AlphaDream im Interview: Wieso Mario & Luigi: Zusammen durch die Zeit kein Remake erhalten hat und vieles weitere

  • Den Namen des Entwicklerstudios AlphaDream assoziiert man in erster Linie mit den Mario & Luigi-Spielen, welche eine langjährige Serie an RPG-Abenteuern rund um das Klempner-Duo bilden. In den letzten Jahren hat das japanische Team an praktisch nichts anderem als diesen Rollenspielen gewerkelt. Anlässlich des neuesten Projekts des Teams, Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise, welches am 25. Januar 2019 schließlich auch seinen Weg nach Europa finden wird, setzte sich Game Informer mit einigen Gesichtern von AlphaDream sowie Nintendo zusammen, um über die Entstehung der Spiele zu sprechen. Interviewt wurden dabei Yoshihiko Maekawa, Producer bei AlphaDream, Akira Otani, Producer bei Nintendo, Shunsuke Kobayashi, Director bei AlphaDream, und Kouichi Fukazawa, der die Gestaltung der Umgebungshintergründe bei AlphaDream leitete. Wir haben für euch die wichtigstens Informationen aus dem Gespräch zusammengetragen.


    Warum "Abenteuer Bowser"? – Na, das ist doch klar!


    Otani begründet, weshalb man sich zuerst dazu entschieden hat, Mario & Luigi: Abenteuer Bowser neu aufzulegen, anstatt nach dem Remake des ersten Teils mit dem zweiten fortzuführen. Laut Otani sei "Abenteuer Bowser" der Ableger der Serie, welcher am besten von Spielern wie auch Presse aufgenommen wurde. Dies soll Grund genug gewesen sein, das Spiel erneut ins Rampenlicht zu setzen. Maekawa sieht den besonderen Reiz des Spiels in der Tatsache, dass man erstmals selbst in die Haut des Bösewichts Bowser schlüpfen konnte. Dieses Konzept wurde viele Jahre später mit Super Mario Odyssey erneut aufgegriffen. Otani freut sich ein wenig darüber, dass sie "es zuerst gemacht haben".


    Beim Remake nutzte man die Chance und erforschte die Beziehung zwischen Bowser und seinem Sohn Bowser Jr. im neu hinzugekommenen Modus "Bowser Jr.s Reise". Äußerst praktisch sei es ebenso, die Geschichte von Krankfried, einem der Antagonisten aus Teil 1, weitererzählen zu können. Dieser tritt in "Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise" nämlich prominenter auf, als es in "Zusammen durch die Zeit" der Fall ist. Spieler aus Übersee haben großen Gefallen am Charakter von Krankfried gefunden, sagt Otani.


    Remakes – eine gute Sache?


    Welche Vorteile hat es für die Entwickler, ein Spiel neu aufzulegen, an dem sie bereits gearbeitet haben? Maekawa erklärt, dass man auf dieser Weise vor allem optisch vieles aufhübschen könne. Besonders profitiert haben sollen die Hintergründe. Hauptfokus für die Remakes ist es gewesen, den alten 2D-Stil zu modernisieren sowie die Licht- und Schatteneffekte stärker hervorzuheben. Deshalb verzichtete man auch auf den stereoskopischen 3D-Effekt der Nintendo 3DS-Systeme. Dieser würde schlichtweg nicht zur angestrebten Optik passen, so Maekawa. Ob man sich zukünftig mehr in Richtung 3D-Modelle hin bewegen wird, könne man noch nicht festlegen. AlphaDream habe sich noch nicht entschieden, heißt es.


    Maekawa nennt einen weiteren hilfreichen Effekt der Remake-Entwicklung: Indem neue Mitarbeiter an der Neuverwirklichung einer alten AlphaDream-Produktion beteiligt sind, lernen sie die Vergangenheit des Unternehmens kennen und bekommen ein besseres Gefühl dafür, wie vorherige Werke des Studios konstruiert wurden. In gewissem Sinne bereitet die Arbeit an einem Remake neue Teammitglieder also für die Entwicklung neuer Spiele vor.


