Nintendo kommentiert die gesenkten Nintendo Switch-Absatzprognosen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dann haut endlich mal eine bombastische Direct raus, sonst wird das nix. Nintendo muss weg von den Ports kommen, so toll es auch ist, ältere Spiele auf Switch neu oder überhaupt erst genießen zu können, so sollten neue Spiele sowohl von Nintendo selbst als vor allem auch von Drittanbietern in der Pipeline sein. Ein Mario Kart 9 hätte mir wesentlich besser gefallen als ein Mario Kart 8 Deluxe, auch wenn ich vorher mangels WiiU nicht in den Genuss desselben kam. Von Big N selbst kam bisher eigentlich nur Odyssey und Smash, der Rest konnte nur so mäßig begeistern, oder war ein Port (BotW, DKC: TF, MK8DX, NSMBUDoderso)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von qinn ()

    • @qinn

      BOTW ist kein Port, sondern ein Doppelrelease. Von Nintendo kam an neuen Spielen noch Arms, Splatoon 2, Kirby, Mario Tennis, Super Mario Party und Pokemon Lets go. Wenn man Spiele aus dem Nintendo Universum dazuzählt wären da noch Fire Emblem Warriors, Mario + Rabbids und Xenoblade Chronicles 2. Und gerade wenn man keine WiiU besessen hat hat man noch so viel Ports zum spielen. DKCTF, Pokken Hyrule Warriors, Bayonetta, Captain Toad, Mario Kart etc sind doch alles gute Spiele und machen sie nicht schlechter, nur weil sie älter sind. Ich kann ja verstehen, dass sie im ersten Moment unattraktiv wirken, weil sie ja nicht "neu" sind, aber wenn man sich von diesem albernen Gedanken lösen kann gibt es jede Menge neue Spiele zum daddeln.

      Und im HD Zeitalter kann Nintendo nicht jedes Jahr 5-6 neue Spiele aus dem Hut zaubern. Die Entwicklung wird immer teurer, komplexer und anspruchsvoller.

      2018 war eher ein schwaches Jahr.

      • Kirby ist eher son Japan Ding bzw für keline Kinder
      • Mario Tennis ist halt Tennis... kenne kaum wen den das hyped und die die Mario Tennis Games lieben waren mit dem Teil auch nicht sooo 100% zufrieden, weil es zu viel schnickschnack/powershots bla bla bla gab
      • Super Mario Party - zum einen ein Partyspiel zum anderen eben nicht ganz so super. Das Spiel hat große Schritte in die richtige Richtung gemacht, wenn der Nachfolger mehr/größere/bessere Bretter hat, ein paar mehr verschiedene Aktionsfelder, einen Onlinemodus und am liebsten noch Kostüme dann wäre das klasse
      • Pokemon Lets Go - Die GO Fangmechanik spaltet die Community ja ein wenig, daher verständlich dass hier nicht alle zufrieden sind
      • Smash - der einzige Titel bei dem man nix zu meckern hat


      Aber wenn wir uns 2019 anschauen dann sieht es eigentlich besser aus, wir bekommen:

      • Yoshi
      • Fire Emblem
      • Animal Crossing
      • Luigis Mansion
      • Pokemon Gen 8
      Dazu kommen sicher noch 1-2 unangekündigte Games, Ports und/oder Remastered. Könnte mir sehr gut vorstellen, dass wir zu diesen Spielen noch eine Metroid Prime HD Trilogie bekommen, Mario Maker 2/Port (Hoffe einen 2. Teil mit mehr Features) und das Retro Studios Game (Hoffentlich ein neues DKC).

      Und Thirds wird es dank dem Erfolg der Switch sicher auch nicht zu knapp geben.
    • @Ymir
      Naja, BotW wurde bewusst auf WiiU zurückgehalten, um es gleichzeitig mit der Switch-Version releasen zu können, es wurden WiiU-Features wie die Map auf dem Tablet-Controller gestrichen, um die WiiU-Version nicht attraktiver erscheinen zu lassen. Auch wenn sie gleichzeitig herauskamen, ist es technisch irgendwie ja doch ein Port, es könnte, wäre es von Grund auf für Switch konzipiert, noch besser aussehen und laufen.
      Und den Rest stufe ich wie gesagt nur als mäßig gut ein -Geschmäcker sind ja verschieden. Die ganzen Ports erzeugen bei WiiU-Besitzern eher das Gefühl, sie Switch nicht wirklich zu benötigen und bei Switch-Besitzern, dass sie eben kaum neue Spiele haben, die die Switch voll ausreizt. Klar, es ist toll, ältere Spiele spielen zu können -mit Mario Kart und DK hatte ich auch meinen Spaß -aber neue Exklusivproduktionen hätten mir besser gefallen als diese Mikrowellenkost, um es mal überspitzt zu formulieren. Demgegenüber stehen einige recht lieblos produzierten Switch-Exclusives wie Super Mario Party oder Mario Tennis Aces.
      An sich bin ich sehr zufrieden mit der Auswahl an Spielen auf der Switch, auch wenn es nicht so klingt, aber der Ruf als Konsole für Ports ist auch nicht unverdient.
    • @qinn Du hast bei einigen Punkten natürlich recht, wie zB das Botw irgendwann für den Switch Release zurückgehalten wurde, was aber sicherlich erst spät in der Entwicklung entschieden wurde, denn das Spiel sollte ja eigentlich Ende 2015 kommen. Aber nach den Entwicklungsschwierigkeiten und dem Flop der WiiU wurde sich Anfang/Mitte 2015 dazu entschieden es nach hinten zu setzen. Dann sollte es ja 2016 kommen, ich denke mal genau wie die Switch (Zum Weihnachtsgeschäft), aber das wurde dann warum auch immer um ein ein Quartal verschoben.

