Nintendo Switch-Spieletest: Anodyne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch-Spieletest: Anodyne

      Was haben eine sprechende Wand, ein sexuell aktiver Bär, ein Händler für Handfeuerwaffen und eine Stadt voller sprechender Leichen gemeinsam? Nun, sie alle tummeln sich in dem vor kurzem erschienenen Nintendo eShop-Titel Anodyne. Macht euch bereit für eine außergewöhnliche Reise der Superlative, in der die Grenzen des Vorstellbaren auf eine harte Probe gestellt werden.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!
    • Eine 5 ist schon sehr hart.

      Ich hatte mit dem Titel fünf Stunden lang durchgehend Spass. Der Erforschungsaspekt steht stark in Vordergrund.
      Wer gerne Fairune oder Link‘s Awakening gespielt hat, kann hier eigentlich bedenkenlos zugreifen.

      Das Pixeldurcheinander auf dem vierten Bild oben ist übrigens kein Bug, sondern eine gewollte Kartenbegrenzung für alle, die sich zu weit herauswagen. Man kann jederzeit zum Nexus zurückspringen.
    • Was hat das mit einzelnen Elementen zu tun?Die Bewertungen sind teilweise sehr weit vom Durchschnittswert weg und das momentan regelmäßig.Ich weiß, das Wertungen subjektiv sind aber hier werden einige Nintendo Titel teilweise überbewertet und dann kriegen relativ gute Indiespiele 5er Wertungen oder wie Dead Cells oder Owlboy nur eine 7.Ich habe mich schon öfters gefragt, was wäre,wenn genau diese Titel von Nintendo veröffentlich worden wären.Da gibt es dann nichts schlechteres als eine 7 (selbst das Katastrophenspiel 1-2 Switch hat eine 8 gekriegt).Wirkt momentan grundlegend relativ unglücklich und sehr seltsam.
    • Letztendlich ist es von allen die subjektive Meinung. Der Querschnitt und weitläufige Meinung sieht aber nunmal völlig anders aus und ntower steht da allein auf weiter Flur mit den Wertungen, siehe Metacritic, die nunmal alle Tests von einem Großteil der Magazine nehmen und den Durchschnitt errechnen. Da hat ein Dead Cells eine 89(hier 7), Owlboy 87(hier 7),Reverie eine 73 (hier 5),Anodyne 70(hier 5),1-2 Switch nur 58(bei den Usern sogar nur 48 und hier 8). Wenn das dann andauernd vorkommt und nur die Nintendo Titel immer hochgelobt werden, auch die schlechten, hinterlässt das einen ganz faden Beigeschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fabinho84 ()

    • Ich kenne das Spiel persönlich nicht, aber es gibt einige Kritikpunkte, die ich im Test gelesen habe, die mich nicht wundern lassen, dass keine Top-Bewertung herausspringt.

      Es ist schon richtig: Jede Bewertung hat subjektive Anteile. Deshalb gibt es auch nicht nur eine Wertung von allen, sondern verschiedene Wertungen von verschiedenen Magazinen und Spielern. Das ist normal. Tests liefern euch Infos, mit denen ihr das Spiel besser kennen lernen und einschätzen könnt. Die reine Wertung muss sich nicht unbedingt mit eurem persönlichem Empfinden decken, egal welchen Test man nimmt.

      Nehmen wir das genannte Beispiel Metacritic: Aktuell hat die Switch-Version dieses Spiels zwei Wertungen dort: eine 80 und eine 40. Da sieht man schon, wie weit es auseinandergehen kann, und bei ntower liegen wir sogar dazwischen.

      Wer so wahnsinnig viel wert auf Durchschnittswertungen legt, soll halt immer bei Metacritic gucken und Einzelwertungen ignorieren. Wir werden aber nicht einfach nur die Metacritic-Wertungen abschreiben, sondern jedes Spiel individuell nach unserer eigenen Einschätzung bewerten. Alle weiteren Infos zu Wertungen bei ntower findet ihr hier: ntower.de/rating/

