Atlus: Persona 5 Royal nur für PlayStation 4 geplant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Atlus: Persona 5 Royal nur für PlayStation 4 geplant

      Spätestens nachdem Joker als DLC-Kämpfer für Super Smash Bros. Ultimate angekündigt wurde, forderten Fans und solche, die es werden wollten, eine Nintendo Switch-Version des renommierten RPGs Persona 5. Das von Atlus entwickelte Spiel erschien ursprünglich für PlayStation 3 und PlayStation 4 und dient als Vorlage für die Spin-off-Spiele Persona 5: Dancing in Starlight und Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers. Letzteres wird sowohl für PlayStation 4 als auch Nintendo Switch erscheinen. Allerhand Gerüchte und Spekulationen heizten die Fan-Gemeinschaft auf der Nintendo Switch auf.

      Am 31. Oktober 2019 in Japan, erst 2020 im Westen schließlich möchte die japanische Spieleschmiede Atlus ihren bisher erfolgreichsten Persona-Titel komplett überarbeitet auf den Markt bringen. Diese neue Spieleversion nennt sich Persona 5 Royal und soll ein weitaus verbessertes und deutlich erweitertes Spielerlebnis bieten. Ende März wurde das Spiel enthüllt, jedoch nur für PlayStation 4-Konsolen, nicht aber für die Nintendo Switch. Und wenn es nach Atlus' aktuellem FAQ zum Spiel geht, wird dies auch erst einmal so bleiben. Darin dementierte man nämlich Pläne, das Spiel außerhalb der PlayStation 4 zu veröffentlichen. Im Moment bleibt die Persona-Kernserie auf PlayStation-Konsolen zuhause.

      Das FAQ verriet übrigens zudem, dass Persona 5-Besitzer ihre Speicherdaten nicht auf Persona 5 Royal übertragen werden können. Solange sich aber Speicherdaten des Originalspiels auf eurer Konsole befinden, werdet ihr beim Start von Persona 5 Royal eine spezielle Belohnung erhalten, heißt es. Des Weiteren können alle für Persona 5 erworbenen Zusatzinhalte auch in der neuen Spieleversion verwendet werden, nachdem man den geringen Aufpreis von umgerechnet 8 Cent pro DLC-Inhalt bezahlt hat.

      Würdet ihr Persona 5 (Royal) gerne auf der Nintendo Switch spielen?

      Quelle: Gematsu
    • Das macht Jokers Auftritt in Smash Bros skurriler, zumal die Persona-Serie kaum was mit Nintendo zu tun hat :ugly:

      Und an diejenigen, die enttäuscht sind, dass Persona 5 nicht für die Switch kommt:

      Es ist Atlus, der selbe Verein, der der Meinung war, dass es besser wäre eine Erweiterung von Cathrine im Jahr 2018 auf der PS Vita statt auf der Switch zu veröffentlichen (das Resultat davon: Die PSV-Version hat sich nur 5k in Japan verkauft und wird auch nicht im Westen erscheinen).

      Atlus ist willkürlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Frog24 ()

    • @Internetzwerg
      Naja, der Warriors Ableger oder auch Persona Q 1 und 2 ist nicht gerade kostenlose Werbung.
      Da hat die Smash Bros. Community seit Jahren einfach die falschen Erwartungen, ein Cloud der erst nach Jahren das Hauptspiel auf der Switch bekam, aber vorher Jahrelang auf Smash Bros dank Spin-Offs war.
      Bei Castlevania genauso, abgesehen von der Collection waren die letzten Ableger eine Nebengeschichte auf dem 3DS, deren Hauptreihe auf PS360 ist sowie ein Kampfspiel auf der Wii...

