UK: New Super Mario Bros. U Deluxe zum Start erfolgreicher als das Wii U-Original

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Dirk Apitz Der Großteil hatte den Ursprung auf der Wii U :)
      @Antiheld NSMBU ist ein Port. MK8 ist ein Port, Pokemon Tekken ist ein Port, usw...
    • @Shiro

      Weißt du nicht und selbst wenn, kannst du es nicht spielen auf der u. Deine Aussage war, dass sich Wii u Besitzer keine Switch kaufen müssten da sie nichts verpassen. Das ist eben nicht wahr.

      Nintendo hat mehr neue Titel als Ports nur so nebenebcek für die Konsole.
    • Ports:
      New Super Mario Bros
      Captain Toad
      Donkey Kong
      Pokemon Tekken
      Mario Kart
      Hyrule Warriors
      Bayonetta 2

      Keine Ports:
      Mario Odyssey
      Kirby
      Mario Tennis
      1 - 2 Switch
      Mario Party 11
      Pokemon Let's Go
      Smash Bros
      Xenoblode Chronicles 2
      Arms
      Splatoon 2
      Sushi Striker
      Snipperclips

      Hinzu kommen Golf Story, Octopath Traveler und Mario + Rabbids die zwar nicht von Nintendo selbst aber exklusiv für dle Switch sind.

      Weiterhin kommen dieses Jahr Bayonetta 3, Animal Crossing, Town, Fire Emblem und Pokemon. Das neue Metroid ist auch auch schon angeküdigt.

      Du kannst da jetzt gerne dann rumkritteln warumjalle diese Spiele für dich persönlich?nicht interessant sind und das mag ja stimmen, aber dene Behauptung bleibt trotzdem falsch.

      Zelda habe ich nicht erwänt weil man da in beide Richtungen argumentieren kann.
    • @Daniel Kania Zu deiner Frage: Nein, es unterstreicht lediglich nochmal zusammen mit dem dürftigen Nintendo Online, diversen anderen Ports von Nintendo, Thirds, aber auch Smartphone Games und geringer Mühe bei der Entwicklung von Spielen wie Pokémon Let's Go Pikachu/Evoli wie das alles erduldet wird und was für eine Anspruchslosigkeit die Switchbesitzer zu verzeichnen haben.
    • @Shiro Ja das mag sein, dass man auf neue Versionen warten muss bzw. das evtl. von manchen Spielen eben aufgrund des Ports vielleicht sogar gar keinen neuen Ableger bekommen. Kann man auch blöde finden, verstehe ich auch wenn man das tut. Daher habe ich ja von Anfang an gesagt, ich verstehe wenn man daher nicht zur Switch greift. Es ist eben nur falsch, dass das Switch-Angebot nur aus Ports besteht. Es ist größer als das der Wii U und zwar deutlich.

      @Zenitora

      Online-Servie: Ja der ist Mist da brauch man nicht drum herum reden. Das scheint wohl für viele Leute nicht kaufentscheidend zu sein.

      Nintendo Ports: 1. Auch abseits von Nintendo wird alles geportet. Die wichtigsten Eigenmarken von Sony haben auch alle Ports von PS3 auf PS4 bekommen (Last of Us, Uncharted, Heavy Rain, Beyond, God of War...). Auf der Xbox und bei den Thirds ist es doch genauso. Man nimmt ein allgemeines Phänomen und schreibt es nur Nintendo zu.
      2. Was ist daran so schlimm? Nicht jeder hat die Spiele auf der Ursprungskonsole gespielt. Gerade bei der Wii U teilweise ultra wenig. Wieso ist es anspruchslos diese Spiele nachholen zu wollen? Auch haben nicht alle Spieler eine Konsolensammlung und wollen auch nicht dutzende alte Konsolen am Fernseher abgeschlossen haben. Wenn ich mir damals meinen Lieblingsfim auf HD DVD gekauft habe und es dann nochmal auf Blu Ray mache weil ersteres Format tot ist, ist das auch nicht anspruchslos. Es ist die Möglichkeit ein Spiel welches man noch man Spielen will es auf einer aktuellen Konsole spielen zu können.

