Eurogamer verrät weitere Details zu den beiden kommenden Nintendo Switch-Modellen

  • @Holzknarre Das glaube ich eher weniger. Die XBox One S bietet HDR-Unterstützung aber kein 4K. Genauso ist das auch bei einigen Smartphones.

    Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans


    Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy


    Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch


    Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story


    Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie


    Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

  • Zitat von blither

    ...es macht viele Dinge besser, schneller und angenehmer.

    Gibt es eigentlich eine verbesserte Version, von irgendeiner Konsole, bei der dies andersherum ist? Den zweiten Joystick lasse ich jetzt mal außer Acht. Ich habe ja schon kleine Hände, aber das Ding... das war eine Zumutung. :dead:


    Als Neukunde ist so eine Konsole natürlich die allererste Wahl, aber für mich, als ehemalige Besitzerin des Originals, hat sich der Kauf im Nachhinein wirklich nicht gut angefühlt. Klar, alles war etwas schneller, und ich konnte nun Xenoblade Chronicles endlich nachholen, aber sonst?


    Natürlich muss das jeder Kunde für sich entscheiden, aber für mich hat sich der Umstieg absolut nicht ausgezahlt. Ich bin mir sehr sicher, dass ich die Generation mit meinem alten Gerät wunderbar überstanden hätte. :love:

  • @Lluvia
    Es gibt einige Konsolen-Revisionen, z.B. in der letzten Generation, die Features entfernt haben.


    Der Knubbel ist echt :ugly:, aber der Rest wurde sinnvoll verbessert. Besonders die neue Display-Größe des New3DS finde ich richtig gut.

  • Gibt es eigentlich eine verbesserte Version, von irgendeiner Konsole, bei der dies andersherum ist?

    abwärtskompatibilität der wii zum gamecube wurde mit einer revision gestrichen als beispiel.


    Ich glaube zu wissen, dass ich der Meinung bin, dass es eventuell zu 100% so hätte gewesen sein können!

  • @Lluvia Kann dich da in gewisser Weise verstehen. Muss halt jeder für sich selbst entscheiden und da gibt es auch kein Richtig oder Falsch. Für mich z.B. sind diese vielen kleinen Verbesserungen das was Nintendo auch bei den Spielen ausmacht, nämlich dir Liebe zum Detail. Außerdem bin ich ein großer Freund des 3D-Effektes und hatte dadurch sowieso einen guten Mehrwert durch den New 3DS.

    Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans


    Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy


    Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch


    Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story


    Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie


    Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

  • Mir gefällt der Gedanke einer "Nicht Switch"-Switch nicht. Der Clou der Konsole ist doch gerade der Wechsel zwischen Handheld und Fernseher. Warum man das wegnehmen muss, erschließt sich mir nicht. Am besten noch die abnehmbaren Joy-Con wegrationalisieren oder was. Damit wird es für den uninformierten Endverbraucher viel zu kompliziert, denn wenn wie soll man ihm erklären, dass auf so einer reduzierten Switch kein Super Mario Party läuft?


    Auch eine leicht verbesserte Switch muss in meinen Augen nicht unbedingt sein. Das Geschäft läuft doch noch super. Sollte sie aber erscheinen, werde ich natürlich trotzdem nicht drum herum kommen. Vor allem, weil Nintendo bestimmt wieder eine unwiderstehliche Zelda-Variante bringt :|

  • @Pascal Hartmann Ist doch auch wie bei 3DS und 2DS. Das besondere am 3DS war oder ist der 3D Effekt. Leider hat es den meisten nicht gejuckt. Ich brauchte den 3D Effekt auch nicht und hab ich nur als Nice to Have angesehen. Es gab auch Fälle wo der 3D Effekt die Leute vorm Kauf abgeschreckt haben.


    Bei der Switch ist das bestimmt das Gleiche. Bestimmt spielen viele nur im Handheld Modus und benutzen/brauchen die Docking Station überhaupt nicht. Wahrscheinlich wird Nintendo den Namen etwas umändern, aber Grunde bleibt es eine Switch, damit die Spieler Switch Spiele draufspielen können.