      Wer aufgrund Charaktere irgendwas erwartet, hat den Blick für die Realität verloren.
      Einzig Sonic, Pac-Man und Bayonetta sind dauerhaft auf Nintendo Platformen vertreten. MegaMan ist eher Mitleid, da Capcom ihn wirklich links liegen lässt die letzten Jahre

      @Phaaze
      Von "verdient" kann nie die Rede sein, da Gastauftritte eines bleiben: Gäste.
      Sie verpflichten zu gar nichts, nur weil sie irgendwo auftreten. Trifft übrigens auf so ziemlich jeden Gastauftritt in jedem Spiel zu, sei es Smash Bros, Soul Calibur, Tekken, Mortal Kombat oder auch Sonys All-Star Battle Royale.
      Selbst Ralphs Auftritt im letzten Sonic Racer hat keine Relevanz.

      Nintendo Fans sind in dem Punkt einfach zu unrealistisch xD

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Da die frage einscheind sehr oft noch gestellt wird
      Der grund warum Joker in smash ist liegt nicht an nintendo sondern bei sakurai, zwar hat er nintendo erlaubt sich 4 charaktere auszusuchen aber dürfte dafür noch einen ausuchen.
      Und da er in der entwicklung viel persona 5 gespielt hat und ein fan worde konnte er sich das nicht verkneifen.

      Ich bitte aber ihn nicht die schuld dafür zu geben, er macht nicht Atlus Entscheidungen und insgeheim hätten wir alle unseren liebling charakter drin, egal wie unrealistisch es sein mag.



      Bei den Artikel, muss man sich das glaube ich so vorstellen das sie wahrscheinlich ein blid davon haben das zmb mario oder zelda spiel auf einer playstation 4 zu finden ist, denken dan aber auch gleichzeitig nicht nach das sie durch die spin offs und gast auftritte ihr eigenes gestzt gebrochen haben und sehr viel fans von der nintendo seite geholt haben, die nie das spiel spielen können da sie sich erstmal für ein spiel ne ganze konsole kaufen müssen.
    • @Wowan14
      Natürlich braucht ein Port Arbeit. Warum macht man sich aber bei "Persona Warriors" die Mühe? Die Switch hat mit Fire Emblem und Hyrule Warriors bereits 2 solche Titel, was klassische RPGs angeht ist aber Luft nach oben. Octopath, FF7 und Xenoblade liefen ja auch nicht schlecht, Mit Persona ginge man da wohl kein grosses Risiko ein, vor allem in Japan. Die Entscheidung, nur das Spin off zu bringen halte ich für fragwürdig.
    • @Sib

      Ich gebe dir da Recht was das betrifft aber bisher war jeder Third Party Charakter in irgendeinerweise auf einer Nintendo Plattform.

      Kann mir gut vorstellen, dass andere Entwickler eben solche Charaktere einfügen um einen Überraschungseffekt erzeugen zu können ohne wirklichen Hintergrund wie eben Mortal Kombat oder Soul Calibur.

      Liegt eventuell auch daran, dass ich Joker einfach nicht mag. :P
    • @Sib bei cloud ist es so das er (zumindest für mich) die final fantasy serie kennzeichnet die nintendo mal viel bedeuted hat, und er ist auch in andern spin offs aufgetreten auf nintendo konsolen.
      Bei castlevania, hallo ein nes klassiker und ein ziemlich beliebter.

      Ich muss aber auch sagen das der 3ds spin off teil schon für mich ausreicht um zu sagen das joker in smash darf
    • @Phaaze Einen Charaktere jetzt deswegen nicht zu mögen nur weil der Hauptteil nicht für Switch kommt ist schon irgendwie sehr eigensinnig und stures Denken weil anscheinend hast ihn ja gemocht wenn du "mittlerweile" schreibst.
      Verstehe zwar das man manche Spiele gerne auf seiner Konsole spielen will aber wenn ich unbedingt manche Spiele spielen will sollte man sich vlt überlegen sich die Konsole zuzulegen wo es das Spiel gibt wenn es nicht gerade nur um ein einziges Spiel geht.
      Wäre das gleiche wenn Sony oder Microsoft Spieler meckern würden das Mario Nintendo exklusiv ist.
      Zum Glück bin ich ein Allround Spieler und hab solche Probleme nicht^^