Shin Megami Tensei V: Producer bittet Fans um Geduld bezüglich Neuigkeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shin Megami Tensei V: Producer bittet Fans um Geduld bezüglich Neuigkeiten

      Bereits vor einem Jahr wurde Shin Megami Tensei V für die Nintendo Switch angekündigt, jedoch hörte man bislang erstaunlich wenig vom Spiel. Dies ändert sich auch heute nicht, denn wie der Producer des Spiels, Kazuyuki Yamai, heute mitteilte, arbeitet das Team zwar stetig an der Fertigstellung des Spiels, jedoch kann er noch immer keine Informationen dazu preisgeben. Die Arbeit mit Unreal Engine 4 und die Implementierung verschiedener Details dauert länger als erwartet, weshalb er sich bei den Fans entschuldigen und sie darum bitten möchte, noch etwas Geduld bezüglich Neuigkeiten zum Spiel zu zeigen.

      Freut ihr euch auf Shin Megami Tensei V?

      Quelle: GoNintendo


      I play to win!
    • Für mich ein klarer Pflichtkauf. SMT 4 und Apokalypse waren IMHO die besten Games des 3DS.
      Und ich hoffe die Gerüchte bewahrheiten sich und Persona 5 kommt auch noch auf die Switch.
      Obwohl schon mehrfach auf der PS4 gezockt würde ich mir auf der Switch nochmals einen Durchlauf gönnen.
      Mit zunehmendem Alter steigt unweigerlich die Anzahl der Leute die mich am A.. gern haben können. ;)
    • @Düstermond
      Also SMT 4 auf dem 3DS ist nicht schlecht, es ist halt dreckiger, düsterer als Persona und die Kämpfe sind nur 2D, zudem musst du selber herausfinden wie und wo es weiter geht. Mir haben die Persona Spiele, insbesondere P5, wesentlich besser gefallen, da sie in einer ganz anderen Liga spielen, was Style und Coolness Faktor angeht. Ich für meinen Teile bin froh den Titel damals für 10€ im eShop im Sale ergattert zu haben und nicht die die vollen 20€ gezahlt habe, da ich es nach circa der Hälfte nicht mehr weiter gespielt habe.
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.
    • @Düstermond
      Mir persönlich haben die beiden SMT IV Teile besser gefallen als Persona 4 (Vita). Auch wenn bei beiden Games das Kämpfen gegen Dämonen und das Einfangen und weiter entwickeln der Selben im Mittelpunkt steht sind die Serien nur bedingt miteinander vergleichbar.

      SMT 4 ist ein reines Rollenspiel, d.h. die sozialen Interaktionen fallen komplett weg.
      Dafür hat SMT 4 die IMHO wesentlich bessere Geschichte, eine sehr große Welt mit einigen Überraschungen und die 4 verschiedenen Enden die man erreichen kann haben mich auf jeden Fall dazu motiviert das ganze Game dann auch auf New Game +++ durch zu spielen.

      Persona 5 war schon noch eine Steigerung, weil endlich die Zufallsdungeons durch echt gute handgemachte ersetzt wurden. Die Story fand ich aber trotzdem schlechter als bei SMT 4.
      Ist wie immer Geschmackssache. Ich feue mich jedenfalls mehr auf SMT V als auf Persona 6.
      Mit zunehmendem Alter steigt unweigerlich die Anzahl der Leute die mich am A.. gern haben können. ;)
    • Sollen die Leute bei Atlus sich so viel Zeit nehmen wie sie brauchen um mit V endlich mal wieder ein richtig geniales SMT abzuliefern, so viel verschwendetes Potential, wie bei IV und Apocalypse möchte ich nämlich nicht noch einmal sehen.

      @Düstermond
      Das kommt, denke ich, darauf an was du an Persona magst. Wenn du Persona vor allem für die Mischung aus Dungeoncrawl und den sozialen Interaktionen magst, dann wohl eher nicht, da es sich bei SMT um reine Dungeoncrawler (bzw. um reine JRPGs im Falle von IV und Apocalypse) handelt.
      Wenn dich vor allem die stark charaktergetriebene Story mit ihren ausufernden Gesprächen bei Persona an der Stange hält, dann kommt es wohl sehr darauf an, ob dir auch eine ziemlich gegensätzliche Art von Story gefallen kann. SMT ist im Vergleich zu Persona ja deutlich minimalistischer was Dialoge angeht und transportiert Teile seiner Geschichte auch gerne mal über Gameplay, Art Design, Atmosphäre und mythologische Motive. Zudem sind die Charaktere hier deutlich weniger entwickelt, da es hier eben mehr um die Welt und die Machtkämpfe unter den verschiedenen Fraktionen, in den Spielen, geht, als um die einzelnen Figuren.
      Sollte dir allerdings das Gameplay in Persona Spielen besonders gut gefallen, dann könntest du mit SMT wirklich viel Spaß haben. Dämonen rekrutieren und verschmelzen, ein Kampfsystem, welches auf dem Ausnutzen von gegnerischen Schwächen basiert, dass sind alles Dinge die du auch in SMT hast, nur eben komplexer und besser umgesetzt. Zudem sind SMT Spiele meist schwerer als Persona Spiele, wodurch man von vornherein mehr dazu genötigt wird sich tiefer mit den Mechaniken auseinander zu setzten. Außerdem haben die meisten SMTs recht gutes Dungeon Design (und mit die meisten meine ich eigentlich alle außer IV und Apocalypse).
      Týr er einhendr áss
      ok ulfs leifar
      ok hofa hilmir