Streit um den Namen MariCAR: Verantwortliche lassen sich Phrasen schützen, die gegen Nintendo gerichtet sind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Streit um den Namen MariCAR: Verantwortliche lassen sich Phrasen schützen, die gegen Nintendo gerichtet sind

      Sollte jemand in Tokyo leben oder die Stadt eines Tages bereisen, wird dieser vielleicht auf das sogenannte "MARI Mobility Development" – ehemals MariCAR – stoßen. Vor nicht allzu langer Zeit konnte man sich von genau diesem Unternehmen Mario-Kostüme ausleihen und mit der passenden Musik auf den Straßen Tokyos herumdüsen. Nintendo ging daraufhin gerichtlich gegen MariCAR vor und konnte erzwingen, dass sie sich einerseits umbenennen mussten und andererseits keine Mario-Kostüme mehr verleihen dürfen (wir berichteten).

      Als einen kleinen Scherz, und vielleicht auch Racheaktion, meldete das Unternehmen nun zwei neue Markenschutzeinträge an. Hierbei sicherten sie sich die zwei Phrasen "‘任天堂は無関係’" (wörtlich übersetzt: "Nintendo ist irrelevant") und das englische Pendant "Unrelated to Nintendo" (wörtlich übersetzt: "Nicht im Zusammenhang mit Nintendo"). Diese Sätze sollen anscheinend auch auf ihren Gokarts abgebildet sein.

      Wie wir berichteten, kündigte Nintendo bereits im Februar 2017 an, dagegen vorzugehen. Im Herbst 2018 fiel daraufhin ein Gerichtsurteil.

      Quelle: Japanese Nintendo
    • @LaNoir

      Die müssen das sogar, wenn sie es dir erlauben, müssten sie es am Schluss jedem erlauben^^
      Deshalb wird es abgelehnt und inoffiziell toleriert, wenn da ein paar kleine Leute damit ein wenig rum machen.

      Die beiden verklagten ROM-Seiten hatten es auch übertrieben und eben geldtechnisch sich einen Reibach mit den ROMs gemacht.

      Hast du denn gefragt, ob es möglich ist die Marke zu lizenzieren?
    • Spackos, das erste was mir einfällt.
      Nintendo war immer im Recht und die heulen jetzt rum.
      Wenn jemand irrelevant ist dann diese Firma.

      Wären sie auch so toll sollen sie was 100% aufziehen und nicht so rum jammern.
      "irrelevant" das ich nicht lache :facepalm:
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • Ich bin jetzt im Nachhinein froh, dass ich letztes Jahr in Japan keine MariCars gemietet habe. Die hat man ja wirklich oft herumfahren sehen, wenn man ein bisschen in der Stadt unterwegs war... aber scheint eine ziemlich dreiste Firma zu sein.

      SSB #hypebrigade

      Die aktuellen Zwischenstände: --> Gewinn-Tippspiel: Wer sind die 5 DLC Charaktere in Smash Bros Ultimate!?

      FC für Smash: SW-7813-3347-6892 (Shulkinator)

      ntower Smash Hypebrigade Discord Einladungs-Link: discord.gg/KRW8gu7
    • Zitat von LaNoir:

      Die Betreiber der ROM-Seite haben die ROMs auch nicht verkauft sondern gratis zum Download angeboten und dann Werbung drauf geschaltet.
      Womit sie das kommerzialisiert haben und damit Geld verdient haben. Und das ist zu recht verboten. Und auch wenn die Original-Spiele der Roms nur in Japan angeboten werden/wurden ist es nicht legal die Roms in Deutschland kostenlos zu beziehen.

      So traurig das ist, dass z. B. einige Game-Cube-Spiele außer auf dem Gebrauchtmarkt überteuert nicht mehr legal zu beziehen sind, gibt das keinem anderen das Recht Roms zu beispielswiese Paper Mario 2 zu vertreiben. Egal ob er sie verkauft oder kostenlos verteilt oder Werbung draufklatscht. Das Vertriebsrecht gehört einzig und allein Nintendo egal ob Nintendo das Vertriebsrecht zur Zeit ausübt oder nicht.
      Ich soll erwachsen werden?

      Hahaha

      Nö!
    • @LaNoir

      Naja, der hat die Seiten als Firma betrieben und sich die Roms vergolden lassen, also noch dreister geht es kaum.
      Das hat dann nichts mehr mit "Für die Spieler und den Erhalt der Roms!" zu tun.

      Es wurde ja Jahrzehnte ohne Probleme toleriert, aber so wie es oft im Leben ist, einer übertreibt es schamlos und wir alle ziehen die A-Karte.