Nintendo Switch-Spieletest: Gods Remastered

  • In Zeiten hochauflösender Grafiken und besonders ausgefeilten Phsyik-Engines ist es immer mal wieder schön, sich auf die Wurzeln der Videospiele zu besinnen und zu erfahren, dass gute Titel trotz ihres hohen Alters immer noch unheimlich viel Spaß machen können. Zu diesem Zweck bringen derzeit viele Entwicklerstudios Remastered-Versionen ihrer alten Klassiker heraus und versuchen so, den Spieler in eine wohlige Nostalgie-Atmosphäre zu versetzen. Gods Remastered ist eine solche Neuauflage. Ob sie es dabei schafft, den Charme der alten Zeit einzufangen, erfahrt ihr in unserem Review.


    Hier geht es zum Spieletest!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

  • Ich würde es vermutlich auch eher im Original-Look spielen. Leider besitze ich das Original nicht, das wäre zumindest eine Alternative, wenn es etwas günstiger wäre, da würde ich mir sonst eher das Original-Modul besorgen.

  • Into the wonderful. Wie sieht es eigentlich mit Musik und Soundtrack aus? Auf dem PC (mit entsprechender Soundkarte) hatte man Hintergrundmusik in jedem Level. Wird der originale Soundtrack verwendet oder ist dieser neu arrangiert?

    Einmal editiert, zuletzt von Caramarc ()

  • @Splatterwolf
    Es gibt zumindest ein Remake unter dem Namen "Gods Deluxe", welches man scheinbar kostenfrei herunterladen kann. Falls das für dich eine Alternative wäre ;)


    @Caramarc
    Ob der originale Soundtrack verwendet wird, kann ich dir leider nicht sagen. Schaltest du das Ganze in den "Pixel-Modus" wird meines Wissens nach gar kein Soundtrack ausgegeben. Zumindest ist mir keiner aufgefallen. In der "HD-Variante" gibt es einen Soundtrack.

  • Also ich habe das Spiel auf dem Super Nintendo und ohne unendlich Leben durch durch den Action Replay ist das Spiel nicht sehr spaßig.

  • @Max Kluge
    Danke für die Info. Dann entspricht die klassische Version der Amiga/Soundblaster Variante. Die geniale Titelmusik ist aber noch vorhanden, oder? War neben dem eigenen Grafikstil immer auch ein besonderes Stilmittel bei den Bitmap Brothers.

  • @Caramarc
    Soweit ich weiß ist es (aus rechtlichen Gründen) nicht die original Titelmusik.


    @kakiss4
    AFAIR gibt es bei diesem Remake einen Easy-Modus bei dem man dann 9 Leben anstatt nur 3 hat....außerdem wird (ebenfalls AFAIR) nach jedem "Level" gespeichert und man kann beim nächsten mal von dort aus weitermachen.

  • Eigentlich schade das man sich nicht die Mühe macht gleich eine kleinere oder gern auch größere Compilation zu basteln. Gerade bei einer legendären, aber sehr kurzlebigen Spieleschmiede wie den Bitmap Brothers (zwischen 1988 und 1996 veröffentlichte man 11 Spiele davon waren 4 Fortsetzungen) böte sich doch mal eine komplette Sammlung (von mir aus auch in 2 oder 3 Teilen) an. Ich hätte schon Bock auf ne Runde Speedball (am besten mit Onlinemultiplayer). Gods allein ist mega fad!

  • @Marz
    Es ist nur "überteuert". Da ich selbst Dev bin kann ich zwar nachvollziehen das die Leute auch Geld verdienen wollen, aber Sie hätten lieber den Weg über die Masse als über dem Preis gehen sollen (IMHO ein oft gemachter Fehler bei uralt Retro Umsetzungen). Viele mit nostalgischen Gefühlen bezahlen gerne mal 7-10 Euro (impulskauf), aber bei 20 überlegt man sich das ganze dann schon wieder.

  • @Waldwatz


    Das ist natürlich schonmal eine Erleichterung, das Spiel hat nämlich schon extrem unfaire Spawnpunkte von Gegnern.


    Wenn man einen Gegner, der einen nötigen Schlüssel trägt, an einer dummen Stelle erledigt, kann man im Original ja auch schnell schlicht festsitzen...


    Das Spiel war damals wirklich nicht all zu poliert, wenn sie da wirklich an den richtigen Schrauben gezogen haben, dann könnte das Spiel durchaus Spaß machen, dass es nicht all zu lahm war und simple Action bot, will ich ihm nämlich anrechnen :)



    Ich habe mir das Spiel damals lustiger Weise nur gekauft, weil das Handbuch fälschlicherweise bei Mystic Quest dabei war,


    Falls jemanden der Preis zu teuer ist, Duke Nukem 2 ist auch ein guter Plattform Shooter, kostet nur ein paar Euro auf gog und spielt sich ganz gut mit einem SNES-Controller :>

  • Es ist nur "überteuert". Da ich selbst Dev bin kann ich zwar nachvollziehen das die Leute auch Geld verdienen wollen, aber Sie hätten lieber den Weg über die Masse als über dem Preis gehen sollen...

    Nö es ist eben nicht nur überteuert. Da hapert es mittlerweile auch an der Steuerung, am Umfang, an der Grafik, dem Spieldesign......(auch wo soll man nur aufhören?)
    Das Spiel alleine hat für mich überhaupt keinen Reiz, aber eine Collection wo man Computerspielgeschichte (und das sind die Bitmap Brothers unbestritten) kompakt erleben und sammeln kann, da wär ich sofort dabei. Ein schnöder Download ist bei mir übrigens nie ein Spontankauf. Ich muss schon gar nicht anders können und das Spiel unbedingt wollen, sonst hilft auch nicht das das Ding nur 99 Cents kostet.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!