Nintendo Switch-Spieletest: Starlink: Battle for Atlas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Dennis Gröschke

      Und weil etwas schon 7 Jahre lang scheisse ist, darf man es heutzutage nicht mehr kritisieren ?

      Denken die Moderatoren von Ntower auch mal nach bevor sie etwas schreiben?

      Ich kenne kaum eine Seite die respektloser mit ihrer Community umgeht als Ntower.

      Sobald es Kritik gibt, wird der User dumm angemacht.
    • @Lazarus

      Der Preis mag relativ hoch sein, aber ich finde nicht einmal das er zu hoch ist. Es ist halt Toys 2 Play, oder man kauft eben digital. Aber die Beurteilung des Preises sollte ja in einem Test nicht mit einfließen, denn das Spiel wird dadurch nicht schlecht. Ob es einem das Geld dann wert ist, das ist ja eine ganz andere Frage.


      Ansonsten:

      Guter Test. Ich kann mich dem nur anschließen. Normal bewertet ihr Spiele, bei denen ich drauf achte, eher schlecht, hier ist die Bewertung aber mal meinem Empfinden entsprechend. Das Spiel gehört nach BotW und XC2 zu meinen Favoriten auf der Switch. Und ich hoffe, es kommt noch was nach.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Zitat von Kamino:

      Ich kenne kaum eine Seite die respektloser mit ihrer Community umgeht als Ntower.

      Sobald es Kritik gibt, wird der User dumm angemacht.

      Ich kann am Beitrag von Dennis nicht erkennen, dass er dich oder sonst jemanden respektlos oder "dumm anmacht".


      Zitat von Kamino:

      Denken die Moderatoren von Ntower auch mal nach bevor sie etwas schreiben?

      Das hingegen ist aus meiner Sicht schon eine Formulierung, die in Richtung respektlos und dumm anmachen geht. Also bitte fair bleiben! Jeder darf eine Meinung haben und sie äußern. Dann muss auch jeder damit leben, dass andere dasselbe tun, auch wenn es eine andere Meinung ist. Egal ob User, Moderator oder sonst wer – das macht hier in den Kommentaren keinen Unterschied, es sei denn ein Moderator greift in dieser Funktion ein (was Dennis, der auch kein Moderator ist genau genommen, nicht gemacht hat).

      Zum Thema Wertung: Wie viele richtig erkannt haben, sind Wertungen immer zu großen Teilen subjektiv geprägt. Dagegen kann man nichts machen, weil es in der Natur der Sache liegt. Egal wer die Wertung vergibt oder wie "professionell" diese Person ist. Insofern ist es nur konsequent auf Zahlen zu verzichten, weil sie eben nicht objektiv die Qualität eines Spiels wiedergeben können. Wir machen es trotzdem nicht, weil viele Leser die Zahlen wollen, wie man auch hier in den Kommentaren deutlich sieht. Wer um die Defizite von Zahlenwertungen weiß, darf sie selbstverständlich einfach außer Acht lassen und nur den Text lesen.

      Alles Weitere dazu könnt ihr auch in unseren FAQ lesen, die darauf genauer eingehen. :)

      ntower.de/rating/
    • hammer, was hier wieder abgeht. :facepalm:

      ich sehe das so:
      bewertet man das spiel selbst, kann man durchaus zu einer Bewertung von 9/10 kommen. erkenne daran nichts falsches.
      bezieht man die Preispolitik mit ein, muss jeder für sich entscheiden inwieweit er das gewichtet.
      das spiel wird dadurch nicht schlechter, nur würde ich es zu diesen preisen auch nicht unbedingt kaufen.

      deswegen hier aber die Kompetenz der Redakteure in frage zu stellen, finde ich schon etwas daneben.


      Zitat von Kamino:

      Ich kenne kaum eine Seite die respektloser mit ihrer Community umgeht als Ntower.
      und das von jemandem der schon seit 3 beiträgen hier aktiv mitwirkt...

      wenn es einen ort im Internet gibt in dem man respektvoll miteinander umgeht, sowohl bei den usern untereinander, als auch zwischen den usern und Redakteuren, dann wohl hier bei ntower!
      aber hey: so wie man in den wald ruft, schallt es halt auch mal zurück :shigeru:
    • @Tisteg80
      Ich muss dir da widersprechen. Die Zahl bedeutet bei einem Test fast gar nichts. Nehmen wir mal an, das Spiel würde in einigen Passagen extrem ruckeln. Und nun kriegt das Spiel eine 9. Man kann diesen Negativpunkt nirgendwo rauslesen, außer aus dem Test.

