Iljas Blickwinkel: Nintendo, ich will eure Soundtracks auf Spotify und Co. hören

  • Hallo Leserinnen und Leser! In den Blickwinkel-Artikeln hier auf ntower erhalten Mitglieder der Redaktion die Möglichkeit, einmal ganz persönlich über aktuelle, kontroverse und heiß diskutierte Themen aus der Videospielwelt zu sprechen. Die Autoren vertreten dabei ihre ganz eigene Meinung, die nicht die Ansichten des gesamten Teams widerspiegelt. In diesem Blickwinkel-Artikel begründet Ilja Rodstein, warum er einen unkomplizierten Weg sucht, an Soundtracks von Nintendo zu kommen.


    Jeder hat den einen Soundtrack aus einer Videospielserie, den man meistens mitsummt, wenn er gerade im Spiel abgespielt wird. Bei mir betraf es beispielsweise den Song "The Great Sea", der bei The Legend of Zelda: The Wind Waker (HD) abgespielt wurde, wenn man mit dem Boot auf hoher See unterwegs war. Irgendwann fing ich an das Lied immer mitzusummen und sobald ich das Spiel durchgespielt hatte, hatte ich das Bedürfnis den Song auf mein Smartphone aufzuspielen. Über einen komplizierten Weg hatte ich es dann geschafft und mich an diesem Soundtrack auch weiterhin erfreut.


    Vor etwa ein oder zwei Jahren entdeckte ich mit Google Play Music, Apple Music und Spotify die Musik-Streaming-Szene, welche es mir über einen sehr kostengünstigen, legalen und unkomplizierten Weg erlaubte Musik zu hören. Das Ganze kostet nicht wirklich viel im Monat und mir ist sogar bewusst, dass ich dabei die Produzenten auf legalem Wege unterstütze. Als Mario + Rabbids: Kingdom Battle erschien, wurde der offizielle Soundtrack sogar auf Spotify veröffentlicht. Ich bin zwar kein sehr großer Fan des Soundtracks aus dem Spiel, doch einige Tracks fand ich so gut, dass ich mir diese auf Spotify angehört und meiner Playlist zugefügt habe.


    Sucht man auf Spotify nach Super Mario Odyssey, findet man beispielsweise unzählige Fan-Kreationen, die viele der Soundtracks neu aufgelegt haben. Es macht mir Spaß durch diese quer zu hören, doch was mir fehlt, ist das Original. Es gibt eine offizielle Soundtrack-Kollektion, die aus 4 CDs besteht und so ziemlich alle Lieder des gesamten Spiels beinhaltet. Leider ist die Kollektion nur in Japan erhältlich und kostet dort umgerechnet etwa 40 Euro. Rechnet man darauf noch Zoll und Lieferung drauf, landet man bei 55-60 Euro. Die Soundtrack-CDs kosten also so viel wie das vollwertige Spiel. Und hier fallen mir zwei Punkte auf:


    1. Warum verkauft Nintendo die Soundtrack-CDs nicht hierzulande?
    2. Warum verzichtet Nintendo komplett auf Streaming-Dienste für Musik?


    Dies machen beispielsweise Sony und Microsoft mit ihren Exklusivtiteln für die eigenen Konsolen. Es ist fast so, als würde Nintendo geschenktes Geld ablehnen. Immerhin findet man einige der Soundtracks auf iTunes, aber nur eine kleine Auswahl aus dem gigantischen Pool an Musik.



    Sehe ich so aus, als würde ich meine Nintendo Switch-Konsole ständig rumschleppen wollen? Nein, ganz sicher nicht...


    Mit Super Smash Bros. Ultimate kommt die ultimative Soundtrack-Kollektion zustande und Nintendo ist sich dessen auch bewusst, sodass eine Funktion angeboten wird, die Soundtracks aus dem Spiel mit einer Nintendo Switch unterwegs zu hören. Doof nur, dass die Nintendo Switch für eine Hosentasche viel zu groß ist und es deshalb super umständlich ist, über die Super Smash Bros. Ultimate-Menüs den entsprechenden Soundtrack auszuwählen. Viel leichter wäre es die Playlist auf Spotify abzuspielen, nicht wahr Nintendo? Die Spielemarken von Nintendo sind größtenteils auf die eigenen Videospiele beschränkt, doch hätte ich mir deren Verbreitung in Form von Musik auf meinem Smartphone gewünscht.


    Ich wünsche mir einen wesentlich leichteren Weg an Soundtrack-Kollektionen aus Nintendo-Spielen zu kommen. Ich bin kein Fan von CDs, die nur eine kleine Auswahl an Tracks bieten und fast so viel kosten wie ein gesamtes Spiel. Ich wünsche mir eine Möglichkeit die Soundtracks über einen nicht sehr teuren und unkomplizierten Weg erwerben zu können, damit sie mich in meinem Alltag begleiten können. Bislang ist dies jedoch meist nur durch überteuerte Sammel-CDs möglich.


    Seid ihr Fans von Nintendos Soundtrack-Kollektionen und wünscht euch auch einen sehr einfachen Weg die Soundtracks unterwegs anhören zu können? Würde Nintendo von Spotify und Co. profitieren? Ab mit eurer Meinung in die Kommentare!

