Reggie äußert sich zur Zukunft der Classic Mini-Konsolen sowie dazu, weshalb Red Dead Redemption 2 bisher nicht für die Nintendo Switch erschien

  • Finde es immer wieder geil wie Leute ohne jegliche Kenntnisse behaupten, dass solche Spiele nicht machbar wären. Engines sind schon seit Jahren so sehr skalierbar, dass man mit etwas Zeit und Geld fast alles auf der Switch zum Laufen kriegen würde. RDR2 läuft auf meinem Rechner, welcher schon Jahre alt ist. Die Grafikkarte ist älter als die Entwicklungszeit des eigentlichen Spiels, von meinen i5 Prozessor will ich gar nicht erst anfangen. Und trotzdem läuft es wenn ich die Einstellungen niedrig halte einwandfrei. Und das ohne jegliche spezielle Anpassung auf irgendwas.
    Ein Port welchen man speziell für die Switch Hardware entwickeln würde, wäre qualitativ mit Sicherheit nicht schlechter als die PC Version auf meiner alten Mühle. Und die ist wie gesagt einwandfrei zu spielen. Wohl sogar eher im Gegenteil.

    Und hiermit nominiere ich diesen Kommentar zum "Fail des Jahres 2018" :)


    Oder um es mit deinen Worten auszudrücken: "Finde es immer wieder geil wie Leute ohne jegliche Kenntnisse behaupten, dass sie solche Spiele auf dem PC spielen."

  • @Taneriiim Natürlich werden anspruchsvollere Spiele in Zukunft noch weniger für die Switch kommen, wenn die Leistung aufgrund neuer Hardware erneut steigt.


    ABER: die Switch hat mehr Third Party-Support als die Wii U. Nimmt man richtige Spiele als Maßstab und keine Shovelware so hat die Switch auch weitaus mehr Support als die Wii.


    Klar werden die technischen Kracher in Zukunft noch weniger für die Switch lauffähig sein. Aber wir sind jetztlschon so weit, dass viele Third Party-Spiele für PS4 noch vn der PS3 stammen (GTA V, Diablo, MINECRAFT), Neuentwicklungen theoretisch auch auf der Vorgängergeberation spielbar gewesen wären (South Park 2, Ni no Kuni 2) oder in Japan sogar teilweise für die alte Generation portiert wurden (Persona 5, Dragon Quest Builders). Welches Spiel war dieses Jahr der Durchkracher? Fortninte. Natürlich werden große Imposante RPGs, Shooter und Open World-Spiele nie für die Switch kommen. Aber seit Jahren werden diese Spiele immer weniger. Da Fortnite und GTA Online eben mehr Geld einspielen als Witcher 3, RDR2 etc. Von daher wird der Support meiner Meinung nach steigen, da diese großen Titel (leider) immer weniger werden. Und da habe ich die Indies und Ports alter Generationen noch gar nicht erwähnt.

  • Ich denke viele aktuelle Spiele sind auf der switch machbar ...
    Ein anderes Problem sind die sehr teuren Speicher Karten....
    Ich bin mir nicht sicher .... aber ich meine bei 32gb ist momentan Schluss...


    Es gab mal ein Gerücht zu GTA V für die switch das auf 2019 verschoben wurde weil nintendo erst dann 64gb Karten zur Verfügung stellen kann ...


    Erst mal abwarten ... sehr viele Gerüchte um switch Spiele haben sich bewahrheitet
    Ich würde GTA V RDR2 vorziehen !


    Und zur Frage wer sich das kauft ...
    ICH KAUF DAS !
    Ich habe kein PC und keine anderen Konsolen und das wird sich nicht ändern ...
    Und wenn die Spiele nicht kommen , auch gut
    Gibt genug andere tolle Titel
    Und auch noch andere Hobbys

  • Also wer auch immer dort nach RDR2 für Switch gefragt hat, sollte auch von seinem Posten als Journalist entlassen werden :troll:

    [Blockierte Grafik: https://www2.pic-upload.de/img/34945158/89c.png]
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich versuche immer konstruktiv zu sein, wenn ich anderen meine Meinung mitteile.
    Falls dies nicht der Fall ist, dann antworte ich mit schlechten Memes.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • @Knusel Das größte Problem sind eher der RAM und die Batterie, mit der man nicht die volle Power aus dem Grafikchip derzeit rausholen kann, ohne nur nen Akku von 30 Minuten zu haben.

    [Blockierte Grafik: https://www2.pic-upload.de/img/34945158/89c.png]
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich versuche immer konstruktiv zu sein, wenn ich anderen meine Meinung mitteile.
    Falls dies nicht der Fall ist, dann antworte ich mit schlechten Memes.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Okay zugegeben. Ich habe geflunkert. Um ehrlich zu sein ich interessiere mich überhaupt nicht für RDR und wusste nicht, dass es keine PC Version gibt.
    Aber ändern tut das eigentlich nichts an meiner Aussage. Ich kann auch gerne Assassins Creed Origins ran ziehen (in meinen Augen der mieseste Teil aber das nur am Rande).
    Welches leistungstechnisch in der gleichen Liga spielt. Nur um Diskussionen aus den Weg zugehen habe ich das so nicht gesagt.
    Jedenfalls würde eine PC Version von RDR2 nicht mehr Leistung fressen als das unoptimierte ACO, welches ich für PC besitze. Und das wie gesagt läuft einwandfrei.
    Und von daher bleibe ich dabei.

