Splatoon 2: Erstes Videomaterial zur nächsten Spezialwaffe veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Splatoon 2: Erstes Videomaterial zur nächsten Spezialwaffe veröffentlicht

      Schon seit dem Ankündigungstrailer von Version 4.0 für Splatoon 2 wissen wir von zwei neuen Spezialwaffen, wovon eine die Cool-Kugel ist, welche seit einigen Wochen mit den neuen Kensa-Waffen daherkommt. Im Trailer war außerdem eine Art riesiger Spielzeughammer zu sehen. Nun erreichen uns dank des japanischen Splatoon-Twitter-Accounts neue Bilder und ein Video.



      Anhand des Videos lässt sich gut sehen, wie sich die Waffe steuern lässt. So lauft ihr mit dem Hammer durch die Gegend und schlagt dabei dauerhaft zu. Außerdem lässt sich die neue Spezialwaffe mit R werfen – am besten natürlich auf Gegner – und in der Luft schwingen. Allerdings sollte man in gegnerischem Territorium aufpassen, da man zwar von vorne nicht allzu viel abbekommen kann, aber dafür hinten ungeschützt ist.


      Wie sich außerdem aus dem Tweet entnehmen lässt, wird das Update 4.2, welches diese Spezialwaffe hinzufügen wird, am 7. November 2018 erscheinen.

      Was ist euer erster Eindruck zur neuen Spezialwaffe?

      Quelle: Twitter (Splatoon)
    • Dieser "Ultrastempel" steuert sich also ungefähr wie ein Roller, könnte man sagen, so so...
      Dauerangriff nach vorne, aber auch Einzelschläge möglich (sogar in der Luft), was die Waffe ziemlich mobil macht.

      Werfen kann man das Ding auch noch, um entfernte Leute damit zu erschlagen. XD
      Immerhin kann man das nur ein Mal machen, danach is das Special weg.

      Auch witzig, wie der Inkling beim Dauerangriff hinter dem Stempel mit den Schuhen bremst, weil der Stempel scheinbar von allein nach vorn prescht. :ugly:
      ---------------------------- :triforce: ----------------------------
      :coin: Mein "Super Mario Maker"-Profil !
      :coin:
    • Seit Switch Online nicht einmal mehr angepackt, wird wohl auch nichts mehr - mich stört dieser Zwang und die plötzliche Begrenzung des Spiels, was ich ein Jahr lang ohne Probleme spielen konnte einfach, geht mir nichtmal um das Geld, nur bietet mir das Online Paket keinen Mehrwert und finde es unverschämt, mein Vollpreisspiel nun hinter einer Paywall zu verstecken, mMn ein Unding und sollte abgestraft werden, das dürfte gar nicht davon betroffen sein.
    • Zu viert könnte dies eine wahre Invasion am Heilbitt-Hafen werden.

      @giu_1992 Komm mal runter. Irgendwie muss sich Nintendo auch finanzieren. Bei anderen Herstellern ist das seit Jahren die gängige Praxis, mit viel höheren Kosten.
      Es war von Anfang an klar, das NSO kommen wird. Sogar mit einem Jahr Verspätung. Warum muss man sich darüber dann so cholerisch aufregen? Lokales Spielen geht immer noch ohne das, und das irgendwann die Server abgeschaltet werden ist auch sicher. Nur das diese Gebühr ein längeres Bestehen sichern kann.
    • @Skerpla entschuldige, das arme Nintendo, was sich finanziell nicht über Wasser halten kann :troll: Man kann auch jeden Scheiß verteidigen - NSO ist einfach schwach und die Online Komponenten der Switch sowieso. Bereits gekaufte Titel, sollten nicht von NSO betroffen sein, immerhin haben die Kunden alle den Vollpreis hingeblättert und gerade Casuals (auf der Switch nicht zu wenige) sind nicht so wie wir und informieren sich über alles und jede Nachricht, die Nintendo veröffentlicht, wo ist das denn denen gegenüber fair? Aber klar, das mit NSO muss jeder Spieler wissen, selbst Schuld, dass wir Online Spiele kaufen, die im Nachhinein nur als Abo funktionieren :awesome:
    • @Mr. Dennis es sind 20€ hier, dann hat man noch Prime, Netflix, Apple Music, Playstation Plus, etc.

      Kannst mir nicht erzählen, dass du nur ein Abo bezahlst und dieses hier ist halt besonders unnötig und macht gekaufte Spiele unbrauchbar, zumal selbst wenn man es kauft, gibt ws kaum Games die davon profitieren und die Uralt NES Sammlung können die sich sonst wohin schieben, der Rest bietet wenigstens noch ordentlich Mehrwert
    • @giu_1992 Mehrwert? Ich erkläre dir mal diesen " Mehrwert" denn ich davon habe. Nur Online spielen. Und die alten Spiele intressieren mich 0,0000 weil ich 31 bin und die schon gut genug kenne. Und dann kommt so eine Splatoon 2 Runde wie gestern. mein Spiel hatte 2 Schwarze Blackouts auf dem Bildschirm und weitere 10 Sekunden später war alles und jeder Disconnectet und es kam ein Fehler bei der Daten übertragung. Oder Salmon Run diese Woche. Raus aus einer fertigen Runde und auf weiter gedrückt und wurde dann in einen Rum eingeloggt und es wurde als 2 Mann Team gestartet. Der Server hat mich von Nintendo in einen toten Rum geschmissen und direkt 5 Sekunden später gestartet. Als mehr wie gute LAN Verbindung einstöpseln und flüssig laufendes Internet kann ich selber doch auch nicht mehr tun. Die Server sind in meinen Augen nicht mal 20 Euro wert. Nicht mal Cloud Speicher in Splatoon. Sorry das ich so mecker deshalb. Ich würde mehr Geld lieber in anständige Server investieren.
    • Oh weh, das sieht aus wie einer Spezialattacke, durch die ich hunderttausende Male das zeitliche segnen werde.
      :link_confused:

      Ich selbst werde sie sehr wahrscheinlich nicht spielen, da ich meine Lieblingswaffe schon längst gefunden habe. Gespannt bin ich aber trotzdem schon auf das Update.

      Traurig, dass auch hier nicht auf das Thema eingegangen wird, sondern schon wieder über den Aboservice geheult wird. Ist ja nicht so, als würde es dazu keine entsprechenden Threads geben. :sleeping: