Nintendo Switch-Spieletest: Bibi & Tina: Das Spiel zum Kinofilm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Bibi & Tina: Das Spiel zum Kinofilm

      Das Spiel zum Kinofilm Bibi & Tina erschien bereits für Nintendo 3DS, doch es erscheint wieder für Nintendo Switch unter dem selben Namen aber anderen Spieleinhalten. Wir haben uns diese Version genau angesehen und verraten euch, ob das Spiel das Herz der Pferdefreunde höher schlagen lässt.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Pfft Hater Review, das Spiel hat locker eine 10/10 verdient, wenn nicht gar eine 11/10, nicht mal eure 7/10 habt ihr dem Spiel gegeben, und dabei haut ihr die immer raus, als wäre es ne Sommerabschlussverkauf, als wäre euer Werbeslogan: "Wer hat noch keine 7, wer braucht noch welche!". Ich behaupte auch mal ganz dreist, wenn TGA nicht so nen Stock im Hintern hätte mit dem Release-Zeitraum für ihre Awards, dann hätte das Spiel LOCKER den GotY gemacht! Dann halt nächstes Jahr... bye ihr HATER!

      #NotMyntower.de #BibiGotY2019

      #Splatterwolf
      Danke das du das aufzeigst, ich hab das nicht gesehen weil ich hab den Review nicht gelesen. Kein Wunder das es so schlecht abschneidet, weil halt der her liebe Herr Tester keine Ahnung von Pferden hat bzw. kein Pferde(spiel)experte ist. Als nächstes lasst ihr noch jemanden SSBU testen, der keine Ahnung von Rennspielen hat. Ihr seid doch alle gekauft! Rockstar hat euch bezahlt damit ihr das Spiel schlechter bewertet, weil das halt unnötig Konkurrenz für Red Dead Redemption 2 ist, weil die wissen ganz genau wie unrealistisch und unnatürlich ihre Pferde sind im Vergleich zu Bibi...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

    • Zitat von Dibbler:

      warum testet ihr überhaupt solche gurken?
      gibt ja bestimmt genug spiele die "unter dem radar" sind, aber bei denen es wert ist, darüber zu berichten?

      Du scheinst das Konzept nicht zu verstehen.

      Erst durch den Test weisst du das es sich um eine Gurke handelt. Außerdem kann man nicht einfach nur die guten Spiele testen. Das würde das Konzept "Test" etwas mehr als nur ein wenig unterschwemmen.

      Viele Eltern werden auf dieses Spiel hereinfallen, weil die Kinder Fan der Serie sind. Daher ist es gut sie darauf hinzuweisen.
    • @Geit_de

      Jo, Eltern die auf Videospielseiten rumhängen werden bestimmt Bibi und Tina kaufen.

      Außerdem scheinst du nicht zu verstehen, wie Geschenke funktionieren.

      Wenn sich jemand was wünscht, ist es egal wie gut oder schlecht du oder ein Tester es findet. Ich will mal das durchschnittliche Kind sehen, dass sich zu weihnachten "Bibi und Tina" wünscht, und stattdessen irgend ein von den Kritikern gefeierten Indy Schinken bekommt.

      Schenkst dann wohl auch deinen Kindern lieber ein Johny Cash album, anstatt das Schlumpfalbum.
    • Zitat von Dibbler:

      Jo, Eltern die auf Videospielseiten rumhängen werden bestimmt Bibi und Tina kaufen.

      Das tun sie sicherlich nicht, aber gewissenhafte Eltern benutzen wenigstens einmal Google oder fragen jemanden, der sich mit der Konsole auskennt. Jetzt findet man sicherlich einen Treffer mehr bei Google und erfährt mit nur einem weiteren Klick wie schlecht das Spiel wirklich ist.

      Zitat von Dibbler:

      Außerdem scheinst du nicht zu verstehen, wie Geschenke funktionieren.

      Eltern die ihren Kindern blind kaufen, was die sich wünschen sind nicht wirklich vorbildlich. Wenn sich deine Kinder ein bestimmtes Spielzeugauto wünschen und im Internet steht, es wäre der letzte Dreck und ginge sofort kaputt, würdest du es kaufen, weil sich die Kinder es wünschen?

      Oder würdest du nach etwas Besserem suchen, wie hier im Test das erwähnte 3DS Spiel.

      Einfach in den Raum stellen man sollte keine schlechten Spiele testen ist schlicht und einfach eine Aufforderung die man nicht erfüllen kann. Denn ohne Test kann man nicht herausfinden ob ein Spiel schlecht ist.


      Zitat von Grimmon:

      Ich hatte den gleichen Gedanken Damit lassen sie sich überraschend viel Zeit - auch einen Test zu Gears.Club 2 hätte ich erwartet nachdem die Berichterstattung dazu immer so viele Kommentare ausgelöst hat.
      Das hatte ich auch schon in der Hand. Aber die Tests gehen dabei so dermaßen ausseinander, das ich gar nix mehr weiss. Die einen behaupten es wäre in allen Punkten besser als Teil 1 und ein toller Racer mit kleinen Schnitzern. Die anderen behaupten es mache noch mehr falsch als der Vorgänger. :)
    • @Geit_de
      Tatsächlich würde ich meinem Kind auch das in meinen Augen minderwertige Produkt kaufen, denn entweder lernt sie dann, das es auch minderwertige Produkte gibt für man kein Geld ausgeben sollte, oder es ist ihr egal und sie hat trotzdem ganz viel Spaß damit.
      Ich meine wir haben damals mit nichts außer uns selbst gespielt weil wir nichts hatten... wir hatten trotzdem unseren Spaß.
    • Naja, die unverzichtbare Lizenzgurke aka KOTY darf eben auch nicht fehlen.


      @Dibbler meinst du etwa

      "Matrose, wie konnten sie nur die ganzen Spielspaßgranaten übersehen?"

      "Sie waren unter dem Radar."

      "Unter dem Radarrrr." :D
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.