      Thirds:
      Da weiß ich nicht was du diesbezüglich meinst. Das keine Third-Party-Unterstützung vorhanden? Klar kommt nicht alles, weil es viele AAA-Spiele gibt, die eben nicht auf der Switch laufen. Aber es kommt immer mehr und in Zukunft kann man davon ausgehen, dass alle lauffähigen neuen Third Party-Spiele auch für die Switch kommen, genauso wie es auf dem Indie-Markt schon passiert.
      Oder meinst du, dass die Third Partys keine eigenen Exklusiv-Spiele entwickeln? Wieso sollten sie. Ist doch klar, dass da alles bis auf Ausnahmen (z. B. Golf Story oder Mario + Rabbids) Multiplattform kommt. Ist ja auch nicht schlimm.
      Oder meinst du, dass die auch nur ihren "alten Kram" neu heraus bringen? Auch da gilt du bist ja nicht der Nabel der Welt und es gibt Leute, die nicht anspruchslos sind oder Sachen erdulden nur weil sie andere Vorlieben haben. Gerade bei Nintendo-Spielern gibt es Leute ohne Xbox oder Playstation die konnten viele der Spiele nie spielen. Ich habe ne PS3 und ne PS4 Pro Zuhause. Ich habe aber kaum Zeit am Fernseher lange zu spielen. Pendele aber täglich drei Stunden. Was bringt mir die bessere PS4 Version von Skyrim oder Dark Souls wenn ich keine Zeit dafür habe, aber dafür es auf der Switch spielen kann. Das macht mich nicht anspruchslos oder sonstiges. Skyrim, Diablo 3, Dark Souls, Cities Skylines, CIV... sind alles Third Party-Spiele mit ultra viel Spielzeit. Auf keiner Konsole macht es so viel Sinn die nochmal zu kaufen wie auf der Switch.

      Mobile:
      Ja es gibt schrottige Mobile-Ports. Jeder Shop an digitalen Spielen hat schrottige Spiele im Angebot. Einfach ignorieren, die Switch hat über 1000 Spiele und es ist ja nicht so, als wären 950 davon Ports von billigen Mobile-Games. Und außerdem gibt es auch gute Spiele, die auf Mobile-Games basieren.

      Wieso hat man weniger Mühe in die Entwicklung von Let's Go gesteckt. Dass es vielen Leuten nicht gefällt kann ich zu 100% verstehen. Aber Let's Go ist in Sachen Aufmachung das was New Super Mario Bros. für die Mario-Reihe ist. Das alte Urspiel in modernem Gewand mit Mechaniken, die es massentauglich machen. New Super Mario Bros. war ja beim ersten Spiel auch nicht wenig Mühe, eher später weil es immer wieder das gleiche war. Nur weil dir das Konzept nicht gefällt, ist wenig Mühe in die Entwicklung von Let's Go geflossen. Das positive Echo aus der Fachpresse zeigt, dass es ein gutes stimmiges Spiel ist, was halt grandios bei den Core-Fans scheitert. Das macht es aber nicht zu einem Spiel mit wenig Entwicklungsaufwand. Ich glaube der Aufwand für Let's Go war der größte den Game Freak seit Jahren hatte und dementsprechend werden sie wohl die Mühe reingesteckt haben.

      Wenn man keinen Bock auf Let's Go, Wii U Ports, Ports der Last Gen... hat kann ich das alles durchaus verstehen. Den Online-Service und alles was damit zu tun hat kritisiert ja eigentlich jeder. Für viele Leute ist der Rest so gut, dass sich die Switch trotzdem lohnt. Nur weil Leute einen anderen Geschmack und andere Prioritäten haben als du ist es sehr vermessen zu sagen, die Leute erdulden alles und sind anspruchslos. Das ist die Attitüde jeder der was gut findet was man selbst nicht mag ist ein dummes Schaf, welches nicht dazu in der Lage ist zu sehen wie schlecht diese Sache eigentlich ist.
      Dass viele Nintendofans eben nicht anspruchslos sind erkennt man an den Verkaufszahlen der Wii U.
    • @Antiheld Zuerst einmal muss ich mich hierbei kurz entschuldigen, da ich dies doch nicht angemessen formuliert habe.

