Team Sonic Racing: Wird der neue Charakter Dodon Pa eine Zukunft im Sonic-Universum haben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Team Sonic Racing: Wird der neue Charakter Dodon Pa eine Zukunft im Sonic-Universum haben?

      "Dodon Pa!!" Was klingt wie eine Attacke aus dem Dragonball-Universum ist in Wahrheit ein neuer Charakter, der von Yuji Uekawa speziell für Team Sonic Racing entworfen wurde. Da es nicht allzu üblich für das Sonic-Franchise ist, einen neuen Charakter in einem Spin-off-Titel einzuführen, stellt sich jetzt die Frage, ob der mollige Waschbär nur für Team Sonic Racing eine Lücke füllt, oder auch in Zukunft einen Platz im Sonic-Universum haben wird. Takashi Iizuka, Director vom Sonic Team, äußerte sich in einem von The Sonic Stadium geführten Interview über die weiteren Pläne für Dodon Pa.

      Laut Iizuka sei es nicht damit getan, einen Racer im Sonic-Universum zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, ihr Ziel sei es gewesen, diesen auch in das Sonic-Universum integrieren zu können. Da sie für die Zukunft weitere Sonic Racing-Teile nicht ausschließen, ihnen bei der Entwicklung aber eine angemessene Begründung für die Ausrichtung der Rennen fehlte, entschied sich Iizuka dazu, eine Figur zu erschaffen, die diese Lücke füllt. Mit Hilfe von Yuji Uekawa, dem bekannten Charakter-Designer des Sonic-Franchises, wurde so der anthropomorphe Waschbär Dodon Pa als Zeremoniemeister erschaffen, welcher die Turniere aus eigener Tasche ausrichtet. Sollte es in Zukunft also wieder ein Racing-Turnier geben, so könnt ihr euch sicher sein, dass der reiche Waschbär mit dem Faible für schnittige Schlitten dahinter steckt. Ob man Dodon Pa auch außerhalb der Rennbahn antreffen wird, bleibt jedoch weiterhin abzuwarten.

      Wie gefällt euch der neue Charakter Dodon Pa, habt ihr ihn bereits in euer Herz geschlossen?

      Quelle: The Sonic Stadium
    • Ich finde den ganz Spaßig. Muss aber auch sagen gleich das ich den nur für Spin Off Ableger eine feste Chance gebe. Ähnlich wie dem kleinen Tieger aus Sonic Rush Adventure. War ja auch nur ein Begleiter.

      Aber mal schauen was die Zukunft bringt.

      Das Spiel Allgemein macht nichts falsch ja und es gefällt mir erneut besser als Mario Kart (Transformed hab ich damals mit MKW verglichen da MK8 es noch nicht gab und heute gefällt mir der Team Modus besser Offline als das aktuelle MK8). Unterm Strich wird es nur in der Anfangsphase so bleiben da irgendwann die aktive Spielerschaft fehlen wird. Wobei ich Mario Kart 8 auch nur noch im Clan zocke. Mir gehen nach knapp 1400 Stunden auf der U und nun fast 500 auf der Switch die Strecken auf den Keks. Das Clanleben hält mich da nur noch aktiv :D

      Switch I PC I X-Box One
      Game Challenge 2019 -> Update Online (13.10.)
    • Dodon Pa ist übrigens ein Tanuki, kein Waschbär ;)
      * Klugscheißer mode of*

      Ich den Dicken ganz witzig, und grad für die Rennspiele ist er gut passend, der darf gern weiter vorkommen :thumbsup:
      3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami64
      spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Yo-Kai Watch 3
      Nintendo Network ID: Constantendo64
      Auf Switch wird gespielt: Youkai Watch 4
      Pokémon Sword & Shield are f*cking cancelled! :thumbdown: :cursing:
    • Ich sehe das wie manche Vorredner - für weitere Rennspiele passt der Charaktere ganz gut rein. In der Main-Reihe kann ich ihn mir jedoch nicht so wirklich vorstellen. Finde Sumo Digitals Ansatz mit dem Charakter allerdings sehr löblich, da man dadurch das Sonic-Universum um eine interessante Fraktion erweitert hat, ohne jetzt den Story-Modus spoilern zu wollen. Ich hoffe, das wird nicht einfach wieder fallen gelassen, wie es in der Vergangenheit leider viel zu oft passiert ist.

      Zitat von Hummingtide:

      Ich finde es gibt genug coole Charaktere die man "wiederbeleben" kann. Da braucht es keinen neuen.

      Ich sag nur Babylon Rogues.
      Die Einführung neuer Charaktere vermittelt den Eindruck eines sich erweiternden Ingame-Universums, was ich durchaus beführworte. Ich stimme allerdings zu, dass deshalb keine einmaligen "Wegwerf-Charaktere" konzipiert werden sollten, was bei Sonic in der Vergangenheit leider sehr oft der Fall war. Ich kann in dieser Hinsicht sehr die noch immer relativ neue IDW-Sonic-Comicreihe empfehlen, die direkt nach Sonic Forces angesiedelt ist und das Sonic-Universum meines Erachtens ganz hervorragend behandelt. Dort werden auch einige alte Bekannte wie eben die Babylon Rogues behandelt, ohne dass der Cast überladen wirkt, so wie noch damals bei der Archie-Sonic-Reihe. In der nächsten Ausgabe kehrt sogar Gemerl wieder zurück, den wahrscheinlich kaum noch wer kennen dürfte. :D

      Ich hoffe ja wirklich, dass SEGA sich mit künftigen Sonic-Spielen an der in der Comic-Reihe etablierten Lore betreffend Weltenaufbau, Population und eben Charakteren orientiert. Idealerweise werden die Comic-Writer gleich für das nächste Spiel eingestellt. Aber so wie ich Herr Iizuka mittlerweile einschätze, hält er von diesen Themen leider nicht viel, sondern will viel lieber ein weiteres Mal die Wisps und Zavok zurückbringen. :P