Darum kann Super Mario Maker 2 nicht online mit Freunden gespielt werden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • jetzt kann man aber auch mal wieder runter kommen.
      Ich soll erwachsen werden?

      Hahaha

      Nö!
    • @Lluvia
      Es gibt schlimmeres. Der Service der PS4 finde ich noch viel schlimmer mit den ganzen sinnlosen PS+ Spielen, die kein Mensch braucht. Man könnte es doch für alle günstiger machen, die keine PS+ Spiele haben wollen. Kostenlos sind diese nämlich auch nicht, die sind im Preis inbegriffen.

      Super Mario Maker 2 ist nichtmal erschienen und es wird schon in Grund und Boden gehatet, dann kaufe es doch nicht. Nicht jeder ist die Zielgruppe von allem. Ich bin nicht die Zielgruppe von Pokemon und den meisten Indie-Spielen. Klar kann man bestimmte Dinge kritisieren und zwar konstruktiv, manche sind aber eher destruktiv und geben diesem Spiel nichtmal eine faire Chance, urteilt erst, wenn ihr auch selbst Hand anlegen konntet, alles andere wäre einfach nicht fair.

      Viele reduzieren dieses Spiel nur auf den Onlinemodus, auf andere Aspekte des Spiels wird überhaupt gar nicht eingegangen, das ist sehr einseitig, denn dieses Spiel hat noch anderes zu bieten. Das Nintendo Online selber eher noch rückständig ist, das weiß denke ich jeder, aber ich wundere mich wieso es manchen überrascht, das ist doch von Anfang an so gewesen und nicht erst seit heute.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Masters1984 ()

    • @Masters1984
      wenn man stets die PS4 hinzuziehen muss, um zu versuchen Negativpunkte auf einer Konsole zu relativieren (z.B. miese Technik, mieser Onlineservice),... naja.

      Hier geht es um die Switch, um Mario Maker 2, um die Onlinefunktionen, dass man nicht mit einem Freund zusammen online spielen kann und um die Begründung seitens Nintendo. Du magst PS+ nicht? Absolut ok, das ist dein persönliches Ding, hat aber mit der Sache hier 0,00 zu tun.

      Ich freue mich riesig auf das Spiel. Aber im Jahre 2019 online mit Leuten spielen zu können, aber nicht mit Freunden, das ist mal was ganz Neues und die Begründung sehr kreativ. Oder anders ausgedrückt, das worum es hier geht - Onlinespiel mit Freunden geht nicht + Begründung - dürfte auf der Bullshitskala sehr weit oben stehen. Das drücken die Leute hier aus und das zu Recht.
    • @Masters1984
      Ich kritisiere nicht das Spiel an sich, sondern den Onlineservice. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass das Spiel echt gut wird.
      Wäre der Onlinemultiplayer, mitsamt diesen Features, weiterhin kostenlos, so würde ich gar nichts dagegen sagen.

      Aber die Tatsache, dass ich dafür wirklich 20 Euro gezahlt habe, fühlt sich einfach vollkommen falsch an... es fühlt sich nicht richtig an... fast so wie das Ende von Game of Thrones. ||
    • @Cyd
      Die Leute reduzieren dieses Spiel nur auf den Onlinemodus und andere Aspekte dieses Spiels werden gar nicht beachtet. Wäre es besser gewesen den Onlinemodus komplett wegzulassen? - Die Leute hätten dann etwas anderes gefunden. Leute nochmal: Es geht doch primär ums Bauen und Teilen von Leveln. Das ist der Sinn und Zweck von Super Mario Maker. Der Onlinemodus ist ein Bonus, der nicht hätte sein müssen, aber es gibt wenigstens einen und es gibt einen Couch-Coop, heutzutage auch nicht mehr selbstverständlich.


