Astral Chain

  • @Rotbart93

  • @Zegoh

    2 Mal editiert, zuletzt von Rotbart93 ()

  • Sooo, habe nun Kapitel 11 beendet.



  • Hallo Leute,


    hab Astral Chain nun auch durch und muss sagen, dass es sich trotz ein paar kleinen Schwächen als eines meiner absoluten Lieblingsspiele entpuppt hat! Unglaublich, wie viel Spaß ich an dem Titel habe! Die Musik ist fantastisch, die Grafik wunderschön (ich liebe den Stil, sogar die normalen Einwohner sehen meiner Meinung nach klasse aus!) und das Kämpfen einfach super! Sowie die Mischung aus Kämpfen, Erkunden, (Neben-)Aufgaben und Polizeiarbeit (auch das Schleichen) machen das Spiel für mich einfach sehr attraktiv. Und der Endkampf war richtig abgedreht (hab am Ende fast alle Batterien verloren; spiele auf Pt Standard)!


    Momentan mache ich


    Ich hoffe, ihr hattet änhlich viel Spaß an dem Titel. Und wer es noch nicht gespielt hat: Das Spiel ist sicher nichts für jedermann. Wenn ihr aber denkt, es könnte was für euch sein, dann empfehle ich euch wärmstens das Spiel genauer anzuschauen/ zu holen. Ich liebe es! Und ihr werdet es vielleicht auch. :P


    So, sorry für den Roman. Spiele gleich eh Astral Chain weiter. ;) Und bin jetzt sehr gespannt, wie Bayo 3 werden wird. Hoffentlich sehen wir bald einen ersten Trailer.
    LG

  • Habe Heute den Endboss besiegt, wow was für ein geiles Game, hier passt einfach alles, für mich eines der besten Switch Games. Soundtrack, Grafik, Animationen, Gameplay, alles Mega. Hoffentlich wird noch ein Nachfolger erscheinen. Für das nächste Zelda würde ich mir die Erzählweise+Sequenzen wünschen. 10/10

  • Ich bin am Anfang nicht recht warm geworden mit dem Spiel, aber jetzt, wo ich mitten bei Kapitel 5 bin, macht mir das Spiel mittlerweile richtig viel Spaß :awesome: Und ich spiele das Spiel im HH-Modus öfters, als ich eigentlich sollte, da es darauf so gut aussieht! Eines der best aussehende Switch-Spiele :thumbup: Selbst die Parts außerhalb der Kämpfe gefallen mir :)


    Gegen das cheesy writing habe ich nicht wirklich was, nur ist der stumme Protagonist nicht wirklich gut umgesetzt meiner Meinung nach (gegen stumme Protagonisten an sich habe ich nichts, nur müssen sie passend umgesetzt sein) - und 60fps hätten dem Spiel sehr gut getan.

  • Und ich spiele das Spiel im HH-Modus öfters, als ich eigentlich sollte, da es darauf so gut aussieht! Eines der best aussehende Switch-Spiele Selbst die Parts außerhalb der Kämpfe gefallen mir

    Ich finde auch das Astral Chain gute Grafik (für die Switch) hat, aber trotzdem fand ich docked viel besser.
    Gerade wenn man Screenshots macht, fällt einen auf, wie viel besser es docked aussieht.
    Zum Vergleich (Bilder anklicken um den Unterschied zu sehen):


    wo ich mitten bei Kapitel 5 bin, macht mir das Spiel mittlerweile richtig viel Spaß

    Dann warte mal auf Kapitel 6, das fand ich Hammer!

  • Ich hab gestern oder vorgestern dann auch Astral Chain abgeschlossen (Story) und ziehe mal Bilanz. Fange mit den negativen Sachen an um auf einer guten Note aufzuhören.