    Der Koopa-Prinz wird groß


    Director des Spiels, Herr Kobayashi, spricht über die neuen Inhalte, die das Remake auf dem Nintendo 3DS zu bieten hat. Hauptbestandteil ist dabei natürlich der neue Zusatzmodus "Bowser Jr.s Reise", welcher mit eigens erdachtem Kampfsystem und weiteren Gameplay-Kniffen daherkommt. Das Team habe sich viel Mühe gegeben, die Handlung witzig zu gestalten. Kobayashi wünscht sich von den Spielern, selbst auf die kleinsten Details wie die Gangart einzelner Figuren zu achten. Die Entwicklung dieses neuen Szenarios soll jede Menge Spaß bereitet haben. Bezüglich ursprünglich verworfener Inhalte für das Original-Spiel verrät der Director, dass es nichts dieser Art im Remake geben würde.


    Fukazawa zeichnet sich für die zuvor so gelobten Hintergründe im Remake verantwortlich und erklärt, dass das Innere von Bowsers Körper durchaus ekelhaft sein kann. Schlussendlich nehmen Spieler die Innereien des Koopa-Königs aber gar nicht so übel wahr, da die Spielwelt einen doch eher süßen und witzigen Flair hat. Mit der hinzugekommenen Power der Nintendo 3DS-Hardware konnte man Bowsers Innere noch besser visualisieren, gestaltete es aber nie zu ekelerregend. Vieles soll sogar harmloser sein, als man vermuten würde, sagt Fukazawa.


    In Zukunft auf der Nintendo Switch?


    Auf die Frage hin, wieso AlphaDream das Remake nicht für die Nintendo Switch entwickelt habe, verweist man auf ein scheinbar ungünstiges Timing, welches eine Entwicklung für die Nintendo Switch erschwerte. Hinzukommend wollte man das Zwei-Bildschirm-Gameplay beibehalten, sodass die Familie der Nintendo 3DS-Geräte die einzige Möglichkeit gewesen ist. Für eine Nintendo Switch-Version hätte das ganze Spiel umgebaut werden müssen. Im Moment ist man sich auch noch darüber unsicher, ob Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise wirklich das letzte Nintendo 3DS-Spiel des Studios sein wird.


    Nintendo sieht die Mario & Luigi-Serie getrennt von der Paper Mario-Serie. Abseits vom fünften Serienteil, Mario & Luigi: Paper Jam Bros., habe AlphaDream keinen Austausch mit Intelligent Systems, den Machern von Paper Mario. Man trenne die Entwicklung der Serien bewusst auf diese Weise, um den Ideenreichtum beider Studios zu wahren. Man finde jedoch nicht, dass die beiden Serien sich überschneiden können, so stellen sie doch beide andere Arten von Spielen dar. Ergo: Paper Mario ist für Nintendo kein RPG wie es Mario & Luigi ist.


    Das volle Interview könnt ihr bei Game Informer in englischer Sprache durchlesen.


    Was meint ihr? Sollte AlphaDream als nächstes ein "Mario & Luigi" für die Nintendo Switch entwickeln? Und sollte man sich an einem Artstyle mit 3D-Modellen wagen? Welcher Serienteil gefällt euch am besten?


    Quelle: Game Informer

  • Ja, AlphaDream sollte als nächstes ein neues Mario & Luigi wie 1-4 für die Switch mit 3D-Modellen entwickeln. Aber bitte nichts mehr für 3DS. Nintendo muss doch selbst merken, dass sich neu erscheinende Spiele dort nicht sonderlich gut verkaufen. Das muss auch das letzte Jahr sein. Die Switch braucht auch Mario & Luigi.

  • Der dritte Teil ist aber auch objektiv gesehen der beste, der zweite Teil eher schwach. bin also über die Entscheidung sehr froh. Ebenfalls bin ich sehr glücklich über die Anpassungen beim Remake, den großartigen neu arrangierten Soundtrack und der Erhöhung der Schwierigkeit.

