GAME FREAK schaut auf das vergangene Jahr zurück – Spieler sollen im kommenden Jahr überrascht werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GAME FREAK schaut auf das vergangene Jahr zurück – Spieler sollen im kommenden Jahr überrascht werden

      In der aktuellen Ausgabe der Famitsu finden sich Neujahrsgrüße von verschiedenen Persönlichkeiten der Videospielbranche. Auch zwei Verantwortliche von GAME FREAK melden sich im Magazin diesbezüglich zu Wort: nämlich Junichi Masuda und Shigeru Ohmori. Die beiden schauen dabei auf das vergangene Jahr (in Bezug auf Pokémon) zurück und geben einen kleinen Wink in Richtung Zukunft. So sollen die Spieler im kommenden Jahr überrascht werden.

      Junichi Masuda:

      Frohes neues Jahr! Ich möchte euch allen meinen Dank aussprechen. Wir konnten die Pokémon: Let's Go-Spiele am 16. November veröffentlichen. Alle Spieler weltweit machten auf verschiedene Weisen ihre Erfahrungen mit den Spielen: mit dem Pokéball Plus, durch das Verbinden des Spiels mit Pokémon GO, und auch durch das Spielen mit zwei Spielern. Ich möchte meinen Dank auch auf all die lieben Worte von euch beziehen. Jeder hier bei GAME FREAK arbeitet hart an den nächsten Pokémon-Spielen sowie an anderen Titeln. Wir hoffen, ihr werdet Spaß damit haben. Danke nochmals und wir sehen uns in 2019!


      Shigeru Ohmori:

      Frohes neues Jahr! Im vergangenen Jahr 2018 konnte GAME FREAK sowohl Pokémon Quest als auch die Pokémon: Let's Go-Spiele ankündigen. Pokémon Quest war ein Spiel, das die Schwierigkeit beinhaltete, die Nintendo Switch-Version und die Smartphone-Versionen zur selben Zeit zu entwickeln. Und um auf die Basis der Entwicklung von Pokémon: Let's Go zurückzublicken: Wir wollten ein Spiel kreieren, das jeder spielen kann. Ein Pokémon-Spiel für Jeden! Das ganze Team musste sich stets neuen Herausforderungen stellen, um dies zu schaffen. GAME FREAK wird auch 2019 diesen Schwierigkeiten trotzen. Ich möchte im kommenden Jahr jeden überraschen!


      Quelle: Nintendo Everything
    • Überrascht wäre ich von open world, zumindest wäre es mein traum und ansonsten will ich bessere animationen. Diese abgehackten animationen und animations sequenzen sind so altlasten, es wäre genial wenn man endlich flüssig ineinanderlaufende animationen hinbekommt, gestaunt habe ich das sie es endlich mal geschaft haben ein schlafendes pokemon geschlossene augen zu verpassen xD

      Gamefreak zieh soviele altlasten durch die reihe die sie echt mal ersetzen sollten
      Meine Steam, Xbox, PSN & Nintendo ID: Brokenhead
    • @Brokenhead Das mit den geschlossenen Augen gab es meines Wissens nach aber schon mindestens bei Schwarz(2)/Weiß(2). Hat mich aber auch gefreut :D .

      Ich bin gespannt in welche Richtung es gehen wird. Ich denke immer noch, dass es eher in Richtung Sonne/Mond-HD gehen wird, aber ich lass mich gerne überraschen.
      Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans

      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch

      Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!
    • Abseits von Animationen und ähnlichem würde ich mir wünschen, dass man die „Adventure“-Aspekte der Reihe weiter ausbaut. Denn diese sind es, die mir an den Let‘s Go-Spielen am besten gefallen.
      Dabei wäre ein Sprung in eine echte 3D-Welt, mit frei schwenkbarer Kamera, unabdingbar.

      Optionale Schwierigkeitsgrade wären zwar auch nett, aber da habe ich schon die Hoffnung an Game Freak verloren. Die NPC-Trainerkämpfe fühlen sich nach wie vor völlig belanglos und nach bloßem „Abarbeiten“ an, da sie keine Herausforderung oder gar strategische Tiefe darstellen/bieten...

      @Brokenhead
      Schlafende Pokémon schließen ihre Augen seit der 5. Generation :)
    • Eine Open World mit Pokemon die sich ihrem natürlichen Lebensraum frei bewegen wie Raupyschwärme an Bäumen, Rettans im Gras und unter Steinen, Gluraks die Städte niederbrennen und Kyogre das für gelegentlich überflutete Keller sorgt, würde mich sehr positiv überraschen. :ugly:
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.
    • @Solaris

      Na ja. Städte niederbrennende Gluraks wären nicht sehr kinderfreundlich und würden wohl auch sonst nicht ins Pokemonkonzept passen. ;)

      Aber es wäre durchaus ein Novum, wenn die Häuser Keller hätten. Mir fällt kein Spiel ein in dem das der Fall wäre.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Meine immer gleiche Predigt: Offene frei erkundbare lebendige Welt, in der Pokemon frei umherlaufen und ein rundum neues Kampfsystem, in dem Pokemon mehr als nur vier Attacken beherrschen und der Spieler auch dort taktisch ganz neue Möglichkeiten bekommt.

      Das würde mich 2019 tatsächlich überraschen. Aber träumen wir mal von was anderem ...
    • @Rincewind Wenn man's sich genau anschaut, ist die Pokémon-Welt nicht gerade kinderfreundlich. Man denke nur an einige grausame Pokédex-Einträge. Oder auch die Storyline bedient sich durchaus an dunkleren Elementen, vor allem Generation 4 oder 5 fallen mir dabei ein. Let's Go war natürlich sehr kinderfreundlich gestaltet, aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass man im nächsten Spiel wieder unter anderem mysteriöse Elemente wieder verstärkt miteinbringt.