Käufer der physischen Version von Mortal Kombat 11 benötigen einen zusätzlichen Download

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zitat von Ancore789:

    Wenn ich größere Patches auf der PS4 lade, zucke ich mit den Schultern. Hab doch kein Nachteil dadurch
    Warten ist der Nachteil. Wenn ich so eine Konsole wie die PS4 anmache, dann muss ich eventuell ein System-Update machen. Dann lege ich das gewünschte Spiel ein, muss es installieren und ggf. noch mehrere GB an Daten runterladen, Patches oder zusätzliche Daten, die nicht auf dem Speichermedium sind. Ich habe darauf keine Lust, deswegen habe ich ja lieber eine Konsole mit Cartridges, weil man da nichts installieren muss und durch den wenigen Speicherplatz der Switch wäre eigentlich Jeder gezwungen, die Spiele möglichst klein zu halten, Nintendo schafft das, auch deren Patches oder Systemupdates sind in Sekunden geladen. 20 GB lade ich in knapp drei Stunden. Wer hat denn Lust so lange zu warten bis er ein Spiel spielen kann? Da geht doch unglaublich viel Zeit drauf, wenn man regelmäßig Spiele kauft.

    Es ist schön, wenn sich die Leute damit abfinden, aber ist es wirklich so schwer zu verstehen, weswegen die Leute angepisst sind? Ich meine, man kauft sich ein Produkt wie Mortal Kombat Retail, weil es in der Theorie ja auch vollständig drauf sein sollte. Ohne die Update-Daten ist das Spiel wertlos, dann kann man es auch gleich digital runterladen.
  • eine ganz schön freche Art das Spiel Retail zu vertreiben...gut das mich MK nicht intressiert aber leider muss man ja bei allem aufpassen was nicht von BigN als "Retail" kommt mittlerweile...
    3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami64
    spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Yo-Kai Watch 3
    Nintendo Network ID: Constantendo64
    Auf Switch wird gespielt: Youkai Watch 4
    Pokémon Sword & Shield are f*cking cancelled! :thumbdown: :cursing:
  • @Ancore789
    Ich kann nur für mich sprechen, aber ob der Download in einer Sekunde, einer Minute oder einem Tag fertig ist spielt für mich eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist für mich einzig und allein, dass das Spiel als Retail auch in X Jahren, wenn keine Server mit den benötigten Daten mehr zur Verfügung stehen ohne Probleme spielbar sein MUSS.

    Völlig unerheblich, ob es 100 KB oder 22 GB sind. Läuft das Spiel ohne diesen Zusatzdownload nicht vollständig (Onlinemodi mal außen vor, denn die sind, wenn es die Server nicht mehr gibt ja eh überflüssig) ist das Spiel für mich vollkommen wertlos. Ich habs schon öfter geschrieben, das sind Spiele mit Verfallsdatum. Wird der Stecker gezogen (wie vor kurzem beim Wii Shop), dann sind die Module nicht mehr als Plastikmüll.

    Davon mal ganz abgesehen, wohne ich übrigens tatsächlich in einem 190 Einwohner Kaff am Arsch der Welt und bekomme (theoretisch) DSL 2000. Da ich aber zu weit vom Knotenpunkt entfernt bin, kommt nur ein Viertel davon tatsächlich bei mir an (sprich DSL 500). An Onlinegaming braucht man damit gar nicht erst denken und jeder Download mit einer Angabe in GB schreckt mich gleich ab, da ich eine Ewigkeit laden muss.

    ~ MfG Smart86 ~
    Nintendo-Fan seit 1992 ~
  • Zitat von mr.raw:

    Der neue Download-Hinweis gefällt mir sehr gut
    Mir überhaupt nicht! Die Hersteller dürfen sich ruhig etwas schämen, wenn das Cover weil sie zu geizig für eine grosse Spielkarte sind, "verschandelt" wird. Hoffe sehr, dass der Hinweis bei uns auch weiterhin schön gross und erkennbar zu sehen sein wird, damit Kunden auf diese Sauerei hingewiesen werden.
  • Ich habe den Eindruck, dass Nintendo eigentlich gar keinen bock mehr auf den Retail-Markt hat. Wie konnten sie sonst eine Konsole rausbringen, deren Karten nichtmal mehr als 16 GB beinhalten können und warum hat sich da wohl nach 2 Jahren immer noch nichts bewegt?
    Es regt mich halt auf, weil das einfach nicht sein muss. Ich downloade auch einige Indie Spiele auf der Switch, aber wenn ich dür die größeren Titel extra in den Laden gehe, dann will ich das ganze Medium bekommen.
    Immerhin ist der Balken auf dem Cover kleiner und noch schlimmer wäre es nur mit einem Download Code, aber das geht trotzdem nicht.
  • @Sperlink Nintendo selber packt ja bisher immer das ganze Spiel auf die Karte. Ich stimme aber zu, dass sie diesen Mist gar nie hätten zulassen dürfen. Starlink (immerhin mit Starfox) hätte z.B. auch auf eine 16er Karte gepasst. Da hätte Nintendo darauf bestehen müssen oder ihnen sagen, sie könnten es sonst ohne den Weltraum-Fuchs und seine Freunde rausbringen.
    32er Karten gibt es auch und die werden z.B. von DQ Heroes 1+2 und der japanischen Version von FFX/X-2 genutzt. Die Hersteller wollen einfach nicht für die teureren Karten bezahlen, als Switch-Spieler zahlt man aber auch so noch mehr als bei der Konkurrenz.
  • Was wird hier immer rumgeweint? Dann muss man halt 20 Gig laden - ich hab von meinen Freunden eine der langsamsten Leitungen mit 200Mbit im Schnitt - wir reden hier von Minuten Zeitaufwand um zu laden. Und wenn in 6 Jahren die Server wirklich abgeschaltet werden gibt es MK Drölfzig und kein Schwanz kräht mehr danach.

