Nintendo Switch-Spieletest: Starlink: Battle for Atlas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 9 ist sicherlich etwas übertrieben. Aber das Spiel ist durchaus gelungen. Nur hätte man erwähnen können (sollen?), das es eben doch eine Einschränkung gibt, beim Zocken ohne Spielzeuge. Die Dauer ist ja begrenzt.

      "Solltet ihr also im Besitz der physischen Spielzeuge sein, braucht ihr diese nur einmal zum Scannen auf den Aufsatz stecken und könnt fortan jederzeit euren aktuellen Spielfortschritt ohne Einschränkungen weiterspielen."

      "So sind sämtliche Raumschiffe, Piloten und Waffen, welche einmal auf den Aufsatz aufgesteckt und gescannt wurden, als digitale Version zu jeder Zeit abrufbar"

      nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht...
      gaming since 1990 :!: :coin: :kirby: :pikachu: :triforce: :mushroom:
      kirbythoughts.wordpress.com > Gaming
    • Zitat von Splatterwolf:

      Es geht um den reinen Spielspaß, wenn man das blanke Game hat. Da muss man als Tester diese äußeren Umstände ausklammern.
      Wie ja hier z.B. nicht geschehen ist, anstatt mal ein wenig auf die blassen Charaktere und die , zumindest teilweise recht leer wirkenden Planeten oder die imemr gleichen, repititiven Nebenmissionen einzugehen fängt man den test mit einem völlig unnötigen Absatz an in dem man NICHTS über das Spiel erfährt sondern dem Leser nur suggiert werden soll wie nett die Leute von Ubi doch sind. Sowas hat in einem test nichts verloren. (mMn)


      Zitat von Dennis Gröschke:

      dass man für 15 Euro an weiterem Plastik relativ wenig neue Inhalte erhält
      Für Plastik sind es 30€(!!!). Ich sprach von den Digitalen DLCs die 15€ kosten. Wenn ich mir überlege dass ich bei The Witcher 3 für 10 € ne 8 Stündige Zusatzkampagne bekommen habe die teils besser war als das (eh schon grandiose) Hauptspiel, kann ich hier nur mit dem Kopf schütteln wenn das irgendwer einfach so hinnimmt.


      Zitat von Dennis Gröschke:

      Dies nun Starlink vorzuwerfen, wo es doch (leider) schon seit Jahren an anderer Stelle verbreitet ist, halte ich halt auch nicht für Fair.
      Doch und es ist auch in 10 Jahren noch fair, weil diese Praktik nämlich mies bleibt und jeder Publisher und jeder Entwickler das selbst jeweils zu verantworten hat.


      Zitat von Dennis Gröschke:

      Alles Weitere ist halt optional, genauso wie etliche DLCs und Ingame-Käufe bei anderen Spielen optional sind.
      Jo macht die "Abzocke" dahinter aber nicht besser. Erinnert an die Pferdedecke von Oblivion damals.



      PS: Ich will auch gar nicht sagen dass das Spiel schlecht ist oder sonstwas. Mir gehts nur darum solche dinge zu hinterfragen. einfach kritisch zu sein.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lazarus ()

    • Zitat von SirKillia:

      Ich finde Starlink ist von der Preispolitik her die unverschämteste Abzocke der letzten Jahre!
      So ein Unsinn. Abzocke ist nicht wenn etwas teuer ist, sondernd wenn ein Preis nicht durchschaubar ist, weil z.B. Folgekosten für zusätzliche Inhalte beim Kauf nicht kalkulierbar oder erst gar nicht ausgewiesen sind.

      Bei Starlink gibt es 2 Preise im eShop mit klarer Inhaltsbeschreibung, und die Toy-Variante als Retail, bei der man sich eben überlegen muss ob einem die Figuren das Geld wert sind. Digital bekomme ich für 100€ alles. Kein Lotto wie bei Lootboxen, alle Preise sind eindeutig.

      Digital alles für 100€ ist in meinen Augen auch nicht überteuert. Das ist sicher nicht gerade ein Schnäppchen, aber für mich ein durchaus noch akzeptabler Preis für Spiele mit dem Umfang. Digital magst du nicht? Dein Problem, persönliche Präferenzen bei Digital/Retail sind eine persönliche Entscheidung, und haben mit der Qualität eines Spiels nichts zu tun. Sonst müssten alle Digital-Only Spiele auf ntower ja pauschal mies bewertet werden.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Zitat von fuma:

      Ich finde es nur schade das man Spiele ablehnt nur weil es zu teuer ist oder man 6GB runter laden muss
      Gerade dieses Verhalten finde ich super von den Leuten...