      Zitat von Lluvia:

      Ich kritisiere nicht das Spiel an sich, sondern den Onlineservice. Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass das Spiel echt gut wird.
      Das ist aber nicht das Problem des Spiels, sondern ein generelles Problem, dass die Switch hat.
      Hier wird wieder aus einer Mücke ein Elefant gemacht und maßlos übertrieben. Klar ist es ärgerlich, wenn grundlegende Funktionen noch fehlen, aber das Spiel an sich trägt nicht die Schuld daran, da ist etwas völlig anderes im Argen, was man beheben sollte.


      Zitat von Lluvia:

      Aber die Tatsache, dass ich dafür wirklich 20 Euro gezahlt habe, fühlt sich einfach vollkommen falsch an... es fühlt sich nicht richtig an... fast so wie das Ende von Game of Thrones.
      Hast du keine anderen Spiele wie Splatoon 2, Arms, Mario Kart 8 Deluxe, Super Smash Bros, die du Online spielen kannst? Wenn ich nur ein Spiel hätte, was Online ginge, dann wäre mir das vermutlich auch zu teuer. Game Of Thrones ist generell eine Serie, der ich gar nichts abgewinnen kann. Verstehe den Hype dahinter absolut gar nicht.
    • Ich finde es sehr gut, dass sich die Leute nicht nur hier auf ntower wegen dieser Sache zu Recht beschweren und Nintendo dafür kritisieren. Hoffentlich kommt das auch bei Nintendo an und es wird gepatcht, die Begründung von Nintendo ist völlig absurd und leicht zu umgehen.
      Switch: 2937-6131-1128
      Discord: Orikuro#7498
    • Zitat von Masters1984:

      Die Leute reduzieren dieses Spiel nur auf den Onlinemodus und andere Aspekte dieses Spiels werden gar nicht beachtet.
      Könnte es - Achtung, gewagte These! - eventuell vielleicht unter Umständen daran liegen, dass es hier in der News einzig und alleine um den Onlinemodus geht? Ich weiß es nicht...
    • Zitat von DarkStar:

      Ich finde es sehr gut, dass sich die Leute nicht nur hier auf ntower wegen dieser Sache zu Recht beschweren und Nintendo dafür kritisieren. Hoffentlich kommt das auch bei Nintendo an und es wird gepatcht, die Begründung von Nintendo ist völlig absurd und leicht zu umgehen.
      Konstruktive Kritik ist wichtig und auch richtig, nur ist das ein generelles Problem, das NSO hat und betrifft nicht nur dieses Spiel. Man müsste den gesamten Service überarbeiten, es scheint daher wohl doch komplizierter zu sein, sonst hätte sich Nintendo dieses Problems schon längst angenommen.

      Mein Wunsch, den ich an Super Mario Maker 2 habe ist, dass ich so gut wie alle Elemente des ersten Teils wiederbekomme und ich meine Level mit anderen Teilen kann und diese dann hoffentlich auch für gut befunden werden. Ich weiß, dass mir noch sehr viel an Talent fehlt, aber ich gebe mir immer große Mühe, auch wenn meine Level nicht fehlerfrei sind.
    • @Masters1984
      Nintendo ist am Hate doch einfach komplett selbst Schuld. Der Online Modus wurde in der Direct als grosses Feature beworben und jetzt teilen sie uns im Nachhinein mit, dass man ausschliesslich mit Randoms Online zocken kann. Zudem begründen sie dies mit einer der bescheurtsten Austede, die ich je gehört habe. Wir sind nun im Jahr 2019, wo es einfach selbstverständlich ist, dass man ein Spiel mit Online-Multiplayer auch mit Freunden spielen kann. Ist doch dann klar, dass die Leute dies kritisieren. Nur so kann Nintendo seinen Fehler einsehen und die Fans mit einem Patch zufriedenstellen.

      Klar ist der Online-Multiplayer nicht das Kernfeature des Games, aber für einige ist er nun einmal ein extrem wichtiges Feature. Ich persönlich werde mir das Spiel auch zulegen, da es sowieso grossartig werden wird. :D Das ganze hier hinterlässt aber doch einen faden Beigeschmack und fühlt sich einfach falsch an.
    • Zitat von saurunu:

      Na ja SMM2 ist wirklich nicht das klassische Online-Multiplayer Spiel.