    Negatives:

    • Das Spiel hat direkt mit einer Cutscene angefangen anstatt mir zu erlauben ein Menü aufzusuchen. Manche Spiele machen das und das nervt mich jedes Mal. Astral Chain schmeißt einen dann auch noch sofort in einen Charaktereditor. Habe also die erste Szene sofort geskipped und den Editor einfach schnell durchgeklickt, dann Game ausgemacht und wieder angemacht und siehe da, jetzt kann ich ins Hauptmenü und in den Optionen die Synchro von Englisch auf Japanisch umstellen, vielen Dank auch. Hab dann einen komplett neuen Spielstand angefangen und ab da dann normal angefangen.
    • Das Button-Layout. Was ist so schwer daran einem zu erlauben das Button-Layout selbst festzulegen? Anscheinend ist ihnen ja aufgefallen, dass man das Spiel möglicherweise anders als vorgegeben spielen möchte, sonst hätten sie wohl kaum 4 verschiedene Layouts angeboten. Blöd nur, dass ich 2 von den 4 für komplett unbrauchbar empfunden habe und die anderen 2 jeweils ein paar Buttons so konfiguriert hatten wie ich sie jeweils gerne beim anderen Layout gehabt hätte. Auch nach 40 Stunden kommt es mir noch vor, dass ich mich verklicke, weil ich viele Funktionen intuitiv ganz einfach auf anderen Tasten vermute.
    • Legions putzen ist umständlich. Wenn ich z.B. einfach eine bestimmte Mission immer wieder wiederholen möchte um S+ zu erhalten, dann muss ich nach jedem Versuch auf einen File rüberwechseln, diesen erst einmal laden, dann zum Legion-Terminal gehen, meine Legions putzen nur um dann anschließend wieder zurück zum PC zu rennen um dann die Mission wieder auszuwählen und darauf zu warten, dass diese lädt. Da hätte man einfach den Terminal als Option im File-Select-Menü anbieten sollen.
    • Chain jumps sind hakelig und haben bei mir mindestens so viel HP gefressen wie alle Gegner zusammen.
    • Manche Bedingungen um den S+-Rang zu bekommen sind einfach nur bescheuert. Als erstes Beispiel nehme ich einfach mal die allererste Investigation im Spiel. Ich hab die erste Mission wie oft wiederholt um so schnell wie möglich alle Informationen, die man sammeln kann zu erhalten und dann zu Max zu gehen, bis ich dann endlich frustriert im Internet geschaut habe, was man machen muss und wow, um S+ zu bekommen darf man NUR die Informationen sammeln, die von Max abgefragt werden. Brilliant, man wird für Gründlichkeit bestraft....
      Insgesamt finde ich, die Ränge was so Investigationen und kleine Mini-Aufgaben bzw. Minigames anbelangt extrem nervig. Bei manchen ist die Steuerung hakelig bei anderen gibt es wieder andere Probleme. Die meisten Kämpfe im Spiele (habe auf normal gespielt) habe ich irgendwie sofort auf S+ geschafft (Bosse, Massenkämpfe, etc.), aber dann kommt so ein kleines Kackgame wo ich dann nach mehreren Versuchen immer noch nur B bekomme bevor ich dann wieder im Internet nachschaue wo das Problem liegt. Na ja....
    • Events in den Files sind scheiße programmiert. Mein "Lieblings"beispiel hierfür wäre die U-Bahn. Hatte bis kurz vor den Punkt gespielt wo man zu Alicia kommt und dann das Spiel ausgemacht (nachdem es automatisch gespeichert hatte) um was anderes zu zocken. Ich komme anschließend wieder ins Spiel rein und obwohl all meine Missionen noch als erfüllt gelten und auch meine Items noch eingesammelt sind, so muss ich jetzt trotzdem noch einmal den ganzen Mist mit den 3-4 Zivilisten machen, die man aus dem Rauch retten muss. Das hat mich jedes Mal komplett aus der Immersion gerissen, wenn ich mal einen File nicht in einem Rutsch durchgespielt hatte ohne das Spiel zu wechseln. Hätte man sicher besser lösen können.
    • Manche Dialoge sind sowas von bescheuert und ziehen die Story für mich manchmal extrem ins Lächerliche. Viele Kommentare vom Zwilling (Ich hab als Mädchen gespielt, keine Ahnung wie es als Junge ist) sind einfach nur dumm.



    Und noch schlimmer finde ich Jena.


    Kann leider nicht sagen, wie die Dialoge im Original sind, dafür hab ich dann doch nicht genug verstanden, aber zumindest die übersetzten Dialoge fand ich bei diesen 2 Charas massiv bescheuert (fast die ganze Zeit :ugly: ).