  • Macht den 2 Teil einfach, ich pfeif auf die Presse und die Fans, die das Game garnicht mögen. Ich und andere wollen trotzdem ein Remake dazu^^

  • "Kein RPG wie es Mario und Luigi ist" würde ich eher so interpretieren wie: Xenonlade Chronicles ist kein Rollenspiel, wie es the Witcher ist. Was so ja auch stimmt. Ein Remake der Legende vom Äonentor würde ich aber begrüßen :) die GameCube Variante ist einfach zu teuer um für jeden zugänglich zu sein.

    „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert.“
    -Oscar Wilde über die Nintendo Switch-

  • Hat Nintendo nicht mal offiziell Mario&Luigi als RPG und Paper Mario als Adventure bezeichnet?


    Würde mich auch sehr freuen, wenn M&L Partner in Time ein Remaster/Remake für 3DS erhält, und ein neuer Teil für Switch erscheint.

  • Bin zu tiefst enttäuscht das man Zusammen durch die Zeit übersprang. Die Zeile "Laut Otani sei "Abenteuer Bowser" der Ableger der Serie, welcher am besten von Spielern wie auch Presse aufgenommen wurde." macht mich auch etwas stutzig. Klingt fast so das man sich auf Ruhm ausruhen möchte. Anstatt man ZddZ nimmt und sich verbessert so das dies auch gefeiert wird.


    Naja :/

  • Der Fairness halber sollte man aber auch sagen, dass sie recht haben. M&L ist eine Spielreihe, die perfekt zum 3DS und seinen Funktionen passt. Das was mich am meisten an den spielen fasziniert hat, waren die Ausnutzung der Möglichkeiten. Wenn man beispielsweise in Dream Team Bros einen Megakampf bestreiten muss und sich das geschehen plötzlich auf zwei Bildschirme ausdehnt, dann frage ich mich wie man so etwas mit der gleichen Wow Effekt auf der Switch bringen möchte. Als reinen Knöpfedrücker kann ich mir M&L einfach nicht vorstellen. Wenn es auf die Switch kommt, dann wünsche ich mir das Bewegungssteuerung, Touchscreen/Pointer und Co mit kreativen Ideen eingebunden werden. Sicher werden einige meckern, aber das gehört einfach zu M&L.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Partners in Time bitte und dann gerne auf die Switch umsteigen mit den Mario und Luigi RPGs. <3

  • Die Teile die am besten ankamen waren doch "Superstar Saga" und "Zusammen durch die Zeit". Der dritte und auch der vierte haben einiges an Charme eingebüßt und kamen bei den Fans deutlich weniger gut an als die ersten beiden Teile der Reihe.

  • Matchet1984


    Da würde ich widersprechen. Inside Bowser gehört zu den besten Teilen der Reihe und ist auch bei den Fans sehr beliebt.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Rincewind

    Die beliebtesten sind zweifelsfrei "Superstar Saga" und "Partners In Time", das beweisen auch die Umfrageergebnisse. Ich behaupte ja nicht das alles danach schlecht war nur kamen die ersten beiden Abenteuer noch am besten an und orientierten sich damals noch sehr an der Paper Mario Reihe. Die Teile danach, vorallem "Dream Team Bros und Paper Jam Bros" haben einiges an Charme eingebüßt und sind daher auch weniger beliebt. "Bowsers Inside Story" kam ja noch qualitativ an "Partners In Time" heran aber die Qualität ging leider stetig bergab. Wenn man sich schon für Remakes der Mario & Luigi Spiele entscheidet, dann sollte man auch alle Spiele remaken und nicht bloß ausgewählte. Das erste bekam ein Remake aber wieso nicht das zweite mit den beiden Baby-Marios? Vorallem wegen der Kombination der Charaktere ist dieses Spiel auch so beliebt und daher verstehe ich nicht wieso man das einfach ausgelassen hat. Verstehen könnte ich wenn man die neueren Spiele wie "Dream Team Bros und Paper Jam Bros" auslassen würde aber doch nicht "Partners In Time".

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!