      Es macht mir auch kein Spaß bei Jump n Runs durch die Level zu hetzen.

      Mich persönlich juckt das jetzt nicht so arg.
      Genau das ist der Punkt. Außerdem stelle ich mir das sehr schwierig vor, weil viele Level nicht einfaches von links nach rechts rennen ist, sondern auch Aufmerksamkeit erfordern, indem Rätsel gelöst und Objekte wie rote Münzen gefunden werden um weiterzukommen. Immerhin gibt es ja einen Onlinemodus, wenn auch nicht gegen Freunde. Man hätte es meiner Meinung nach gar nicht reinnehmen müssen, weil der Fokus woanders liegt. Bei Splatoon 2 hingegen liegt der Fokus ganz klar auf den Onlinemodus, da sind Spiele gegen Freunde Pflicht.
    • Zitat von Masters1984:

      Bei Splatoon 2 hingegen liegt der Fokus ganz klar auf den Onlinemodus, da sind Spiele gegen Freunde Pflicht.
      Für mich sind Onlinespiele mit Freunden IMMER Pflicht. Ich habe weit mehr Spass daran einen Freund zu besiegen, anstatt eines Wildfremden am anderen Ende der Welt. :troll:
      Für mich ist das eine Grundfunktion, die zu einem Onlineservice gehört.
      PS+ sehe ich ähnlich, die ganzen Spiele, die im Abopreis inbegriffen sind interessieren mich nicht, da würde ich auch lieber 20€ zahlen und auf die verzichten.
      Mario Maker 2 ist ganz bestimmt kein schlechtes Spiel, aber ich habe absolut keinen Bock mehr für Nintendos miesen Service auch nur einen Euro zu zahlen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob MM2 ohne Onlineservice Sinn macht. Das Teilen von Levels ist eine wichtige Komponente und wenn ich nur dafür 20€ im Jahr raushauen muss, dann ist mir das auf Dauer zu teuer. Wenn jetzt also ein Spiel ohne den Onlineservice nur bedingt spielbar ist, dann werde ich ab jetzt verzichten, denn das Abo wird nicht verlängert. Ausser Nintendo wacht bis September doch noch auf und verbessert den Service massiv, würde ich aber nicht darauf wetten...
    • Zitat von Ande:

      Für mich sind Onlinespiele mit Freunden IMMER Pflicht. Ich habe weit mehr Spass daran einen Freund zu besiegen, anstatt eines Wildfremden am anderen Ende der Welt.
      Da bin ich auch ganz bei dir, ich spiele Online auch viel lieber gegen Leute, die ich persönlich kenne.
      Mir ging es nur primär darum, dass es bei Super Mario Maker 2 eher primär ums Bauen und Teilen geht. Die Kritik an Nintendo Switch Online ist auf jeden Fall berechtigt und ich möchte niemandem das Recht nehmen dazu Kritik zu äußern, mir geht es nur um das Spiel an sich und da ist mir ein Online-Multiplayer nicht so wichtig. Ganz anders bei Spielen wie Splatoon 2, da finde ich sowas essentiell. Ich würde mich aber natürlich trotzdem darüber freuen, wenn fehlende Features wie Online mit Freunden noch nachgepatcht wird, denn jeder zufriedene Kunde ist gut für die Verkaufszahlen dieses Spiels.

      Das erste Super Mario Maker ließ damals auch noch sehr vieles vermissen. Unter anderem die roten Münzen, die Schlüsseltüren und vorallem die Checkpoints. Das kam auch alles erst mit einem Update, also besteht Hoffnung, das Nintendo auf diese Kritikpunkte reagieren wird. Auch gibt es ja noch das Threehouse-Event, da werden bestimmt auch namhafte Let's Player anwesend sein, die solche Dinge ansprechen werden.
    • Ich find es lächerlich wegen einem wegfallendem Feature das Spiel komplett zu boykottieren. Ich denke man kann auch ohne dieses Feature Spaß am Spiel entwickeln. Ist nur meine Meinung.