Minecraft: Story Mode wird Ende Juni aus allen Online-Stores verschwinden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Minecraft: Story Mode wird Ende Juni aus allen Online-Stores verschwinden

      Nach der Pleite und der Auflösung des Studios Telltale Games (wir berichteten), werden die Spiele Minecraft: Story Mode als auch Minecraft: Story Mode - Staffel Zwei aus dem Nintendo eShop verschwinden. Dies betrifft nicht nur die Wii U, sondern auch die Nintendo Switch. Ab dem 25. Juni 2019 ist es nicht mehr möglich, die Spiele runterzuladen als auch zu updaten, das heißt bis zu dieser Deadline solltet ihr euch den Titel auf eure Konsole runterladen, solltet ihr das noch nicht gemacht haben. Dies betrifft übrigens alle Plattformen, denn auch Smart-Geräte als auch PC und andere Konsolen sind von dieser Maßnahme betroffen. In wieweit dies andere Telltale-Spiele betrifft, ist noch unklar.

      Wie ist eure Meinung zu dieser Handlung?

      Quelle: Minecraft
    • schon hart, man kann sie nichtmal mehr updaten geschweigeden laden wenn man sie GEKAUFT hat?
      Downloadversionen sind schon was tolles <X
      Muss ich mal die Retailversionen schnell noch kaufen das ich die hab
      3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami64
      spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Yo-Kai Watch 3
      Nintendo Network ID: Constantendo64
      Auf Switch wird gespielt: Youkai Watch 4
      Pokémon Sword & Shield are f*cking cancelled! :thumbdown: :cursing:
    • Ich fände es sehr schade, wenn die Telltale Spiele dauerhaft verschwinden. Hoffentlich erwirbt jemand die Rechte und verlegt sie erneut.

      Aber das zeigt auch wieder welche Nachteile(neben den ganzen Vorteilen) der Digitalmark mit sich bringt. Habe beispielsweise das Telltale Game of Thrones Spiel auf DVD. Allerdings muss man auch hier die letzte Episode herunterladen. Wenn das Spiel irgendwann auch aus den Shops genommen wird nutzt mir auch die Details Variante nichts mehr ...
      „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert.“
      -Oscar Wilde über die Nintendo Switch-
    • Und da offenbart sich das Problem von reinen online Spielen. Ich finde es irgendwie schade. Vielleicht sollte man über Gesetze nachdenken, wie Firmen und Plattformbetreiber dazu verpflichtet werden könnten diese Inhalte für immer zur Verfügung stellen zu müssen. Es gäbe da durchaus Möglichkeiten. Auch so etwas wie die Wii Shop Abschaltung halte ich für nicht korrekt. Aber so lange es da keine Gesetze gibt wird sich nichts ändern und das sich die Politik für Videospiele interessiert (außer man kann sich negativ darüber aüßern) wäre mir neu.
    • @Talo17
      In dem Fall ist es kein reines Onlinespiel, ist selbst als Disc käuflich wie andere TellTale Spiele auch^^

      Und selbst wenn, gesetzlich wird man das ganze nie als "für immer" verankern können. Allein bei Lizenen, die auslaufen oder wenn der Entwickler wie hier Pleite geht. Das "Problem" haben selbst die Streamingplatformen Netflix & Co.

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Das ist aber auch für digital ungewöhnlich. In den meisten Fällen können digital gekaufte Spiele die aus Shops entfernt werden müssen wenigstens weiter heruntergelden werden wenn man sie bereits gekauft hatte.
      Es wird zwar nicht passieren, da der Streitwert nichtig ist, aber es wäre echt spannend wenn mal jemand gegen sowas klagen würde und Zugriff auf sein Spiel verlangen, oder zumindest Geld zurück fordern würde.
      In den AGB mag zwar ne Klausel für so nen Fall stehen, aber in AGBs steht jede Menge Quatsch der vor geltendem Recht und Gerichten keinen Bestand hat.
      Generell wäre hier mal an der Zeit die Gesetze und Verbraucherschutz zu modernisieren wo immer mehr digital erworben wird und man als Käufer von Software eigentlich nur noch Mieter ohne Sicherheit und Rechte ist.
    • Hoch lebe die Digitaldistributionen und die ganzen Digitalkäufer, die ihr Leben mit Lizenzkäufen bereichern. Irgendwie habe ich keine Lust, das weiter auszuführen. Sehr wahrscheinlich werden wieder die selben hier ankommen und schreiben, dass das alles doch nur ein Ausnahmefall ist, oder dass hier und da geklagt werden sollen.

      Meine Damen und Herren, im AGB steht viel Quatsch, das stimmt. Aber soviel Quatsch nun auch wieder nicht, als dass es nichtig wäre, sonst hätte man bereits vor 10 Jahren geklagt. Die ewige Sprüche, dass man hier klagen müsste, sind Null und Nichtig, wenn bis jetzt nicht einmal das Verbraucherschutz eingeschaltet hat und irgendwie eine Unrechtsmäßigkeit beobachtet hätte. Wer akzeptiert, dass man lediglich eine Lizenz zum Spielen kauft, der hatte eben bis jetzt nur die Lizenz gehabt, bis der Zeitpunkt gekommen ist, dass sie nicht mehr gültig wird. Wer das Spiel physisch gekauft hat, darf sich glücklich schätzen, nicht zu denjenigen zu gehören, die in die Röhre schauen. Spätestens seit Einführung von Steam sollte diese Tatsache eigentlich selbst derjenige in der letzten Reihe es mitbekommen haben, wie es wirklich läuft.
    • Ich vermute mal, dass auch die Retailfassung aus dem Verkehr gezogen wird. Solche drastischen Massnahmen sind meistens auf das Urheberrecht zurück zu führen.

      Da sieht man vor allem auch die Gefahr von Telltales Geschäftsmodell. Selbst wenn das Unternehmen nicht Pleite gegangen wäre, hätte so etwas jederzeit passieren können. Lizenzspiele sind immer vom Lizenzgeber abhängig.

      Letztendlich war die Fixierung auf Lizenzspiele auch der Grund für den Untergang Telltales.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Das suckt ziemlich und ist ein wirkliches Problem. Ich überlege auch mehr Retail wieder zu kaufen, nachdem ich bisher 90% Digital gekauft habe. Allerdings mehr im Falle das ich Spiele wieder verkaufen kann. Ich bereue es Smash gekauft zu haben digital. Würde es am liebsten wieder verkaufen können. Auch wenn es ein gutes Spiel ist, es passt nicht zu mir.
    • @Njubisuru
      Wobei es bei Retail Spielen das gleiche Problem ist. Allein Spiele wie Overwatch werden irgendwann wertlos sein, wenn die Server offline sind.
      Zumal man Retail auch nur die Lizenz erworben hat, für den Gebrauchtverkauf ist der Aufwand einfach zu groß (es sei den, man heißt Bethesda), um als Entwickler für jedes Vorhaben vorzugehen.
      Nicht umsonst steht auf den meisten Rückseiten, dass der Verkauf nicht erlaubt sei ohne entsprechende Zustimmung seitens Hersteller/Entwickler.
      Etwas, was MS mit always-on umsetzen wollte, jetzt verhindert wurde, aber nur eine Frage der Zeit ist, was aber derzeit einige wie Ubisoft umsetzen und keiner beschwert sich

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.