USA: Nintendo Switch verkauft sich profitabler als jede andere Konsole im November 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USA: Nintendo Switch verkauft sich profitabler als jede andere Konsole im November 2018

      Die November-Verkaufszahlen sind besonders interessant, denn Black Friday- und Cyber Monday-Angebote versuchen die Kunden zu den bestmöglichen Konditionen zu locken. So konnten sich laut NPD Group drei Konsolen erstmals seit 2010 mehr als eine Million Mal verkaufen. Die Verkaufszahlen für alle Konsolen sind recht ähnlich und liegen bei jeweils 1,3 Millionen Einheiten. Die Nintendo Switch hatte die schwächsten Black Friday-Angebote und konnte somit den Profit aus dem Verkauf stark erhöhen. Folgende Umsätze wurden im November 2018 generiert:
      • Insgesamt: 2,693 Mrd. US-Dollar (etwa gleichbleibend gegenüber 2,706 Mrd. US-Dollar im November 2017)
      • Hardware: 1,182 Mrd. US-Dollar (plus 3 % gegenüber 1,147 Mrd. US-Dollar im November 2017)
      • PC- und Konsolensoftware: 1,008 Mrd. US-Dollar (15 % weniger gegenüber 1,188 Mrd. US-Dollar im November 2017)
      • Zubehör: 503 Millionen US-Dollar (ein Plus von 35 % gegenüber 371 Millionen US-Dollar im November 2017)
      Die beiden Pokémon: Let's Go-Spiele schaffen es nur auf Platz 5 und 6 der gesamten Charts. Wie auch schon in den deutschen Charts (wir berichteten), wäre da möglicherweise mehr drin gewesen, würde man beide Spiele als ein Einziges zusammenzählen.

      Spiele-Charts im November 2018
      1. Red Dead Redemption II
      2. Call of Duty: Black Ops IIII**
      3. Battlefield V**
      4. Fallout 76*
      5. Pokémon: Let's Go, Pikachu!*
      6. Pokémon: Let's Go, Evoli!*
      7. NBA 2K19
      8. Madden NFL 19^
      9. Spyro Reignited Trilogy
      10. FIFA 19**
      11. Assassin’s Creed: Odyssey
      12. Super Mario Party*
      13. Marvel’s Spider-Man
      14. Mario Kart 8*
      15. WWE 2K19
      16. God of War 2018
      17. Shadow Of The Tomb Raider
      18. Just Dance 2019
      19. Grand Theft Auto V
      20. Forza Horizon 4
      *: Digitale Verkäufe nicht einberechnet
      **: Digitale PC-Verkäufe nicht einberechnet.

      In den einzelnen Nintendo Switch-Charts sind beide Pokémon-Spiele immerhin auf dem ersten Platz gelandet:

      Nintendo Switch-Charts im November 2018

      (Digitale Verkäufe nicht einberechnet)
      1. Pokémon: Let's Go, Pikachu!
      2. Pokémon: Let's Go, Evoli!
      3. Super Mario Party
      4. Mario Kart 8
      5. Super Mario Odyssey
      6. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      7. Just Dance 2019
      8. Crash Bandicoot: N. Sane Trilogy
      9. Mario + Rabbids: Kingdom Battle
      10. Donkey Kong Country: Tropical Freeze
      Nintendo 3DS-Charts im November 2018

      (Digitale Verkäufe nicht einberechnet)
      1. Luigi’s Mansion
      2. Pokémon: Ultrasonne
      3. Pokémon: Ultramond
      4. Super Mario 3D Land
      5. Mario Kart 7
      6. Super Smash Bros.für Nintendo 3DS
      7. Minecraft
      8. Meisterdetektiv Pikachu
      9. Donkey Kong Country Returns
      10. The Legend of Zelda: A Link Between Worlds
      Wie schon in der News angedeutet, hier findet ihr die deutschen Software-Charts vom November 2018.

      Quelle: VentureBeat (1) (2)
    • Umsatz-Zahlen sind immer schwer vergleichbar, gerade durch Bundles und Sales. Alle jeweils 1,3 Millionen ist echt krass.
      Zusätzlich zu den Saisonüblichen Hochs kommen dann Dinge wie das Revival der Xbox durch die ganzen Angebot für Gamer, das Hoch der Switch mit Release von Pokémon und Release von Smash sowie der Read Dead 2-Release.
    • @Andynukular

      In 5 Jahren ist die switch 7 Jahre alt und wir spielen dann alle auf der neuen nintendo Konsole...

