Paladins und SMITE erhalten Crossplay und Crosssave auf Nintendo Switch, Xbox One und PC (inkl. PM)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paladins und SMITE erhalten Crossplay und Crosssave auf Nintendo Switch, Xbox One und PC (inkl. PM)

      Alle aktuellen Spiele von den Hi-Rez Studios, darunter Paladins: Champions of the Realm, SMITE und Realm Royale werden ab Januar mit Crossplay ausgestattet. Doch nicht nur das, die Spiele werden auch mit einer Crosssave-Funktion kommen, das heißt, ihr könnt mit dem gleichen Account auf Xbox One, PC und Nintendo Switch spielen. Die Funktion wird auch plattformübergreifenden Voice-Chat mit sich bringen und sogar die Ranglisten werden plattformübergreifend sein. Realm Royale ist bislang noch nicht für die Nintendo Switch-Konsole angekündigt und SMITE erscheint am 24. Januar in einer geschlossenen Beta. Um bei der Beta teilzunehmen braucht ihr das Gründer-Paket für SMITE, welches ab sofort für 26,31 € im Nintendo eShop der Nintendo Switch erworben werden kann. Das Gründer-Paket funktioniert ähnlich wie das aus Paladins, ihr erhaltet nicht nur exklusive Skins, sondern auch Zugriff auf alle Götter im Spiel, auch auf die, die in Zukunft implementiert werden. Die Pressemitteilungen mit allen Informationen zu SMITE und Paladins findet ihr wie folgt:
      SMITE kündigt Veröffentlichung auf Nintendo Switch, neue Charaktere, neue Arena und Gratis-Paket an

      Titan Forge Games kündigte bei der HRX außerdem Crossplay an und enthüllte König Artusund Merlin als kommende Charaktere


      Titan Forge Games gab während einer Präsentation auf der DreamHack Atlanta bekannt, dass SMITE demnächst auch für Nintendo Switch veröffentlicht werden wird. Das Team stellte außerdem die Pläne des Studios für SMITE für das nächste Jahr vor, darunter die Einführung neuer Charaktere. Neben König Artus und Merlin sind dies die ägyptischen Götter Horus und Seth und die Weltenschlange Jörmungandr. Neben der Implementierung neuer Plattformen und neuer Charaktere arbeitet Titan Forge an Crossplay-Funktionalität und der Unterstützung plattformübergreifender Spielfortschritte.


      SMITE erscheint auf Nintendo Switch

      SMITE erscheint auf Nintendo Switch, womit es zum einzigen auf vier Plattformen spielbaren MOBA wird. Die Closed Beta startet am 24. Januar 2019. Spieler können Zugang zur Closed Beta erhalten, indem sie im Nintendo eShop das Gründer-Paket für SMITE kaufen. Dieses enthält das Ultimative Götter-Paket mit allen aktuellen und zukünftigen spielbaren Charakteren, 400 Juwelen, mit denen Skins gekauft werden können, sowie die Skins Schneidiger Schwindler Loki und Drachenkaiserin Skylla, letzterer ist nur für begrenzte Zeit und nur im Rahmen des Gründer-Pakets erhältlich. Das Gründer-Paket ist ab dem 16. November im Vorverkauf
      verfügbar.

      „Das Titan Forge-Team freut sich sehr, dass SMITE nun auch für Switch erscheint“, berichtet Brand Director Richard Yu. „Wir haben mit vereinten Kräften daran gearbeitet, dass sich das Spiel auf Switch genauso gut anfühlt, wie auf den anderen Plattformen, egal ob man im angedockten oder im Handheld-Modus spielt. Wir können es kaum erwarten, SMITE einer neuen Spielergeneration zugänglich zu machen und Veteranen eine neue Art zu ermöglichen, SMITE zu spielen.“

      SMITE erhält Crossplay-Funktionalität

      Für 2019 plant Titan Forge, die allgemeine Qualität von SMITE auf allen Plattformen weiter zu verbessern. Für großen Gesprächsstoff hat unter Fans und Entwicklern vor allem ein Feature gesorgt: Crossplay und plattformübergreifende Spielfortschritte. „Wir sind nicht einfach nur Entwickler, wir sind auch selbst Gamer“, erklärt Yu. „Aus diesem Grund sind wir natürlich riesige Fans der Crossplay-Idee.“ Schon bald wird es SMITE-Spielern möglich sein, auf allen Plattformen auf erworbene Inhalte und erzielte Spielfortschritte zuzugreifen und gemeinsam mit Freunden auf PC, Xbox One und Nintendo Switch zu spielen.