    • Das orange Symbol was das nächste Objektiv anzeigt ist manchmal einfach Mist. Ich hatte bereits, dass ich gezielt in die entgegengesetze Richtumg vom Objektiv gelaufen bin, damit ich zuerst fertig erkunden kann nur um dann zu merken, dass das Spiel sich selbst geirrt hat und ich eigentlich doch in Richtung des Objektivs gelaufen ist. Dank der genialen Idee obligatorisches Auto-Saving im Spiel zu haben war es mir manchmal dann nicht mehr möglich einfach neu zu laden, sodass ich stattdessen gezwungen war weiterzuspielen.
    • Bug #1
      Irgendwann hat das Spiel angefangen Probleme mit dem Sound zu haben. Die Stimme vom Protagonisten war extrem tief, langgezogen und die Lautstärke allgemein schien runtergegangen zu sein. Das Gleiche galt auch für meine Angriffe, also praktisch alles was mit meinen eigenen Aktionen zu tun hatte hat falsch geklungen und nebenbei war die Musik auch etwas leiser. Aber hey, so merkwürdige Soundbugs bin ich ja dank Nier Automata bereits von Platinum gewohnt. Da hatte ich einen anderen Sound-Bug sogar 3-4 mal während meinen ca. 40 Stunden Spielzeit für meinen ersten Storydurchgang. XD
      Musste das Spiel komplett ausschalten um den Bug zu beheben.
    • Bug#2
      In File 10 hat das Spiel einfach vergessen einen Teil vom Gebiet zu laden. Bin gerade in eine Cutscene rein und mein Charakter geht 3 Schritte vorwärst und fällt dann einfach während der Cutscene in den Abgrund. Nach der Cutscene tauche ich wieder oben auf aber das Gebiet wurde erneut geladen, bin also in einem Loop geraten aus ständigem ins Bodenlose fallen und wieder nach oben geportet. Behoben konnte das auch nur durch Ausschalten des Spiels und wieder reingehen. War zum Glück an einer Stelle, wo ausnahmsweise mal ordentlich gespeichert wurde und ich nicht nochmal einen Teil des Levels neu spielen musste obwohl er bereits als gespielt galt, anders als in der U-Bahn. :ugly:


    • Letzlich, die Kamera ist aus der Hölle. Oh mein Gott, so grausam.... :ugly:



    Positives:

    • Im Prinzip gefällt mir das Kampfsystem ziemlich gut und anscheinend fand das Spiel, dass ich gut damit klarkomme, sonst hätte ich nicht ständig S+ für meine Kämpfe bekommen. Trotzdem hat mich halt das Button-Layout gestört. Könnte ich das anpassen, dann hätte ich das Kampfsystem noch geiler gefunden. :)
    • Das Setting hat mir sehr gut gefallen. Cyberpunk und Sci-Fi gefallen mir eh bereits sehr gut und ich bin froh, dass aus Astral Chain kein Fantasy-Titel wurde, wie anfangs geplant (davon gibt's mir bei weitem genug). Vor allem der Harmony Square und Zone 09 haben mir sehr gut gefallen. Der Ausblick aus Hal's Unterschlupf ist richtig umwerfend. ^^
    • Customizables! Umso trauriger, dass das Button-Layout, da nicht dazugehört, ABER ich bin richtig froh über die vielen Dinge, die man freischalten und anpassen kann. Ok, zum Freischalten gibt es jetzt nicht soooo viel, aber anpassen kann man so manches. Hätte noch ein paar mehr optionale Kostüme und Accessoires zum Sammeln geben könnten, aber hey, besser als MTX!!! :thumbup:
    • Auch wenn mir Jena als Charakter mit ihrem Blödsinn den sie gefaselt hat manchmal sehr auf die Nerven gegangen ist, so hat sich das doch teils in der Waage gehalten, da sie von Kaida Yuuko synchronisiert wurde und ich liebe ihre Stimme einfach. XD
      Daiki Yamashita's Darbietung von Hal hat mir übrigens auch sehr gut gefallen. :)
    • Ein Post-Game wo man tatsächlich noch ein bisschen was machen kann. Finde ich gut. Es stört mich zwar bei vielen Spielen nicht, wenn man nach dem Endkampf wieder "vor dem Endboss" ist, so wie bei Zelda, aber ich find's gut, dass man hier noch ein paar Missionen danach machen kann. :)


