USA: Nintendo Switch ist die meistverkaufte Konsole des Aprils 2019 – Software-Charts veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USA: Nintendo Switch ist die meistverkaufte Konsole des Aprils 2019 – Software-Charts veröffentlicht

      Erneut hat die NPD Group die neuesten Zahlen des Videospielmarktes in den USA veröffentlicht. Insgesamt wurden im April 2019 für Videospiele 427 Millionen US-Dollar (etwa 383 Millionen Euro), für Hardware 256 Millionen US-Dollar (circa 229 Millionen Euro) und für Zubehör 160 Millionen US-Dollar (circa 143 Millionen Euro), also insgesamt 842 Millionen US-Dollar (etwa 754 Millionen Euro) ausgegeben. Seit Beginn des Jahres wurden somit vier Milliarden US-Dollar (circa 3,584 Milliarden Euro) für Videospiele, Konsolen und Zubehör ausgegeben.

      Mortal Kombat 11 ist dabei das meistverkaufte Videospiel des Aprils und landet gemessen am Umsatz zeitgleich auf dem zweiten Platz der meistverkauften Spiele des Jahres bisher. Aber auch die Nintendo Switch-Charts des Monats werden von dem neuesten Serienableger der Mortal-Kombat-Serie angeführt. Dies sei laut Mat Piscatella das erste Mal seit Mario + Rabbids Kingdom Battle im September 2017, dass ein Spiel eines Drittherstellers die Software-Charts der Nintendo Switch anführt. Auf die letzten zwölf Monate gesehen ist Super Smash Bros. Ultimate auf Platz 4 der Top 10-Videospiele-Charts, direkt hinter NBA 2K19.

      Spiele-Charts im April 2019
      1. Mortal Kombat 11
      2. Days Gone
      3. MLB 19: The Show
      4. Tom Clancy’s The Division 2**
      5. Super Smash Bros. Ultimate*
      6. Grand Theft Auto V
      7. Sekiro: Shadows Die Twice**
      8. Call of Duty: Black Ops 4**
      9. NBA 2K19
      10. Yoshi’s Crafted World*
      11. Red Dead Redemption II
      12. Mario Kart 8 Deluxe/Mario Kart 8*
      13. Assassin’s Creed: Odyssey
      14. Minecraft***
      15. New Super Mario Bros. U Deluxe*
      16. Final Fantasy X/X-2 HD Remaster
      17. The Legend of Zelda: Breath of the Wild*
      18. Jump Force
      19. Battlefield V*
      20. Borderlands
      Nintendo Switch-Charts im April 2019
      1. Mortal Kombat 11
      2. Super Smash Bros. Ultimate*
      3. Yoshi’s Crafted World*
      4. Mario Kart 8 Deluxe*
      5. New Super Mario Bros. U Deluxe*
      6. The Legend of Zelda: Breath of the Wild*
      7. Super Mario Party*
      8. Final Fantasy X/X-2 HD Remaster
      9. Super Mario Odyssey*
      10. Nintendo Labo: Toy-Con 04 - VR-Set
      Nintendo 3DS-Charts im April 2019*
      1. Pokémon Ultrasonne
      2. Pokémon Ultramond
      3. The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D
      4. Super Mario Maker for Nintendo 3DS
      5. Super Smash Bros. for Nintendo 3DS
      6. Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.s Reise
      7. Meisterdetektiv Pikachu
      8. Kirby und das extra magische Garn
      9. Mario Kart 7
      10. Super Mario 3D Land
      * keine digitalen Verkäufe einberechnet, nur physische Software-Verkäufe
      ** keine digitalen PC-Verkäufe einberechnet
      *** digitale Xbox One- und PS4-Verkäufe einberechnet

      Im Hardware-Bereich ist die Nintendo Switch auch im letzten Monat die meistverkaufte Konsole gewesen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Nintendo Switch des Weiteren die einzige Konsole, die ein Wachstum verzeichnen konnte. Das Nintendo Classic Mini: NES und das Nintendo Classic Mini: SNES erlitten im Vergleich zum April 2018 Rückgänge in den Verkäufen. Darüber hinaus ist die Nintendo Switch bislang die meistverkaufte Konsole des Jahres. Übrigens waren die verkaufsstärksten Konsolenzubehöre des April 2019 die amiibo-Figuren der ersten Super Smash Bros.-Serie.

      Damit ist auch der April ein erfolgreicher Monat für Nintendo in den USA gewesen. Hättet ihr Mortal Kombat 11 an der Spitze der Charts erwartet?

