Viele digitale Nintendo Switch-Spiele und -DLCs sind heute bei Amazon reduziert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @zig @DerHennek
      Für reine digitale Käufer sind die Angebote dennoch gut. Erst recht die DLCs, die sehr selten bis gar nicht im Angebot sind.
      Man sollte schon mal um die Ecke denken, erst recht, wenn man nicht die Zielgruppe ist

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Zitat von Sib:

      Ich sehe da weder die DLCs noch die Online Mitgliedschaft im eShop als Angebot^^
      sehr sehr gut beobachtet, dann sind sie wohl nicht im Angeot.

      "Teilweise die gleiche Spiele" schrieb ich und diese gleichen Spiele sind im eShop günstiger. Nur ein kleiner Hinweis. Wer sich dran stört, der überliest ihn einfach oder kann ihn natürlich gerne auch kommentieren.
    • Die Amazon Preise sind klar immer noch zu teuer. Da ist der profit auch viel höher.

      Für mich ist persönlich ist der praktische Nutzen bei digitalen spielen einfach viel höher. Und bis auf wenige Ausnahmen habe ich seit Mitte der Wii U Zeit alle spiele digital gekauft und dabei oft schmerzlich mehr bezahlt. Die höheren Preise finde ich hier auch sehr blöd. Aber anhand meiner Entscheidungen passt das für mich trotzdem. Ich habe seit ca. 20 Jahre auch mein Spiel verkauft was ich nicht doppelt hatte. Das fällt dann persönlich bei mir weg.

      Mag auf allen Seiten gleich viel “missionarische” oder “unseriöse” Argumente zu haben. Bei mir persönlich Ecken alle : “nicht retail = dumm/misst/...” Kommentare einfach irgendwie negativ an, vor allem wenn es um diese Frage gar nicht geht. Troll rufe haben dann auch was von Hexen rufen in früherer Zeit
    • Ich kann bei DLC zu Spielen, die ich mag, leider nie abwarten und kaufe mir eigentlich immer sofort den dazugehörigen Pass. Aber wenn ich diese Pässe noch nicht haben würde, dann wäre wohl jetzt der richtige Moment, um sie mir zu holen. <3

      Die Preise für die Grundspiele sind hingegen ein Witz.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lluvia ()

    • @Mario_

      Zitat von Mario_:

      Für mich ist persönlich ist der praktische Nutzen bei digitalen spielen einfach viel höher. Und bis auf wenige Ausnahmen habe ich seit Mitte der Wii U Zeit alle spiele digital gekauft und dabei oft schmerzlich mehr bezahlt. Die höheren Preise finde ich hier auch sehr blöd. Aber anhand meiner Entscheidungen passt das für mich trotzdem. Ich habe seit ca. 20 Jahre auch mein Spiel verkauft was ich nicht doppelt hatte. Das fällt dann persönlich bei mir weg.
      Das ist auch kein Problem. Ich sehe den praktischen Nutzen bei Digitalspiele ebenso. Nach mehrere Stunden Diablo 3 oder ein anderes Rollenspiel, hätte ich bspw. Lust auf eine schnelle Runde Mario Kart. Statt den Cartridge zu suchen, könnte ich es eben schnell starten da das Spiel installiert ist. Nun fernab jegliche Nachteile von Digitalspielen, kann ich das also ebenso sehr gut verstehen.

      Die höhere Preise sind nicht nur blöd, sondern ein massives Problem. Zum einen soll der Trend in Richtung Digitaldistribution gehen. Auf der anderen Seite bietet man Digitalspiele nicht entsprechend günstiger als Retailspiele an, sondern sehr oft zum selben Preis. Kauft man seine Spiele nun jetzt nicht im überteuerten GameStop, sondern auf Amazon oder eben im Einzelhandel bei Müller (Müller ist so ziemlich das einzige Geschäft, die fast immer Amazon-Preise anbietet), spart man 10 bis 15 Euro als im Vergleich zum angebotenen Digitalpreis. Die Frage ist nur: Warum?

      Und da stimme ich dir zu. Hier geht hinsichtlich Preispolitik irgendwas schief.

      Zitat von Mario_:

      Mag auf allen Seiten gleich viel “missionarische” oder “unseriöse” Argumente zu haben. Bei mir persönlich Ecken alle : “nicht retail = dumm/misst/...” Kommentare einfach irgendwie negativ an, vor allem wenn es um diese Frage gar nicht geht. Troll rufe haben dann auch was von Hexen rufen in früherer Zeit
      Zugegeben, auf beiden Seiten gibt es solche Kommentare. Mal mehr, mal weniger Aussagekräftig. Aber so wie auch auf Social Media, in der die Leute ebenso Inhaltlose Kommentare und Kritik äußern. Diese sind aber allesamt zu ignorieren. Denn hier schmücken sich beide Seiten nicht mit Blumen. Viel eher sollte auf solches gehört werden, die Sachlich argumentieren. In den anderen Beiträgen hat man nur selten das Gefühl, dass die "Gegenseite" mit echten Argumenten kommen und sachlich diskutieren. Oft wird man zurecht gewiesen oder es werden Tatsachen verdreht. Dabei geht es längst nicht mehr darum, wem etwas persönlich praktischer findet, sondern wer am meisten mit Doppelaccounts sich ein "Yeah" vergibt oder am besten die Tatsachen verdreht.

