Umfrage der Woche: Welche der Editionen oder Bundles von Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli! habt ihr euch gekauft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Wowan14:

      Ja aber die Dikussion geht ja darum was sich die Leuten wünschten damit sie es kaufen, wer sich nur tröstet das es ein spinoff ist, dadurch jegliche persönliche Wünsche an das Spiel liegen lässt und es kauft der denkt echt komisch xD
      Nein der denkt rational. Man muss das Spiel eben als das sehen was es ist. Und sich dann die Frage stellen, ob man für sich daraus Spielspaß ziehen kann. Und das unabhängig von dem Spiel der Hauptreihe, das nächstes Jahr kommt. Denn das will Lets Go E/P nicht sein.



      Zitat von Splatterwolf:

      Macht in der Aussage nicht viel Sinn. Bei jeder Entwicklung werden Entscheidungen getroffen, die zu bestimmten Design- und Gameplay-Elementen führen. Jedes Spiel will irgendwas sein und kann dafür auch ganz normal kritisiert werden.
      Wieso macht das kein Sinn?
      Du kannst gerne eine Birne dafür kritisieren, dass sie nicht nach einem Apfel schmeckt. Nur ob dann dafür die große Zustimmung erhältst, ist eine andere Frage.
      Ich soll erwachsen werden?

      Hahaha

      Nö!
    • Ich finde die Grafik live noch besser als im Vorfeld gedacht. Kommt vor allem an meinem Monitor gut, da ist mir auch erst richtig die Textur von meinem Pikachu aufgefallen, die es so leicht "pelzig" aussehen lässt. ^^
      Einer meiner absolut größten Plus-Punkte bzgl. der Grafik geht aber an die endlich nicht mehr vorhandenen Cartoon-Outlines. Die fand ich ja wirklich immer furchtbar bei den 3DS-Titeln.
    • Zitat von Pit93:

      Nochmal dann, wo hast du bitte die Zahlen her, dass SKEPTIKER, die sich das Spiel gekauft haben am Ende überzeugt von den Spielen waren? Sowas hast du nämlich behauptet und das habe ich angekreidet. Was allgemeine Stimmen sagen ist mir relativ egal, da bin ich sowieso davon ausgegangen, dass der Tenor relativ positiv sein wird. Du hast dich aber vorhin spezifisch auf Skeptiker bezogen.
      Soll ich die jetzt durchzählen? Geh diesen, und die anderen Threads zum Spiel, sowie den Hauptthread, doch einmal durch seit Donnerstag. Da sind genug Leute, die schrieben, sie wären skeptisch gewesen und sind nun positiv überrascht. Da du des Lesens mächtig bist, wirst du sie schon finden.

      Von den Kompetitiven Spielern wirst du das natürlich nicht lesen, die sind ja alle noch stinkig darüber, das das Spiel nicht so floppt wie erhofft.

      Zitat von Pit93:

      Nein der Rest ist definitiv nicht wie in den alten Editionen. Wo sind Fähigkeiten? Weg. Wo sind tragbare Items? Weg. Wo sind die Entwicklungen und Vorentwicklungen der Kanto-Pokémon wie Iksbat, Elevoltek, etc.? Nicht vorhanden. Und ja, das Fangen das "etwas anders verläuft" finde ich einfach nur bescheuert, ist aber sicher nicht mein Hauptkritikpunkt.
      Gameplaytechnisch sind die Let'sGo-Edis einfach massiv kastriert und für mich nicht spielenswert.
      Es ist ein Remake von Gen1. Gab es da schon die Vor- und Weiterentwicklungen der späteren Generationen? Nein. Gab es da tragbare Items? Nein. Gab es da schon Fähigkeiten? Nein. Und vieles andere, was einige vermissen, gab es da auch noch nicht.

