The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Neu entdeckter Glitch verschafft maximale Anzahl an Herzen und Ausdauer, Temperaturimmunität und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Neu entdeckter Glitch verschafft maximale Anzahl an Herzen und Ausdauer, Temperaturimmunität und mehr

      The Legend of Zelda: Breath of the Wild gleicht einem großen virtuellen Spielplatz, auf dem sich viele Dinge anstellen lassen und auf dem ihr mit den gebotenen Gameplay-Mitteln eure eigene Spielweise gestalten könnt. Das macht diesen großen Titel aber natürlich auch nicht vor Fehlern gescheit. Schon eine ganze Reihe an Glitches sind in Breath of the Wild entdeckt worden, die das Gameplay mitunter ziemlich auf den Kopf stellen können und neue Wege des Spielens eröffnen. Diese gehen ganz und gar aus den spieleigenen Möglichkeiten hervor und erfordern keinesfalls besondere technische Ahnung, Hacks oder andere Änderungen an der Software.

      Nun wurde ein neuer Glitch entdeckt, der es in sich hat. Denn dieser bringt zahlreiche Veränderungen mit sich, von denen einige sehr gute Auswirkungen haben. Der sogenannte „Apparatus Storage“-Glitch verschafft euch nämlich die maximale Anzahl an Herzen und Ausdauer zur selben Zeit, macht euch immun gegen alle Temperaturveränderungen und Elementangriffe und macht es wieder möglich, das Spiel ohne das Aufsammeln des Shiekah-Steins zu starten. Doch alles der Reihe nach:

      Wie wird der Glitch ausgelöst?

      Hauptsächlich wird der „Apparatus Storage“-Glitch im Myama-Gana-Schrein bei Hateno durchgeführt. Im folgenden Video wird euch erklärt, wie ihr den Glitch ausführt. Das Video zeigt euch zudem auch schon den erste vorteilhaften Effekt des Glitches: Maximale Anzahl von Herzen und Ausdauer.


      Maximale Anzahl von Herzen und Ausdauer

      Eigentlich ist es in The Legend of Zelda: Breath of the Wild nicht möglich die Maximalanzahl von Herzen und Ausdauer gleichzeitig zu besitzen. In dem ihr das Spiel aber austrickst, könnt ihr es dennoch schaffen. Dazu benötigt ihr die Hilfe der Statue der Göttinnen und der gehörnten Statue, die sich ebenfalls in Hateno befinden. Mit dem im oberen Video erklärten Glitch könnt ihr so sowohl die Herzleiste als auch die Ausdauerleiste beide aufs Maximum bringen, dafür solltet ihr im Vorfeld eine der beiden Leisten schon aufs Limit aufgefüllt haben.

      Immunität gegen Temperaturveränderungen

      Der Glitch bringt aber noch weitere Effekte mit sich. Ebenfalls nützlich ist, dass ihr dadurch nun immun gegen alle Temperaturveränderungen sein könnt. Extreme Hitze oder Kälte machen euch so keinen Schaden mehr, solltet ihr nicht die richtige Kleidung ausgerüstet oder einen passenden Trank genommen haben. Durch den Glitch denkt das Spiel nämlich, ihr währt die ganze Zeit noch im Schrein, obwohl ihr beispielsweise schon auf den vereisten Bergen von Hebra euer Abenteuer fortführt. Im folgenden Video wird euch erklärt, wie ihr dies hinbekommt, dazu wird derselbe Glitch verwendet wie auch für die Maximale Anzahl an Herzen und Ausdauer.


      Immunität gegen Elementangriffe

      Ein weiterer Nebeneffekt durch die Immunität gegen Temperaturveränderungen ist der gleichzeitige Schutz gegen Elementangriffe. Gegnerische Attacken durch Eis, Feuer oder Elektrizität machen euch keinen Schaden mehr.

      Spielen ohne Shiekah-Stein

      Bereits vorherige Glitches konnten euch dazu ermöglichen, das Abenteuer ohne das Einsammeln des Shiekah-Steines zu starten. Nintendo veröffentlichte in der Zwischenzeit jedoch Patches, die diese Fehler im Spiel ausradierten. Mit dem heute vorgestellten „Apparatus Storage“-Glitch ist nun eine neue Möglichkeit gefunden worden, wie ihr den wichtigen Gegenstand links liegen lassen könnt. Ob ihr das aber machen wollt, ist dabei natürlich euch überlassen ...


      Wie findet ihr diesen Glitch?

      Quelle: YouTube (Gaming Reinvented)