      Online Service:

      Ich finde da kann man sehr wohl was sagen: Ein nicht vorhandener Ersatz für die Wii VC, empfinde ich, ist inakzeptabel und erwarte ich von solch einem Unternehmen nach 1,5 Jahre Wartezeit. Genauso erwarte ich dann doch ein paar weitere Features, wie ein Nachrichtensystem.

      Aber man erduldet es.

      Ports:

      Ich akzeptiere sie, weil hierbei die Frage aufkommt wann die DevKits an die entsprechenden Entwickler kamen. Jedoch zeige ich Unverständnis beim Preis. Wenn diverse Thirds mit One Piece, Crash und Lego City: Undercover hierbei ihre Preise senken können, wieso auch nicht Nintendo oder andere Thirds? Stattdessen bleibt es überteuert.

      Aber man erduldet es.

      Mobile:

      Es gibt tolle Spiele wie Civilization, wenn jedoch der Onlinemodus hierbei nicht hinzugefügt wird oder ein Moorhuhn für die Switch erscheint, unter anderem Namen, mit ca. 15 Euro Aufschlag gegenüber der Smartphone Version, dann setze ich hierbei auch einen Schlussstrich.

      Aber man erduldet es.

      Spiele, die eher mehr schlecht als recht aussehen als andere Titel vom gleichen Entwickler, wie eben Pokémon, weil es eh jeder kauft.

      Man erduldet es.

      Ich fasse mich kurz: Es gibt ein Punkt bei dem man sich fragen sollte wo hierbei der Anspruch liegen sollte. Es kann auch nicht sein dass dieser mittlerweile so weit unten liegt dass ein Titel namens Ark dann für die Switch erscheint. Wofür ist dieser Qualitätssiegel dann bitte schön gut? Damit sowas oder Memerun erscheint? Wohl kaum. Da sollte man schon was entgegensetzen. Genauso wie bei den anderen Punkten.
    • @Zenitora

      Online-Service: Mit da kann man nicht drum herum reden heißt, dass das wirklich schlecht ist. Aber das sagt ja auch so gut wie jeder.

      Ports: Ich selbst finde den Preis da auch unverschämt. Aber da greift halt die Preisgestaltung der freien Marktwirtschaft und funktioniert da so gut wie in vielen Segmenten nicht. Würden die Leute es nicht kaufen, dann wären die Preise günstiger. Aber erdulden heißt auch schon wieder man lässt sich alles gefallen. Das ist schon wieder so dass deine Definition darüber welcher Preis gerechtfertigt ist und welcher nicht (und ich finde sie wie gesagt auch zu hoch und kaufe oft nicht), allgemeingültig ist. Wenn die Leute bereit sind 60€ für Donkey Kong Country zu zahlen, hat das nichts mit erdulden zu tun. Die Leute entscheiden sich aktiv dafür, dass Donkey Kong für sie den Preis wert ist. Wer bist du, dass du für die Leute entscheidest ob es für die zu teuer ist und ob sie es erdulden? Da ist auch ein Unterschied zum Online-Modus. Wenn ich die Switch als Hybrid-Konsole will muss ich den Online-Modus zähneknirschend hinnehmen. Bei den Ports (und auch bei Mobile...) muss ich nichts hinnehmen, denn ich kann einfach die Sachen nicht kaufen und dafür die kaufen die gut sind.

      Wer erduldet den Moorhuhn für 15€? Auch hier kann doch jeder für sich alleine entscheiden ob es einem das wert ist oder nicht. Keiner ist gezwungen das mit der Switch mitzukaufen (im Gegensatz zum schlechten Online-Modus). Weiterhin ist Moorhuhn ein Spiel was doch kaum einer kauft. Daher ist das vernachlässigbar. Ob den Leuten Civilation ohne Multiplayer ausreichend ist kann auch jeder für sich alleine entscheiden. von den über 30 Millionen Switch-Besitzer haben noch nichtmal 1 Million Civilization gekauft, Moorhuhn wahrscheinlich nicht einmal eine halbe oder eine viertel Million. Von daher betrifft das über 95% bzw. 99% der Switch-Besitzer alles nicht. Alle anderen können für sich selbst entscheiden ob sie das wollen oder nicht.
      CIV werde ich mir übrigens auch kaufen. Das Spiel ist ein Zeitfresser und daher will ich es nicht am PC spielen. Ich spiele lieber an der Switch als auf sonstigen Mobile-Geräten. Strategie spiele ich eh nicht online, weil ich dafür nicht gut genug bin. Ich habe aber super Lust Singleplayer-Runden zu spielen. Mir ist es daher egal, dass Civilization keinen Multiplayer hat. Das was für einige Leute berechtigt negativ ist, ist mir halt egal. Die Switch-Version ist eine richtig gute Version von CIV und ich spiele eh nur Singleplayer. DAs hat nichts mit erdulden zu tun. Was für dich erdulden ist, ist für andere eben nicht erdulden.