      Man kann das schlecht finden. Man könnte auch sagen, das sie andere Dinge, die erst später kamen ja auch eingebaut haben. Aber das Spiel wollte schmaler sein als die aufgeblähten Teile der letzten Gens, und ich finde das gut so. Gibt Dinge, die auch ich vermisse. Aber deswegen sind die Spiele für mich nicht schlecht. Für das was sie sein wollen, für das was bei der Ankündigung in Aussicht gestellt wurde, sind sie sehr gut gelungen.

      Zwischen "ein Spiel ist schlecht" und "ein Spiel entspricht nicht meinem Geschmack" besteht ja auch ein Unterschied. Gut umgesetzt sind die Spiele auf jeden Fall, jedermanns Geschmack noch lange nicht.

      Zitat von Pit93:

      Ach nee? Es nervt, wenn Nichtkäufer unter einer News zum Thema "Habt ihr's gekauft oder nicht?" anfangen darüber zu sprechen, dass das besagte Produkt nicht gekauft haben und warum.

      Was glaubst denn wohl wie genervt man als Nichtkäufer ist, der ganz normal auf die News antwortet und dann von einer Horde aufgebrachter Fanboys angeheult wird er habe doch gar kein Recht eine Meinung über ein Spiel zu haben, das er nicht gespielt hat?
      Ich kritisiere nicht die Leute die sagen "Ich habs nicht gekauft" oder "Ich habe es nicht gekauft weil es nicht mein Ding ist", aber sehr wohl die Leuten die sagen "Ich habe es nicht gekauft weil es nicht gut ist", denn die Aussage ist in meinen Augen unter jedem Thema falsch. Denn das Spiel ist gut gelungen, auch wenn es nicht jedem sein Geschmack trifft.

      Zitat von Lluvia:

      Ich finde man sollte ein Spiel so bewerten, wie es sein möchte und nicht wie man es gerne hätte. Genau deswegen, und weil sie wirklich gut geworden sind, kommen diese beiden Spiele bei vielen Spielern so positiv an.
      Das Beste Statement zum Spiel in diesem Thread.

      Zitat von Encore:

      Wer sieht hier seine Meinung denn bitte als Maß aller Dinge? Die Spiele werden kritisiert für die Features, die gestrichen worden sind und man sagt, dass man GF daher nicht durch den Kauf der Spiele unterstützen möchte. Das ist alles. Bitte nicht gleich so übertreiben.
      Nimmt man die Gen 1 Spiele als Grundlage, was sie ja sind und sein sollen, wurde mehr zugefügt als gestrichen. Die Spiele sollten und wollten nie ein Gen 8 Spiel sein.

      Zitat von Lillyth:

      Lets Go sind offiziell ein neues Projekt in der Hauptserie. Das ist kein Spin Off. Gamefreak hat auch noch nie Spinoffs gemacht.
      Und wenn die als dieses vermarktet werden, muss man sie auch so bewerten.
      Ein Projekt, von dem ich hoffe, das sie es fortführen. Ein Lets Go Remake von Gen 2 fände ich super, genauso wie das Einfließen gewisser Features in Gen 8.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Ich weiß nicht, die ganze Remake Debatte ich schwierig. Anscheinend wissen auch die Befürworter genau was die Entwickler beabsichtigt haben und Kreiden den Contra-Argumentierenden ihre gemutmaßten Intentionen gegenüber den Entwicklern an.

      Butter bei die Fische: Keine Sau von uns weiß was genau Gamefreak sich gedacht hat. Wir wissen nur was wir für ein Spiel haben. Einen Hauptteil mit Go-Elementen. Und das kann man sowohl gut als auch schlecht finden. Ich zähle mich zu letzterem, weil das "innere Kontrukt" bzw. die "Glaubwürdigkeit" der Spielwelt meiner Empfindung nach leidet.
      Und es weiß auch keiner welche Features jetzt warum genau raus gestrichen wurden. Am Ende sind die Lets Go Teile nur ne Cashcow, um die Marke zu verbreitern. Um die Spieler der Go-App abzuholen, um diese Neueinsteiger dann in die Hauptteile einzugewöhnen.