  • Würde ich persönlich nie brauchen. Besitze keine Soundtracks von Games und wüsste auch nicht wann ich mir sowas abseits vom Game anhören soll.


    Lediglich den Song “The Messenger“ aus Dead Cells habe ich mir als Klingelton eingestellt.


    Ansonsten finde ich persönlich es recht uninteressant einen Game Soundtrack abseits vom Spiel anzuhören.

  • Oh ja, das ärgert mich schon seit Jahren, dass man die Nintendo-Soundtracks nicht einfach kaufen kann, so wie andere Soundtracks auch. Ich besitze inzwischen eine sehr umfangreiche mp3-Sammlung an Spielesoundtracks, und wenn es irgendwie die Möglichkeit gab sie zu kaufen, habe ich das getan. Die Musik von Nintendo-Spielen hingegen habe ich größtenteils bei YouTube runtergeladen. Ich würde gerne dafür bezahlen, aber dafür extra CDs aus Japan zu importieren, sehe ich dann doch nicht ein. Wieso lässt sich Nintendo soviel Geld durch die Lappen gehen? Ich verstehe es einfach nicht.

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • Zumindest die zweite Frage ist einfach zu beantworten:
    Weil Nintendo seine Soundtracks nicht für wenige Cent pro User verramscht (und ja, dass ist für Nischenanbieter und das wäre Nintendo auf Spotify definitiv).

  • @Varg Das ist ziemlich schade. Musik kommt erst zu ihrer vollen Entfaltung wenn du die gekoppelten Eindrücke mit denen du durch games geprägt bist weglässt. Kleines Beispiel. Dir fällt doch bestimmt eine Szene ein in der es regnet und nur dort gibt es ein spezielles Musikstück. Höre dir das mal bei richtigem Regen an. Vlt weckt es sogar deine Kreativität. ;)

  • Ich glaube das Bereitstellen von Musik ist relativ kompliziert und hängt mit ordentlich Aufwand zusammen, von daher kann ich das schon verstehen. Immerhin haben wir aber YouTube.

  • Ich würde es volkommen Begrüßen wenn Nintendo endlich mal ihren Soundtrack zum Kaufen anbieten würde. Damit würden sie defenitiv massenweise Geld einnehmen. / Und auch Spotify
    wäre ne gute Möglichkeit die Soundtracks anzubieten damit noch mehr Leute lust auf die Nintendo Spiele haben.

  • Für diejenigen, die es hören wollen, wäre es natürlich schön. Leider verdient man mit einem solchen Nischenprodukt auf Spotify praktisch nichts. Ich verstehe also jeden Künstler, der keine Bock auf Streamingdienste hat. Heutzutage müssen Musiker ihre Kohle mit Konzerten und nicht mehr mit Tonträgern verdienen, früher war das andersrum. Spotify dient also höchstens als Promo für eine Band, die Kohle bleibt bei berühmten Künstlern und natürlich Spotify selber hängen, alle anderen haben nicht viel davon.

  • Tausche Streamingdienst gegen Amazon und iTunes und ich bin dabei. Ich besitze gerne die Musik, die ich konsumiere.

    Das Ganze kostet nicht wirklich viel im Monat und mir ist sogar bewusst, dass ich dabei die Produzenten auf legalem Wege unterstütze.

    lol, jop, rede dir das ruhig ein. :D

    Ich glaube das Bereitstellen von Musik ist relativ kompliziert und hängt mit ordentlich Aufwand zusammen, von daher kann ich das schon verstehen. Immerhin haben wir aber YouTube.

    Eigentlich ist es sogar sehr einfach, vorallem für einen so riesigen Konzern wie Nintendo, der ja auch die Rechte an den Musikstücken halten dürfte. Die Plattformbetreiber möchten allerdings auch etwas verdienen. Aber wir sprechen ja hier nicht über einen Indiekünstler, der mit einem Liveauftritt mehr verdient als mit 50 verkauften Einheiten seiner Musik, sondern über ein Multimillionen-Dollar-Unternehmen. Nintendo könnte das schon verkraften, auch ohne einen riesigen Gewinn dadurch zu erwirtschaften. Im schlimmsten Fall könnte man das auch einfach noch Fanservice nennen.

  • Ich LIEBE Videospiel-Soundtracks und habe auch viele CDs hier zu Hause. Früher zu Club Nintendo-Zeiten, gab es z.B. die Soundtrack-CD von Super Mario Galaxy als Belohnung. Leider macht Nintendo heute so was ja nicht mehr :( Heutzutage muss ich mir die CDs importieren, was aber zum Glück nicht so viel kostet, wie man denkt. Es wäre schön, wenn Nintendo die CDs auch hierzulande offiziell verkaufen würde. Da ich lieber physische Versionen von Musik habe, stört mich das mit Spotify nicht, aber da die meisten heutzutage digital hören, würde ich mir auch wünschen, wenn Nintendo ihre Soundtracks dort veröffentlichen würde.

    El Psy Kongroo!

  • Ich hab ein spotify abonement und zahle 6 franke pro monat. Soviel musik wie ich darüber hör, hat sich das längst rendiert. Gane soundtracks würd ich aber sicherlich nicht hören. Ich mag game musik wenn ich das spiel auch spiel. Sonst nicht

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!