      Und so muss ein User selber noch abwägen, welche Punkte ihn positiv oder eher negativ stimmen und kann sich nicht zwingend darauf verlassen, dass für ihn die 9 stimmt. Wenn man den Reda kennt und ungefähr den gleichen Geschmack hat, dann ist eine Einordnung sicherlich möglich.

      Und auch wenn man das Genre mag und so eine hohe Zahl sieht, ist das immer noch keine Garantie dafür, dass einem das Spiel auch gefällt. Daher ist es immer besser, wenn man bisher eigentlich keine Lust hatte, das Spiel zu spielen oder vom Spiel bisher kaum was gesehen/gelesen hat, dass man sich ausführlich informiert und den Kauf nicht von einer einzigen Zahl abhängig macht.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • @Kamino
      Zunächst einmal darf natürlich auch nach 7 Jahren eine Praktik kritisiert werden, die augenscheinlich rein wirtschaftlichen Interessen geschuldet ist. Beim Testen eines Spieles ist das aber natürlich eine zweischneidige Sache, denn der Preis eines Spieles darf nach unseren Statuten sich nicht auf die Wertung auswirken. Sollte es einmal vorkommen, dass Preis/Leistung sehr weit auseinandergehen (ich hab zum Beispiel hier auch schon mal die Tatsache kritisch angemerkt) kann man darüber durchaus ein paar Worte verlieren.

      Ich habe ja auf eine Aussage eines Lesers reagiert, der sich darüber beschwert hat, dass man für 15 Euro an weiterem Plastik relativ wenig neue Inhalte erhält. Dies nun Starlink vorzuwerfen, wo es doch (leider) schon seit Jahren an anderer Stelle verbreitet ist, halte ich halt auch nicht für Fair. Es kann doch jeder selbst entscheiden, ob ihm die Waffen/Figuren/Raumschiffe wichtig sind, das Spiel kann aber auch nur mit dem Starter-Set durchgespielt werden! Alles Weitere ist halt optional, genauso wie etliche DLCs und Ingame-Käufe bei anderen Spielen optional sind.

      Der Preis ist doch sowieso nur eine aktuelle Bestandsaufnahme, Skylanders und Disney Infinity Figuren werden doch auch seit Jahren in den Geschäften verramscht, dadurch sind diese alten Spiele ja nicht schlechter. Es kostet aber nun nur einen Bruchteil dessen, was es zum Launch gekostet hat. Wer warten kann, kommt eventuell nächstes Jahr billiger an das Spiel und die Erweiterungen, aber das ist ja nun keine neue Erkenntnis.

      Ich verwehre mich aber auch gegen die Aussage, ntower (eine starke Verallgemeinerung, immerhin arbeiten über 20 Menschen an der Seite) würde respektlos mit der Community umgehen. Ich würde sagen, das Gegenteil ist der Fall. Wir lesen die Kommentare unter unseren Tests und News sehr genau und dürfen uns auch äußern, wenn wir dort verbal angegriffen werden. Ich persönlich habe mich durch die Aussagen "Viel zu unkritischer Text" und "Den Redakteuren hier fehlt es einfach an Professionalität, was ich bei offiziellen Reviews schon echt schade finde. Einigen fehlt einfach die Fähigkeit der Differenzierung" angesprochen gefühlt und dies dem User auch mitgeteilt. Dabei bin ich weder ausfallend geworden, noch habe jemanden "dumm angemacht". Ich persönlich bin nämlich der Meinung, dass dies niemanden weiterbringt, weil wir hier auf Augenhöhe diskutieren sollten und es immer noch um Videospiele geht. Ein Hobby, wo viele hier auf ntower ehrenamtlich ihre Zeit für aufbringen und die Community auch viel Herzblut und Zeit reinsteckt und hier leidenschaftlich diskutiert.

