Kommentar: Wie ABZÛ, Breath of the Wild und GRIS mir halfen, den stressigen Alltag zu bewältigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommentar: Wie ABZÛ, Breath of the Wild und GRIS mir halfen, den stressigen Alltag zu bewältigen

      Nicht immer läuft das Leben perfekt. Und auch wenn es für einen persönlich gut läuft, kann es irgendwann zu viel werden. Zu viel wovon? Stress. Egal ob Schule, Uni, Arbeit, Familie oder Hobbys: Alle diese Bereiche und vielleicht sogar mehr können uns weitaus mehr belasten, als wir eigentlich wollen. Auch ich musste im Dezember 2018 erfahren, wie sich dieser Stress auswirken kann. Dieser wurde so viel, dass ich nicht mehr konnte und unter der Last ein wenig zusammenbrach. Videospiele sind zwar keine absolute Lösung der Stressursachen, doch trotzdem konnten sie mir helfen, diese schwierige Zeit zu überwinden – insbesondere drei bestimmte Titel. Warum ausgerechnet ABZÛ, The Legend of Zelda: Breath of the Wild und GRIS mir geholfen haben, den stressigen Alltag ein wenig zu bewältigen, erfahrt ihr im folgenden Kommentar.

      Hier geht es zum Kommentar!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Wunderbarer Kommentar, in dem ich mich selbst wiederfinde.

      Videospiele dienen mir auch zur Entspannung, aber ebenso, um mich herauszufordern.
      Es ist schön, wenn es Spiele gibt, in denen man beides findet, auch wenn man das zuerst gar nicht vermutet.

      Ich bin jemand, der Titel wie GTA V, Starlink, oder Assassins Creed nie durchspielt, denn ab einem gewissen Zeitpunkt wird es mir zu stressig, alle Missionen der Reihe nach zu erfüllen.
      Dann setze ich mich in GTA ins Auto, Boot, oder aufs Motorrad und in AC in die Kutsche oder aufs Pferd und gucke mir einfach nur die tolle Umgebung an, oder mache verrückte Dinge, die man im wahren Leben nicht einfach so tun kann.

      Bei Assassins Creed kann die Idylle schnell mal unterbrochen werden, wenn man plötzlich angegriffen wird. In GTA hat man die Polizei im Nacken, wenn man übertreibt und in Starlink stößt man auch immer wieder auf Gegner auf den Planeten oder im All.
      In diesen Momenten hat man dann kurz eine Herausforderung, die man meistens schnell bewältigen kann. Für mich eine perfekte Mischung, um mal für eine Weile in eine fremde Welt abzutauchen und dem Alltagsgeschehen entrissen zu werden.

      Videospiele sind schon ein tolles Hobby, auch, weil sie so vielfältig sind.
      Man kann Rätsel lösen, sich in Geschicklichkeit üben, Welten erschaffen, Welten zerstören, gemeinsam mit anderen etwas erreichen, oder sich gegenseitig herausfordern und bekämpfen.
      Die Möglichkeiten sind eigentlich kaum begrenzt.

      Dennoch muss man aber aufpassen, dass man sich selbst mit seinem Hobby nicht unter Druck setzt, wenn man z.B. unbedingt das nächste Ziel erreichen oder das Spiel "endlich" durch haben will.
    • Im Redaktions Turmolymp gibt es es
      Stress? Ich dachte immer das Schwierigste sei hier Testwertungen zu verteidigen und sich die Überreste der Trauben, die im Ambrosia schwimmen, aus den Zähnen zu klauben. :P

      Aber trotzdem schon zu hören, dass es dir geholfen hat zu entspannen. Sind auch richtig schöne Spiele geworden. Und es gibt fast nichts Schöneres, als gemütlich bei einem guten Spiel und einem warmen Sektglas neben sich zu zocken. :ddd:
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.
    • @Thomas Steidle:
      Ich kann dir gut nachfühlen; ich Spiele auch gerne Videospiele um von meinen stressigen Alltag zu entfliehen; damit ich wieder den Kopf frei bekomme. | Wobei ich unterschiedliche Viedeospiele zu
      unterschiedlichen Gemütslagen spiele. z.B: bin ich stark gefrusstet und muss meine Wut raus lassen
      dann brauch ich ein Action reiches Spiel wie z.B: Mothergunship.
      Wenn ich aber mal meine Ruhe brauche und einfach eine Welt erkunden möchte, dann ist so ein
      Spiel wie ABZU einfach genial; kann das aber bei frust nicht spielen da es mir dann einfach zu Ruhig ist. Manchmal ist es gut wenn man einfach mal seinen Stress raus lässt; dann geht es einen auch viel
      besser. / Wenn man aber nur vom Alltag sich mal entspannen will dann ist jedes Spiel für einen perfekt, und gerade so ein Strategiespiel hielft gut auf andere Gedanken zu kommen.
    • Zitat von Thomas Steidle:

      Ein paar Elemente "zerstören" dieses eher meditative Gameplay zwar ein wenig, allerdings ist das auch nicht schlimm.
      Wer kennt es nicht? Man entspannt auf einem schönen Plateau und schaut sich die malerische Bergwelt an... und plötzlich kommt ein Wächter, man wird aus allen Gedanken gerissen und flüchtet panisch vor den Laserstrahlen :P

      Schönes Spezial, solche Spiele heben sich vom Einheitsbrei einfach ab und sind immer wieder eine angenehme Abwechslung^^

      SSB #hypebrigade

      Die aktuellen Zwischenstände: --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?

      FC für Smash: SW-7813-3347-6892 (Shulkinator)

      ntower Smash Hypebrigade Discord Einladungs-Link: discord.gg/KRW8gu7
    • Schon seit einiger Zeit bin ich Fan der ruhigen, kurzen und entspannten Spiele. Herausforderung gut und schön, aber das möchte ich meistens gar nicht mehr. Lieber zurücklehnen und einer rührenden Story folgen, während ich so gut wie nichts im Spiel machen muss. Vor ein paar Jahren habe ich über die sogenannten Walking Simulatoren oder Story-driven Titel wie OPUS gelacht, aber ich habe schon so tolle Spielerlebnisse mit denen gehabt, dass diese Genres mittlerweile ganz weit oben bei mir rangieren (dazu zählt auch Abzû). Dann noch gemütliche Puzzler wie Picross dazu. Sollen sich andere durch schwere Spiele wie Dark Souls kämpfen :thumbup:

      Mein Mindset kann sich natürlich auch wieder ändern. Aber momentan passt es mir einfach so.

      Und sehr schön Text, @Thomas Steidle :iwata:
    • Ich kann dem nur Zustimmen,
      Videospiele können einem gerne mal runterkochen nach nem Stressigen Arbeitstag,

      In der Zeit von November und Dezember ist bei uns auf Arbeit auch immer der Bär los und es ist immer sehr Stressig,
      Ich habe mich gerne Abends in die Welt von Xenoblade Chronicles 2 Vertieft, das lässt die Gedanken dann ganz weit vom Arbeitsstress abdriften und man Taucht einfach ein in eine Andere Welt :D

      Funktioniert bei mir aber nur bei Storylastigen Spielen, bei South Park lache ich mich gerne mal weg nach nem Harten Tag,
      War aber der Tag scheisse und ich Spiele Splatoon oder Mario Kart und Verliere dort in einer Tour ist die Laune danach noch mehr im Keller.
      ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★