      Hin oder Her, wir haben das bekommen was es ist. Es hätte (meiner Ansicht nach) gut und gerne anders aussehen können. Und daher eben von mir kein Kauf.

      Warten wir mal die Edis 2019 ab. Aber ihr dreht euch total im Kreis. Auch wenn ich die Beiträge in ihrer Gesamtheit sehr unterhaltsam finde.

      Und bei aller Diskussion befürworte ich die Argumentation von @Pit93.
    • Zitat von saurunu:

      Wieso macht das kein Sinn?
      Und dein Vergleich macht auch keinen Sinn.

      Let's Go ist Pokémon. Sie behaupten sogar ein Hauptteil und es ist ganz klar ein Remake. Kann ich aus meiner Sicht ja wohl kritisieren, wenn sie was raus nehmen, Gameplayelemente negativ verändern usw. Was hat das damit zu tun, für wen es gemacht ist? Nix.

      Wenn dich die Kritik stört, überlies es einfach oder versuche ein vernünftiges Gespräch, als das so abzuwürgen. Danke. :thumbup:
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Zitat von NJunkie:

      Anscheinend wissen auch die Befürworter genau was die Entwickler beabsichtigt haben und Kreiden den Contra-Argumentierenden ihre gemutmaßten Intentionen gegenüber den Entwicklern an.Butter bei die Fische: Keine Sau von uns weiß was genau Gamefreak sich gedacht hat. Wir wissen nur was wir für ein Spiel haben. Einen Hauptteil mit Go-Elementen.
      Eigentlich war ziemlich genau bekannt, was sie wollen. Sie haben doch in den Interviews, gerade am Anfang genug darüber erzählt. Das es ein Remake sein soll. Das es nicht so umfangreich und dadurch Einsteigerfreundlicher sein soll wie die letzen Teile. Das es neue Spieler, vor allem Pokemon Go Spieler die bisher keinen Teil der Hauptreihe gespielt haben, ansprechen soll. Das es in Kanto spielt. Das es weniger Online-Funktionen gibt. Das es nur die Pokemon aus Kanto gibt.

      Das, und noch viel mehr, ist ja nicht erst seit Freitag bekannt. Das wurde alles in den ersten Tagen nach der Ankündigung kommuniziert. Und zwar wirklich in den ersten Tagen. Und ich glaube nicht, das von denen, die das Spiel schlecht finden, sie es deswegen schlecht finden, weil sie bis Donnerstag mit etwas anderem gerechnet haben als das, was Freitag in den Läden stand. Wenn doch ist das nicht die Schuld von Gamefreak. Denn die haben bei Lets Go alles gehalten, was sie versprochen haben.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Zitat von Cristiano:

      Die Eindrücke hier im Forum und die Reviews sind alle positiv, was ich so nicht unbedingt erwartet hätte. Ich werde mir Let‘s Go Evoli kaufen, sobald der Preis bei ca. 40€ liegt
      Ähm, kann ich meine abgegebene Stimme ändern :D
      Habe nun bei der amazon-Aktion zugeschlagen, dass es so schnell geht hätte ich nicht erwartet :ugly:
      Nintendos Millionen-Seller und Verkaufszahlen zu (fast) allen Konsolen:
      Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:
    • Hab jetzt gelesen, dass es die "Hater" in Japan übertrieben haben und das Amazon die Bewertung bei dem Spiel abgeschalten hat. Wer dem Spiel 0 oder 1 von 5 gibt und es dann nicht mal gespielt hat, ist für mich son verbitterter Troll. Witzig, dass ausgerechnet diese Leute natürlich von Anfang an immer Pokemon gespielt haben. Das machts noch schlimmer, denn dann sind sie so alt wie ich und das ist traurig ^^ Vor allem bei Amazon Spiele bewerten, die man selbst nicht hat. Neulich gelesen 1 von 5 Bewertung: "Ich hab schon viel Trash gesehen, aber das ist wirklich scheiße."
      Kann ich nicht für ernst nehmen :D Das Spiel hat seine Kritikpunkte das ist ganz klar aber 0 bzw 1 ist für mich eher unspielbar, verbuggt etc und das haben die Spiele nicht verdient.
    • Eigentlich wäre es da fair, wenn die Käufe verifiziert wären. Jedes Spiel mit Microtransactions kriegt da unglaublich viele negative Bewertungen, oft schon vor Release. Das gleiche Problem hätte man vermutlich auch mit dem eShop, wenn es da Bewertungen gäbe.