  • Die neue leistungsstärkere Switch


    1) neuer MicroSD-Standard (SD 7.1) - bis zu 985MB/s & bis zu 128 TB (Terabytes) [vorher 2TB]
    2) Akku mit mehr Kapazität (Faktor 1,5 - 2)
    3) ein zweiter USB Type C-Anschluss an der Rückseite für besseren Komfort
    4) größerer Bildschirm (weniger Rand) / selbe 720p Auflösung / weiterhin reflektierend (da derzeit nicht anders umsetzbar für Touch)
    5) interner Flash-Speicher in mehreren Auswahlgrößen (32 GB bis 128 GB)
    6) neuer Kickstand (vielleicht endlich 2, links UND rechts)


    an GPU / CPU / RAM wird sich wohl nichts ändern, obwohl mittlerweile lächerlich preiswerte 8 (statt 4) GB RAM sinnvoll wären (siehe eShop-Geruckel bei pausiertem Spiel)

  • Ich glaube auch nicht, dass ich upgraden würde. Zwar war der Sprung auf den New 3DS für mich positiv, trotzdem sehe ich für mich da jetzt keinen Grund. Ja, manche Games könnten besser laufen, aber das liegt ja an den Entwicklern. Viele Spiele sind machbar und mit ein wenig mehr Mühe kann man auch die Performance stabil halten.


    Ich vermute, das wird dann eher was für Puristen, die einfach den Unterschied in den fps bei einem Zelda sehen. Man sollte zumindest schauen, dass der Kunde am Ende nicht verwirrt ist. Wenn Nintendo drei Modelle verkauft, muss man eben schauen, dass auch auf allen drei Modellen die Games auch alle laufen.


    Bei einer reinen Handheld-Switch kannst du halt schon viele Games gar nicht mehr spielen, sei es ein Mario Party, ein 1-2-Switch und sicherlich noch diverse andere Games. Wenn man eine leistungsstärkere Switch bringt und die Thirds plötzlich auch ihre leistungsstärkeren Spiele bringen, werden die sich womöglich auch nicht die Mühe machen, diese für die Ur-Switch zu portieren. Sprich: Nur das Pro Modell würde dann mit allen Games versorgt werden.


    Dann wird man über kurz oder lang nicht mehr drumherum kommen, was ich ein wenig schade fänd. Gegen bisschen mehr Speicher und Akku hätte ich auch nichts einzuwenden, das wäre dann Nice to Have und nicht Must Have.

  • Bei einer reinen Handheld-Switch kannst du halt schon viele Games gar nicht mehr spielen, sei es ein Mario Party, ein 1-2-Switch und sicherlich noch diverse andere Games.

    Was ist wenn man nur die Docking Station entfernt? Funktionieren die Spiele dann nicht mehr?

  • Was ist wenn man nur die Docking Station entfernt? Funktionieren die Spiele dann nicht mehr?

    Ich hab ja extra geschrieben, bei einer "reinen Handheld-Switch". Das schließt für mich auch fest verbaute Joy-Cons mit ein. Es ist ja die Rede davon, dass das Teil deutlich stabiler sein soll und dann noch Funktionen entfernt werden. Viel kann man davon nicht entfernen, da ansonsten einfach bestimmte Dinge nicht mehr funktionieren.


    Wenn man den NFC Sensor entfernt, kann man keine amiibo mehr scannen. Entfernt man die IR-Kamera kann man weder Labo noch 1-2-Switch nutzen. Entfernt man das Rumble hat man eine Reihe von Nachteilen bei Spielen wie Mario Odyssey, 1-2-Switch... Klar kann man das Dock entfernen, das drückt den Preis aber dann nicht auf unter 200 € und das wäre halt ein Preis, den man schon anstreben sollte.


    Sollte es am Ende wirklich eine feste HH-Switch werden, hast du ja sowieso diverse Probleme, dann fallen echt viele Spiele weg, auch sowas wie Labo, wobei eine HH-Switch sich ja auch an Kids richten soll und die entsprechenden Spiele, die ich aufgelistet habe, sich auch an Kids richten.


    Man muss aufpassen, dass man sich da kein Eigentor schießt. Besser wäre eine HH-Switch, die man aufrüsten kann.

  • Mir gefällt der Gedanke einer "Nicht Switch"-Switch nicht. Der Clou der Konsole ist doch gerade der Wechsel zwischen Handheld und Fernseher. Warum man das wegnehmen muss, erschließt sich mir nicht. Am besten noch die abnehmbaren Joy-Con wegrationalisieren oder was. Damit wird es für den uninformierten Endverbraucher viel zu kompliziert, denn wenn wie soll man ihm erklären, dass auf so einer reduzierten Switch kein Super Mario Party läuft?


