Nintendo begründet erneut fortlaufende Unterstützung der Nintendo 3DS-Systeme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo begründet erneut fortlaufende Unterstützung der Nintendo 3DS-Systeme

      In der zuletzt stattgefundenen Investorenkonferenz wurden dem aktuellen Präsidenten von Nintendo so einige Fragen gestellt. Auch der Nintendo 3DS nahm wieder eine kleine Rolle ein. So wurde Furukawa gefragt, was er über die Zukunft vom Handheld-Geschäft denkt. Er sei der Ansicht, dass der Nintendo 3DS mittlerweile zu einem Einstiegsmodell für Konsumenten wurde, die vorher noch keine Videospiele spielten. Die meisten Verkäufe für diese Zielgruppe erwartet Nintendo für dieses Weihnachtsgeschäft. Damit deutet er an, dass es das letzte bedeutende Weihnachtsgeschäft mit dem Nintendo 3DS sein könnte.

      Insbesondere in Japan seien die Verkaufszahlen zurückgegangen, allerdings wurde er dort auch zuerst veröffentlicht und erreichte schneller als in anderen Regionen hohe Verkaufszahlen. Da letzteres in anderen Regionen der Welt noch nicht die Spitze erreicht habe, sollen in Zukunft die großen Märkte des Geräts außerhalb Japans liegen.

      Bezüglich der gesamten Handheld-Sparte meint er zwar, dass man die Nintendo Switch auch mitnehmen könnte, der Nintendo 3DS allerdings durch zum Beispiel geringeres Gewicht oder die kleinere Größe ein geeigneteres Handheld-System sei. Sie seien davon überzeugt, dass die beiden Geräte nebeneinander koexistieren und sich ihr Videospielgeschäft weiterhin beiden Geräten widmen würde. Ihr Vorhaben sei, so lange Nintendo 3DS-Geräte zu verkaufen, wie eine Nachfrage besteht.

      Der originale Nintendo 3DS ist seit Anfang 2011 erhältlich. Insgesamt konnten sich die vielen verschiedenen Geräte der Nintendo 3DS-Familie bis heute über 73 Millionen Mal verkaufen.

      Quelle: Nintendo
    • jajaja klein und leicht.... und zu kaufen gibt es nur noch den unhandlichen XL-Stein... die Wahrheit sieht so aus Der 3DS zieht noch weil er günstig ist, wegen alter Spiele und weil es nicht so ein großer Verlust ist wenn kleine Kinder zu grob mit umgehen....mehr ist da nicht...
      Nintendo/Playstation/Steam-Network-ID: Flo_10800

      Spielt zur Zeit am Häufigsten:

      (PS4) RDR2, Final Fantasy 15, Hatsune Miku PD Future Tone
      (Switch) God Wars

      Meist erwartet 2018:

      Battlefield 5
    • Klingt logisch, wird auch niemand ernsthaft in Erwägung ziehen, die aus dem Handel zu nehmen, wegen der großen Installbase und dem günstigen Einstickspreis für neu Konsolen!
      Es liest jetzt aus dem Artikel leider nicht raus, ob noch neue Titel entwickelt werden. Denke von Nintendo wird man kein großes Game mehr erwarten können, höchstens von drittentwicklern, die den 3DS/2DS auch schon in der Vergangenheit groß gemacht haben...
      Finde ich auch richtig kommuniziert von Nintendo!
      Frage bei dem Ganzen für mich, was kommt in einem Jahr oder vlt. in zwei, wenn wirklich keine Nachfrage mehr besteht? Nachfolger, ausschließlich auf die Switch setzen, oder vlt. eine stationäre Konsole um auch die kommenden AAA-Thirdpary games zum Laufen zu bringen?
    • @Wolf - Link Ja, genau deswegen. Der 3DS wurde sieben Jahre mit guten Spielen versorgt und ich hatte auch sehr viel Spaß. Als ich mir aber letztens Luigi's Mansion für den 3DS geholt habe, fand ich die Steuerung sehr schwammig. Es hätte einfach viel besser auf die Switch gepasst.
      Most Wanted:
      Metroid Prime 4
      Bayonetta 3
      Yoshi's Crafted World
      Luigi's Mansion 3
      Animal Crossing
    • Ich würde mir gerne ein neues 3D Modell zum Abschluss nochmal wünschen. Nicht gerade leicht an neue heran zu kommen. Bislang bzw. derzeit gibt es überwiegend nur 2D Modelle. Macht wenig Sinn wenn kommende Spiele noch 3D können derzeit wenn man kein passendes Neugerät so richtig bekommt.

      Derzeit am Spielen
      MK8D (Online) (Switch)
      Nichts zur Zeit (3DS)
      Nichts zur Zeit (Retro)
      AC:PC (Mobil)
      ETS2 (PC)