      Andererseits muss es auch eine Möglichkeit geben, ein Produkt zu bewerten, ohne dass man es selbst ausgiebig "getestet" hat, weil es ja durchaus Gründe gibt, wieso Leute etwas nicht kaufen. Wer etwas ganz bewusst kauft, ist ja oft vorher schon überzeugt vom Produkt.

      Schwierig ein ausgewogenes System zu etablieren. Das sieht man auch ganz gut bei Metacritic. Selbst der Metascore bei Reviews ist manchmal sehr verzerrt, weil der Wertungsrahmen sehr weit gefasst ist. Über Userbewertungen muss man da sowieso nicht mehr diskutieren.
      And the Gen 1 circlejerk continues ...
      #notmypokemon
    • Typische 1 Stern Amazon-Bewertungen bei neuen Artikeln: "Ich hasse Amazon, hab extra vorbestellt und dann kam DHL nicht."

      Typische 1 Stern Amazon-Bewertungen bei älteren Artikeln (irgendwo gekauft von einem Drittanbieter über Amazon): "Artikel total dreckig und ranzig, Verkäufer stellt sich quer."

      Und ich denke mir nur: Wow, da hab ich jetzt viel übers Produkt gelesen und der Bewertungsdurchschnitt wird durch sowas runtergezogen.
    • @Xpelliarmus629 dennoch überwiegt dann der anteil an positiven wenn artikel wirklich gut ist und daran kann man sich denke ich orientieren. man muss halt immer ein halben bis einen stern dazuzählen dann hat man das realistische ergebnis außer der artikel ist echt für die tonne xD
      Amazon sollte einbauen das man vielleicht mindestens 30 Zeichen oder Wörter wenigstens schreiben sollte oder so, das würde zumindest diese mini negativ kommentare hemmen, leute sind faul viel zu schreiben
    • Zitat von Wowan14:

      Allgemein finde ich es dämlich von Amazon, MediaMarkt, PS Store und co Bewertungen vor dem Release zuzulassen, selbst ein Tag darauf wäre noch zu kurz bei Games zumindest.
      Allgemein finde ich es dämlich von Amazon, Bewertungen zuzulassen von Leuten, die das Produkt nicht gekauft haben. Das ist bei vielen Produktbewertungen ein Problem, und sollte an gewisse Bedingungen gebunden werden um Missbrauch zu verhindern.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • @YoungSuccubus Naja vielleicht wollen Leute dem Produkt was gutes tun und es bewerten obwohl sie dieses vielleicht woanders gekauft oder kennengelernt haben und deswegen lässt man es zu. Oder das nach Kauf irgendwann der Kauf in Vergessenheit gerät bei Amazon und man dann keine Bewertung mehr abgeben kann obwohl man erst nach einer weile eine Meinung gebildet hat. Oder mal will mit Absicht einfach nur viel Datenverkehr provozieren das die leute die Produkte besuchen und sei es nur um sie negativ zu bewerten.
      Aber hey dank diesem System gibts wenigstens dank youtubern wie Coldmirrow mir ihren "Kack Produktbeschreibung"-Videos dann so tolle Bewertungen ihrer Zuschauer bei den besagten Produkten xD und immerhin kriegen diese dann endlich Aufmerksamkeit xD