Überblick über die Onlinemodi von Super Smash Bros. Ultimate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Überblick über die Onlinemodi von Super Smash Bros. Ultimate

      In der heutigen Super Smash Bros. Ultimate Direct-Präsentation wurden jede Menge Informationen über die unterschiedlichen Mehrspieler-Möglichkeiten des Spiels vorgestellt. So ist dies schon fast logisch, dass ein lokaler Mehrspieler mit mehreren Nintendo Switch-Konsolen mit bis zu vier Spielern unterstützt wird. Wer mit lokal wenig anfangen kann, der sollte auf den Online-Modus blicken, denn dieser ist wieder einmal prall gefüllt.

      In Super Smash Bros. for Wii U und Nintendo 3DS wurde zwischen den Modi Hart auf Hart und Geplänkel unterschieden, diese Modi sind nun vereint und die neue Auswahl heißt Regelwunsch. Dabei könnt ihr euch zwischen Smash, Team-Kampf und 1-gegen-1 entscheiden. Abgesehen davon kann die Spielart gewählt werden: Zeitlimit, Versuche- oder Ausdauer-Smash. Dabei kann auch das Zeitlimit, Anzahl der Versuche oder die Ausdauer eingestellt werden. Wunsch-Stages können ebenfalls angegeben werden, dabei könnt ihr euch entscheiden, ob euch die Stage egal ist, ihr jede beliebige Stage ohne Einflüsse auswählt oder auch als Battlefield- oder Omega-Form. Abgesehen davon habt ihr viele Auswahlmöglichkeiten für die Items, die beim Spiel erscheinen sollen. Solltet ihr ohne Regelwunsch starten, findet ihr mit anderen Spielern mit Regelwünschen zusammen, es wird aber deutlich gesagt, dass die Regelwünsche nicht garantiert sind. Es ist nicht so einfach alle Spieler mit den gleichen Wünschen unter einen Hut zu bekommen.



      Die Smash-Fertigkeit ist zurück und wird als Ranglistengrundlage genutzt. Wie in den frühen Super Smash Bros.-Spielen zeigt die Zahl, die man als Rang besitzt, über wie vielen Spielern man im Rang steht. So wird die Rangliste also nicht von oben gezählt, sondern von unten. Jeder Kämpfer kann dabei eine eigene Smash-Fertigkeit haben, bei ungenutzten Kämpfern, wird die Smash-Fertigkeit den anderen gespielten Kämpfern angepasst. So wird garantiert, dass man als sehr starker Spieler nicht auf sehr schlechte Gegner trifft, wenn man einen Charakter erstmals online spielt.

      Die besten Spieler können beim Elite-Smash mitmachen, denn man muss sich mit einer bestimmten hohen Smash-Fertigkeit für diesen Modus qualifizieren. Viele Informationen darüber gab es noch nicht, doch der Modus wird von dem Entwicklerteam genutzt, um die Balance des Spiels zu untersuchen und diese mit Updates basierend auf den Ergebnissen auszubessern.

      Das Spiel bestraft einen für wiederholte absichtliche Selbstzerstörungen, Sakurai erwähnte außerdem, dass man am besten eine gute Internetverbindung mitbringen sollte, was bestenfalls mit einem LAN-Kabel klappt. Jeder Spieler erstellt sich eine Smash-Marke, bei dieser kann man nur das Icon und die Farbe wählen. Besiegt ihr einen Spieler, sammelt ihr seine Smash-Marke ein, so könnt ihr Marken sammeln und sehen, wie oft ihr den jeweiligen Gegner bereits besiegt habt.

      Kurznachrichten ist eine nützliche Funktion im Spiel, denn hier könnt ihr auf das Steuerkreuz bis zu vier vorgefertigte Nachrichten platzieren und entweder beim Spielstart oder bei Spielende einblenden lassen. Für Start und Ende gibt es eigene Nachrichten. Wenn das Spiel einen Gegner sucht, könnt ihr außerdem einen anderen Modus offline spielen, dabei werden aber nicht alle Modi unterstützt.

      In der Fan-Loge könnt ihr anderen beim Kämpfen zuschauen. Solltet ihr zu zweit spielen wollen, so könnte euch der Duo-Co-Op-Modus interessieren, denn hier könnt ihr zu zweit an einer Konsole als Team gegen ein anderes Online-Team antreten. Kompetitive Spieler sollten sich für die Kampfarena interessieren, die sehr ähnlich wie die Arena aus ARMS funktioniert. So können sich Spieler entweder in den Warteraum, auf die Zuschauertribüne oder den Kampfring platzieren. Was die jeweiligen Orte bewirken, sollte selbsterklärend sein. Der Modus wird mit Freunden gespielt.

      Im Laufe der Präsentation wurde kein Hinweis auf eine Online-Demophase gegeben. Freut ihr euch auf den Online-Modus, ohne ihn vorher ausprobiert zu haben?

      Quelle: Super Smash Bros. Ultimate Direct
    • Zitat von Ilja Rodstein:

      Kurznachrichten ist eine nützliche Funktion im Spiel, denn hier könnt ihr auf das Steuerkreuz bis zu vier vorgefertigte Nachrichten platzieren und entweder beim Spielstart oder bei Spielende einblenden lassen. Für Start und Ende gibt es eigene Nachrichten. Wenn das Spiel einen Gegner sucht, könnt ihr außerdem einen anderen Modus offline spielen, dabei werden aber nicht alle Modi unterstützt.
      Auch wenn das quasi wieder zensierter Chat ist, finde ich es besser als keinen.

      Der Rest zum Online Zeugs klingt sehr gut. Das mit den Smash-Marken ist irgendwie lustig.
      Nur dieses "LAN-Adapter" wird empfohlen fand ich schon dreist, will man wohl ein paar Verkäufe anregen.
    • Die beste Ankündigung dieser Direct für mich.
      Jetzt muss nur noch die Verbindung bei den Kämpfen gut sein und nicht spürbaren Inputlag haben, dann bin ich zufrieden.
      Wenn es so schlecht wie bei Smash4 läuft, dann bin ich ganz schnell raus.

      Online Play ist für mich als competitive Liebhaber das wichtigste und durch die Ranked Modi haben sie mein zweitgrößten Wunsch für Smash Ultimate erfüllt.
      Jetzt muss nur noch die Verbindung stimmen.
    • Zitat von Ilja Rodstein:

      Solltet ihr zu zweit spielen wollen, so könnte euch der Duo-Co-Op-Modus interessieren, denn hier könnt ihr zu zweit an einer Konsole als Team gegen ein anderes Online-Team antreten.
      Beste Meldung! Das freut mich wirklich sehr! Leider gibt es so gut wie keine Co-Op Spiele, die man auch online und an einer Konsole zocken kann.


      Zitat von Ilja Rodstein:

      Jeder Spieler erstellt sich eine Smash-Marke, bei dieser kann man nur das Icon und die Farbe wählen. Besiegt ihr einen Spieler, sammelt ihr seine Smash-Marke ein, so könnt ihr Marken sammeln und sehen, wie oft ihr den jeweiligen Gegner bereits besiegt habt.
      Sehr coole und witzige Idee! Für einen Smash Bros. Statistik Fan genau die richtige Ergänzung :D


      Ansonsten klingt der Rest auch sehr vielversprechend. Von dieser Meldung habe ich es abhängig gemacht, ob ich mir den Online Service von Nintendo holen werde.