    Schluss, Aus, Mickey Mouse;
  • Das geheule in jeden thread ist zu geil :awesome:

    Sorry aber irgendwann alte einen das nicht mehr schocken.
    Und klar ihr werdet alle in Zukunft nur noch Retro Spieler. :rover:

    Es ist so wie es ist und es ist bei weitem nicht so schlimm wie es getan wird.
    Wenn man im letzten Kaff lebt wo Internet Neuland ist ist man irgendwo auch selbst schuld. :dk:
    Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
    Wir müssen stark sein wie ein taifun.
    Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
    Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
  • @DLC-King
    Adam Orth ist ein ehemaliger Microsoft Mitarbeiter, der nach seinen umstrittenen Twitter Posts zum Thema "Always On" der XBox One gegangen wurde.
    Meine Anspielung bezieht sich auf die von mir rot markierte Aussage von ihm:

    Zitat von Ingame.de:

    Adam Orth twittert einem besorgten User: „leb damit“

    Die Wellen in der XBox-Community schlagen derzeit hoch, denn Adam Orth, ein Creative Director bei Microsoft scheint die Sorgen seiner Kunden überhaupt nicht zu verstehen.
    In einer Twitter-Diskussion mit einem User antwortete er auf die Sorgen eines Users, dass eine „always on“-Konsole für viele Benutzer problematisch sei mit: „Sorry, ich verstehe das ganze Drama um die „always on“-Konsolen nicht. Jedes Gerät ist mitlerweile „always on“ (nur online). Das ist die Welt in der wir leben. Leb damit.

    Das „always on“-Prinzip hat in der Vergangenheit schon zu viel Frustration geführt, denn viele Spiele, die ausschliesslich online gespielt werden können (wie z.B. Diablo 3 oder SimCity), können nicht gespielt werden, wenn man keine Internetverbindung hat, oder der Spiele-Anbieter die Verbindung z.B. durch Serverüberlastungen oder Fehler im Game nicht gewährleisten kann.

    Orth macht sich aktuell keine Freunde mit dieser Meinung und zeigt sich in der Twitter-Unterhaltung unbeeindruckt von der Aussage des Benutzers, dass man in ländlichen Regionen schlechtere Verbindungen hat, als in Städten. „Warum zur Hölle sollte ich da leben wollen?“ antwortet er.

    Adam Orth hat unter anderem als Lead Designer an Spielen wie der God of War Serie, sowie als Creative Director an einigen Star Wars Titeln mitgearbeitet. Orth bezeichnet die Diskussion, die mitlerweile für Entrüstungswellen sorgt als „fun lunch break“ (lustige mittagspause).

    Quelle

    ~ MfG Smart86 ~
    Nintendo-Fan seit 1992 ~
  • @Ancore789

    Es geht vielen auch um den Erhalt.
    Ich selber spiele heute noch gerne Spiele aus den Neunzigern, ob ich in 20 Jahren auch nochmal die Titel spielen kann, die heute stark online verzahnt sind?

    Von daher ist es eben schön, wenn die Titel komplett auf dem Medium sind und man sie "ewig" zocken kann und/oder es einfach hat, sie zu archivieren.

    Nicht für jeden sind Spiele reines temporäres Konsumgut.
  • @kakiss4

    Bullshit.
    Sorry so wie man in den Walt ruf so schallt es auch wieder raus.
    Das geheule (mehr ist es nicht) reicht irgendwann.
    Jede News wo man ne Kleinigkeit findet wird nur geheult und Unsinn niedergeschrieben.

    Das beobachten einige hier.
    Anstatt damit zum publisher zu gehen und es einfach nicht zu kaufen wird das selbe und selbe immer wieder geschrieben.

    Und das suckt und das bringe ich zum Ausdruck.
    Wenn dir nicht passt dein Problem.
    Ich muss mir die "bescheidenen" Kommentare der Jammer Fraktion ja auch geben.
    Geteiltes Leid anscheinend

    :awesome:
    Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
    Wir müssen stark sein wie ein taifun.
    Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
    Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.