Nintendo Switch-Spieletest: Starlink: Battle for Atlas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Lazarus
      Du darfst dich gerne bei uns bewerben und dann kritischer Bewerten.

      Es ist übrigens nichts Neues im Toys-to-Life-Segment, dass die Basis-Sets etwas teurer sind und dann durch Figuren (oder hier Piloten oder Waffen/Schiffe-Sets) erweitert werden. Wenn ich mich recht entsinne, waren bei den 0815-Skylanders auch keine Missionen dabei (mal abgesehen von einigen wenigen, wie der Crash Bandicoot-Figur).

      Diese "Methoden" sind also schon 7 Jahre auf dem Markt, keine Ahnung warum du dich hier darüber so aufregst?
    • Finde Wertungs Zahlen eh überbewertet und sehe es als Relikt alter Zeiten, als es noch kein YouTube und Co. gab und man auf Zeitschriften aus dem Laden angewiesen war. Egal wie professionell ein Test ist, es fließen immer unbewusst eigene Meinungen ein, was sich spätestens bei der Wertungs Zahl widerspiegelt. Eher müsste man 2 Wertungen geben, ein mal subjektiv und ein mal objektiv. Ich schreibe mir selbst nur Meinungen zu Spielen und lege es bewusst nicht als Review aus. Wenn ich nach Wertungen gehen würde, müsste ich auch CoD BO4 kaufen, etwas was ich nicht mit der Kneifzange anfassen würde. Auch viele Filme dürfte ich dann gar nicht schauen, wenn ich Wertungen trauen würde.

      Weil objektiv gesehen finde ich das gerade der Story Part hätte länger gehen könnte, egal welche Version. Es wiederholt sich abseits der Handlung auch einfach zu viel und ist Streckmittel. Auch die Preispolitik mag viele abschrecken, was durchaus verständlich ist. Alles unter einer 7 wäre dennoch ungerecht dem Spiel, bzw. dem Versuch dieses Genre wieder zu beleben. Das Budget für das Spiel wäre allerdings interesant, das würde manches sicher erklären.

      Subjektiv gesehen finde ich das Spiel super, auch wenn die Handlungen recht kurz sind, solche Spiele gibt es ja heute leider nicht mehr. Den Indie Mist mit Textbox Handlungen können se behalten und bis Star Citizens Squad 42 kommt dauert ja sicher auch noch 300 Jahre. Persönlich habe ich auch kein Problem mit den Preisen, habe alles sehr gerne gekauft (bin Sammler). Mehr als eine 8 würde ich subjektiv aber auch nicht vergeben. Was nichts daran ändert das ich das Spiel Top finde. Es muss für einen zweiten Teil ja noch Luft nach oben geben. Bezweifle zwar das jemals ein zweiter Teil kommt, doch wenn, wären sie bereits gekauften Sachen vielleicht ja wieder verwendbar (auch wenn sicher neues dazu käme).
      FFVII Remake FB Gruppe >Hier <
      Mein Blog: The Red Pad
      Release Liste 2018/19
    • bin bis jetzt total zufrieden, überrascht und begeistert :) würd dem Spiel eine 8,5 - 9 geben. Einfach perfekt für zwischen durch, die Routine Aufgaben nerven mich auch weniger als gedacht. Top ;) kann's allen die ein bisschen Lust auf cooles gameplay haben nur empfehlen


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Red Dead Redemption 2
      Pokémon: Let's Go Evoli
      Castlevania Requiem: Rondo of Blood & Symphonie of the Night
      Spyro Reignited Trilogy

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Super Smash Bros. Ultimate
      Resident Evil 2
      Fire Emblem: Three Houses
      Bayonetta 3
      Metroid Prime 4
    • Zitat von Dennis Gröschke:

      @Lazarus
      Du darfst dich gerne bei uns bewerben und dann kritischer Bewerten.
      Ach ich habe zwischen 2010 und 2012 für ein Musikportal Rezensionen und Konzertberichte geschrieben und das auch recht gut (jaja Eigenlob und so...), wenn man von meinen rechtschreiberischen Schwächen absieht (Ein Hoch auf die Lektoren!). Hatte aber wegen Ausbildung und später dann Arbeit keinerlei Zeit mehr dafür.
      also danke fürs Angebot aber keine Zeit. (Auch wenn ich weiß dass du mir damit was anderes sagen wolltest ^^).

