Prima Games schließt nach 28 Jahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr schade und leider nachvollziehbar. Es ist nun mal so, dass wohl die meisten (mich eingeschlossen) auf das Internet zurückgreifen, wenn sie eine Lösung zu irgendeinem Spiel suchen. Schließlich kostet das ja nix.
      Ich will nicht sagen, dass ich mir gar keine Guides mehr kaufe. Für Zelda und Mario wollte ich unbedingt ein schönes Nachschlagewerk, weil man eben auch viel schmökern kann. Ganz ohne Bildschirm. Aber früher (bis weit in die 2000er) habe ich viel, viel mehr Lösungsbücher gekauft und die besitze ich noch alle. Viele sind dabei auf englisch, aber das liegt auch daran, dass bestimmte Spiele eben nie zu uns kamen.
      Gut, dann werde ich Prima Games ein letztes Mal unterstützen. Damit geht eine weitere Ära dank des Internets zu Ende. Egal aus welcher Perspektive man das sehen mag.
      currently zocking --->
    • Hatte auch einige allgemein zu Lösungsbücher muss halt sagen das sie kaum noch einen Sinn ergeben!

      Ich habe zum die BotW Deluxe Edition EXTREM schönes Sammler stück!
      Aber auch Extrem unvollständig... Denn die DLC,s finden hier keinen Platz und das ist nicht nur bei Zelda so schon bei Skyrim und co. Hauptspiel drin Erweiterungen nicht ich will mir eben nicht 2 Bücher holen müssen früher hies es noch Komplettlösung heute ist es ein Starter Guide überspitzt ausgedrückt.
      Da kann niemend etwas dazu aber Physische Versionen von Spielberatern sind aus der Zeit gefallen und sind überflüssig!