      Also Kritik ist natürlich erwünscht und darf auch geäußert und diskutiert werden, aber es wird gerne auch mal "über den Kamm geschert" und das ist dann nicht in Ordnung. Der Redakteur des Testes repräsentiert nur seine eigene Meinung, die anderen Redakteure haben unter Umständen eine ganz andere dazu und dürfen diese, genauso wie die User der Community, äußern und dafür bin ich dankbar.
    • Zitat von Splatterwolf:

      Nehmen wir mal an, das Spiel würde in einigen Passagen extrem ruckeln. Und nun kriegt das Spiel eine 9. Man kann diesen Negativpunkt nirgendwo rauslesen, außer aus dem Test.
      Da stimme ich dir voll zu. Deshalb sag ich ja, nur auf Zahlen verlasse ich mich auf keinen Fall. Wenn mich ein Spiel interessiert, lese ich mir auch den Test durch, weil ich wissen will, was dahinter steckt. Wird natürlich nicht jeder so machen, aber das muss ja jeder selbst wissen.

      Man kann es natürlich auch so machen wie die Gamepro und die Wertung in einzelne Bereiche aufsplitten. Also Grafik, Sound etc., damit es für den Leser nachvollziehbar ist, wo der Titel seine Problemchen hat und schwächelt oder besonders glänzt. Aber auch da ist es wieder eine subjektive Meinung, wie schwer das eine oder andere ins Gewicht fällt.

      Und bei reinen Text-Reviews ist es auch nur die Meinung eines Testers. Er kann natürlich z.B. grafische Mängel ansprechen. Manch einer schreibt dann dazu, dass ihn die nicht besonders gestört haben. Aber wenn man dann das Spiel kauft, kann einen selber das ja trotzdem stören.

      Insofern ist jeder Test eine subjektive Angelegenheit. Sei es nur Text oder abschließend auch ein Fazit und eine Wertung. Alleine schon das Wort "Wertung". Eine Wertung ist nicht ein in Stein gemeisselter Fakt, sondern wie der Tester die Qualität des Spiels insgesamt (be-)wertet.

      Und wie gesagt, wenn ich nur eine Seite betrachte und deren Zahlenwertungen, ist das zu einseitig. Wenn ich aber fünf, sechs Wertungen in Betracht ziehe, ergibt sich schon ein Gesamtbild, weil ich dann die Meinung von fünf, sechs Testern vergleichen und einen Durchschnitt bilden kann. Starlink ist da jetzt das beste Beispiel. Manche Seiten geben nur ne 6.5 oder 7, manche eine 9. Die Wahrheit dürfte tatsächlich irgendwo in der Mitte liegen und schon zeigt sich, dass Zahlen unter Tests ihre Berechtigung haben.


      Zitat von Splatterwolf:

      Und auch wenn man das Genre mag und so eine hohe Zahl sieht, ist das immer noch keine Garantie dafür, dass einem das Spiel auch gefällt. Daher ist es immer besser, wenn man bisher eigentlich keine Lust hatte, das Spiel zu spielen oder vom Spiel bisher kaum was gesehen/gelesen hat, dass man sich ausführlich informiert und den Kauf nicht von einer einzigen Zahl abhängig macht.
      Auch da stimme ich dir voll und ganz zu. Aber eine 9 unter einem Test bedeutet für mich erst mal, dass ich mich besonders gut darüber informieren sollte, weil der Titel aus der Masse raussticht. Ein "Empfehlenswert" von Eurogamer ist da nichts anderes, nur grober abgestuft.

      Wenn mich das Genre interessiert, schaue ich mir das Spiel auch bei einer 8 oder 7 mal näher an. Aber bei einer 6 oder noch weniger brauche ich meist gar nicht weiterlesen, denn dann hat das Spiel so große Mängel, dass ich keine Zeit dafür aufwenden möchte.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Hui... hier geht es ja wieder echt heiß her!

      Ich finde nicht, dass die Preisgestaltung in die Wertung einfließen sollte. Denn sobald man das Spiel irgendwo günstiger bekommt macht ein solcher Test kaum noch Sinn. Und gerade im Fall von Starlink bin ich mir ziemlich sicher, dass man diese Spielzeuge schon ziemlich bald hinterher geworfen bekommt... mal abwarten.