      Mir wären neue Titel natürlich auch lieber, aber auf der anderen Seite kann Nintendo nicht jedes Jahr 6-7 Titel pro Jahr raushauen, dazu haben sie einfach nicht genug Entwickler. Und aus wirtschaftlicher Sicht ist es natürlich auch sinnvoller die beliebten WiiU Games zu porten, da die Schnittmenge aus WiiU- und Switchbesitzern die das Game nicht kaufen werden relativ klein ist. Und dass viele Thirdports kamen liegt wohl auch eher daran, dass die Studios erstmal safe was raushauen wollten, was wenig Ressourcen kostet und sicherlich Gewinn abwirft. Jetzt wo die Switch in voller Fahrt ist und bald das 3. Jahr los geht haben wir den Großteil der Ports überstanden und bekommen mehr neue Titel. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, nachdem Nintendo alles rausgehauen hat was zZ bekannt ist gäbe es kaum noch Games die ich wirklich von Nintendo haben will. Meine Wunschliste ist da sehr überschaubar.

      • Wario Land 5
      • Pokemon Mystery Dungeon (Aber erst nachdem Gen 8 draußen ist, damit diese es ins Spiel schaffen, gerne auch ein schöner HD Pixellook, mochte das 3D von den letzten beiden Teilen nicht so sehr)
      • Mario Strikers
      • 2D Zelda
      • Fzero
      • 2D Metroid
      • Mario Kart 8D DLC (4 neue Cups + neue Battlemodi(maps) + Fahrer/Fahrzeuge + ein neues Item für ~15€)
      Was anderes würde mir gar nicht mehr einfallen, was ich von Nintendo haben möchte, außer natürlich more of the same wie SMO2, BOTW2, SMP2, etc... Und da die Switch so gut läuft und sie noch sicher bis Ende 2022/2023 supported wird bin ich zuversichtlich, dass wir alles davon bekommen, außer vielleicht Fzero, MK8D DLC und Wario Land 5.

      Von der Anzahl der Titel her (Die 7 aufgelisteten) könnten diese sogar theoretisch alle in einem Jahr released werden und dann hätten wir noch mind. 2 Jahre in denen noch so viel anderes zeug erscheinen könnte.
    • Und bei Nintendo beginnt zu bröckeln....EA punktet gerade mit Apex Legends auf der PS4 und Xbox. Mit etwas neuem, das zugleich auch alle anspricht. Dann bietet microsoft und Sony fast jeden Monat ein AAA Titel... von Days Gone bis Anthem.

      Und nun das Bild das Nintendo gerade bietet....
      Es kommen Entschuldigungen und nichts was den Neukauf von einer Switchkonsole rechtfertigt. Wo bleibt die Direct? Hat Nintendo noch ein Ass im, Ärmel oder macht man weiter wie bisher? Mit Ports im Dauerfeuer, und irgendwelchen Ankündigungen für Ende des Jahres oder Gerüchten...


      2019 hat schon mal extrem schwach begonnen, dann noch die Metroidabsage... das ist echt schade. Es wird nix dazugelernt...Die Konkurrenz ist sehr stark.

      Ich glaube nicht das Nintendo noch aufwacht. Was ich ja schade finde, Potential ist da. Aber ohne ordentliches Marketing, sehe ich momentan keinen Unterschied zur Wii U. Ich bin sehr skeptisch... aber lass mich gern vom Gegenteil mit echten Fakten überzeugen. Mit echten Releasedaten zum Beispiel.
    • @micjet8 Schon mal darüber nachgedacht, dass Nintendo gar kein Interesse daran hat die Kundschaft von Spielen wie God of War, Apex Legends etc anzusprechen? Denn selbst wenn Nintendo jetzt n Battle Royal Game bringen würde, ein Moba oder sonst was, die große Masse von den f2p Titeln lassen sich nicht abziehen. Und da Nintendo Familienfreundlich sein will würde für sie sowas wie Lootboxen und Skins für Drölfzig Euro gar nicht in Frage kommen.