      Die Sache mit dem Trollruf meinerseits war etwas übereilt und nehme das natürlich zurück, wenn du diese Form von Entschuldigung meinerseits akzeptierst, und ich hoffe, dass wir in Zukunft darüber ausgiebig diskutieren können. Dein Kommentar war nicht zu beanstanden.

      Und eines steht fest: Je mehr Newsbeiträge hinsichtlich Digitalspiele auf ntower, aber auch auf Reddit, auf Twitter, auf andere Nintendo-Fan-Webseiten erscheinen, desto explosiver wird es in den Kommentarbereichen zugehen, bis dann entgültig irgendwas in die Luft fliegt.
    • @Njubisuru verstehen wir uns ja :)

      Die Probleme das der gebraucht Handel etc weg ist etc sehen ich auch.
      Für Bücher hat ein Prof mal (etwas übertrieben ?!?) gesagt. Egal ob sein Buch 15 usd digital oder 150 im Laden Kostet. Er verdient das selbe. Wenn die 70,- spiele digital 20,- kosten würden wäre der Gewinn wohl erst mal der gleiche aber a: erhoffen sich die Unternehmen sicher die 70,- auch digital durchzubringen und gerade bei Nintendo ist der lokale Handel ja noch sehr stark... solange es noch Die Mütter sind die im Laden für die Kinder kaufen. Aber auch diese Eltern sind langsam in meinem Alter und kaufen auch immer mehr digital.

      Mal sehen wie der Versuch von Microsoft ausgeht, die digital only Xbox an den man zu bringen. Warum die nun 15% kosten soll ist natürlich total unverständlich. In einem spannenden YouTube Kommentar hat es jemand mal so dargestellt die all digital eine reine Marktforschung Aktion ist. Erfolg an sich ist praktisch ausgeschlossen. Also zu gucken wie das Feedback ist etc.

      Die Größe „Angst“ habe ich viel mehr vor dem Abo Modellen ala Netflix. Wenn dann jeder punisher sein eigens Abo für 10,- im Monat machen will ....

      Total spanendes Thema im ganzen. Ich arbeite in einer Softwarefirma. Bei der Konkurrenz ist auch sehr viel „Abo“ .. das kostet die Kunden im Endeffekt viel mehr .. setzt sich aber auch durch, so scheint es
    • Allgemeine Frage zu den digitalen Käufen bei Amazon: Wie funktioniert das denn? Bekommt man nach dem Kauf ein Code, den man dann einlösen kann oder muss man da sein Amazon- mit seinem Nintendo Konto verbinden? :huh:

      Och hab aktuell noch keine Switch aber würde mir gerne schon Mal das Zelda DLC und die Nintendo-Online Mitgliedschaft kaufen. Geht das auch im voraus ohne Switch?
    • @Ptooie

      Zitat von Amazobn:

      Hinweis: Nach dem Kauf können Sie auf diesen Artikel in Ihrer Games- & Software-Bibliothek zugreifen.
      So steht es auf Amazon, das heist, dass du den Code im Amazon-Profil einsehen kannst. Der Code sollte solange Gültig sein, bis er eingelöst wurde.
      Man muss dafür keine Konten miteinander Verbinden. Du erhältst den Code und musst diesen dann im eShop eingeben, wenn es soweit ist.
      Die Wege des Nintendo sind unergründlich
    • Zitat von DerHennek:

      Einmal kurz bei eBay Kleinanzeigen reinschauen und ich finde alle Spiele Retail für die Hälfte und Top erhalten in der nächsten Umgebung und kann es sofort abh
      Wow, Gebrauchtspiele sind also günstiger als neue. Gut, dass du uns jetzt darüber aufgeklärt hast...
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:
    • Ich glaube ja, dass Nintendo für die Keys die Preise den Resellern vorschreibt, da es bei so gut wie keinem offiziellen als auch inoffiziellen wirkliche Schnäppchen gibt und die Keys überall nahezu gleich teuer sind. Mit dem im Hinterkopf sind diese "Schnäppchen" durchaus eine Erwähnung wert. Wenn auch die Spiele Retail und neu bereits für weitaus weniger über den Ladentisch gehen.

      Nintendo und Digitaldistribution / Onlineservices ... so viele Fragezeichen....
      Seymour the Hedgehog to the rescue!
    • Hm, nachdem man durchließt, was die DLCs in relation zum jeweiligen Hauptspiel bieten, und deren Preise neben die Mydealz Preise von 30-35 € für die Hauptspiele wie Zelda und Smash legt, sind die DLCs sowohl inhaltlich als auch preislich ein schlechter Witz.

      Es kann wohl sein, dass Nintendo in ihren DLCs mehr bietet als andere am Markt. Andererseits kann ich aber aktuell für 13€ auch ein Okami HD im schweden eshop bekommen, was mich doch mehr reizt als 12 neue schreine zusätzlich zu den 120 vorhandenen, oder 5 neue Kämpfer zusätzlich zu den 69.
    • @Ilja Rodstein

      Wenn der einzige Maststab hier ist, dass ihr rechtlich abgesichert seid.

      lol.

      Ihr habt doch für jeden schmarrn einen Banner (sogar wenn einer Geburtstag hat) , um Dinge klar abzugrenzen. Warum nutzt ihr es bei "Gerüchten", "Geburtstage" etc. aber nicht bei Werbung?

      Gerade bei einer Werbung wäre es IMHO am sinnvollsten diese auch klar abzugrenzen.
      Einfach aus Fairness heraus gegenüber den Lesern.