  • Ich will einfach nur GameCube-Spiele auf der Switch :saint:
    (mein Wunsch an unseren Santa Reggie :reggie: ) :D

    On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
    - Satoru Iwata :iwata:

  • Aber ändern tut das eigentlich nichts an meiner Aussage. Ich kann auch gerne Assassins Creed Origins ran ziehen (in meinen Augen der mieseste Teil aber das nur am Rande).

    AC Origin braucht auf dem PC eine GTX660, i5 Intel und 6GB RAM. Natürlich gelten sie nicht direkt für Konsolen (Ps4, Xbox, Switch, etc.), weil man bei ihnen aus verschiedenen Gründen immer mehr herausholen kann, aber für die Switch wird es meiner Meinung nach trotzdem nicht reichen.


    Es gäbe ansonsten nicht einen Grund für Ubisoft, die zu den Publishern mit der größten Unterstützung für die Switch gehören, statt AC:O weltweit, nur in Japan zu veröffentlichen und dann die Cloud als Lösung zu verwenden. Ich kann den Wunsch solche Spiele auf der Switch zu spielen nachvollziehen, aber die Mindestanforderungen für Spiele werden nicht zum Spaß genannt. Auch Konsolen können sich da nicht aus der Affäre ziehen, denn auch wenn mehr Optimierung machbar ist, gibt es Grenzen.

    2 Mal editiert, zuletzt von era1Ne ()

  • Die Switch ist viel zu schwach, für Red Dead 2. Ein. downgrade in Pixelgrafik wäre möglich für 70 Euro, und es gäbe wahrscheinlich genug Leute die das auch noch kaufen.


    In Japan könnte ich mir streaming vorstellen... Aber in Deutschland mit unseren langsamen Internetleitungen niemals.

  • Nintendo Switch ist technisch nicht stark genug, um das Spiel zu stemmen. The End. Punkt. Aus. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Ich kann mir RDR2 jedenfalls persönlich nicht auf der Nintendo Switch vorstellen, zumindest eine halbwegs akzeptabele Version. :)

  • Wirklichbm bedauerlich dass es keine legale Möglichkeit gibt das Repertoire der SNES Mini zu erweitern.... warum keine Accountgebundenen Roms unddm die Konsole am PC synchronisieren? Das wäre echt ein großer Wunsch. Mir fehlt beispielsweise DKC2. Aber auf der Switch würd ich's nicht so gern spielen wie auf der Classic Mini. Der Retro Funke springt da einfach besser über.

  • Lacher des Tages, RDR2 für Switch? Welche Menschen fragen sowas? Das Spiel mag sein wie es ist, aber das auf der Switch, niemals xD. Das ist auch ca. 100GB groß von Haus aus xDDD. Oh man, lange nicht mehr so gelacht. Das Spiel hat definitiv eine Hammer Grafik für Open World, aber es hatte mich dennoch gelangweilt und genervt. Qualität wird einem aber geboten.


    Ich wäre auch dafür mal zu fragen, ob nicht auch Star Citizen für Switch kommt xDDD.

  • Doom ist ne Ausnahme.

    Und Wolfenstein, Starlink, Crash Bandicoot N Sane Trilogy, Valkyria Chronicles 4, Civilization VI, Dragon Ball FighterZ, Mortal Kombat 11, NBA2K19, Fifa 19, Fortnite, V-Rally 4, Warframe, Ys VIII, South Park 2 um nur mal ein paar Games zu nennen, die aus dieser Gen kommen und trotzdem für die Switch gebracht wurden.


    Man könnte noch Spiele wie South Park 1, Diablo 3, L.A. Noire, Skyrim und Co. nennen, das sind halt Spiele, die es auch schon in der letzten Gen gab. Third Party Support ist bei Nintendo so stark wie selten zuvor, weil da auch mal Qualität dahintersteckt und nicht jeder Publisher nur Minispielsammlungen raushaut. :D

  • @zocker-hias Das ist mir schon klar. Macht die Aussage trotzdem nicht wahrer oder besser oder sonst irgendwas. Ich glaube manchmal wäre es besser statt Marketing Blaba einfach mal die Wahrheit zusagen, aber dann würden die Fans und alle anderen auch Nintendo aufs Dach steigen, weil uns die Wahrheit dann auch wieder nicht gefällt. Wie mans macht, macht mans falsch sozusagen. Aber: Es ist und bleibt Marketinggewäsch. Und obwohl ich ganz genau weiß, dass das so funktioniert, bleibt es trotzdem kacke.

  • Bei der Entwicklung eines Spiels ist es wichtig, dass die Switch frühzeitig miteinbezogen wird. Natürlich kann sie kein RDR2 in der Qualität der One X darstellen, aber das können die anderen Konsolen ebenso nicht.

  • @Ericzone


    Man darf eines nicht verwechseln und das tun einige. Reggie kommt aus dem Marketing und sein Job ist es die Switch zu verkaufen.
    Ich komm aus dem Verkauf und da lernt man es geht um Überzeugung und Reggie hat Verkaufsretorik perfekt drauf. Wenn man ihn fragt "Könnte es sein, dass RDR2 aufgrund der Technik nicht kommt?" antwortet er bestimmt "Wir wollen auf unserer Konsole die besten Spiele anbieten und sind überzeugt davon dass das Konzept beim Kunden ankommt. Wir stehen auch mit Rockstar in Kontakt und werden etwas ankündigen wenn die Zeit gekommen ist."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!