      Helden aus einem fernen Land

      Titan Forge enthüllte außerdem den 99. und den 100. spielbaren Charakter in SMITE. Es handelt sich um den legendären König Artus und den berühmten Zauberer Merlin. „Den 100. Gott zu erreichen stellt einen besonderen Meilenstein für SMITE dar“, meint Lead Game Designer AJ Walker. „Wir waren auf der Suche nach Charakteren, die zwar anders sind, aber trotzdem ins SMITE-Universum mit seinen mythologischen und legendären Figuren passen. So landeten wir schließlich bei König Artus und Merlin.

      Artus ist ein Nahkämpfer, der über eine neue Form von Kombinationsangriffen und besonders flüssige Animationen verfügen wird. Um Merlins Status als Meister aller magischen Dinge zu verdeutlichen, wird er zwischen drei verschiedenen Haltungen wechseln können, die jeweils ein anderes magisches Element repräsentieren.

      Wir können es kaum erwarten, König Artus und Merlin in die Hände unserer Spieler zu geben. Ich kann außerdem versprechen, dass es auf der Liste der spielbaren Charaktere in SMITE nächstes Jahr noch weitere Neuzugänge und Überraschungen geben wird!“

      Arena erstrahlt in neuem Glanz

      SMITEs beliebtester Spielmodus erhält eine brandneue Karte. Der Konflikt zwischen Hera, der Königin der Götter, und der Kriegsgöttin Bellona wird in der neuen Arena zum Leben erweckt. Die neue Karte wurde von Grund auf und in aktualisiertem Stil neugestaltet und bietet neben verbesserter Übersichtlichkeit auch einen neuen Gegner, den Minotaurus.

      Dieser widerstandsfähige Gigant wird in der neuen Arena den Angriff auf die gegnerische Basis anführen. Die neue Karte wurde während der HRX-Keynote freigeschaltet und kann nun von allen Spielern zuhause gespielt werden.

      Publisher-Wochenende & Angebote zum Black Friday

      Zur Feier der Veröffentlichung der neuen Arena-Karte gibt es für SMITE-Spieler auf allen Plattformen für kurze Zeit ein kostenloses Arena-Paket. In diesem Paket sind sieben Götter und diverse göttliche Skins enthalten.

      Außerdem sind im Rahmen der Angebote zum Black Friday das Ultimative Götter-Paket und Juwelen-Pakete für begrenzte Zeit zu reduzierten Preisen erhältlich.


      Paladins bald mit Crossplay und plattformübergreifendem Spielfortschritt

      Die neuen Funktionen sind Teil von Saison 2, in der sich die Entwickler außerdem auf neue Inhalte, verbesserte Qualität und Aufbau und Pflege der Community konzentrieren möchten

      Wie Paladins-Entwickler Evil Mojo Games am Freitag bei der jährlich stattfindenden Hi-Rez Expo bekanntgab, führt der beliebte Helden-Shooter demnächst Crossplay und die Möglichkeit plattformübergreifender Spielfortschritte ein.

      „Wir möchten die Gräben überwinden, die Freunde bislang daran hinderten, gemeinsam auf PC, Xbox One und Nintendo Switch zu spielen“, erklärt Chris Larson, General Manager bei Hi-Rez Studios. „Technisch sind wir in der Lage, Crossplay auch für weitere Plattformen anzubieten, sobald sich die Möglichkeit ergibt.“

      Zukünftig wird es Spielern also möglich sein, erworbene Inhalte und erzielte Fortschritte auf allen Plattformen zu nutzen. Außerdem können Spieler nun mit und gegen Freunde antreten, egal, auf welcher Plattform sie spielen.

