Devil May Cry 5 könnte für Nintendo Switch erscheinen, wenn sich Dragon’s Dogma gut verkaufe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Nauzgo:

      Verkaufen sich meine Spiele auf der Konsole gut, kommen auch mehr
      Das ist Schwachsinn

      Wenn sie die letzten DmC Teile rausgebracht hätten und gemeint hätten "wenn sich die gut verkaufen, dann releasen wir auch DmC 5", das macht ja Sinn. Es zeigt das Interesse für die Spiele auf der Konsole da sind

      Dragon's Dogma und DmC 5 haben aber nichts miteinander zu tun. Es sind verschiedene Spiele deren einzige Gemeinsamkeit ist, das sie beide den gleichen Publisher haben. Capcom sagt also das wenn wir sie bereits vorab bezahlen, sie es vielleicht erwägen ein Spiel herauszubringen, was aber sowieso nicht passieren wird weil a) es nicht bestätigt wird das Interesse da ist, was wahrscheinlich überhaupt der Grund war warum Capcom von Anfang an nicht DmC 5 für die Switch entwickelte und b) weil sie sowieso Kohle bekommen ohne einen weiteren Mehraufwand zu bringen
    • Zitat von Juan Naym:

      Capcom sagt also das wenn wir sie bereits vorab bezahlen, sie es vielleicht erwägen ein Spiel herauszubringen,
      Hauptsache jeder in einem Forum ist mehr experte, als irgendwelche Leute, die bei Capcom ihr Geld dafür bekommen, Releasestrategien zu planen.

      Wie schon bereits geschrieben kann es sehr wohl Sinn machen, erstmal zu schauen wie sich ein anderes Spiel auf der Switch verkauft. Es ist dabei völlig egal wie viel die Spiele miteinander zu tun haben. Das wäre nur EINER von sehr vielen Faktoren.

      Hauptsache hier denkt die Hälfte "Wenn Spieler A Bayonetta kauft, dann würde er ja auch DMC5 kaufen". Sind ja immerhin Spiele im ähnlichen Genre. Die Tatsache, dass man DMC5 vermutlich 1-2 Jahre vorher aber schon auf einer anderen Konsole kaufen konnte ignorier jeder. Sind ja immerhin ähnliche Spiele auf der gleichen Konsole.
    • Zitat von schm0ik:

      Die Tatsache, dass man DMC5 vermutlich 1-2 Jahre vorher aber schon auf einer anderen Konsole kaufen konnte ignorier jeder. Sind ja immerhin ähnliche Spiele auf der gleichen Konsole.
      Also Bayonetta 1 konnte man auch auf fast jeder Plattform kaufen und 2 ist auch nur ein Port der Wii U-Version. Würden sie sagen: "Wir bringen ein HD-Remake von Devil May Cry XY und wenn es gut läuft setzen wir auch den neusten Teil um" macht das Sinn. Ebenfalls wenn sie sagen würden, dass bei einem Erfolg von Dragons Dogma auch ein Dragons Dogma 2 für die Switch erscheint. So vergleichen sie einfach Äpfel mit Birnen und wollen die Devil May Cry Fans (ich vermute mal das sind etwas mehr als Dragons Dogma Fans) dazu bringen ein Spiel zu kaufen, dass sie vermutlich sonst nie interessiert hätte.

      @Cristiano Die News selbst kann ja nichts dafür, wenn deren Inhalt scheisse ist. "Atomkrieg ausgebrochen" ist jetzt auch nicht schön, trotzdem eine Info, die ich gerne erhalte. :troll:
    • Zitat von Ande:

      So vergleichen sie einfach Äpfel mit Birnen
      Ich seh das immer noch etwas anderst. Sie analysieren einen existierenden Port einer Hauseigenenen Marke (Dragons Dogma) um daran abzuwägen, ob sich ein weiterer Port lohnen wird.

      Der Vergleich mit der DMC HD Collection auf der Switch hätte natürlich am meisten Sinn gemacht. Die gibt es aber leider nicht.

      Ansonsten stimme ich auch Nauzgo zu, indem das am Ende jede Firma so eben schauen wird, nur Capcom sagt es jetzt eben, um (was absolut logisch ist für eine Profit orientierte Firma) etwas Werbung für Dragon's Dogma zu machen.

