CEO von The Pokémon Company spricht über die Herausforderung, ein Pokémon-Spiel für die Nintendo Switch zu erschaffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CEO von The Pokémon Company spricht über die Herausforderung, ein Pokémon-Spiel für die Nintendo Switch zu erschaffen

      Mitte November 2018 erschienen Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! für die Nintendo Switch und feierten sogleich einen großen Erfolg auf der Plattform – auch, wenn viele alteingesessene Fans durchaus Kritikpunkte an den Titeln fanden. In einem Interview mit der japanischen Videospiel-Webseite DIME verriet Tsunekasu Ishihara, der CEO der The Pokémon Company nun, was die Herausforderung war, ein Pokémon-Spiel auf der Nintendo Switch zu veröffentlichen:
      Die Haupteinträge der Pokémon-Serie waren bislang immer auf Handheld-Systemen – vom Game Boy bis hin zum Nintendo 3DS. Für diesen nächsten Eintrag hatte die Nintendo Switch also unterschiedliche Spielstile parat. Während man immer noch im Handheld-Modus spielen kann, hat man nun auch die Option auf einem größeren Bildschirm zu zocken, während die Konsole im Nintendo Switch-Dock steckt. Wegen dieser Hardware war es für mich schwieriger ein Pokémon-Spiel der Hauptreihe für diese Konsole zu entwickeln, als ich zunächst angenommen hatte. Wird es als Pokémon-Spiel auf der Nintendo Switch funktionieren? Ist es möglich, all diese Spielstile interessant zu gestalten? Ich denke, es ist ungefähr fünf Mal härter, als es sich jeder von euch ausmalen kann! (lacht)

      Mit den beiden Pokémon: Let's Go!-Titeln ebnet The Pokémon Company den Pfad für die kommenden Pokémon-Spiele, die in Zukunft für die Nintendo Switch erscheinen werden. Habt ihr besondere Wünsche an die kommenden Einträge im Pokémon-Franchise?

      Quelle: DIME, Nintendo Everything
    • Wird es als Pokémon-Spiel auf der Nintendo Switch funktionieren? Ist es möglich, all diese Spielstile interessant zu gestalten?
      Man könnte sich ja auch ganz einfach mal ansehen wie Genius Sonority es gemacht hat. Colosseum und XD waren zwar, bei all meiner Liebe für die Games, stark verbesserungsfähig, aber wenn man schon andernorts Erfahrungen in dem Bereich hat, wäre es ja blöd, wenn man nicht aus den Erfahrungen anderer lernen würde bzw. sich zumindest Gedanken darüber macht was wo wie funktioniert hat und warum. ;)

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Hat doch damals mit Colosseum und XD auf dem Gamecube ganz gut geklappt. Einfach das als Grundlage hernehmen und mit Features der Handheld-Teile erweitern und man sollte für alle ein zufriedenstellendes Produkt haben. Das die Reihe Open World geht glaube ich sowieso nicht, da Game Freak in den letzten Jahren auch nicht 100 % gegeben hat und mittlerweile definitiv wissen, dass sich deren Pokemon-Spiele bereits verkaufen, wenn sie die Mindestanforderungen erfüllen.
    • Nintendo liegt viel Wert darauf, dass ein Spiel auch im Handheld-Modus problemlos funktioniert. Das fängt bei der Schriftgröße an, über Charakter- und Umgebungsgrafik und endet beim Gameplay.

      Nintendo hat da schon immer eine besondere Design-Philosophie für die Handheld-Spiele bewiesen, und jetzt muss das Spiel für beide Szenarien, stationär und im Handheld-Modus, funktionieren und vor allem Spaß machen.

      Hört sich erstmal einfach an, aber wer das perfektionieren möchte, für den ist sicherlich keine einfache Aufgabe.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Auflösung und Grafik, erfordert sicher Mehrarbeit wenn man Handheld und TV unterstützen will, inkl verschiedener Auslösungen. Aber Mehrarbeit bedeutet nicht das es schwer oder problematisch ist.

      Die Steuerung / Menuführung kann man dann von Lets Go ja übernehmen, die ist ja bei allen Spielstilen gut spielbar. Am TV dann die Nutzung des Pro Controllers ermöglichen, und das sollte keine Probleme geben.

      Ich sehe auch ansonsten die Problem nicht. Umgekehrt, Spielserien vom TV/Monitor auf ein Handheld zu bringen betrachte ich als viel größere Herausforderung. Und das schaffen ja nun ziemlich viele, auch wenn es hier durchaus den ein oder anderen Kandidaten gibt der es nicht gut hinbekommen hat.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Wäre schön schon wenn man beim nächsten Mal Aktionen nicht 3-5 mal anklicken/bestätigen muss, um sie Auszuführen...

      Am Wasser oder Busch:
      "Sieht so aus als ob (blablabla)" : Klick

      "blablabla" : Klick

      "(...) geheime Technik": Klick

      Geheime Technik einsetzen? Ja? Nein?: Klick

      Einfach davor stehen und mit einem Klick benutzen wäre wohl zu einfach gewesen ;)

      Und wenn man auch am TV Gyro-Zielen könnte ... die Wurfbewegung macht (mir) leider keinen Spaß.
    • Egal ob Zelda, Skyrim oder Dark Souls. Das gute bei diesen Spielen ist ja, dass man das Konsolenspiel mit der Switch mitnehmen und am Fernseher spielen kann. Von daher geht das bei Pokemon auch.

      Das Problem für Game Freak liegt daran, dass sie selbst nie für Konsole entwickelt haben und dass Pokemon im Kern noch ein Top-Down 16 Bit RPG ist. Da Nintendo-Handhelds sehr underpowered sind und Game Freak Konsolen ignoriert hat, ist eigentlich erst mit dem 3DS so langsam aufgefallen, wie limitiert das Konzept ist.
      Ähnlich wie Octopath Traveler ist Let's Go daher ein Retro-Spiel in modernem Gewand mit sonst sehr traditionellem Technikgerüst.

      Das wird aber vielen Leuten für das Mainline Pokemon nicht mehr reichen. Und egal ob X/Y, Sonne/Mond oder Let's Go die haben diese Eigenschaft von Pokemon alle durch verschiedene Angehensweisen versucht zu kaschieren aber der veraltete Kern bleibt gleich.
      Jetzt wo Pokemon durch die Switch auf die Konsole und ins HD-Zeitalter gezwungen wurde, sieht man einfach wie veraltet Pokemon ist. Spiele mit Retro-Spielkonzept sind ja in, wenn das erfolgreichste Franchise der Welt aber nur solche Spiele herausbringt, wird die Serie rapide an Glanz verlieren. Let's Go hat so gut eingeschlagen weil es Retro-Welle, mit Go-Mechanik und Vercasuallisierung verbindet. Das geht für Gen 9 nicht mehr und auch Let's Go würde bei Let's Go Johto noch klappen ein drittes Mal aber nicht. Der Hype für Let's Go ist der gleiche Hype wie für New Super Mario Bros. und wird auch irgendwann langweilig. Von daher muss das Main Pokemon mal in diesem Jahrtausend ankommen.