      Das einzige was man Nintendo zZ vorwerfen kann ist, dass die Kundschaft im dunkeln tappt, was das Jahr 2019 angeht und dass der NSO Dienst für die Tonne ist. Alles andere macht Big N schon ganz gut, sieht man ja auch Anhand der Verkaufszahlen.

      Und gerade dass Nintendo nicht auf sowas wie Lootboxen, Battle Royal etc aufspringt, nur weil es gerade gehyped ist, macht sie auch so liebenswert. Ihn steht der Spielspaß (vor allem lokal) im Vordergrund und sie wollen sich (bei den meisten Spielen jedenfalls) immer wieder neu erfinden. Mal klappt das, mal eben nicht.

      Und statt damit zu argumentieren, dass es auf der PS4/Xbox fast jeden Monat n AAA Titel gibt ist für mich kein sehr gutes Argument. Zum einen ist AAA keine Garantie für ein gutes Spiel und zum anderen sollte die Gesellschaft mal daran denken ihren Konsum einzuschränken. Man könnte denken Spiele sind eine Droge und wo in frühen Jahren 2-3 Spiele pro Jahr gereicht hatten (zu einer Zeit zu der man als Kind 8-9 Stunden Freizeit pro tag hatte) wird heute rumgenörgelt, weil mal 2-3 Monate nichts nennenswertes erscheint.

      Und das Switch Marketing mit der der WiiU zu vergleichen ist ja wohl ein schlechter Scherz. Nintendo macht ordentlich Werbung, Aktionen und ist fast rund ums Jahr in aller Munde. Jeder kennt die Switch, viele Leute die seit etlichen Jahren nix mit Nintendo zu tun hatten haben nun eine Switch bzw überlegen sich eine zu kaufen, wir bekommen jedes Jahr mehrere Kracher... Und nur weil jetzt seit 2-3 Monaten stille wird wieder gleich der Teufel an die Wand gemalt. Bis Ende des Jahres wird die Switch die 50 Mio geknackt haben und wir haben jetzt schon 3 Kracher Titel (Pokemon, AC und FE) für dieses Jahr safe.
    • @Ymir also Battle Royal Spiele sind nicht so wichtig? Also zum einen war Fortnite einer der erfolgreichsten Titel der Switch, ohne diesen würden die Verkaufzahlen noch schlechter aussehen. Und Fortnite hat vorgemacht, wie ein ordentlicher Chat auf der Switch funktioniert.

      Und ich weiss nicht welche frühen Jahre du meinst? Also ich spiele seit Gamboy und
      Atari st Zeiten, und hatte immer schon eine riesige Spielauswahl. Wir zockten als Kinder gemeinsam schon stundenlang.

      Und AAA Titel stimmt, sind nicht das Allheilmittel oder eine Garantie, aber wenn Sie gut sind, dann kurbeln sie die Konsolenverkäufe erheblich an. Das kann kein Indititel und kein Port so gut.

      Und Konsum einschränken? Ich zocke gern und stehe dazu. Jemand der meint man solle sich einschränken, soll das gerne tun. Schränk Dich gerne ein, während ich geniese.

      Jeder kennt die Switch? Das ist ja schön und welche neuen Titel kennt man denn so, die es vorher nicht gab?

      Also bei allem Optimismus, einige Aktionäre, Spieler, sehen das etwas pessimistischer. Und solange es keine Fakten gibt, wird mein Eindruck nicht besser.

      Nochmal es geht um Neukunden, nicht um uns, und da versagt Nintendo im Marketing hochgradig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von micjet8 ()

    • @Zettmaster
      Das mag ja sein. Aber es stellt sich die Frage, wie wachstumfähig der Markt noch ist? Der 3DS konnte sich nicht mehr so gut verkaufen wie der DS. MS und Sony mögen nicht mit Nintendo auf dem Gebiet konkurrieren, andere aber schon. Smartphones und Co.. Nintendo müssen einen Mittelweg finden, zwischen den mobilen und stationären Markt.
      Ich glaube an einen langfristigen Erfolg in Japan, wie es im Rest der Welt laufen wird, wird man sehen.

      @Ymir
      Bestreite ich gar nicht. Klar ist die Switch momentan erfolgreich.
    • @King_Hippo
      Nintendo wird die Switch schon im Gespräch halten.
      Sei es durch eine Mini oder ähnliches.

      Und in den letzten Jahren gab es immer ein Pokémon-Spiel jährlich. Sollte durch die Let‘s Go-Reihe erst recht machbar sein :D
      On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
      - Satoru Iwata :iwata: