SEGA Mega Drive Mini: SEGA enthüllt die nächsten 10 Titel der Mini-Konsole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In meinem Besitz die original SEGA Ladenvitrine randvoll mit nagelneuen Mega Drive 1 Mega CD1 Madtersystem 3D Brille ...u.a. Snatcher und MegaMan so gut wie Neu und megawertsteigernd... auch moonwalker alle Phantast Stars Mickey Maus und Zillion usw ... ich liebe das Teil einfach .... Mega Man ist einfach klasse , der Sound vom Yamaha Chip der überknaller ... sehr empfehlenswert
    • @Talo17@'alfalfa'

      Bei mir ist es genau umgekehrt, ich kaufe mir kaum neue Titel, weil ich einfach noch so viele gute alte habe^^

      Grad der Super Nintendo ist eine so tolle RPG-Maschine, das frisst halt echt Zeit :)

      Dabei würde ich sogar doch gerne öfter eine Grafikbombe kaufen^^

      Derzeit frisst Phantasy Star IV meine Freizeit auf.

      Was man auch nicht vergessen darf, ist dass ältere Titel oft auch Spielmechaniken inne haben, die so nicht in neuen Spielen zu finden sind, aufgrund verschiedener Gründe, weil die Dimension nicht mehr passt, weil es vereinfacht wurde, weil das Genre nicht mehr vorhanden ist etc.
      Manche sind auch einfach zeitlos und können locker mit modernen Titeln konkurrieren, wie Super Mario World.
      Manchmal ist bei einem älteren Titel auch die Story und der Stil ausschlaggebend.
      Imo gibts genug Gründe, auch alte Titel zu spielen.

      Ich mein, ich hab die Iliada und die Cena Trimalchonis gelesen, ersteres ist über 2000 Jahre alt, da stört mich doch nichts aus den 90ern ;)
    • @Cmdr
      Genau das sehe ich anders. Gerade diese Grafik braucht heute kein Mensch mehr. Hast du mal in letzter Zeit Super Mario Kart gespielt. Da wird einem schlecht und länger als 5 Minuten am Stück hält das doch keiner durch. Mag bei Zelda oder Mario spielen noch etwas anders sein, aber auch da wären mir HD Remakes mit weichzeichner lieber.
    • @kakiss4
      Gerade bei RPG spielen gibt es viele gute JRPGs die moderner aussehen und trotzdem die alten Spielmechaniken inne haben. So etwas wie Final Fantasy 7 ist für mich heutzutage schon aufgrund der Ladezeit zum Kampfbildschirm unspielbar. Das trifft natürlich nicht auf alle Spiele zu. RPGs sind in der Regel besser gealtert und Disgaea 3 Spiele ich momentan zum Beispiel auch.
    • @Talo17


      Zitat von Talo17:

      Gerade diese Grafik braucht heute kein Mensch mehr...
      Also, eigentlich redest du gerade nur von dir alleine, denn du diskutierst doch gerade mit mehreren Personen, denen das rein garnichts ausmacht.
      Von sich selbst auf andere zu schließen, ist stets ein Fehler ;)

      Die grafische Limitation führte eben auch zu einem speziellen Grafikstil, du darfst da nicht vergessen, dass durch die Röhren damals die Pixel auch nicht so hartkantig waren, die 2D-Spiele gleichen halt eher einem Cartoon.
      Für mich sind 2D-Zeichentrickfilme auch nicht obsolet, nur weil es 3D-Animationsfilme gibt.

      Dass es da neuere Ableger gibt, die diese Formeln gut inne haben, wie Bravely Default, tut ja nichts zur Sache, wenn ich Final Fantasy VI oder Terranigma spielen möchte, um die Geschichte und Musik aus diesen Spielen zu erfahren, zumal der Stil und die Stimmung anders sind.

      Ich lese langsam heraus, dass es schlicht dien persönlicher Geschmack ist, den die Titel nicht treffen.

      Als Beispiel kann ich hier Titel wie Baldurs Gate anführen, die lange Zeit von der Bildfläche verschwunden waren, weil sich RPGs aufgrund technologischer Fortschritte mehr in sowas wie Skyrim und ähnliches entwickelt hatten.
      Obsolet ist das Genre und seine Mechanik dadurch nicht, denn aufeinmal haben Spiele, wie Pillars of Eternity oder Divinity: Original Sin, einen großen Erfolg.
      Das sind dabei keine Spiele für die Masse, sondern für Fans des Genres.