      Nehmt Kritik (es waren übrigens nur die hier beteiligten Tester gemeint nicht generell alle, sorry) also so auf wie sie gemeint ist. Nämlich als Verbesserungsvorschlag und nicht als Beleidigung. Auch dann wenn harschere Worte gewählt werden. :)

      Zitat von Dennis Gröschke:

      Diese "Methoden" sind also schon 7 Jahre auf dem Markt, keine Ahnung warum du dich hier darüber so aufregst?
      Sorry aber das ist wirklich kein gutes Argument. Soll man demnach miese Geschäftsmodelle also nicht kritisieren nur weil sie wer anders genau so schon betreibt? Sehe ich nicht so und ich finde generell dass kritisches Hinterfragen gerade in den heutigen Zeiten wichtig ist, egal um was es sich handelt.
      Warum ich mich gerade jetzt hier aufrege liegt ja auch ein wenig auf der Hand. Skylanders und der alberne Disney-Kram interessieren mich nicht (die Praktiken finde ich dennoch mies) und Starlink ist das erste Spiel dieser Sorte das mich interessiert. :dk:


      @CloudAC
      @Captnkuesel

      es geht ja nicht unbedingt um die Zahlen sondern um den text und was dort, der Ansicht einiger nach ebend fehlt.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm
    • Gamepro hat z.B. wegen der Preispolitik abgewertet. Finde ich aber irgendwie auch unpassend. Wenn schon das Grundspiel, also das Starterset, so viel Spaß macht, dann darf man gerne den optionalen Zukauf kritisieren. In eine Spielspaß Wertung sollte das aber meiner Meinung nach nicht einfließen, @Guybrush. Aber ist alles Ansichtssache.

      Womit ich nicht klar komme, sind Aussagen wie von @CloudAC, dass Wertungszahlen ein Relikt vergangener Zeiten sind. Ich fände es furchtbar, wenn ntower jetzt auch den Weg vieler anderer Seiten gehen würde, und nur noch Textreviews oder Videos anbieten würde. Ich find's total daneben, wie viele Seiten jetzt cool sein und sich abheben wollen, indem sie die Wertungszahlen über Bord werfen. Infolgedessen besuche ich viele Seiten gar nicht mehr.

      Bei der Menge an Spielen, die veröffentlicht werden, ist es für den Spieler mit geringerem Budget gut, wenn er sich anhand der Wertungszahlen einen groben Überblick verschaffen kann. Was taugt was, was ist eher schlecht, was sehr genial? Dass das immer subjektiv ist, versteht sich von selbst. Die Spiele werden von Menschen getestet, die ihren eigenen Geschmack haben. Die Spiele werden aber auch von Menschen gemacht, die ebenfalls ihren eigenen Geschmack haben. (Von dem abgesehen gibt dann auch ein Test in reiner Textform die Meinung des Testens wieder.) Ich sehe es als Pflicht des Testers an, dem Leser seine Einschätzung mitzuteilen und das geht in Textform, aber abschließend auch unbedingt in Form einer Zahl.

      Denn selbst wenn ich mit einer Zahl nichts anfangen kann, ist es doch sehr wahrscheinlich, dass der Durchschnitt aus vielen Zahlen ein gutes Bild des Spiels wiedergibt. Da kommen Seiten wie Metacritic ins Spiel. Wie will man die ungefähre Qualität eines Titels einschätzen, wenn so ein Portal wegfällt und alle Tester nur noch auf ihre langen Texte verweisen?


      Das alles heißt nicht, dass ich jeder Wertung zustimme. Oder dass ich nur auf die Zahlen achte. Zugegeben, ich lese mir manchmal wirklich nur das Fazit durch und die Zahl dazu. Wobei es aber auch mal vorkommt, dass mich ein Spiel vom Titel oder von den Screenshots her nicht anspricht. Dann sehe ich aber eine ganz ordentliche Wertung darunter und werde überhaupt erst auf das Spiel neugierig. Das würde ein reiner Text Test nicht schaffen!
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Zitat von Tisteg80:

      Ich sehe es als Pflicht des Testers an, dem Leser seine Einschätzung mitzuteilen und das geht in Textform, aber abschließend auch unbedingt in Form einer Zahl.
      Problem ist ja eher, dass die Leute nur die Zahl sehen, aber nicht den Text lesen. Dadurch kommt ein ganz falsches Bild zustande. Man sollte den Test unbedingt lesen, weil da Dinge, die einen selber stören könnten ja trotzdem beschrieben werden. Insofern kann der Tester Dinge positiv sehen, die ein anderer wiederum negativ sieht.

      Und wenn man merkt, dass ntower nicht so wertet, wie es für mich selber passt, ist das eventuell auch die falsche Plattform.

      Es wäre ja auch saukomisch, wenn alle Seiten genau gleich werten würden, dann bräuchte man nur noch ein Meinungsmagazin, was uns genau darüber aufklärt, was wir spielen sollen.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Obwohl mich das Spiel sehr reizt, finde ich die Preispolitik auch arg daneben.
      Wer sich die Spielzeuge kauft, soll gern mehr bezahlen, man bekommt dann ja auch physischen Gegenwert.