      Würden die Ports von der Nintendo WiiU sich nicht auf der Switch verkaufen, gäbe es vermutlich auch nicht so viele davon.

      Wer Dragon's Dogma NUR kauft, weil er damit erhofft einen Port von DMC5 auf die Switch zu bekommen, der hat es (hart gesagt) auch nicht anderst verdient. Hier fühlen sich jetzt ja Leute teilweise sogar erpresst was absurd und lächerlich ist.
    • @Juan Naym

      Du vergesst halt, dass es auch um die Brand geht. Wieso sollte Publisher sein Produkt B an eine Kundschaft bringen, bei welcher Produkt A schon nicht gut lief? Unabhängig davon, was die beiden Produkte miteinander zu tun haben.

      Dazu kommt noch, dass DMC noch nie auf eine Nintendo Konsole kam und es dementsprechend nicht gerade einfach ist, das potenzielle Interesse auszuloten. Bayo verkauft sich zwar gut, liegt aber auch daran, dass der zweite Teil exklusiv war und von Nintendo vertrieben wurde.

      Wenn man sich dann mal noch die Quelle der News ansieht, merkt man, dass Capcom das keinesfalls einfordert, sondern gefragt wurde, warum DMC5 nicht zeitgleich für die Switch erscheint.

      Manchen täte es besser, mal einen Meter weiterzudenken, als direkt blind über eine Aussage zu ragen. Steckt immer mehr dahinter.

      Smooth Seas don't make good sailors.
    • @schm0ik

      Ich weiß zwar nicht was dich in deinen Augen dazu qualifiziert angeblich den total Überblick und damit mehr Ahnung von irgendwelchen Verkaufsstrategien bei Capcom zu haben als alle anderen hier, aber auch ohne BWLer zu sein möchte ich behaupten, dass diese Strategie '...kauft Spiel A, sonst gibt's Spiel B nicht...' sicherlich mehr Zugkraft hat, wenn es eine Überschneidung der angepeilten Zielgruppen von Spiel A und B gibt. Capcom selbst können natürlich Ansagen machen wie sie lustig sind und fordern was sie wollen, sie müssen nur auch damit rechnen, dass das bei vielen potenziellen Kunden nicht unbedingt gut ankommen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lockenvogel ()

    • @Lockenvogel Ich behaupte nicht qualifizierter zu sein als jeder andere. Ich behaupte nur, dass hier jeder mal etwas weiter denken sollte als "die Spiele sind unterschiedlich, also machts kein Sinn".

      Ich hab sogar geschrieben das bei Capcom Leute ihr Geld für so eine Planung bekommen, wir in einem Forum also vermutlich nicht mehr wissen als jene Leute.

      Zitat von Lockenvogel:

      wenn es eine Überschneidung der angepeilten Zielgruppen von Spiel A und B gibt
      Und welches Spiel hat Capcom auf der Switch, bei dem sich die Zielgruppe mit der von DMC überschneidet? Wenn du aufmerksam liest, siehst du in meinem letzten Kommentar sogar, dass ich auch der Meinung bin, dass der Vergleich mit der DMC HD Collection auf der Switch am meisten Sinn gemacht hätte. Die gibts aber halt nicht.

      Naja ich klinke mich an der Stelle aus. Muss jetzt nach Hause und DMC5 spielen :)
    • Zitat von schm0ik:

      Und welches Spiel hat Capcom auf der Switch, bei dem sich die Zielgruppe mit der von DMC überschneidet?
      Ich würde mal sagen Onimusha oder Okami sind teilweise näher an DMC als Dragons Dogma... Zum Test könnte man auch einfach einen DMC-Teil porten, was technisch sicher leichter und damit nicht so teuer wäre, und dann sehen ob es sich lohnt. Die Ganzen GameCube-Resi-Spiele verwursten sie ja auch nochmals, ich sehe da also kein grosses Problem darin testweise auch mal ein DMC zu bringen.
    • geile Strategie.... erstmal Kunden erpressen, die zugleich noch unterschiedliche Zielgruppen sind... Dragons Dogma war eher Mittelmaß... alsow ollen sie Mittelmaß verkaufen, um ein aktuelles Projekt als potentiell profitabel deklarieren zu können....

      Komische Strategie...