      Interesse am Spiel hätte ich zwar schon etwas (vor allem wegen den Nintendoinhalten), jedoch werde ich mir kein Spiel zulegen, welches sich nur zur Hälfte auf der Spielekarte befindet.
      Sobald ich auf der Vorderseite eines Spielecovers den Hinweis zu zusätzlichen Download sehe, heißt das für mich grundsätzlich: Du bleibst im Händlerregal! In dieser Hinsicht bleibe ich auch eisern, denn diese Methodik finde ich echt vollkommen daneben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lluvia ()

    • Ich finde Starlink ist von der Preispolitik her die unverschämteste Abzocke der letzten Jahre! Sogar EA mit Battlefront 2 war da nichts gegen. Deswegen verstehe ich nicht wie dieses Spiel eine 9 bekommen kann. Alleine wegen der Preispolitik würde ich locker 4-5 Punkte Abziehen. Grade auf N-Tower wo jedes Spiel mit DLC und Lootboxen von der Community in den Boden gestampft wird bekommt grade Starlink eine 9?
    • Ein Spiel aufgrund von Preis oder wie auch oft gewünscht aufgrund von MTs abzuwerten, halte ich auch für falsch. Es geht um den reinen Spielspaß, wenn man das blanke Game hat. Da muss man als Tester diese äußeren Umstände ausklammern. Ansonsten könnte man Ubisoft noch vorwerfen, die Umwelt zu verschmutzen oder bei der Retailversion einen Zwangsdownload vorauszusetzen.

      Wenn einen das stört, kann man ja auch selber das für sich einordnen. Man will ja wissen, ob das Spiel was taugt und die äußeren Umstände beeinflussen den Spielspaß nicht.

      Zitat von Tisteg80:

      Aber bei einer 6 oder noch weniger brauche ich meist gar nicht weiterlesen, denn dann hat das Spiel so große Mängel, dass ich keine Zeit dafür aufwenden möchte.
      Da liegt für mich aber auch eben der Fehler. Ich kenne Spiele, die hier relativ schlecht weg gekommen sind und die ich supergerne spiele, aber auch Spiele, die hier gefeiert werden, wo ich fragend mit dem Kopf schüttle.

      Insofern ist es durchaus wichtig, dass man sich nicht einfach nur davon verleiten lässt, dass das Genre passt und das Spiel eine 8-10 gekriegt hat, um dann einen Instabuy zu rechtfertigen.

      Wie auch schon gesagt: Wenn einem das Wertungsschema oder wie hier getestet wird, nicht zusagt, dann ist das nicht ein Fehler von ntower oder dem Tester, sondern der Adressat ist dann hier der Falsche, der eventuell einen Fokus auf andere Teilbereiche von Spielen fordert oder sich andere Wertungen wünscht.

      Wenn Jemand für sich empfindet, dass das keine Hilfestellung ist, um eine Kaufentscheidung zu beeinflussen, dann wäre es hilfreich, sich Rezensenten zu suchen, die ungefähr den eigenen Geschmack treffen, denn nach all den Diskussionen über Wertungen haben wir ja schon was gelernt: ntower bleibt ntower. ntower bleibt immer gleich. :D
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Kritik ist ein wertvolles Gut, welches wir in den letzten 11 Jahren immer mit Kusshand entgegenommen haben. In vielen Fällen hat es uns groß gemacht, wir konnten uns verbessern usw. Allerdings kann man es nicht allen Menschen recht machen. Das selbe zählt auch für die Politik. Nicht jede Partei kann alle Meinungsverschiedenheiten der Menschen unter einem Hut bringen und DIE perfekte Lösung für alle Probleme anbieten. Das liegt eben in unserer Natur und ist auch gut so. Wäre auch schlimm, wenn jeder gleich denken würde. ;)

      Trotzdem macht der Ton auch die Musik. Wenn ich mich auf einer Webseite registriere, gerade mal 2-3 Beiträge habe und den Rambo fusioniert mit dem Terminator raushängen lasse, fehlt einfach die Seriösität. Wir hatten in den letzten Jahren viele Probleme mit Trolls und Hatern gehabt, die uns in jedem Punkt schaden wollen und trotz Verbesserungen und Einsicht dann die neuen Sachen ebenfalls kritisieren. Es ist kompliziert und wir sind bei diesem Thema natürlich auch vorsichtig. Wir wollen auch nicht vorurteilen und Menschen in eine Schublade stecken. Deswegen zählt: Seid höflich zu uns, dann nehmen wir eure Kritik auch ernst. :) @Caramarc hatte letztens einen ruhigen und angenehmen Beitrag geschrieben, den wir intern auch besprochen haben. (Wird allerdings etwas dauern bis Kritik mal umgesetzt wird, was auch mit Entwicklung der neuen ntower-Webseite zu tun hat)

