Deutschland: Die 20 meistverkauften Spiele im Jahr 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Deutschland: Die 20 meistverkauften Spiele im Jahr 2018

      Blickt man auf die deutschen Videospielcharts im Jahr 2018, fällt jedem erstmal FIFA 19 ins Auge. Dies mag keine Überraschung sein, denn das Spiel ist in Deutschland großer Kult, einige kaufen sich eine Konsole nur für die FIFA-Spiele. Selbst FIFA 18 ist in diesen Charts auf dem 12. Platz vertreten. Doch bei Nintendo glänzen vor allem die 2017er-Titel, so zum Beispiel Mario Kart 8 Deluxe, Super Mario Odyssey oder auch The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Dies könnte daran liegen, dass die diesjährigen Blockbuster erst zum Ende des Jahres erschienen sind und sich noch nicht besonders lange beweisen konnten. Doch auch die diesjährigen Blockbuster sind allesamt in den Top 20-Charts vertreten. Hier die gesamte Auflistung:
      Nintendo ist mit eigenen Spielen insgesamt 7 Mal vertreten, keine schlechte Ausbeute für das Jahr 2018, findet ihr nicht?

      Quelle: game
    • Smash Bros. ist ja erst im Dezember erschienen und auch Konsolenexklusiv, deshalb doch beachtlich. Die beiden Let's Go-Spiele hätte man eigentlich zusammenzählen können, denn beide Spiele bieten ja grundsätzlich den selben Inhalt, im Gegensatz zu FIFA 19, wo je nach Plattform komplette Modi fehlen. FIFA 19 ist auf der PS3 nicht dasselbe Spiel wie auf der Switch oder der Xbox One.
    • @Guybrush

      Ahh deswegen war jeder Wiiu Titel ein Hit :D Das schwächste Argument :D

      Nintendo bringt sehr viele Evergreens. Sony hat viele Hypes, die entsprechende Zahlen bringen. Fifa ist das klassische Auslauf Modell sprich wird jedes Jahr einfach ersetzt aber es boomt.
      RDR2 ist auch so ein Evergreen von dem ich behaupte dass es Weihnachten 2019 in den Charts sein wird.
    • @flxwitte
      @Guybrush

      wenn man mit dem "bisschen" schon plattformübergreifend die top20 der meistverkauften spiele derart dominiert, finde ich nicht, dass man zu wenig spiele raushaut. für mich sieht das so aus, als hätte man bei nintendo einen verdammt guten Job gemacht.


      Zitat von flxwitte:

      Da hat man auf den anderen Konsolen schon die deutlich schwerere Wahl.
      versteh ich nicht. wieso ist da die Wahl deutlich schwerer?

      Zitat von Guybrush:

      Wenn nicht viel da ist kauft man das was es gibt
      ich kann hier nur für mich sprechen, aber ich komme mit zocken gar nicht nach, soviel hätte ich gern noch.
      wäre aber nicht viel da, würde ich es dennoch nur kaufen, wenn es mir zusagt. einfach kaufen, nur weils sonst nichts gibt wäre irgendwie nicht klug.

      Meine SMM2-Baumeister-ID: JJ8-MTM-RWG
    • @Torben22 @Loco4

      Nicht zu ernst nehmen :D

      Nur kommt es mir manchmal wirklich so vor. Die Switch ist ein Erfolg. Aber wirklich erfolgreich sind nur die exklusiven von Nintendo und die Indie Titel. Die großen Thirds müssen bei der Switch schauen wo sie bleiben, zwei erfolgreiche wären denke ich Xenoblade und Mario Rabbits. =O
      War aber denke ich schon immer so bei Nintendo. Was ja nicht schlimm ist für alle die es mögen, nur bin ich dann immer traurig wenn so wenige exklusive third party Games kommen. Hatte mich beispielsweise auf ein echtes neues No More Heroes gefreut und es kam nicht. Snack World kommt nicht und yokai Watch 4 wird noch dauern. Nach 2 Jahren hat die Switch den 3DS noch nicht ersetzt. Deshalb lohnt sich die Konsole für mich persönlich nicht. Hab aber viele Freunde die sich mittlerweile eine geholt haben, eben aber für Zelda, Mario Kart, Mario Party, Smash usw. :)

