Nintendo erwirtschaftet mit Fire Emblem Heroes auch im Oktober wieder mehrere Millionen US-Dollar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo erwirtschaftet mit Fire Emblem Heroes auch im Oktober wieder mehrere Millionen US-Dollar

      Das Marktforschungsinstitut Sensor Tower veröffentlicht aktuelle Zahlen zu Fire Emblem Heroes. Das Mobile-Spiel von Nintendo und Intelligent Systems bringt den Unternehmen weiterhin monatlich mehrere Millionen US-Dollar ein. Letzten Monat vermeldete man geschätzte Einnahmen von 16,8 Millionen US-Dollar, im Oktober hingegen kommt man auf 17,4 Millionen US-Dollar. In 2018 verdiente man durch den Strategie-Titel bereits fast 200 Millionen US-Dollar – das macht ganze 72 % von Nintendos ganzem Smart Device-Geschäft aus. Heimatland Japan bleibt im Oktober Spitzenreiter bei den Ausgaben (58 %), während die USA auf dem soliden zweiten Platz verweilt (29 %).

      Zuletzt führte das Spiel einen neuen Spielmodus ein und kündigte zugleich das große 3.0-Update an, welches im Dezember erscheinen soll.

      Quelle: SensorTower
    • @1232ditto@'FALcoN' ich hoffe das ist nach wie vor einer der Hauptziele der Smartphone Spiele für Nintendo.


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Red Dead Redemption 2
      Pokémon: Let's Go Evoli
      Castlevania Requiem: Rondo of Blood & Symphonie of the Night
      Spyro Reignited Trilogy

      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Super Smash Bros. Ultimate
      Resident Evil 2
      Fire Emblem: Three Houses
      Bayonetta 3
      Metroid Prime 4
    • wenn man sieht Wie viel Geld Nintendo mit einem billig produziertem Smartphone Spiel verdient
      &
      Wie Perlen wie bayonetta 2, Codename steam oder Xenoblade 2
      0€ bis Krümel erwirtschaften weiß ich nicht was ich denken soll...

      Die gamerschaft hat einen merkwürdigen Geschmack entwickelt...
      Zu 16 -64 bit Tagen waren die großen seller die Großartigen Games, aufwendig und mit Liebe gemacht...
      Heutzutage ist es das Fastfood das die Charts dominirrt
    • Also, FE:Heroes macht jetzt nicht den Eindruck billig produziert zu sein. Klar, das Grundprinzip als auch die Story sind viel einfacher und simpler als in einem Hauptteil, aber ich bin ehrlich: FE:Heroes ist das einzige Spiel was ich jemals auf nem Smartphone hart gesuchtet habe.

      Codename STEAM als "Perle" zu bezeichnen finde ich jetzt auch bissle arg weit hergeholt. Es war ganz nett, aber kein Vergleich zu Spielen wie Valkyria Chronicles.

      Bayonetta war so erfolgreich, dass es für einen dritten Teil gereicht hat. Langt doch?!

      Heutzutage hat man einfach auch ganz andere Anforderungen an einen "Erfolg".
      Ein Secret of Mana hat auf dem SNES auch nur 1.8 Millionen abgesetzt.
      Da liegt ein Bayonetta 2 im Vergleich gar nicht mal so schlecht.

      Auch bei den 16-64 Bit Zeiten waren oft schlechte Spiele sehr erfolgreich, und viele Perlen sind untergegangen. Man sollte da einfach mal die rosane Retrobrille abnehmen.