    Ich würde mir auf jeden Fall ein Sequel wünschen (gibt ja genug Material dafür) und wenn dann die Dinge angegangen werden, die mich manchmal zur Weißglut gebracht haben in diesem Ableger, dann umso besser. ^^

  • Bin nach 35 Stunden mit Kapitel 11 durch (Pt. Standard) und Holy Shit, der Endbosskampf war der epischiste Endbosskampf den ich seit langem hatte :thumbup:



    Meine Meinung:


    +Der Soundtrack war fantastisch und drehte ab Kapitel 9 ordentlich auf
    +Der Side-Kram mochte ich
    +Viele verschiedene Varianten von Gegner
    +Durch das photographieren von NPC, Gegnern und diversen Umgebungen kann man viele Informationen von denen holen
    +Das Gameplay & KS hat mir richtig Spaß gemacht und finde ich auch viel besser als bei NieR: Automata! Wobei es seine Zeit braucht, bis es richtig zündet... AC ist echt eines dieser Spiele, die besser werden, je mehr man es spielt
    +Das Setting und das Level-Design haben mir gefallen
    +Gute umgesetzte RPG-Elemente
    +Gutes VA
    +Customisation
    +Die Story hatte mir besser gefallen, als sie es eigentlich sollte :ugly:


    -Grausige Gesichts-Animationen
    -Das Pacing war fragwürdig
    -Den Einstieg fand ich nicht wirklich gut
    -Stummer Protagonist wirkte nicht selten Out-of-Place
    -Die Charas waren zum vergessen (bis auf Akira), kamen zu kurz und/oder bei denen war mehr Potential.
    -Kamera auf N64-Niveau (der schlechteste Aspekt im ganzen Spiel)
    -Die Reinigung von Legions hätte man sich sparen können
    -60fps hätten dem Spiel sehr gut getan


    Eine wirklich sehr gelungene neue IP von PlatinumGames und Nintendo!


    Auch wenn mir AC sehr gefallen hat, bin ich mir nicht sicher, ob ich ein Sequel haben möchte oder nicht... ich hätte lieber wieder eine Action-IP von PG im neuen Setting mit neuartigen Gameplay-Elementen, wobei sich das Ende wie ein "Staffel 1-Ende" angefühlt


    Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob ich das oder NieR: Automata mehr mag... (Die einzigen PG-Spiele, die ich bisher gespielt habe, sind Star Fox Zero, NieR: Automata and AC)


    Nun ja, Zeit mir das Postgame anzusehen und dann kann ich zu Fire Emblem: Three Houses zurückkehren :awesome:


    Ich möchte garantiert noch die anderen PlatinumGames Games und deren geistigen Vorgänger spielen! und ich freue mich schon auf Babylon's Fall (wenn es dazu endlich mal neue Infos gibt).

  • Hab Astral Chain die letzten Tage auch durchgespielt, das Spiel hat mich seit dem Start richtig in seinen Bann gezogen.
    Hab den Schwierigkeitsgrad Platinum Standard gewählt, was für meinen Spielstil sehr angenehm war.
    Kann die Kritik gegenüber der Story nicht so ganz nachvollziehen, nimmt Kapitel für Kapitel zu.
    Das KS war mit Abstand mein größte Highlight von dieser IP.



    Pro:


    - Das KS ist PG wieder einmal sehr gut gelungen, durch das wechseln der Legionen entfaltet sich ein recht abwechslungsreiches KS


    - sehr gelungenes Combo-System


    - OST ist genial und bleibt auch für eine lange Zeit im Kopf


    - sehr angenehmer Schwierigkeitsgrad


    - Tolle Abwechslungen durch die Astral Ebene, nebenmissionen und Detektivarbeiten


    - angenehme Spiellänge


    Contra:


    - Charaktere zum vergessen


    - Gesichtsanimationen aus der Hölle


    - Legionenwechsel bei manchen Situation eher mühsam statt spaßig



    Hoffentlich wird diese IP fortgesetzt.
    Für mich persönlich die größte Überraschung dieses Jahr.
    Und wie PG das Game einfach so aus dem nichts angekündigt hat, sie sind halt immer gut für Überraschungen [Blockierte Grafik: https://forums.consolewars.de/styles/sanleiassets/cwsmilies/m-smile.gif]

  • Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, ob ich das oder NieR: Automata mehr mag... (Die einzigen PG-Spiele, die ich bisher gespielt habe, sind Star Fox Zero, NieR: Automata and AC)

    Also wenn ich mein Lieblings-PG-Game wählen müsste, dann wäre es ohne Zweifel und ohne darüber nachdenken zu müssen Nier: Automata. ^^


    Dahinter kommt dann die Bayonetta-Reihe und anchließend kommt AC und dann Wonderful 101. StarFox Zero schafft es nicht einmal auf meine Liste. ^^


    Metal Gear Rising habe ich aber auch noch hier liegen und muss noch gezockt werden und soll großartig sein. ^^


    Edit: Ach ja, Infinite Space hat mir auch sehr gut gefallen (zumindest bis zu dem Punkt wo ich bis jetzt noch immer im Spiel hängen geblieben bin :ugly: )

  • Also wenn ich mein Lieblings-PG-Game wählen müsste, dann wäre es ohne Zweifel und ohne darüber nachdenken zu müssen Nier: Automata.

    NieR: Automata mochte ich ebenfalls, allerdings war es, meiner Meinung nach, ein Ticken viel zu sehr überhypt und bin ich einer der sehr wenigen Leute, die das erste NieR auf der PS360 gegenüber Automata bevorzugt, da es für mich einen größeren Impakt als Automata hatte. ^^


    Die restlichen PG-Spiele müsste ich noch spielen, um mir eine Meinung zu bilden - MGR möchte ich aber nicht spielen, ehe ich nicht MGS-Reihe kenne :P

  • @Frog24
    Ich selbst hab im Endeffekt nicht viel vom Hype mitbekommen und es einfach gezockt, weil es mich interessiert hat. ^^
    Und ist echt eins meiner Lieblingsgames ever geworden. ^^


    Wollte ja mal Drakengard 3 spielen, aber da fehlen halt die Originalstimmen und deswegen hab ich das vorerst mal nicht vor zu spielen. Wenn da mal ein Update zu kommt (kommt sicher nicht XD) oder ein Remaster mit den Originalstimme oder mein Japanisch mal gut genug wird um komplett im Original zu spielen, dann wird das mal gezockt. ^^

  • Wollte ja mal Drakengard 3 spielen, aber da fehlen halt die Originalstimmen und deswegen hab ich das vorerst mal nicht vor zu spielen. Wenn da mal ein Update zu kommt (kommt sicher nicht XD) oder ein Remaster mit den Originalstimme oder mein Japanisch mal gut genug wird um komplett im Original zu spielen, dann wird das mal gezockt.

    Die japanische Sprachausgabe gibt es doch - als 5€ DLC :troll: https://store.playstation.com/…00/1?relationship=add-ons


    Ursprünglichen wollte ich mir Drakengard 3 auch ansehen, bis ich von der grottigen Framerate erfuhr und das die ziemlich teuren DLC nicht unwichtig für die Charaktere und der Story sein sollen, von daher lasse ich es erstmal und hoffe auf einem Re-Release mit einer akzeptablen Framerate und wo alle DLCs dabei sind :|

  • Die japanische Sprachausgabe gibt es doch - als 5€ DLC

    Die funktioniert aber nur fürs Hauptgame, die ganzen Plotstränge aus den DLC-Missionen sind mit Dub. Ist 'ne Mogelpackung. :bowser_cry:



    Eben wie du sagst, die teuren DLCs sind nicht unwichtig und dann funktioniert die Originalsynchro nicht einmal damit. :(

  • Junge, Junge, Junge, ist das Post-Game umfangreich. Immer wenn ich glaube, ich hätte die Auftrags-Liste fast abgearbeitet, kommen immer neue Aufträge dazu :rolleyes: Auch wenn da viele Bosse recycelt sind, gefällt es mir, wie die Kämpfe im Post-Game einem dazu bringen neue Mechaniken im Kampf zu entdecken und auszuprobieren :thumbup:


    Laut Switch-Timer habe ich 50h in das Spiel bereits investiert, was ungefähr 5x mal Spielzeit als die durchschnittliche Durchspielzeit von einem PG-Spiel sein sollte... :ugly:


    Ich werde wohl nie dazu kommen FE weiterzuspielen. Na ja.

    2 Mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!