      Naja das Pokémon keine Grafikbombe ist, ist doch schon immer so. Grafisch sind Game Freak selbst bei Sonne und Mond so ungefähr auf dem Niveau von PS2/Gamecube/Xbox und daher 15 Jahre hinterher. Das waren sie immer, weil sie die Konsolen ignoriert haben und selbst bei den eh schon unterpowerten Handhelds nicht so viel Wert auf Grafik gelegt haben. Hast du die Kritik genauso prominent bei den DS- und 3DS-Spielen in Foren und Kommentarspalten gepostet? Sicherlich nicht? Weiterhin sieht Pokémon Let's Go simpel aus, weil es einen simplen Grafikstil hat (wie ein New Super Mario Bros. z. B.) aber welche Spiele von Game Freak sehen besser aus? Ich mag den simplen Look, der aber endlich in HD. Habe ich da was erduldet? Nein. Für mich ist Let's Go das was New Super Mario Bros. oder ein 2D Zelda für den Handheld ist. Von der nächsten richtigen Generation erwarte ich dann das was Galaxy oder Odyssey für Mario sind bzw. was Breath of the Wild für Zelda ist. Liefert GF da nicht ab und macht da nichts was mich umhaut kaufe ich es nicht. Andere Leute erwarten das nicht von Gen 8 und wünschen sich eher, dass sie die Richtung von Sonne und Mond weiter gehen. Sage ich die erdulden was, wenn sie was kaufen was ich nicht gut finde? Nein. Das ist vermessen.

      Ark kauft doch keine Sau, wenn es so schlecht umgesetzt ist. Von daher frage ich mich warum du dich da so empörst. Dass dann das erdulden vom Online-Service, den Preisen Ports, der schlechten Grafik bei Pokémon... ein Zeichen dafür ist, dass man alles akzeptiert was einem serviert wird und deshalb kommt sowas wie der miserable Ark-Port erst zustande, ist ein Fehlschluss. Das eine bedingt nicht das andere. Und auch da sagst du wieder, "weil ihr den ganzen Scheiß akzeptiert, sinkt das Gesamtniveau des Angebots". Das ist auch total selbstüberschätzend. Die Welt dreht sich nicht um dich und nicht alles was du schlecht findest ist objektiv für alle schlecht und "kann daher nicht sein".
      Vor allem nimmst du dann Besipiele wie CIV als Indiz für das erdulden und dass es so bergab geht. Da habe ich dir beispielsweise aufgezeigt wie vermessen das ist. Weil es ein gutes Spiel und ein guter Port ist, bei dem viele keine Abstriche machen müssen.
      Moohrhuhn für 15€ finde ich auch bescheuert. Aber ich sage nicht, dass es nicht sein kann, dass man das akzeptiert. Soll jeder für sich selbst entscheiden. Warum sollte ich Leuten das diktieren? Von daher gilt einfach nicht kaufen.

      Daher bleibe ich bei meinem Ursprungspost. All das was den Online-Service, das Userinterface... betrifft, ja da muss man akzeptieren. Weil man wenn man das schlecht findet die Wahl hat zwischen Konsole nicht kaufen oder das zu erdulden. Aber bei ALLEM anderen was du sagst hat doch jeder die Wahl wenn er das nicht gut findet es nicht zu kaufen und daher andere Sachen zu kaufen. Da muss niemand was erdulden. Da dann zu sagen jeder der was kauft was man selbst nicht gut findet erduldet Sachen ist total arrogant.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Antiheld ()

    • Zitat von Antiheld:

      Aber erdulden heißt auch schon wieder man lässt sich alles gefallen.
      Tut man ja auch, nicht alles, jedoch wird sowas halt unterstützt.