      Genauso verhält es sich eben mit Titel der vierten Generation ;)
    • Also auf Mega Man: The Wily Wars freue ich mich schon drauf, doch nur, wenn die Emulation gut ist und Sega dafür sorgt, dass die Slowdowns nicht wie auf dem "Original" stören. :ugly:
      Verrückter Typ den alle bei Twitch den "Ober Mongo" nennen.
      Nebenbei auch ein bekloppter Nintendo Let's Player der ab und zu nicht weiß was er sagen soll und dann lieber die Musik mit summt. Ach und Dubben tut er auch ganz gern! xD

      Wer lust hat, kann gerne reinschnuppern! :D
      Mein YT Kanal
      Mein Twitch Kanal
    • Zitat von Cmdr:

      Gerade die 16bit Pixelgrafik ist auch nach heutigem Standard noch schick anzusehen und hat sogar ihren ganz eigenen Charme bekommen.
      Gerade heutzutage hat man, bei vergleichbarer Optik, viel mehr technische Möglichkeiten.
      Man kann Spiele im 16 Bit-Look entwickeln und muss nicht mehr auf die technischen Beschränkungen achten, was durch mehr und grössere Sprites und schnellerem und meist auch besserem Gameplay deutlich wird.
      Auch viele Grafikeffekte wären früher so nicht drin gewesen.
      Schönes Beispiel ist "Katana Zero". So detailliert und flüssig hab ich kein 16 Bit Spiel in Erinnerung.


      Zitat von Talo17:

      Gerade diese Grafik braucht heute kein Mensch mehr. Hast du mal in letzter Zeit Super Mario Kart gespielt. Da wird einem schlecht und länger als 5 Minuten am Stück hält das doch keiner durch.
      Da irrst Du Dich aber. :whistling: Mag sein das Du es nicht mehr brauchst, aber ich zocke noch regelmäßig mit einem Kumpel Mario Kart auf dem Snes. Und das dann auch mehrere Stunden am Stück...ohne das uns schlecht wird.
      Wir haben auch Mario Kart 8 da liegen, allerdings macht uns der Snes Ableger mehr Spaß. Und nur darum geht´s mir ;)
    • Zitat von Talo17:

      @Cmdr
      Genau das sehe ich anders. Gerade diese Grafik braucht heute kein Mensch mehr.

      Bitte was?




      Zitat von Talo17:

      Remakes mit weichzeichner lieber.
      Dann nimm ein Emulator, eine FPGA-Konsole oder eine Mini-Konsole wie das Mega Drive Mini. Die haben allesamt Filter um das Bild "weicher" zu machen.
      You want to know what Zeus said to Narcissus?

      “You better watch yourself!”

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von blubbafassel ()

    • @kakiss4
      Ja klar rede ich von mir deshalb habe ich geschrieben "so etwas wie Final Fantasy 7 ist für MICH" ;)

      Du scheinst nicht ganz zu verstehen, worum es mir geht.
      Der von dir angesprochene Grafikstil ist völlig in Ordnung. Kann oder könnte aber durchaus modern dargestellt werden. Siehe Disgaea 5 oder Octopath Traveler. Die original kantigen Pixel und das verruckelte Bild von Super Mario Kart auf einem Full HD TV brauche ich trotzdem nicht.

      Mal als Beispiel wie ein Spiel gut wieder aufbereitet werden könnte ist "Crash Bandicoot" und so etwas würde ich mir für Yoshi Island zum Beispiel auch wünschen und mit Zelda Links Awaking passiert es gerade.
    • Zitat von alfalfa:

      Ansichtssache... Ich habe mich an der 16 Bit Optik der originalen Spiele zwar nicht so schnell sattgesehen wie an NES Titeln im Switch Online Service, aber mein SNES Mini habe ich auch nicht öfter als 3x benutzt und die Mega Drive Classics auf der Switch auch nur ein paar Stunden gespielt, weil es einfach zu viele gute, hübsche neue Spiele gibt.

      Ja, das Überangebot an Spielen ist da natürlich hinderlich. Es ist bereits schon schier unmöglich, die neuen Spiele alle abzuarbeiten. Wenn dann auch noch solchen alten Klassiker neu aufgelegt werden, muss man halt abwägen, auf was man gerade mehr Lust hat. Bei mir hält sich beides in etwa die Waage - ich spiele sowohl neues als auch altes, je nach dem wo ich gerade mehr Lust drauf habe. Die Minis sind für mich aber auch zusätzlich dazu noch schicke Sammler- und Deko-Artikel.

      Zitat von alfalfa:

      Die ganzen neu erscheinenden Billigspiele in teils bis zur Unkenntlichkeit verpixelter Möchtegern-16-Bit Grafik machen mir zusätzlich noch weniger Lust auf die alten Spiele, die ich früher so geliebt habe.

      Da stimme ich dir nur zum Teil zu. Es gibt wirklich großartige neue Indie-Titel im alten Look, wie z.B. Broforce oder Shovel Knight. Andernfalls wird der Pixellook auch oft für billige Shovelware-Titel benutzt, weil er deutlich einfacher zu implementieren ist als Hochglanz-Grafik, man also mit weniger Aufwand schon eine passable Grafik erreichen kann.