    Auch eine leicht verbesserte Switch muss in meinen Augen nicht unbedingt sein. Das Geschäft läuft doch noch super. Sollte sie aber erscheinen, werde ich natürlich trotzdem nicht drum herum kommen. Vor allem, weil Nintendo bestimmt wieder eine unwiderstehliche Zelda-Variante bringt

    Was die abgespeckte, rein mobile Version angeht sehe ich das völlig anders. Ich bin ein reiner Mobil Spieler. Die Joy Cons habe ich nur einmal abgenommen, um sie auszutauschen gegen neue. Die Docking Station verstaubt in einer Schublade. Ich bin sicher, ich bin nicht der Einzige, bei dem das so ist. Käme nun eine robustere Mobilversion, die grundsätzlich kompatibel ist (Alle Spieler für die normale Edition laufen auch auf dieser), die evtl für den mobilen Einsatz weitere Vorteile bietet (Akku!), sie wäre sofort gekauft.


    Deine Sorge über eine Überforderung der Kundschaft teile ich nicht. Beim DS/3DS/3DS XL/New 3DS/New 3DS XL/New 2DS XL hatten wir noch viel mehr unterschiedliche Geräte, und die Leute haben das auch auf die Reihe bekommen. Wenn eine solche mobile Switch sich optisch etwas abgrenzt erkennt auch jeder, das das was eigenes ist.


    Was eine Pro Version angeht bin ich da eher auf deiner Seite. Wenn da wirklich die Leistung verbessert wird, und es irgendwann Spiele gibt, die auf der aktuellen Switch und auch auf einer neuen mobilen Switch, nicht mehr laufen, wäre das ärgerlich. Unterbindet Nintendo das, und sagt "alles muss auch allen laufen", hätte die Pro aber nur kosmetische Vorteile, denn neue Thirds, worauf ja einige hoffen, zieht das nicht. Im Gegenteil: Für 2 leistungstechnisch unterschiedliche Systeme entwickeln ist immer Mehrarbeit.


    Bohren sie nur Dinge wie den Akku auf, Größerer Display bei gleicher Auflösung, mehr Speicher, Support für BT Kopfhörer und so weiter, dann wäre das dagegen ok für mich wenn die kommt. Würde sie nicht kaufen (außer bei größerem Akku, falls die kleine Version mich dahin gehend enttäuscht), aber sie bringt ja auch keine Nachteile für Nichtkäufer.


    Generell: Sofern einem Besitzer der aktuellen Switch keine Nachteile entstehen wenn er ausschließlich bei dieser bleibt, kann Nintendo von mir aus auch 10 neue Revisionen raushauen.


    @Splatterwolf


    Sofern externe Joy Con oder der Pro Con sich weiter mit der mobilen Switch koppeln lassen, wären selbst diese Spiele auch auf einer solchen mobilen Switch spielbar. Wobei ich schon denke, wer sich die mobile kauft, der weiß worauf er sich einlässt. Außerdem reden wir hier von derzeit max. 10 Spielen, die so sehr auf Mehrspieler an einem Gerät ausgerichtet sind, das es da Probleme geben könnte. Das bekommt man den Kunden dann auch noch vermittelt...


    Edit:


    Ich wäre bei der "mobilen Switch" dann dafür, das man sie wirklich klappten kann, wie den 3DS. Spätestens dann ist jedem klar, das das ein eigenes Gerät ist, bei dem gewisse Dinge halt nicht gehen.

    Pikmin Bloom ID: 5725 3643 9386

    2 Mal editiert, zuletzt von The Hoff ()

  • Wenn das stimmt mit den Versionen lag das meines erachtens eh auf der Hand. Hab da vor ner Weile eh so in die Richtung 3ds Modelle gedacht plus das Nintendo auch was machen muss was nicht die Leute mit der Stanni Switch verärgert, naja. :dk:
    Ich brauch keine kleine, aber ist n gutes Einstiegsgerät.
    Und ne Pro würde ich auch erstmal hinten anstellen. Da bin ich erst nach 4-5 Jahren bereit aufzustocken.
    Ich hoffe die Pro lässt noch auf sich warten! Die kleine kann kommen! :D

  • @Kell Conerem

    Quelle für die Behauptung? Im Netz finde ich nur über den Tegra 3 etwas, und dieser ist von 2011.

    Die Quelle hätte ich auch gerne, kann dazu nämlich auch nichts finden.

    Konsolen: Switch; Xbox Series X; PS5 Digital Edition Handheld: New 3DS

    Desktop PC: Gigabyte RTX 2060 Gaming OC Pro; Ryzen 5 [email protected],2GHz; Asus X370-F; 32GB Crucial [email protected]

    Notebook: Lenovo Thinkpad E485; MacBook Pro 14" (2021)

    Fernseher: LG OLED 55C17LB Monitor: LG 27GN850-B

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!