      Crossplay ist ein wichtiges Feature von Paladins in Saison 2, für die der Fokus auf Inhalte, Qualität und die Community gelegt wird.
      • Große monatliche Updates mit neuen Inhalten
      • Eine fortlaufende Geschichte, die im Laufe des Jahres erzählt wird
      • Ein von der Community gewähltes Gremium von Spielern, den Rat der Champions (Assembly of Champions)
      • Eine neue Initiative zur Verbesserung der Qualität mit den Namen „Die Jagd“
      • Neue, von der Community gewünschte Features, wie Clans, Turniere und ein Anerkennungssystem
      Imani, die letzte Wärterin, ist der bislang vermutlich ambitionierteste Champion in Paladins

      Evil Mojo hat den 40. Paladins-Champion enthüllt: Imani ist eine Magierin, die einen Drachen herbeirufen kann und steht beispielhaft dafür, wie Evil Mojo in Zukunft Inhalte noch stärker mit dem Erzählen einer Geschichte verknüpfen möchte.

      „Imani verkörpert als Charakter im Spiel das, was Paladins als Spiel insgesamt ist“, berichtet Garrett Martini, Lead Designer bei Evil Mojo Games. „Sie kombiniert das aus modernen Spielen bekannte Element des Schießens mit der Magie der Fantasiewelt von Paladins. Und sie wird von einem riesigen Drachen begleitet, was einfach verdammt cool ist.“

      Imani, die letzte Wärterin, ist der bislang vermutlich ambitionierteste Champion in Paladins. Sie ist eine Schadenseinheit, die die Kräfte von Eis und Feuer bändigt und mit durch Kampfsport inspirierten Bewegungen mächtige Zauber wirkt. Angetrieben vom Feuer surft sie auf Eis durch die Luft. Mit ihrer Überkraft kann sie einen riesigen Drachen herbeirufen, der vom Spieler kontrolliert werden kann und Gegnern mit seinem Frostfeueratem einheizt.

      Imanis Veröffentlichung führt einen Handlungsbogen zum Abschluss, mit dessen Erzählung im August im Rahmen des Events „Ruf des Drachen“ begonnen wurde. Ihr Erscheinen läutet zudem den Beginn der Geschichte ein, die im Verlauf der neuen Saison erzählt werden wird. Jeden Monat wird ein großes Update für Paladins erscheinen, in dem die Geschichte
      weitererzählt wird und die Spielwelt sich weiterentwickelt.

      Rat der Champions – ein demokratisch gewähltes Spielergremium

      Paladins-Spieler können in Saison 2 in der Entwicklung des Spiels nun eine noch größere Rolle spielen, dank des neuen Rats der Champions. Dieses aus demokratisch gewählten Vertretern der Spielerschaft bestehende Gremium wird Evil Mojo in der Weiterentwicklung des Spiels unterstützen und dabei die Interessen der Community unter Berücksichtigung aller Plattformen
      vertreten. Die Delegierten werden für ein Jahr gewählt und vertreten die Community regelmäßig in Meetings, untereinander oder unter Beteiligung von Paladins-Entwicklern. Bewerbungen sind ab sofort möglich, Details dazu gibt es auf paladins.com.

      Zu guter Letzt liegt der Fokus in Saison 2 auf der Verbesserung der Qualität. Unter dem Titel „Die Jagd“ wurde eine Initiative ins Leben gerufen, mit dem Ziel Abläufe zu verbessern und die Gesamtqualität des Spiels zu verbessern. Patch 2.01 wird am 17. Dezember auf dem Public Test Server (PTS) veröffentlicht werden, wodurch dem Paladins-Team mehr Zeit als jemals zuvor zur Verfügung steht, Fehler vor der endgültigen Veröffentlichung zu finden und zu beheben. Evil Mojo vergrößert zudem seine für die Programmierung und die Qualitätssicherung (QA) zuständigen Teams, sodass in jedem Patchzyklus 20-40% der Zeit für Fehlerbehebungen und Feinschliff zur Verfügung steht.

      Um neue Spieler bei Paladins und in Saison 2 willkommen zu heißen, gibt es für begrenzte Zeit für PC-Spieler und bei Steam ein kostenloses Starter-Paket. Im Starter-Paket enthalten sind die vier neuesten Paladins-Champions, sowie Stimmenpakete und jeweils ein Skin für diese. Das Starter-Paket für Paladins ist als DLC bei Steam kostenlos erhältlich. Für PC-Spieler, die nicht über Steam spielen, wird es automatisch freigeschaltet, wenn sie sich zwischen dem 16. November und dem 15. Dezember im Spiel einloggen.

      Spielt ihr noch Paladins und macht euch diese Funktion das Spiel nochmal viel attraktiver?

      Quelle: Hi-Rez Studios-Pressemitteilung