      Freut mich übrigens das MHW dabei ist!!! :love: Traumhaftes Game! :love:

    • @Lolvin guck dir die Plattformen an. Fifa 19 kommt sogar noch für die xbox360, Switch, den PC und ps3, aber Red dead redemption 2 halt nur auf ps4, xbox1. Wenn jetzt einer sich das Spiel (fifa) für pc kauft, es aber noch unterwegs spielen möchte und seine Freunde auf einer anderen Plattform spielen, könnte er in diesem Beispiel das Spiel 3x gekauft haben (wenn es denn nötig ist :). Das ist bei Red dead redemption 2 nicht möglich.
    • @Loco4

      Auf der Switch kauft man sich halt Zelda, Pokemon, Mario Odyssee und Mario Kart.
      Danach wird es schon etwas dünner an Massentauglichen Spielen. (Keine Indies.)

      Auf der PS4 hat man da auch durch den längeren Produktzyklus eine viel größere Auswahl an Exklusiven und vor allem Thirdparty Spielen.

      Dementsprechend verteilen sich die meinetwegen 10 Spiele die pro Konsole verkauft werden auch weitläufiger.


      Ich hab 26 Spiele auf der Switch und wüsste gerade nicht, was ich noch kaufen sollte.

      Auf der PS4 habe ich noch mal mehr Spiele und immer noch so Perlen wie God of War, Horizon Zero, Detroid Become Human, Uncharted, Tomb Raider, Battlegield, Assasins Creed CoD, etc etc offen - Wenn du verstehst was ich damit meine, ist auch überhaupt nicht negativ gemeint.


      Mit einer geringeren Auswahl an guten Spielen stehen sich diese auch weniger gegenseitig im Weg.
    • Zitat von flxwitte:

      Auf der PS4 habe ich noch mal mehr Spiele und immer noch so Perlen wie God of War, Horizon Zero, Detroid Become Human, Uncharted, Tomb Raider, Battlegield, Assasins Creed CoD, etc etc offen - Wenn du verstehst was ich damit meine, ist auch überhaupt nicht negativ gemeint.
      Das ist natürlich aber auch immer geschmacksabhängig. Ich wüsste gar nicht, was ich auf PS4 spielen sollte, wenn ich an der Konsole säße, vermutlich das Gleiche, was ich auch auf der Switch spiele, nur auf PS4 ist es dann nicht so bequem.

      Bei Nintendo-Konsolen halten sich grad die Nintendo-Titel eben weit oben, weil sie zur Konsole dazu gekauft werden. Selten kauft sich einer eine Switch, um darauf Fifa zu spielen, aber die PS4 wird schon häufiger zusammen mit Fifa gekauft. Dafür sind viele Blockbuster nach zwei Wochen schon uninteressant.

      Nintendo hat einfach ein gewisses Gespür dafür, Spiele zu entwickeln, die für viele Menschen unverzichtbar sind und deswegen verkauft sich ein Mario Kart über einen sehr langen Zeitraum, weil viele Neukäufer sich das Spiel ggf. dazu holen.

      Problem ist vermutlich eher, dass die Konkurrenz, die da wäre, sich nicht gegen die Qualität behaupten kann. Es gibt viele Funracer und es kommen noch einige Funracer, die aber alle nicht an Mario Kart ranreichen werden. Spiele, die auch sauber portiert sind, werden häufig auch mit ganz guten Zahlen belohnt, siehe Skyrim.

      In gewisser Weise ist dein Kern aber durchaus richtig. Leider mutieren viele Spiele zu Wegwerfware, die nur am Release interessant ist und danach in Vergessenheit geraten. Massive Preissenkung ist da die Folge.

      Denke bis heute, dass gerade Nintendo aber auch ganz andere Zielgruppen anspricht, insofern sind da Vergleiche bei den VKZ immer schwierig.

      Zitat von flxwitte:

      (Keine Indies.)
      Den Zusatz verstehe ich nicht so ganz. Sind Indies nicht massentauglich oder minderwertiger als Third Party Spiele?