Gerücht: Insider verrät einige von Nintendos großen Ankündigungen für 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Melexis Die Aussagen von diesem „Typ“ waren zwar in der Vergangenheit alle richtig und es war keine einzige Falschaussage dabei, aber egal...
    • Zitat von Splatterwolf:

      denn bisher haben alle Nintendo-Konsolen nur ein Mario Kart bekommen
      Aber es kam auch noch nie ein Port eines vorherigen Mario Kart (korrigiert mich gern, falls es das schon mal gab). Ich hab zumindest noch Hoffnung, ohne dass ich aber ohne eigenem Switch Mario Kart völlig enttäuscht wäre. Aber das Mario Kart Team dürfte ja dennoch an was arbeiten, das garantiert nicht für die nächste Plattform entwickelt wird. Ich werfe jetzt einfach als Beispiel ein Diddy Kong racing in den Raum, was von den Kompetenzen und Erfahrungen für passen würde.
    • Zitat von Breezy:

      Ich find es ja lustig, dass manche sich darüber aufregen, dass z.B. ein DKC:TP Port kam und deswegen "wahrscheinlich kein weiteres DK für die Switch kommt", wobei sich Nintendo sicherlich nach den eher mageren Verkaufszahlen von DKC:TP (selbst für WiiU Verhältnisse 3 Mal überlegt hätte ein neuen DK entwickeln zu lassen.
      Nach deiner Einstellung soll Nintendo in Zukunft nur noch Ports machen?
      "Die Mauer im Kopf in uns allen muss fallen" Uwe Witt
    • @HonLon1 Ein Mario Kart 9 würde haöt zz keinen sinn ergeben. Mk8d verkauft sich gut genug und ein mk9 würde nur die sales von mk8d kaputt machen. Und am ende des switch zyklus noch n neues mk bribgen macht auch keinen sinn. Die meisten kaufen sich ein mk und sond damit zu frieden, selbst maruo kart wii verkauft sich noch.

      Ich bin mir sicher, dass wir kein mk9 auf der switch sehen werden. Ein Diddykong racing evenfalls nicht.

      Bei spielen wie dkc ist das was anderes, da sowas keine dauerbrenner party games sind.
    • @Shiro

      Diese Masse an Ports liegt größtenteils am Flop der Wii u. Nintendo würde ja nicht aus dem Grund ein Mario Galaxy Port machen.
      Ich finde von den Zahlen her lohnen sich die Ports schon und bestimmt finden Mario Maker, Star Fox und Mario 3d World noch ihren Weg.
      Sonst lohnen sich Ports nur wenn paar Generationen dazwischen sind zb Mario Sunshine wäre cool oder über ein Viewtiful Joe würde ich mich freuen.
    • @HonLon1 das sid ja auch keine casual party games, sondern alles SP games mit neuen featurrs und inhalten. Was würde ein mk9 anders machen als mk8d? Bis auf strecken und ein item sicher gar nichts. Fans würden zugreifen und den casuals reicht mk8d.

      Und sowas wie galaxy 2 wurde gemacht weil selbe engine und assets benutzt wurden und man somit schnell und günstig was neues raushauen kann. Das würde bei mk8d nicht gehen bzw wenn man es macht kommt das große gejammer es sei nur ein port, wie viele auch bei splatoon 2 und smash meinen.

      TP bekam n doppelrelease weil größerr kundenkreis.

      Und majoras mask entstand nur weil miyamoto ein addon zu OoT machen wollte, anouma der damit beauftragt wurde hatte darauf keine lust und hat gewettet er könne ein komplett neues game innerhalb eines jahres machen. Und daraus entstand oot. Denn viele features und orte in oot wurde gecancled, weil es nur mit dem n64addon gelaufen wäre, dieser aber ein flop war und somit zurückgerudert wurde.

      B2t - man muss zwischen partygame und singleplayer unterscheiden.
    • @Ymir

      Da ist was dran. Ich hab mal gelesen Mario Galaxy 2 entstand aus verworfenen Ideen von Mario Galaxy.
      Mario Kart 8 ist ja bereits Deluxe und auch Mario Bros ist bereits Deluxe. Da würde ich mich nicht auf einen Nachfolger verlassen, ABER DK Country Returns braucht einen finalen Abschluss seiner Trilogie und ich kann mir vorstellen, dass Star Fox Zero mit optionaler Steuerung nochmal in den Handel kommt.
    • @Torben22 Naja Ideen haben sie sicher genug und nur weil es ne Deluxeversion gibt heißt es ja nicht, dass damit die Reihe zu Ende ist bzw pausiert wird.

      Star Fox ist halt ziemlich Nische und hat sich die letzten Jahre immer nur sehr schlecht verkauft. DKC dagegen hat sich recht gut verkauft. Und auch werden wir auf der Switch noch mind. ein Super Mario Bros Teil sehen. Der DS und Wii Teil haben sichf ast 30 Mio mal verkauft, der 3DS und WiiU Teil 11 bzw 6 Mio mal.