      Quelle: Venture Beat, YouTube (Mat Piscatella - NPD Analyst, US Video Games), Twitter (Mat Piscatella)

      Zitat von Fire Emblem: Three Houses E3-Trailer:

      Und dennoch haben wir die Stärke, die Mauern zwischen uns einzureißen, uns die Hände in Freundschaft zu reichen, um unsere wahren Herzen einander zu öffnen – und dadurch werden wir siegen!
    • Da die anderen Konsolen gefühlte Ewigkeiten auf dem Markt sind ist das nicht verwunderlich. Dennoch immer schön zu lesen, dass Nintendo nach dem Wii U Flop (wobei ich die Wii U genial fand - war bisher meine lieblings Konsole von Nintendo) wieder Aufwind hat.
    • @Shurican

      Die Switch kann das nur schaffen wenn Nimtendo und Co. ein Spiel nach dem anderen raushauen und nicht wie die letzten 2 Jahre, mal hier und dort.

      Generell wird es für eine Next Gen Konsole wenig Futter ab Start geben und genau das müsste Nintendo ausnutzen!

      Von mir aus auch mit einer "New" Pro Switch Variante.

      SPIELT AKTUELL: DEAD CELLS
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • Konsolen werden zum Launch von den Fans gekauft. Der Preis für PS5 und Xbox2 liegt vermutlich bei ca. 500€, und das ist für eine Konsole schon recht grenzwertig.

      Wenn Nintendo zum Launch der Next-Gen die Switch zu einem attraktiven Preis anbietet, haben vermutlich Sony und MS Probleme ihre neuen Konsolen an Mann und Frau zu bringen.

      Ich glaube, dass Nintendo ziemlich sorgenfrei in die Zukunft schauen kann. Natürlich darf man sich nicht ausruhen und muss kontinuierlich gute Spiele bringen, aber PS5 und Xbox2 werden eher nicht am Erfolg der Switch kratzen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von blither ()

    • Ich kann nur für mich sprechen, aber bei mir haben beide Next-Gen Konsolen einen sehr schweren Stand.

      MS bringt seine Spiele mittlerweile auf den PC und auch auf die Switch. Ich kauf mir lieber einen neuen Laptop in ein oder zwei Jahren als eine neue Xbox. MS hat da wenig bis keine Kaufanreize.

      Sony ist bei mir komplett unten durch, seit sie willkürlich japanische Spiele zensieren und japanischen Entwicklern schaden. Außerdem sind viele ihrer First-Party Spiele eh nichts für mich.

      Next-Gen ist für mich daher PC & Switch. :D
      SW: 2937-6131-1128
      Discord: 7498
    • @KlaBooster
      Da die PS5 abwärtskompatibel zur PS4 sein wird und die Xbox Scarlet(s) sehr wahrscheinlich auch, dürfte es an Spielen nicht mangeln. Deshalb denke ich das die Next Gen sich gleich oder sogar schneller verkaufen wird als PS4/Xbox One.

      Da bin ich echt gespannt wie Nintendo da entgegen wirken will.
      Most Wanted Switch Crossovers:

      Grand Theft Mario Collection
      Assassines Shiek
      Call of Metroid
      Beyond Good & Donkey Kong
      Gears of Advanced Wars
      The Last of Toads
      Captain Toad: Dungeon Keeper
      The Legend of Dark Souls: Praise the Sun
    • Zitat von KlaBooster:

      Von mir aus auch mit einer "New" Pro Switch Variante.
      Viel wichtiger wären neue Spiele, sonst fühlen sich bisherige Switch-Besitzer vor den Kopf gestoßen. Eine neue Konsole muss echt nicht sein, zumindest jetzt noch nicht.

      Ich persönlich glaube, dass die PS5 und Xbox Two der Switch nicht gefährlich werden, weil die Switch etwas neuartiges ist und die PS5 sowie Xbox Two einfach nochmal das selbe nur mit noch mehr Power. Wer es braucht. Die Power von PS4 und Xbox One würde doch reichen, aber Sony und MS bekommen einfach den Hals nicht voll und wollen immer höher, schneller, weiter. Wo soll das noch enden? Irgendwann werden Konsolen unbezahlbar und der Programmieraufwand immer höher. Dann brauchen Spiele nicht mehr 50 Gigabyte, sondern vielleicht das vierfache an Platz. Eine noch bessere Grafik braucht sehr viel Speicherplatz.