      Ich hoffe das die neue Gen sich noch 2 Jahre Zeit läst dann kann nintendo in 3 bis 3.5 Jahren einen Nachfolger raus bringen .
      Und am Anfang der Gen mit mischen .
      Grade weil die anderen Konsolen am Anfang immer sehr teuer sind und nintendo immer preiswerter.


      Die mobilen Chips und Prozessoren machen eine rasante Entwicklung
      Und die Power der neuen Generation wird dann sicher im ps4 pro Bereich liegen ...
    • Hier wie immer die genauen geleakten Hardware-Zahlen:

      PS4: 1,470 Mio.
      Switch: 1,356 Mio.
      Xbox One: 1,338 Mio.

      resetera.com/threads/november-…906/page-13#post-15962206

      Wie es in den News angedeutet wurde:
      Die PS4 ist leicht vorne, da sie von einem starken Deal am Black Friday profitierte (PS4 Slim 1TB + Spider Man für 199$). Die Xbox One und Switch statistisch nahezu ident.

      Bin schon auf die Dezember-Zahlen gespannt. Da sollte die Switch deutlich vorne sein, da es diesmal keine Deals bei der Konkurrenz gibt.
      Nintendos Millionen-Seller und Verkaufszahlen zu (fast) allen Konsolen:
      Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:
    • Zitat von Knusel:

      Die mobilen Chips und Prozessoren machen eine rasante Entwicklung
      Und die Power der neuen Generation wird dann sicher im ps4 pro Bereich liegen ...
      Ich will keine Next-Gen Diskussion anzetteln, aber mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig. Ich sehe keine krasse Verbesserung von ARM Prozessoren und es hat seine Gründe, weshalb die Switch als Gerät von 2017 eine APU von 2012 oder 2013 benutzt und der sogar nur gedrosselt läuft.
      Ich behaupte jetzt einfach mal mit keinem der aktuellen Flagship APUs könnte man die Spiele der Switch ermöglichen wie mit dem Jahre alten Tegra.
      Der Nachfolger von der Switch würde mir aktuell am meisten Sorgen bereiten, weil kein vergleichbarer Chip mit mehr Power überhaupt verfügbar ist. Man kann höchstens darauf hoffen, dass Nvidia nen neuen entwickelt für ne Switch 2, falls Nintendo überhaupt in die Richtung denkt. Sie haben uns mit der Hardware schon so oft überrascht...
    • Der Switch und PS4 Vergleich ist immer bisschen schwierig.

      a) Switch ist neu und somit in der Produktion noch teurer
      b) Die PS4 ist quasi ein Evergreen und wird mit der PS5 noch weiter existieren, lange auf dem Markt und somit günstiger auch in der Produktion

      Was eher interessant ist:

      Switch und XBox relativ ähnlich bei den Zahlen
      Multiplattform Titel werden auf der PS4 am besten verkauft im Vergleich mit XBox

      Alles Andere von wegen "Ja aber PS4 ist geiler. Nein Switch ist geiler." ist an der Diskussion vorbei. Es geht um Profit.
    • @HonLon1 Letzte Generation war die Xbox die Konsole für Multiplattform, da die Architektur der PS3 wohl so eigentümlich war, dass Ports trotz stärkerer Hardware auf der 360 besser aussahen und besser liefen.

      Diese Generation fiel das Argument weg und die One hat ja im Vergleich zur PS4 all das verspielt was Microsoft in der letzten Generation mühsam erarbeitet hat. Durch die Abwärtskompatibilität und den Gamepass wird man seitens Microsoft als Xbox-Spieler ja mit Spielen zugeschissen und bekommt für sein Geld am meisten Spiele bei der Xbox. Doch wenn ich Third Party will greifen diese Mechanismen nicht und daher greifen die Leute da wohl immer noch zur PS4 wo mehr Spieler unterwegs sind, was gerade für Online-Modi wichtig ist.
    • @Andynukular Da kennst Du Nintendo nicht. Die WiiU wurde auch 2016 für tot erklärt und stand zum Schluss noch immer fast für den gleichen Preis im Laden wie zu Beginn... nur Mario Kart 8 lag dann damals dabei. Die Switch wird seitens Nintendo sicherlich nicht unterhalb von 275 Euro fallen, alles andere sind Angebote der Verkaufsplattformen. AUßER es kommt eine neue Switch Pro für sagen wir 329 Euro, dann würde die normale Switch wohl auf 249 Euro fallen. Aber das sind wohl schon die großzügigsten Szenarien :D