      Aber dass die digitale Vollversion - ohne jegliche "echte" Raumschiffe - 100 Euro kostet, ist wirklich ein Witz.

      Naja, wenn schon Disney und Lego sich nicht auf Dauer halten konnten, wird hier der Preis wahrscheinlich schneller purzeln
      als sie Arwing sagen können.
    • Von mir bekommt das Spiel auch eine 9/10. Sicherlich ist die Preispolitik kritikwürdig, aber das tut dem Spielspaß keinen Abbruch. Es bleibt ein hervorragendes Open World Weltraumabendteuer mit einer sehr gelungenen Star Fox Implementierung.

      Lustig finde ich das einige (nicht alle) der "kritischen Stimmen" hier, bei anderen Spielen extrem unkritisch sind.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Ich habe das Spiel noch nicht gespielt und kann mir deshalb keine eigene Meinung bilden. Trotzdem finde ich die Wertung zu hoch, da andere Magazine und deren Redakteure eine andere Meinung haben und ich das nicht gewohnt bin, dass man unterschiedliche Meinungen vertreten kann. Persönlich würde ich dem Spiel daher 20 Bananen von 47 möglichen Donkey Kongs geben.

      Aber Spaß beiseite: Jeder hat eine andere Meinung und empfindet Videospiele subjektiv anders, ähnlich wie Filme oder Bücher. Hatte auch mit etlichen Spielen Spaß, die die Allgemeinheit nicht so berauschend fand. Das sollte man deshalb auch zum Ausdruck bringen dürfen ohne sich zu verbiegen.
    • @Splatterwolf
      Aber dann sind die Leute selber schuld, wenn sie ausschließlich auf die Zahl schauen. Da darf man sich dann nicht wundern, wenn man von einem gekauften Spiel mit hoher Wertung enttäuscht ist bzw. wenn man ein gutes Spiel verpasst. Jeder kann sich gerne über ein Spiel ausführlicher informieren.

      Aber das darf nicht das Problem der Tester sein.

      Ich bin zudem einfach ein Fan der Zahlen. Es macht mehr her, wenn ein Zelda BotW beworben wird mit "eines der besten Spiele aller Zeiten - Metacritic so und so viel Prozent". Gäbe es keine Zahlen Wertungen mehr, müssten die ziemlich viel Text in den Trailer packen. :D Ich meine, das gibt's ja auch schon lange. Da heißt es dann "XY sagt Super, AB sagt Genial". Wie ist das dann einzuordnen? Von daher ist ein einheitliches System meiner Meinung nach am besten. Subjektive Meinung, aber gezielt auf den Punkt gebracht.

      Und "auf den Punkt gebracht" trifft es auch gut, wenn du sagst, wer nur die Zahl anschaut, bekommt ein falsches Bild vermittelt. Bekommt er das wirklich? Oder ist es eher ein unvollständiges Bild? Ich tendiere zu letzterem. Die Zahl fasst die Meinung des Testers zusammen.

      Wie gesagt, ohne Text mag ich keinen Test haben. Aber ohne Zahl auch nicht. Für mich gehört beides fest zusammen. Von dem abgesehen gibt es nicht mehr allzu viele Traditionen bzw Konstanten. Diese eine in unserem geliebten Hobby sollte uns wenigstens erhalten bleiben.

      @Grimmon
      Ich verstehe deinen Ärger bzgl den Kosten für das digitale Paket voll und ganz. Hab da auch mehrmals drüber nachgedacht. Und am Ende stand die Erkenntnis: Auf diese Art haben sie nochmal ne zusätzliche Einnahmequelle. So manch einer sagt sich dann beim Spielen vielleicht, och ja, für die paar Euro kaufe ich mir im eShop noch dies und das dazu. Aus wirtschaftlicher Sicht absolut clever und nachvollziehbar. Warum nur die Sachen als Spielzeug anbieten, wenn man auch noch digital mehr Geld verdienen kann.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Zitat von Lazarus:

      Nehmt Kritik (es waren übrigens nur die hier beteiligten Tester gemeint nicht generell alle, sorry) also so auf wie sie gemeint ist. Nämlich als Verbesserungsvorschlag und nicht als Beleidigung. Auch dann wenn harschere Worte gewählt werden.
      Also ich habe das Gefühl, dass Kritik hier leider öfters falsch aufgenommen wird. Selbe Erfahrungen hier. Immer versucht man Argumente zu finden um denjenigen irgendwie zu überzeugen... aber einfach mal akzeptieren und als Verbesserungsvorschlag annehmen ist zu schwierig.
      KEEP CALM

      AND

      PREPARE TO DIE