      Man sieht das ja hervorragend vom Übergang der PS3 zur PS4. Erst brauchten die meisten Spiele bis zu 5 Gigabyte und dann auf einmal das zehnfache, bis zu 50 Gigabyte. Manche Spiele wie Red Dead Redemption brauchen sogar satte 100 Gigabyte. Auf der PS5 kann man das sicher nochmal mindestens verdoppeln. Dann passen nur noch 3-4 Spiele auf die Platte.
    • @Masters1984

      Ich schrieb ja auch "mit" ... einer aufgeborten Variante.
      Spiele empfinde ich selbst als sehr wichtig. Trotzdem denke ich an eine New Version, muss sich ja nur um ein besseres Display handeln, oder mehr Arbeitsspeicher für mehr FPS ^^

      Nicht umsonst habe ich meine PS4 Pro und Xbox One X verkauft ... ich zocke damit einfach nicht!

      Die Switch bietet mir soviel mehr an Spielen die auch Spass machen und Abwechslung bieten.

      Trotzdem kaufe ich mir auch eine neue Next Gen Konsole, einfach um zu schauen wie die Games aussehen. :ugly:

      SPIELT AKTUELL: DEAD CELLS
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • @Masters1984
      Du irrst in mehrfacher Hinsicht. Die Hersteller bekommen den Hals schon voll genug, aber die Kunden wollen in der Mehrheit eben nicht technisch für immer stehen bleiben. Die Millionen 4k TV Käufer wollen anständiges Futter und das liefern PS4 Pro und One X nur bedingt.

      Dabei wird auch nicht der Programmieraufwand höher. Der Wechsel der aktuellen Generation auf die nächste wird sich eher in etwa so gestalten und anfühlen wie 8 zu 16Bit. Die maximale Auflösung bleibt gleich (was den selben Speicherbedarf für Assets etc. bedeutet). Es werden nur mehr FPS in höherer Standardauflösung werden. Ob man an Effekten so viel zulegen kann das es relevant wird wage ich zu bezweifeln. Ist ja heute schon der Overkill und man möchte ja ran an die hohen FPS bei UHD Auflösungen.

      Eine Switch Revision muss natürlich unbedingt sein. 2020 wenn Sony und MS mit neuer Hardware kommen ist die Switch einfach nicht alt genug, um einen Nachfolger zu bringen und wenn man den technischen Graben noch weiter aufgehen lässt bekommt man irgendwann nicht einmal mehr Ports der letzten Generation gebacken. Daher würden noch 2019 eine günstige Handheld Switch und 2020 dann eine Switch Pro total Sinn machen. Ich hoffe das es so kommt, denn mit Games allein wird es Nintendo nicht hinbekommen. Ich fühl mich deshalb aber nicht vor den Kopf gestoßen. Was will Nintendo denn nach 2019, wo es dann auch schon Mario Maker, Pokemon Sword&Shield, Fire Emblem, Animal Crossing und Luigi´s Mansion (+ dem was auf der E3 evtl. verkündet wird) gab, noch so wahnsinnig bringen? Ein Metroid kommt dann ja eh noch und dann ist man mit seinen ganz großen Brands doch auch schon fast durch. Danach ist more of the same und vielleicht mal ein Fanliebling wie Pikmin (Verkaufstechnisch aber kein mega Wurf!) drin.
    • @Marz
      Ganz einfach. Es gäbe da noch so viel mehr, was Nintendo bringen könnte. Pikmin 4 zum Beispiel, denn der Vorgänger war der ganz große Wurf, ein richtig tolles Konzept und vereint das beste aus Pikmin 1 und 2. Dann gäbe es da noch IPs, die es auf dem Gamecube noch gab, aber auf der Switch noch völlig fehlen. Ein neues Mario Strikers zum Beispiel, es gäbe da noch so viel was Nintendo herausbringen könnte, das Ende der Fahnenstange ist also noch lange nicht erreicht. Software sells Hardware, so war das schon immer und das wird sich auch nicht ändern. Was bringt einem die tollste Hardware, wenn kein Software-Nachschub zur rechten Zeit kommt?

      Bei der PS5 wird der Programmieraufwand deutlich höher sein und Spiele werden noch viel länger auf sich warten lassen. Auch werden diese deutlich mehr Platz auf der Festplatte beanspruchen. Um das dann wieder auszugleichen bräuchte man ja schon mindestens eine 10 Terrabyte Festplatte. Bei der PS2 reichte noch eine kleine 8 Megabyte Memorykarte zum Speichern von Spielständen. Auf der PS3 war schon eine interne Festplatte verbaut, da reichten noch 500 Gigabyte. Jetzt mit der PS4 reicht nicht mal mehr ein Terrabyte für 10 Spiele. Jetzt kann man sich dann ja überlegen wie das mit der PS5 weitergeht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()