Kurios: Die amerikanische Stadt Topeka wird einen Tag in "Topikachu" umbenannt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurios: Die amerikanische Stadt Topeka wird einen Tag in "Topikachu" umbenannt

      An diesem Samstag wird den Pokémon-Fans in verschiedenen ausgesuchten Städten in den USA die Möglichkeit geboten, die neuen Pokémon-Abenteuer Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! vorab anzuspielen. Eine dieser Städte ist Topeka, Kansas, welche dafür sogar einen anderen Namen bekommt. Die dortige Bürgermeisterin Michelle De La Isla kündigte jüngst an, dass die Stadt an diesem Samstag für einen Tag in "Topikachu" umbenannt wird. Es ist dabei nicht das erste Mal, das Topeka in Topikachu umbenannt wird. Damals – genauer gesagt am 27. August 1998 – wurde ein Monat vor der Veröffentlichung der Roten und Blauen Pokémon-Edition in den USA ein spezielles Launch-Event veranstaltet, zu welchem Zweck ebenfalls der Name der Stadt offiziell zu Topikachu wechselte. Nun, mit Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! folgt man also dieser "Tradition" und die Pokémon-Fans können mit Pikachu oder Evoli in Topikachu in ein neues Abenteuer aufbrechen.

      Laut dem Topeka Capital-Journal "fiel Nintendos Wahl [für das Event] auf Topeka, da es eine zentral gelegene Stadt in den USA ist und der Name ähnlich wie Pikachu klingt". Das Pokémon: Let's Go Road Trip-Event wird zwischen 9 und 18 Uhr Ortszeit vor dem Zoo am Gage Park veranstaltet. Andere amerikanische Städte, in denen dieses Demo-Event ebenfalls stattfindet, sind New York City, Los Angeles, Chicago, Boston, Dallas, Seattle und San Francisco.

      Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! erscheinen am 16. November exklusiv für die Nintendo Switch.

      Quelle: cjonline.com, Twitter (City of Topeka)