      Was wäre denn die logische Konsequenz, wenn allen egal wäre was sie kaufen?
      Anstatt einem Modul oder einer Disc würden wir wahrscheinlich Downloadcodes in den Spieleverpackungen vorfinden oder es gäbe die Spiele ausschließlich nur noch im Onlinestore. Kann man gut finden, ich als Verfechterin des Retailmarktes mag das aber überhaupt nicht.

      So lange funktioniert, dann machen die Entwickler das auch.
      Es geht immer darum mit möglichst wenig Ausgaben möglichst viel Gewinn zu erwirtschaften.

      Sollte das Spiel eine Neuveröffentlichung mit allen Datein auf Spielekarte erleben, so würde ich mir das mit den Kauf noch einmal überlegen. In der jetzigen Form mache ich aber einen enorm großen Bogen um dieses Spiel.
    • Ich finde es auch vollkommen okay, wenn man seine Prinzipien hat und man darf das auch negativ anmerken. Ein Spieletest soll aber eben den Spielspaß bewerten und mögliche Schwächen innerhalb des Spiels aufdecken.

      Wenn man eine vollständige Retailversion bevorzugt oder diese vielen zusätzlichen Waffen und Raumschiffe als Abzocke ansieht, ist das von jedem das gute Recht, das zu kritisieren und mit Nichtkauf zu bestrafen. Im Spieletest selber muss das erwähnt, aber nicht einsortiert werden, weil es nicht in die Wertung einfließt.

      Ich glaube, Viele ärgern sich nur über die hohe Wertung, weil sie sich über Aspekte des Spiels aufregen, die mit dem Spiel selbst nix zu tun haben.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Zitat von Lluvia:

      Gerade dieses Verhalten finde ich super von den Leuten...

      Was wäre denn die logische Konsequenz, wenn allen egal wäre was sie kaufen?
      Anstatt einem Modul oder einer Disc würden wir wahrscheinlich Downloadcodes in den Spieleverpackungen vorfinden oder es gäbe die Spiele ausschließlich nur noch im Onlinestore. Kann man gut finden, ich als Verfechterin des Retailmarktes mag das aber überhaupt nicht.
      Wenn jemand das dann für sich nicht kauft ist das eine Sache. Aber weder sollte sowas in eine Testbewertung einfliessen (Genannt werden sicher, aber nicht in der Bewertung zählen), noch sollte das ein Grund sein Bewertungen zu kritisieren.

      90% der Kritik gegen die Bewertung hier gehen nur auf den Preis, oder betreffen die Digital/Retail-Frage. Beides gehört in eine Bewertung nicht mit rein. Ein Spiel wird nicht schlecht, nur weil es Downloads erfordert, oder 20€ teurer ist als andere Spiele. Einige kritisieren den Style der Planeten oder die Quests, damit kann ich was anfangen. Das akzeptiere ich als Kritik, und da würde ich mich auf eine Diskussion einlassen, ob das Spiel zu hoch bewertet wurde. Preis und Download-Geschichten sind dagegen irrelevant.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Zitat von Splatterwolf:

      Ein Spieletest soll aber eben den Spielspaß bewerten und mögliche Schwächen innerhalb des Spiels aufdecken.
      Was hier nicht getan wurde, denn wie bereits erwähnt hat das Spiel solche Schwächen.

      Der ganze Test liest sich eher wie ne Werbeanzeige und nicht wie ein Test.

      Zitat von Splatterwolf:

      sie sich über Aspekte des Spiels aufregen, die mit dem Spiel selbst nix zu tun haben.
      Es geht um Spielrelevante (wenn auch optional) Inhalte also hat das durchaus was mit dem Spiel zu tun.
      Werdet meine Freunde! :thumbsup:

      SW-0421-7573-8619

      Musiksammlung

      Last.fm

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lazarus ()

    • @Lluvia Du machst also einen großen Bogen weil du 6GB laden must

      Ich finde es immer geil wenn die Leute schreiben da muss was runter laden das unterstütze ich nicht aber dann immer schön bei der ps4 50 bis 100GB laden wo auch nie beim Spiel alles drauf ist

      Und dann kommt der Standart Spruch auf der ps4 hab ich mehr Speicher

      Und wegen den Preis das wird noch günstiger was ja auch klar ist

      @kirby7eleven Das ging ja schnell =)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fuma ()

    • @Lluvia Finde ich gut bei mir ist es genau so aber die Kühe müssen nicht fliegen ;)

      @blither Wenn es da nach geht dann darf man ja vieles nicht Spielen
      Und ich weiß ja nicht ob ich in 10 Jahren noch mal starlink Spiele aber ich weiß was du meinst

      Hoffentlich macht man es beim 2 Teil besser wenn es kommt
      Es dauert ja nicht mehr lange bis die großen Speicher Karten raus kommen und hoffentlich haben wir dann das Problem nicht mehr
    • @fuma
      So viele Spiele, die einen zusätzlichen Download voraussetzen, gibt es glücklicherweise nicht.