      Wenn ihr Brot kauft, gibts irgendwann auch Brötchen oder Butter
    • Wer das Game auf der One X gespielt hat weiss, dass das nicht ohne riesige Abstriche irgendwie machbar wäre.

      Das Spiel ist super schnell und sieht sehr gut aus. Nicht so gut für die Switch.

      Aber für nen hässlichen Port für die Cashcow wäre Capcom zu haben. Und die Switch ist es ja mittlerweile gewohnt :D
    • Zitat von Nauzgo:

      Und wenn man hier von "Erpressung" spricht, hat man sowieso ein gestörtes Verhältnis zur Industrie.
      Wenn ein Publisher verlangt, dass sie nur dann ein großartiges Zelda-ähnliches Spiel auf der Switch veröffentlichen, wenn genügend Senran Kagura Peach Party verkauft wurde - dann spricht das eher von einem gestörten Verhältnis zur Kundenbindung und Imageaufbau.

      Es wird wesentlich mehr Leute Devil May Cry 5 für die Switch bestellen als Dragons Dogma. Was ist Dragons Dogma überhaupt? War das irgendwann mal relevant in den letzten 5 Jahren? So oder so ähnlich werden die meisten denken. Dragons Dogma kenne ich nur vom Namen. Das wars dann auch schon. Vor allem ist der Quatsch 2012 erschienen. Entweder die, die den Titel überhaupt kennen (und bei Nintendo-Spieler wird nur ein klein wenig darunter dabei sein) werden es schon besitzen oder spricht diesen Spielstil überhaupt nicht zu. Dann aber verlangen, man müsse sich Toilettensitze kaufen, um die Chance zu bekommen einen Schokoriegel zu erhalten, ist kein Marktforschung/-Analyse, sondern Praktikantenlogik.

      Betrachtet man auch, was Capcom in letzter Zeit abzieht, ist diese Forderung gar nicht so überraschend. Das ist keine Erpressung - da hast du Recht. Aber wirklich nachhaltig arbeiten die Leute hinter der Marke Capcom überhaupt nicht. Capcom gehört momentan zu der Art von Publisher/Entwickler, die in den nächsten 10 Jahren in die Bedeutungslosigkeit verschwindet. Wirklich großartig wie zunächst auf der Xbox One Pressekonferenz angedeutet fiel Devil May Cry 5 tatsächlich nicht aus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Njubisuru ()

    • Siehst du, da liegt dein Fehler. Capcom verlangt nix. Sie wurden gefragt - und haben eine Antwort gegeben. Resi, Okami, Mega Man oder SF gab es schon auf Nintendo Konsolen und daher konnte man wohl schon einen Markt einschätzen. DMC oder DD halt nicht. Jetzt wird halt geschaut ob das eine gut läuft und wenn ja, kommt das andere auch.

      Zitat von Njubisuru:

      Toilettensitze kaufen, um die Chance zu bekommen einen Schokoriegel zu erhalten
      Wow, starker Vergleich. nicht

      Man sagt nur, dass wenn DD gut ankommt, man vlt auch DMC bringt. Man sagt auch nicht, dass es nur kommt, wenn DD sich gut verkauft. Wenn Capcom sich mit DMC was ausrechnet auf der Switch, wird es sowieso kommen. Als ob sie es dann aus Trotz zurückhalten würden, weil sie beleidigt sind, dass keiner DD gekauft hat.

      Zitat von Njubisuru:

      Es wird wesentlich mehr Leute Devil May Cry 5 für die Switch bestellen als Dragons Dogma.
      Aber lohnt es sich? DD wurde schon vor 2 Jahren auf aktuelle Konsolen geportet. DMC5 wurde speziell für die current Gen entwickelt und eine Switch Umsetzung müsste jetzt noch extra passieren. Da wird DD halt wohl erst einmal einfacher gewesen sein.

      Nochmal: hier ist nix Erpressung und wird auch nix verlangt. @Lockenvogel hat schon recht damit, man muss es als Kunde definitiv nicht gut finden und fraglich finden dürfen, warum man auf DD achtet, um DMC zu rechtfertigen. Schlussendlich kommt es aber einfach drauf an, ob Capcom meint, dass es sich lohnt. So wie es jedes andere Unternehmen auch macht.

      Smooth Seas don't make good sailors.