      Es ist übrigens schlicht falsch, dass Nintendo-Inhalte grundsätzlich höher bewertet werden als andere Spiele. Jedes Spiel wird für sich betrachtet und bewertet.
    • Warum sind überhaupt einige auf so Bewertungen immer aus? Jeder hat ja eine andere Meinung und schließlich muss ja mir persönlich das Spiel gefallen. Ich höre da sowieso nie auf solche Tests weil gab schon oft Spiele die von vielen schlecht bewertet wird und mir hat es dann voll gut gefallen oder andere Spiele die Top Bewertungen haben mit denen ich überhaupt nichts anfangen konnte
    • @Fabinho84
      Wie gesagt finde ich kann man nicht wirklich immer danach gehen weil es einem selber ja trotzdem gefallen könnte. Hab mir schon oft Spiele gekauft die sich schlecht verkauft haben und hab es dann doch nicht bereut es gekauft zu haben. Viel schlimmer ist es wenn was hochgelobt wird und man dann aber selber nichts damit anfangen kann obwohl man dachte das es gut sein muss wenn es von anderen so gut bewertet wird
    • @Flynn Man liest sich den Test ja durch um zu sehen welche Kritikpunkte angesprochen werden. Ich schau schon auch lieber auf nen Spieletest bevor ich einen Fehlkauf mach.

      Trotzdem ist ntower komplett raus für mich was Tests angeht. Es gibt einfach kein Muster mehr und jeder Test wirkt als wäre er per Würfel bestimmt welche Wertung gerade raus kommt.

      Es kommt ein extrem wohlwollender - direkt gefolgt von einem extrem überkritischen Test, hier fehlt es einfach komplett an Struktur.
    • @Kimiko Habt ihr das Spiel selber gespielt? Wenn ja dann hat euch ja der Test auch nicht aufgehalten und es war kein Fehlkauf. Genau das meinte ich ja das man sich nicht immer auf Tests beziehen kann weil es ja auch um den persönlichen Geschmack geht. Z.bsp scheint Yokai Watch sehr beliebt zu sein und gute Bewertungen haben aber ich kann persönlich mit dem Spiel überhaupt nichts anfangen
    • @Flynn Habs noch nicht gekauft, bin aber noch am überlegen. Werde mir dazu aber noch ein paar seriöse Tests durchlesen.

      Ich finde es nur extrem auffällig wenn auf metacritics im schnitt eine 75 raus kommt, und hier mal eben ganze 25% schlechter bewertet wird, während andere spiele hier auf der selben Seite 25% besser bewertet werden als im durchschnitt.

      Ich will nicht sagen, dass es immer nach durchschnitt gehen muss, ich will nur sagen, speziell in der letzten Zeit hat die Qualität der Tests extrem nachgelassen, während das von ein paar Monaten noch ganz anders aussah.

      ntower hatte immer einen gewissen eigenen styl, der jetzt komplett weg ist.
    • @Fabinho84
      Mal eine ehrliche Frage: Ist es nicht sogar besser, wenn die Wertungen divers sind? Wäre es nicht irgendwie komisch, wenn alle Magazine sich einig wären? Wer weiß, wie sehr sich manche Magazine von der allgemeinen Presse beeinflussen lassen und nur so werten, wie sie werten, um etwa auf Augenhöhe zu sein? Ist es da nicht besser, ntower wertet unabhängig?

      Ich bin auch unzufrieden mit den Wertungen. Viele Spiele, die ich sehr liebe, dümpeln im Bereich 5-7 herum. Letztlich ist das aber nicht die Schuld von ntower, sondern ntower bildet nur eine von vielen Meinungen ab. Dafür gibt es ja auch die vielen verschiedenen Magazine. Man kann sich aus dem ganzen Pool Reviewer raus suchen, denen man vertraut.

      Man kann die User ja dezent darauf hinweisen, dass andere Magazine da besser/schlechter werten, so kann man das auch in Relation setzen. ntower postet ja auch immer die Famitsu oder Edge Wertungen. Insofern trägt das zur eigenen Meinungsbildung bei.
      Brot-Supporters-Club: HonLon1, Solaris <3
    • @FlynnIch habe das Spiel seit Ewigkeiten auf Steam und gespielt und auch da habe ich vorher nach Tests geschaut und mir die Bewertungen auf Steam durchgelesen und da ich es auch selber gedaddelt habe, kann ich einige Kritikpunkte noch weniger verstehen.

      @Dirk Apitz Du hast recht. Keine Ahnung, warum ich da eine 7 im Kopf hatte.

      @SplatterwolfIch verstehe es ja , wenn Leute unterschiedliche Meinungen haben aber einige Wertungen sind so weit ab vom Durchschnitt und klar kann das mal im einzelnen Fall so sein aber zuletzt ist es sehr häufig so.Finde deinen letzten Gedanken aber auch gut.Man könnte in solchen Tests erwähnen, dass im Gegensatz zu anderen Magazinen sehr viel schlechter bewertet wurde aus den oben genannten Gründen etc.