      Und denkt dran, hinter einem Projekt und einem Werk befinden sich immer Menschen. Ihr findet es auch nicht so geil, wenn man euch auf der Arbeit so angehen würde, oder? Einfach mal nachdenken und dann schreiben. Das hatte ich schon als Kind erklärt bekommen.

      All you need is love. Dennis Out.
      ntower 2007 - unendlich

      Dennis auf Twitter

      Of course. I'm nuts.
    • @SirKillia Damit meinte ich nicht dich sondern so die Allgemeinheit

      Auch wenn einen das Spielzeug nicht gefällt so kostet es auch was das her zu stellen und das Schiff ist nicht so ein kleines Teil sondern schon recht groß
      Und ich finde den Preis eigentlich ok aber auch ich hatte gewartet bis der Preis runter ging und gut ist

      Mal wieder zum Anfang zu kommen
      Man sollte nur das Spiel bewerten und gut ist
      Und klar kann man den Preis ansprechen und gut ist
    • Ich finde ja Kritik an Wertungen meist etwas überflüssig. Das Spiel selbst sieht wirklich gut aus, die Preispolitik ist da einfach daneben. Doch genau da liegt der Hund begraben, getestet wird das Spiel. Ich kenne Smartphone-Spieler die es seltsam finden, wenn ich 40€ für ein Konsolenspiel ausgebe, weil es "sowas" auf dem Handy "gratis" gibt. Wer bereit ist soviel Geld dafür auszugeben bekommt ein qualitativ gutes Toys-to-Life-Game und die sind eigentlich immer teuer. Nach ein paar Monaten kriegt man das Zeug aber in der Regel nachgeworfen, und dann kann man ja immer noch zuschlagen oder es sein lassen. Allgemein gilt ja, wählt mit eurer Brieftasche. Wenn euch etwas nicht schmeckt, dann kauft es nicht oder wartet auf einen Preis, den ihr zu zahlen bereit seid. Wenn keiner überteuerte Spiele mit Plastikkram oder Spiele mit Mikrotransaktionen mehr kauft, dann verschwinden die von alleine.
    • @Splatterwolf Deswegen kann man auch nicht Punkte abziehen weil es eh irgendwann runter geht und das ist es ja auch grad bei Müller und Amazon

      Ich finde es nur schade das man Spiele ablehnt nur weil es zu teuer ist oder man 6GB runter laden muss

      Naja ich hab meinen Spaß
      Und ich muss sagen es sieht auch richtig gut im Handheld aus auch wenn man schnell fliegt
    • Manche Seiten haben ja noch eine Bewertung für das Preis-/Leistungsverhältnis. Aber auch das ist immer so ne Sache. Der eine spielt es schneller durch, der andere braucht länger. Der eine macht viele Nebenquests, der andere eher nicht so.

      Von daher: Tests sind gut und wichtig, eine Bewertung in Form einer Zahl finde ich super, und Kritik am Preis oder DLCs oder sonst was gehört in den Test gepackt - es sei denn, der Spielspaß leidet sehr unter den Bezahlschranken.

      Denkbar wäre auch ein separates Kästchen innerhalb der Tests, in dem auf zu beachtende Besonderheiten hingewiesen wird.
      Hier gehts zu meiner Spielesammlung
      (enthält nur Spiele von Nintendo Geräten)
    • Und wieder geht das Geheule wegen den Preisen los.

      Sicherlich schreiben die Nörgler gerade von ihrem iPhone Xs/Xs Max :S


      Zum Test... Ganz klar die richtige Bewertung. Das Spiel an sich und was es bietet ist erste Sahne. Keiner ist gezwungen zusätzlichen Inhalt zu kaufen. Starter und macht hat fast genauso viel Spaß wie mit DLCs und oder Figuren.