Downloadgröße von New Super Mario Bros. U Deluxe bekanntgegeben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Downloadgröße von New Super Mario Bros. U Deluxe bekanntgegeben

      Am 11. Januar wird New Super Mario Bros. U Deluxe viele glücklich machen, die nicht die Chance hatten diesen Titel auf der Wii U zu spielen. Der Titel ist wie angekündigt (wir berichteten) ab heute im Nintendo eShop vorbestellbar, ihr könnt euch bei einer Vorbestellung die doppelte Anzahl an Goldpunkten (600 statt 300) sichern. Die Speichergröße beläuft sich auf insgesamt 2,5 GB, interessanterweise belief sich diese auf insgesamt 14,6 GB in der Wii U-Version, Nintendo hat also ordentlich komprimiert.

      Seid ihr interessiert an dem Titel? Setzt es doch über die Spielegalerie auf eure Most Wanted-Liste!

      Quelle: Nintendo eShop
    • Sehr beeindruckend von Nintendo die Speichermenge von ca. 15GB auf der Wii U für die Switch so niedrig zu bekommen. Würde mich mal interessieren, an was sie gespart haben.

      @Marcus
      Mit der PS4 oder Xbox würde ich das wirklich nicht vergleichen, weil diese Titel teils Videosequenzen, Daten für pre baked Lightning, Texturen, etc. haben. Es ist dementsprechend völlig normal, dass diese Titel größer sind.

      Meiner Meinung nach beschweren sich ein paar über die 32GB, weil es heutzutage sehr viele Patches gibt und es gibt Spiele für die Switch, die nicht auf den internen Speicher passen oder ungefähr die Hälfte des Speichers verbrauchen wie Xenoblade. Ich kenne kein Spiel für die Xbox oder PS4, welches die Hälfte des internen Speichers verbraucht.

      Am Ende ist das aber eher ein kleines Problem, denn mit einer SD Karte ist der Speicher sehr schnell und günstig erweitert.

      Edit: Die Super Mario U und Luigi U Edition hatte anscheinend noch sehr viele Bonus Videos drauf. Ich könnte mir vorstellen, dass diese entweder entfernt wurden oder nun beispielsweise besser komprimiert sind. Das Grundspiel hatte auf der Wii U etwas über 2GB. Mit Luigi bestimmt etwas mehr, aber sicherlich keine 14GB (ohne die Bonusvideos).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von era1Ne ()

    • @Geit_de
      Beides scheint zu stimmen. Ohne die Bonusvideos miteinbezogen, stimmt die Größe von NintendoLife und mit den Videos was ntower recherchiert hat. Jetzt ist halt die Frage, was sie mit den Videos gemacht haben. Das wäre in der Theorie möglich:
      • Videos wurden entfernt
      • Videos werden übers Internet gestreamt
      • Videos werden nun als optionalen DLC angeboten
      • Videos wurden besser komprimiert
      • (Habe die Videos damals nie gesehen, aber wenn sie ingame Assets verwendet haben, dann könnten sie jetzt diese in Echtzeit berechen, was wiederum Speicherplatz sparen würde)
    • Zitat von era1Ne:

      Mit der PS4 oder Xbox würde ich das wirklich nicht vergleichen, weil diese Titel teils Videosequenzen, Daten für pre baked Lightning, Texturen, etc. haben. Es ist dementsprechend völlig normal, dass diese Titel größer sind.
      Ich will jetzt nicht den Nintendo Fanboy spielen, aber ich glaube das eher damit etwas zu tun das sich die meisten Entwickler + Microsoft und Sony keinen Scheiß auf Komprimierung geben.

      Es sind solche Kleinigkeiten wie Kühlung, Stromverbrauch, UI Bestandteile, Platzierung von Ports, oder eben jetzt Datengröße in denen die Xbox und PS4 der Switch weit unterlegen sind, einfach weil es zweitrangige Ziele sind und Nintendo die so ziemliche tüchtigsten Entwickler sind die es wohl gibt in der Branche. Den anderen ist es wichtig das das Spiel läuft, Nintendo hat dazu aber noch zusätzliche Punkte die auch abgehackt werden.

      Ich kann mir gut vorstellen das viele Spiele auf der PS4 und der Xbox viel kleiner sein könnten wenn die Leute dahinter wirklich Energie in sowas investieren würden
    • @ZEOmega91
      Es ist ziemlich sicher, dass die Videos für die deutlich größere Speichermenge verantwortlich waren.

      Zitat von Juan Naym:

      Ich kann mir gut vorstellen das viele Spiele auf der PS4 und der Xbox viel kleiner sein könnten wenn die Leute dahinter wirklich Energie in sowas investieren würden
      Hardware und Software haben hier nicht wirklich etwas miteinander zu tun. Bei beidem sieht man jedoch, an Geräten wie der PS4 Slim, Xbox One S, etc., dass sie sehr wohl daran interessiert sind soviel Strom und Platz wie möglich zu sparen. Aus offensichtlichen Gründen ist das halt nicht in dem Ausmaß wie bei der Switch möglich, weil sie deutlich mehr Leistung haben.

      Bei den Spielen ist es ähnlich und es gab schon genug Entwickler die sagten, wie groß ihre Spiele ohne Komprimierung gewesen wären. Wie gut ihre Arbeit ist, lässt sich so einfach nicht sagen, aber man sieht beispielsweise an Xenoblade oder Zelda wie groß die Spiele von Nintendo dann sind, wenn es eine Open World, Zwischensequenzen, etc. gibt. Da reden wir direkt von ca. 14 GB und das ist mehr als die meisten PS3* und 360 Spiele brauchten.

      Dies ist übrigens keine Kritik an Nintendo, denn die Switch hat u.a. mehr RAM als die alten Konsolen. Wir müssen mal abwarten, wie es nächste Generation sein wird. Ich könnte mir vorstellen, dass immer weniger Spiele auf Pre baked Lightning, was ordentlich Speicherplatz verbraucht, setzen werden.

      *Die PS3 brauchte nur mehr auf der BR, weil das Laufwerk so langsam war und aus diesem Grund die Daten mehrfach auf der Disk vorhanden waren, um Zwangs-Installationen in der Regel zu vermeiden.


      Zitat von Geit_de:

      Was für Videos? Ich habe beide Editionen auf der WiiU, aber an Videos kann ich mich nicht erinnern.
      Laut Boxart waren welche vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von era1Ne ()

    • Die Downloadversion für WiiU ist auch nicht größer.
      Wenn die Diskversion so groß ausfällt, dann evtl. weil man Daten fürs schnelle Laden mehrfach an verschiedenen Orten auf der Disk ablegt.

      Möglich das man zusätzlich noch Kompression einsetzt, aber Wunder kann sowas nicht bewirken.
      Im Gegenteil, wenn es keine spezielle Hardwarebasierte Kompression gibt muss alles dekomprimierte irgendwo zwischengespeichert werden.
    • Für alle, die keine Wii U besessen haben, ist das Portfolio der Switch ein echtes El Dorado.
      Da ich aber eine hatte, wünsche ich mir so langsam etwas mehr Drive bei Nintendo, was die First-Party-Spiele angeht.
      Mario Kart 8, Smash Brothers, New Super Mario Brothers, Cpt. Toad und viele andere - hatte und habe ich noch alle auf der U und habe sie wirklich genossen.
      Aber nochmal kaufen sehe ich nicht ein, so sehr ich meine Switch mag. Hat halt einfach auch was mit Geld zu tun.
      Ich hoffe, dass Nintendo dann demnächst mal alle wichtigen Titel umgesetzt hat und sich dann wirklich auf neues Zeug konzentriert.