      Und wie ich finde sind die Spiele keine Meisterleistung und daher schnelles Geld.

      Bei Star Fox hab ich das Gefühl, dass Nintendo weiß, dass die Marke nicht wirklich rentabel/beliebt ist, aber Miyamoto dran festhält, weils eben sein Spiel ist.
    • Zitat von Reagan:

      Ich bin mir halt ziemlich sicher, dass das Spiel gegen Ende 2015 tatsächlich fertig und für eine VÖ bereit war, es aber bewusst zurückgehalten wurde, um Zeit für eine Portierung auf das Switch-System zu haben.

      Ich habe eher den Eindruck, dass das Spiel erst in letzter Sekunde fertig geworden ist. Wie sonst wäre es zu erklären, dass die Framerate beim Launch auf beiden Systemen sehr oft deutlich unter 30 fps gefallen ist und die Performance erst mit Updates verbessert werden musste?

      Wäre es schon 2015 fertig gewesen, hätten sie ja über ein Jahr Zeit gehabt um alles zu optimieren.
    • @Ymir
      TP hätte unabhängig vom Release schon ein Jahr früher veröffentlicht werden können und wäre das mit nem anderen Konzept der Wii auch (Konzept der Power wie 360 und PS3).

      Mario Kart verkauft sich nicht so gut, weil man es immer wieder spielen kann, sondern weil es immer interessant ist, genauso wie Mario 3D J'n'R Spiele und Super Mario Bros. Spiele. Deine Argumentation ergibt keinen Sinn. Nur weil ich ein Spiel nicht nur einmal durchspiele, sondern öfters im Multiplayer, kaufe ich es deswegen doch nicht öfters. Oder woher kommen die konstant guten Mario bros, Mario Odyssey, Zelda BotW oder GTA Verkaufszahlen?

      Und deine Story mit MM hört sich ja wahnsinnig toll an für Aonuma, aber es wurde zum eigenen Spiel, weil das N64 Add-on einfach ne Müll-Idee war. Man hat nicht von OoT Zeug rausgeschnitten wegen ner fehlenden besseren Hardware, sondern hat das Add-on zu OoT gestrichen und daraus wurde MM. So jedenfalls meine Erinnerung. Aber das hat auch gar nichts mit dem Thema zu tun und wie gesagt, läuft die Argumentation ohnehin ins Leere.


      Und dass es nichts Neues mehr geben kann bei Mario Kart hört und liest man schon seit dem N64. Das ist Müll. Nur weil du dir nichts Neues vorstellen kannst, gilt das nicht auch für Leute, die nur dafür bei Nintendo sind. Mario Kart mit den Loopings und Doppelsitzen wäre neu. Mario Kart mit Welt wie Crash Racing, Banjo SL oder DKR wär für Mario Kart neu. "Nintendo Allstar" Racing wäre neu.
      Oder glaubst du, es kommt nie wieder ein Mario kart, da man nichts Neues mehr entwickeln kann, weil keine neuen Ideen möglich sind?
    • @Ymir

      Das Ende definitiv nicht, aber ich glaube nicht mehr auf der Switch. Deluxe klingt nach einer Art Best Of und daher kann ich mir schwer vorstellen wie man das neu verkauft, wenn es das ja schon gibt.
      Star Fox hat bei der WiiU bestimmt viel Geld verschlungen und ich könnt mir vorstellen, dass man sagt "Ok auf der Switch mit optimierter Steuerung und größerer Userbase versuchen wir es ein letztes Mal" und wenn dann das Spiel nicht auf seine 2 Mio kommt, dann wirds erst mal nix mehr mit dem Fuchs. Eine Nachfrage besteht deshalb hat sich die Switch Version von Starlink am besten verkauft.

      @HonLon1

      Ich glaube du missverstehst ihn. Neue Ideen für Mario kart wird es auch in Zukunft geben, aber ich glaube es gibt keine revolutionäre, die einen neuen Ableger auf der Switch rechtfertigen.
    • Zitat von Ymir:

      Und majoras mask entstand nur weil miyamoto ein addon zu OoT machen wollte, anouma der damit beauftragt wurde hatte darauf keine lust und hat gewettet er könne ein komplett neues game innerhalb eines jahres machen. Und daraus entstand oot. Denn viele features und orte in oot wurde gecancled, weil es nur mit dem n64addon gelaufen wäre, dieser aber ein flop war und somit zurückgerudert wurde.
      Das stimmt nicht ganz. Das Team von OoT wurde nach dessen Fertigstellung geteilt. Die eine Hälfte bekam den Auftrag ein Addon dazu herzustellen, während die andere Hälfte einen Nachfolger programmieren sollte.