      Ich habe diese Woche das neue Lego-Spiel DC Super-Villains gekauft, und beim ersten Start hat es ein Update gezogen. So lange es auch ohne Update läuft, ist alles okay, aber wenn man zwingend eines benötigt, verzichte ich auf das Spiel.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Beim Preis ausblenden bin ich immer zwiegespalten. Ein Minit finde ich sehr gut... für den Preis von 10€. Für 60€ würde ich Minit nicht mehr sehr gut finden, würden mir Aspkete wie z.B. Umfang eher negativ auffallen. Umfang und Technik sind oftmals auch an ein Budget gebunden, dass sich letzlich meistens auf den Preis auswirkt.

      Und klaro ändern sich Preise. Der Test testet eben den aktuellen Jetzt-Zustand eines Spieles. Denn nicht nur die Preise ändern sich, oftmals das komplette Spiel. Ein Splatoon 2 ist heute auch nicht mehr das Gleiche wie zum Release, ein Bomberman R würde in der jetzigen Version eventuell auch besser bewertet werden, ganz zu schweigen von No Mans Sky und all den anderen Spielen, die sich neugepatcht haben.

      Was wollt ich eigentlich sagen? Keine Ahnung. Aber freue mich auf Starfoxlink, wenn es denn mal digital etwas günstiger zu haben ist.
    • @YoungSuccubus
      Ne nicht mein Pech. Bin digital only unterwegs nur mal so nebenbei. Ändert aber nichts daran das es definitiv zu teuer Angesetzt ist. Und wenn man retail unterwegs ist, ist es ja noch schlimmer. Ich mein 80 Euro fürs starterpaket und noch mal rund 200 Euro für alle Waffen Schiffe etc. Ist klar. Dazu kommen noch die wohl sehr repetetiven Spiel Elemente. Zumindest was ich bei anderen tests aller anderen spieleseiten so gelesen habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SirKillia ()

    • @SirKillia

      Das mit dem "dein Problem" war allgemein und nicht speziell an dich, denn das Argument, das man als Retailkäufer eben mehr als 100€ zahlen muss, auch wenn man die Toys nicht will aber eben Retail bevorzugt, kommt dann eben von vielen hier. Und da sage ich dann das die Leute dann selber Schuld sind wenn sich sich hier selbst einschränken und digital aus Prinzip ablehnen. Für mich kostet das Spiel 100€, wer mehr zahlt und die Toys kauft, der darf sich nicht beschweren.

      Ich finde die Toys dabei auch noch nicht einmal teuer. Vergleiche ich sie in Größe und Qualität mit Amiibo bei deren Release, ist der Preis vergleichbar. Und genau wie Amiibo sich nur Leute kaufen, die den Kram ins Regal stellen oder anderweitig sammeln wollen, so gehe ich bei den Toys auch davon aus. Ich habe schon 30-40€ Aufpreis für CEs gezahlt, in denen am Ende neben der Standardversion des Spiel nur eine Figur war, die kleiner gewesen ist als die Schiffe hier. Von daher finde ich die Retailpreise akzeptabel. Wie gesagt, wer an den Toys als solches eben kein Interesse hat bekommt das Spiel digital.

      Deutlich zu teuer oder gar Abzocke sind für mich daher weder die Toy Variante, noch die digitale. Wie gesagt, günstig sind die Preise sicher auch nicht, aber 100€ würde ich für jedes 2. Spiel in meiner Sammlung ausgeben, sollten diese auf einmal so viel kosten.

      Am Ende geht es aber ja auch eher um die Frage, ob das relevant sein sollte für die Bewertung des Spiels. Und da sage ich auch ganz klar: Selbst wenn es das Spiel digital nicht gäbe, und die Toys noch teurer wären, würde das Spiel dadurch nicht schlechter werden. Und könnte man eine Retailversion ohne Toys mit allen Inhalten für 60€ oder weniger bekommen, würde es nicht besser werden. Daher hat der Preis in der Bewertung nichts zu suchen.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Ich finde das Spiel eher mittelmässig nicht gut, aber auch nicht so schlecht.

      Ich finde es schön das Nintendo, Ubisoft die Möglichkeit gibt, mit Nintendo Charakteren zu experimentieren oder ihnen einen kleinen Auftritt in ihren Spielen zu geben, wie zB Mario+ Rabbids.

      Was ich nicht verstehe ist, warum sich Leute über den Preis beschweren. Für mich selbst war es auch ziemlich teuer, jedoch hab ich's gekauft und bereue es nicht...irgendwie

      Nur mal so Leute, Gaming ist ein Hobby und Hobbys kosten nun mal Geld manchmal mehr, manchmal weniger. Punkt.