      Zitat von Antiheld:

      Wenn die Leute bereit sind 60€ für Donkey Kong Country zu zahlen hat das nichts mit erdulden zu tun.
      Inwiefern denn nicht? Du zahlst es, bedeutet du bist mit dem entsprechenden Preis hierbei einverstanden auch wenn er sogar höher ist als beim Wii U Teil. Das Unternehmen nimmt es dankend an und fühlt sich hierbei bestätigt und wird diese Preisgestaltung wohl fortlaufend weiter vollziehen. Von daher duldest du dies.

      Zitat von Antiheld:

      Wer bist du, dass du für die Leute entscheidest ob es für die zu teuer ist und ob sie es erdulden?
      Das ist ja auch eher ein Trend und kein Zufall, merkst du selber. Entscheiden tu ich hier nicht. Wären es nur diese überteuerten Ports, okay, aber hier sind noch weitere Dinge aufgezählt worden.

      Zitat von Antiheld:

      Hast du die Kritik genauso prominent bei den DS- und 3DS-Spielen in Foren und Kommentarspalten gepostet?
      Nö, bei Pokémon X/Y habe ich mein Geldbeutel hierbei aussprechen lassen indem ich es nicht kaufe.

      Zitat von Antiheld:

      Ark kauft doch keine Sau, wenn es so schlecht umgesetzt ist. Von daher frage ich mich warum du dich da so empörst. Du nimmst CIV ohne Multiplayer als Beispiel für wenig Anspruch, wenn man sich damit abfindet. Wer bist du um anderen (und im dem Falle) auch mir zu diktieren was sein kann und was nicht und was man nicht akzeptieren sollte?
      Wie gesagt, ich finde dass das kein Qualitätsstandard ist und hierbei zu viele Dinge erduldet werden. Überteuerte Ports, Online Service, Faule Entwickler und auch schlechte oder gar beschnittene Ports.

      Zu Moorhuhn und weiteren dieser Cashgrabs: Ich würde da mal sowas wie lautstark werden und fragen was das soll? Hat das wirklich im eShop verloren?

      Den eShop fasse ich auch kaum mit der Kneifzange. Scheint mir ja eher als ob man noch von der Wii U mit seinem Spielemangel traumatisiert wäre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gast ()

    • @Zenitora

      Du zerhackstückst gerade Dinge, die eigentlich nicht zu diskutieren sind.
      Was du für überteuert hälst, ist für mich völlig in Ordnung. Ich hab HW, DK, Mario Bros. alle für Vollpreis geholt und warum? WEIL ICH ES KANN UND WEIL ICH ES WILL
      Ich versteh nicht immer warum da einen in die Situationen bringen willst, sich rechtfertigen zu müssen.
      Ich frag dich doch auch nicht ob du Apple hast und warum du das duldest, dass jedes Jahr ein neues kaum verbessertes Phone rauskommt ;)
      Für dich sind die Ports zu teuer. Ok. Du kaufst sie nicht. Ok. Sie sind es dir nicht wert. Ok.
      Für mich ist es der Preis wert. Und jetzt setz du auch mal ein OK dahinter und fang nicht schon wieder mit Duldung an ;)
    • Zitat von Torben22:

      Du zerhackstückst gerade Dinge, die eigentlich nicht zu diskutieren sind.
      Richtig, denn es ist so wie es ist. Ansonsten hätte man den Online Service geändert, ansonsten hätte Nintendo und diverse Thirds die Unverschämtheit unterbrochen Ports für Vollpreis zu verkaufen, ansonsten würden solche faulen Entwickler mehr Mühe geben.

      Aber stattdessen wird hier darüber gesprochen dass ich hier jemand anderen was vorschreiben möchte. Wäre mir neu. Da musst du den @Antiheld fragen, der sieht anscheinend Dinge, die ich nicht sehe.

      Ich sage nur wie es ist. Die Erduldung finde ich bis zu einem bestimmten Grad okay, bis es halt zu einem Punkt kommt wo ich dann sowas wie Ark sehe und mich dann frage wie weit will man denn noch gehen?

      Oder möchte man mir hier wirklich mitteilen dass das Qualitätssiegel wirklich für Qualität stehen würde?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gast ()

    • Definition von erdulden (aus dem Duden): etwas (Unangenehmes, Schweres, Schreckliches) mit Geduld [und Tapferkeit] auf sich nehmen, über sich ergehen lassen.

