Jede Menge Gameplay-Details zu Super Neptunia RPG verraten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jede Menge Gameplay-Details zu Super Neptunia RPG verraten

      Es ist schon eine Weile her, seitdem wir zuletzt über Super Neptunia RPG berichtet haben. In den vergangenen Tagen kamen allerdings jede Menge neuer Gameplay-Details ans Tageslicht, weshalb wir nun einen zusammenfassenden Beitrag aller aktuell mitgeteilten Spieleinformationen für euch parat haben. Dabei wurden viele Systeme aus dem Spiel um neue Einzelheiten erweitert erklärt, weshalb wir euch die Info-Flut in einer geordneten Liste präsentieren.
      • Charaktere können aktive Fähigkeiten ("Skills") erlernen oder in Form von Waffen ausgerüstet haben. Dabei können für jede Team-Aufstellung unterschiedliche Angriffe festgelegt werden. Hat man genug Kämpfe bestritten und Erfahrungspunkte gesammelt, können Angriffe von getragenen Waffen dauerhaft gelernt werden, sodass sie verwendet werden können, ohne die jeweilige Waffe ausgerüstet zu haben. Um aktive Fähigkeiten nutzen zu können, müssen diese in einem Fähigkeiten-Set festgelegt werden. Diese bauen stark darauf auf, welche Team-Aufstellung man verwenden möchte.
      • Dann gibt es auch noch passive Fähigkeiten ("Abilities"), welche ebenso erlernt oder durch Waffen, Items oder Ausrüstung ausgerüstet werden können. Passive Fähigkeiten verleihen Charakteren besondere Vorzüge wie mehr Kraftpunkte oder verbessern die Verteidigung. Um passive Fähigkeiten wirksam zu machen, werden Fähigkeitenpunkte benötigt. Alternativ kann eine passive Fähigkeit erlernt werden, sobald man ein Item ausreichend verwendet hat. Dann ist diese passive Fähigkeit nutzbar, auch wenn das entsprechende Item nicht getragen wird.
      • Auf der offiziellen Webseite stellte man die "CPU"-Charaktere aus Super Neptunia RPG vor. Bei "CPUs" handelt es sich um Göttinnen-ähnliche Wesen, welche je über eine Region regieren und diese beschützen. Bilder zu den Charakteren Purple Heart, White Heart, Black Heart und Green Heart seht ihr im unten eingebundenen Kasten. Außerdem findet ihr dort ein Bild des Drachen "Purupuru", welcher scheinbar auf der Suche nach etwas ist.

      • Angriffe unterliegen bestimmten Attributen wie Feuer, Wasser, Wind, Erde, Eis und so weiter. Es ist wichtig, auf Gegner im Kampf die richtige Antwort zu wissen. Nur mit wirkungsvollen Angriffen kann man seine Widersacher effektiv beseitigen. Kampf-Teilnehmer können auf dreierlei Art auf Angriffe reagieren: Sie können dem Attribut gegenüber im Nachteil sein, sie können dem Attribut gegenüber im Vorteil sein und sie können Angriffe eines Attributes gänzlich absorbieren. Es ist also Vorsicht geboten. Mit dem falschen Angriff könnte man seinen Gegner sogar heilen, statt ihm Schaden zuzufügen.
      • Wie bei RPG-Kämpfen üblich gibt es auch bestimmte Angriffe, die darauf abzielen, die eigenen Werte zu erhöhen und die Werte des Gegners zu senken. Dabei ist von einer erhöhten Verteidigung (positiv) bis hin zu Vergiftungen oder allerlei Restriktionen im Kampf (negativ) alles enthalten.
      • Im Kampf können sich eure Spielefiguren in zuvor genannte Göttinnen verwandeln, sofern die Göttinnen-Leiste gefüllt ist. Die Verwandlung beschert eurer Figur mächtige Werteerhöhungen.
      • Indem ihr Schaden verursacht, füllt sich die "Break"-Leiste, die aus bis zu vier Segmenten besteht. Ist sie gefüllt, könnt ihr einen mächtigen "Break"-Angriff mit dem Charakter eurer Wahl ausführen.
      • In Städten und Dungeons werdet ihr hin und wieder magische Edelsteine finden können. Reguläre Edelsteine können einfach aufgesammelt werden, manche lassen sich jedoch erst nach Bewältigen einer Herausforderung erhalten. Diese Herausforderungen befördern euch in einen gesonderten Bereich und verlangen von euch, alle auftauchenden Edelsteine innerhalb des Zeitlimits einzusammeln. Als Belohnung für das Abschließen der Aufgabe winkt dann tatsächlich einer der magischen Klunker. Solltet ihr versagen, könnt ihr die Herausforderung immer wieder probieren.
      • Von NPCs können Quests angenommen werden. Mithilfe eines Ausrufezeichens wird markiert, ob eine Person eine Quest für euch bereit hat. Erscheint stattdessen ein Kronen-Symbol bedeutet dies, dass eine von diesem NPC angenommene Quest aktiv ist. Angenommene Quests können anschließend nicht abgelehnt werden, aber allgemein ist es nur förderlich, möglichst viele Quests anzunehmen. Die Chance ist hoch, dass ihr manche von ihnen im regulären Spielverlauf erledigt. Ihr könnt Quests als "aktiv" festlegen, um euren Zielort sowie die Quest-Voraussetzungen angezeigt zu bekommen.
      • In jeder Stadt lassen sich zusätzlich Jagdquests finden. Diese beauftragen euch mit dem Besiegen besonderer Monster. Beim Akzeptieren einer er Jagdquests wird das entsprechende Monster in einem Dungeon auftauchen, wo ihr es aufspüren und erledigen müsst. Die Schwierigkeit dieser Jagdquests reicht dabei von Level 5 bis Level 100. Besiegte Monster bringen Erfahrungspunkte und Items ein. Besonders mutige Spieler können dabei natürlich Monster herausfordern, die über ihrem eigentlichen Niveau liegen.


      Super Neptunia RPG soll im Frühling 2019 auf europäischen Nintendo Switch- und PlayStation 4-Konsolen landen. Japanische Spieler dürfen bereits ab dem 20. Dezember eintauchen – allerdings nur auf der PlayStation 4.

      Quelle: Gematsu (1), (2), (3)