      Zitat von Talo17:

      @Cmdr
      Genau das sehe ich anders. Gerade diese Grafik braucht heute kein Mensch mehr. Hast du mal in letzter Zeit Super Mario Kart gespielt. Da wird einem schlecht und länger als 5 Minuten am Stück hält das doch keiner durch. Mag bei Zelda oder Mario spielen noch etwas anders sein, aber auch da wären mir HD Remakes mit weichzeichner lieber.

      Der SNES-Teil ist doch der beste Mario Kart-Teil von allen! Da brauchte man wenigstens noch etwas Skill um etwas zu erreichen. ;)
      Probiert mein Mario-Maker-Level:
      Church of Satan ( 0F23-0000-0041-02DB )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cmdr ()

    • Neu

      Hmm, iwie haben mich die ganzen Retrokonsolen noch nie interessiert.
      Entweder ich entsprechendes Spiel schon auf ner Cartridge und kanns mir damit, problemlos, als ROM auf ne Festplatte speichern. Oder ich hab halt ne Sega, Nintendo, Capcom....whatever Collection und des Spiel is halt da schon mit drin.

      Tut mir Leid aber Mini(retro, oder umgekehrt)konsolen sind für mich halt einfach nur ne krasse Gelddruckmaschine.
    • Neu

      @Kemen

      Wenn du die entsprechenden Geräte dazu hast, um die Cartridges auszulesen und den ROM-Inhalt zu speichern, dann mag das durchgehen, aber ein Freibrief, um die Software aus dem Netz zu laden, ist das nicht... wird vielleicht noch jemand schreiben.
      Mir ist das wurscht.

      Es gibt aber dennoch viele Leute, die das nicht machen, nicht solche Freaks wie wir sind und keine alten Konsolen und Spiele mehr haben.
      Die erinnern sich an ihre Kindheit und Jugend zurück und kaufen sich so ein kleines Teil und dann spielen sie ein paar Stunden damit, bis sie für lange Zeit die Lust verlieren und sie merken, dass die alten Spiele in der Erinnerung irgendwie etwas besser waren und spielen dann doch lieber aktuelles Zeug, von dem es so viel gibt und das immer mehr wird.
      Zumindest geht es mir so und anderen, die ich kenne, die sich z.B. das SNES Mini geholt haben.

      Nett anzusehen bleibt es aber so oder so und man weiß, dass man jederzeit damit spielen könnte.
      Man müsste nur wollen.
    • Neu

      @alfalfa
      Ja wow, von ausm Netz runtergeladenen Roms hab ich ja nun kein Wort erwähnt, des find ich so bedenklich wie die Person neben mir.

      Und dennoch halt ich, in der heutigen Zeit, des Angebot einer "Konsole" mit vordefiniertem Inhalt für äusserst fraglich. Gib mir ne Sega Ultimate Retroconsole mit Zugriff auf den gesamten Katalog deiner, wie auch immer definierten, Retroära und ich kack vllt weniger rum.

      Aber wies jetzt gehandhabt wird....halt einfach nö.
    • Neu

      @Kemen

      Wie gesagt - mir ist das alles wurscht, wo die ROMS herkommen.
      Und auch für mich ist das Megadrive Mini erstmal nix, weil ich die Classics Collection für die Switch und ein echtes MD habe.
      Dennoch wird es genug Leute geben, die damit aus den genannten Gründen was anfangen können.

      Wenn es das mal für 40 gibt, nehme ich es auch.
      Mit der Classics Collection hätte ich auch noch warten können.
      Habe 30 bezahlt und es jetzt schon für 16 gesehen.

      Die ultimative Retro Konsole gibt es wahrscheinlich nicht, aber es gibt einige Modelle auf dem Markt, die sogar einen Modulschacht haben, oder mehrere Systeme in einer Konsole vereinen.
      Das Megadrive Flashback HD kriegst du z.B. für 80 € und hast 2 kabellose Controller, 82 Spiele und eben einen Modulschacht.
      Leider ist das Ding zwar offiziell lizenziert, aber die Emulation soll ziemlicher Müll sein und selbst originale Spiele vom Modul sollen Probleme machen.
      SEGA hat sich nun entschlossen, ein eigenes MD Mini zu machen und den Entwickler gewechselt. Vielleicht hätten sie auch einfach nur in Zusammenarbeit mit dem Hersteller des Flashback HD mal die Hard- und Software überarbeiten sollen, denn 82 Spiele, Modulschacht und 2 kabellose Controller für 80 € sind an sich eine geile Sache!

      Jedenfalls besser als 2 Controller mit Kabel, nur die Hälfte an Spielen und keine Möglichkeit, mal was anderes als nur die eingebauten Spiele zu spielen.