      Zitat von Zenitora:

      Tut man ja auch, nicht alles, jedoch wird sowas halt unterstützt

      Zitat von Zenitora:

      Inwiefern denn nicht? Du zahlst es, bedeutet du bist mit dem entsprechenden Preis hierbei einverstanden auch wenn er sogar höher ist als beim Wii U Teil. Das Unternehmen nimmt es dankend an und fühlt sich hierbei bestätigt und wird diese Preisgestaltung wohl fortlaufend weiter vollziehen. Von daher duldest du dies.

      Zitat von Zenitora:

      Das ist ja auch eher ein Trend und kein Zufall, merkst du selber. Entscheiden tu ich hier nicht. Wären es nur diese überteuerten Ports, okay, aber hier sind noch weitere Dinge aufgezählt worden.
      Ich glaube du verstehst meinen Punkt nicht. Es geht nicht darum dir deine Meinung abzusprechen oder zu sagen Kritik an Hohen Preisen, der Qualität einiger Spiele... ist nicht gerechtfertigt. Wenn du sagst Leute erdulden das dann sagst du der Preis (und alles was aufgezählt wurde bis auf den Online-Service, denn der ist nicht freiwillig) ist objektiv auch für die die ihn zahlen was schreckliches und sie geben sich dem freiwillig hin und lassen es sich über sich ergehen. Ja wenn man es kauft unterstützt man das und die Preisgestaltung wird sich fortlaufend so weiter vollziehen. Aber man erduldet es nicht. Man unterstützt es sogar und befindet es für gut.
      Der entscheidende Unterschied dabei ist, dass du dir die Hoheit zuspricht zusagen was denn nicht für dich sondern auch für alle anderen unangenehm/ schwer/ schrecklich /ungerechtfertigt... ist und das kann doch bitte schon jeder selbst für sich entscheiden. Damit sprichst du anderen Menschen die Mündigkeit ab sowas für sich alleine zu entscheiden. Ein Teil deiner Kritik (Preis der Ports, Online-Service, Preise von Spielen wie Moorhuhn) teile ich, aber bei anderen Sachen bin ich der Meinung, dass deine Kritik sehr pauschal ist und daher deine Meinung nicht dafür geeignet ist zu bestimmen was allgemein schlecht ist und was nicht.

      Zitat von Zenitora:

      Nö, bei Pokémon X/Y habe ich mein Geldbeutel hierbei aussprechen lassen indem ich es nicht kaufe.
      Ja da hast du das restliche Kommentar was ich an deiner Kritik zu Pokémon geschrieben habe und warum auch diese nicht allgemeingültig ist schön übergangen. :rolleyes:

      Zitat von Zenitora:

      Wie gesagt, ich finde dass das kein Qualitätsstandard ist und hierbei zu viele Dinge erduldet werden. Überteuerte Ports, Online Service, Faule Entwickler und auch schlechte oder gar beschnittene Ports.
      Ja das kannst du auch alles überteuert, faul, schlecht und beschnitten finden. Wenn du aber findest, dass andere das erdulden dann sagst du die sind zu dumm selbst für sich zu entscheiden was gut ist laufen selbst ins verderben und ruinieren alles. Vielleicht ist aber für sie nicht ruiniert wenn sie CIV ohne Multiplayer spielen, weil es dennoch ein sehr guter Port ist und sie für sich selbst keine Einbußen haben.

      Zitat von Zenitora:

      Zu Moorhuhn und weiteren dieser Cashgrabs: Ich würde da mal sowas wie lautstark werden und fragen was das soll? Hat das wirklich im eShop verloren?
      Ja und ich frage mich warum Dragon Ball Fighter Z oder Dragon Ball Xenoverse DLC mit Songs hat, die im zweistelligen Bereich sind. Auch würde ich niemals 15€ für Moorhuhn zahlen. Aber wenn es genug Leute kaufen, dass es sich für die Macher lohnt es mit dem unverschämten Preis anzubieten, dann haben sie ja nichts falsch gemacht und dann hat es was im eShop verloren, weil genug Leute das in Ordnung finden. Ohne was zu erdulden. Kaufen sie es nicht oft genug wird das nächste Moorhuhn nicht mehr 15€ kosten. Wieso sollte Nintendo da eingreifen? Da reguliert der freie Markt sich doch selbst.

