Downwell-Entwickler kündigte bei Nintendo, um weiter als Indie-Entwickler zu arbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Downwell-Entwickler kündigte bei Nintendo, um weiter als Indie-Entwickler zu arbeiten

      Vor ungefähr einem Jahr berichteten wir davon, dass der Entwickler des Indie-Hits Downwell Ojiro “Moppin” Fumoto eine Stelle bei Nintendo begonnen hatte. Offensichtlich war Fumoto nicht ganz zufrieden und wollte lieber selbstständiger arbeiten. Seine Leidenschaft ist es eher, ein freier Entwickler zu sein. Diese Eigenschaft hat er sich für dieses Jahr als Jahresvorsatz vorgenommen, was seinen Abschied bei Nintendo zur Folge hat. Dennoch sagt er, dass es eine großartige Erfahrung gewesen ist, für Nintendo zu arbeiten.

      Könnt ihr die Entscheidung nachvollziehen und seid ihr gespannt, woran Fumoto nun arbeiten wird?

      Quelle: Twitter (Ojiro Fumoto)
    • Kann ich gut verstehen. Traditionelle japanische Firmen, wie es Nintendo ist, sind nicht unbedingt für ihre super flauschigen Arbeitsbedingungen bekannt.

      Videospiel Branche an sich ist schon etwas, wo ich niemals arbeiten möchte. Dann noch bei einer tradiotionellen japanischen Firma?

      Nein danke.