kein Geld/Ressourcen da war.

      Alle gekauften Studios werden von MS deutlich vergrößert.

      Obsidian ist ja Paradebeispiel, wollten immer Triple-A-RPGs machten und durften bisher nicht. Mussten sogar über Kickstarter Geld sammeln für die Pillars of Eternity-Reihe. PoE 2 bekam dann Top-Wertungen und verkaufte sich nicht. Studio vor dem Aus. Nun bekommen die die finanzielle und technische Sicherheit seitens Ms
    • @era1Ne Die FIFA hat eine Klausel im Vertrag, wonach ALLE Systeme mindestens ein FIFA-Spiel bekommen MÜSSEN. Es gab FIFA auch auf dem Nokia N-Gage oder dem Gizmondo und dies bestimmt nicht, weil man da riesige Profite machen konnte. Die FIFA selber möchte also, dass Fussball auf sämtlichen Plattformen stattfindet. Wenn EA also nur noch Microsoft bedient, verlieren sie die FIFA-Lizenz vermutlich, oder sie müssten zumindest je ein Spiel auch auf die neuen Playstations oder die Switch-Nachfolger bringen. FIFA komplett exklusiv auf der Xbox wird es vermutlich nie geben.
    • oder nur kurzzeitig.

      Verhandlungen mit EA sind ja auch nichts Außergewöhnliches. Es könnte ja sogar tatsächlich Übernahmeverhandungen gegeben haben, aber eben nur in dem Sinn, ob evtl. EA eines seiner Studios an MS verkauft. Aber ganz EA ist einfach zu krass um wahr zu werden.

      Wenn ich mich nicht täusche, sind auch beide in den top 100 der größten Unternehmen. So eine Übergabe würde nicht nur in der Gaming Branche Aufmerksamkeit erregen.