      Zitat von Zenitora:

      Ich sage nur wie es ist. Die Erduldung finde ich bis zu einem bestimmten Grad okay, bis es halt zu einem Punkt kommt wo ich dann sowas wie Ark sehe und mich dann frage wie weit will man denn noch gehen?
      Simple Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage. Man geht so weit bis man damit auf die Fresse fällt und ein anderer Weg profitabler ist. Genau das ist doch bei Ark auch der Fall. Die sind doch auch auf die Fresse gefallen.
      Bei aller Kritik an Mario Tennis und Mario Party, gerade letzteres Spiel ist der beste Teil der Serie seit über 10 Jahren. Zelda ist auch das beste Zelda seit Ewigkeiten. Mario Odyssey ist auch eine Spielspaßgranate. Neben den Ports bekommt man viel mehr neue Spiele von Nintendo als früher. Leute wie Natsume fallen mit Story of Seasons und Harvest Moon auf die Fresse und daher entsteht Stardew Valley. Das klappt doch alles wunderbar. Und unterm Strich (bis auf den Online-Service und alles rund ums Betriebssystem) hat man bei Nintendo doch so gute Zeiten wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Bei der Wii U ist Nintendo auf die Fresse gefallen und hat daraus gelernt. Sie haben dann eine Konsole entwickelt, die den Leuten viel mehr gefällt. Da frage ich mich wo du dieses große bergab siehst, wenn es doch gerade bei Nintendo mehr bergauf als bergab gibt. Neben Moorhuhn gibt es im eShop so viele geile Indie-Titel wie noch nie. Daher kann man Moorhuhn ignorieren. Es ist ja nicht so als würde Moorhuhn so erfolgreich sein, dass man in Zukunft nur noch Mobile Games, die da 1 - 3 Euro kosten auf der Switch für 20€ hat. Man kann locker über 50 wenn nicht sogar über 100 eShop-Spiele finden, die richtig gut sind. Die müssen einem selbst ja nicht alle gefallen, aber da sind super Spiele dabei. Die Wii, die Wii U oder der 3DS hatten zusammen nicht mal so viele gute WiiWare bzw. eShop-Titel. Schaut man sich Third Party-Ports auf der Wii oder der Wii U an waren sie grausam, wenn es überhaupt welche gab. Jetzt gibt es eine Menge und bei vieler Kritik, die Qualität ist hoch. Man kann auch bei CIV den fehlenden Multiplayer bemängeln. Bei einem Metascore von 86 macht auch dieser einiges richtig. Die Switch ist nicht mal zwei Jahre auf dem Markt und ja Mario Kart und NSMB sind nur Ports, aber mit Metroid Prime was schon angekündigt ist und Bayonetta, Fire Emblem, Pokémon und Animal Crossing was alles dieses Jahr erscheint hat Nintendo in weniger als 3 Jahre mehr seiner großen Marken mit neuen Spielen beliefert als in den anderen Generationen über die ganze Laufzeit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Antiheld ()

    • Zitat von Striko:

      Jedoch zeige ich Unverständnis beim Preis. Wenn diverse Thirds mit One Piece, Crash und Lego City: Undercover hierbei ihre Preise senken können, wieso auch nicht Nintendo oder andere Thirds? Stattdessen bleibt es überteuert.
      So kannst du das nicht vergleichen. Bei Ports was Plattformen wie Playstation, Xbox oder den PC angeht ist es anders. Die Plattformen haben sich in der Vergangenheit regelrecht erfolgreich verkauft, sowie auch die Spiele. Die Wii U war dagegen ein Totalausfall und für Nintendo ein großer Verlust, von den sich das Unternehmen immer noch nicht zu 100% erholt hat. Deswegen bekommen Spiele wie NSMBUDX, sowie auch andere Ports einen Neustart den sie sich auch verdienen. Exklusiv-Spiele wie z.B. Go Vacation auf einer erfolgreichen Konsole wie die Wii ihren ursprung hatten und jetzt auf der Switch neu geremaket wurde haben beispielsweise keinen Vollpreis.